Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 18. Dezember 2017, 22:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:07 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 9. Oktober 2017, 11:12
Beiträge: 3
Hallo Zusammen,

ich habe zu feuchtes Buchenholz geliefert bekommen. Das Holz fühlt sich klamm an, die Rinde löst sich nicht, es zischt, macht nicht warm und verrußt den Ofen.
Das Meßgerät zeigt 29 % Feuchte an. Der Händler meint, man solle es portionsweise innen nachtrocknen. Gibt es Erfahrungen wieviele Tage ich einplanen muss um ca 10 % neben dem Ofen, den ich in der Zeit mit Holzbriketts befeuern würde, bei einer durchschnittlichen Raumtemperatur von 22 C° (beim anfeuern natürlich etwas mehr) und 65% Luftfeuchte (weniger wirds im Moment nicht) rauszudampfen?

Viel Grüße und schon mal Danke für Eure Antworten!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:18
Beiträge: 5182
Wohnort: Weinsheim RLP
Wenn du Ofenfertiges Brennholz bestellt hast lass den Händler das Holz wieder abholen.

_________________
bis denne :wink: :wink: :wink:

Gut Holz

Heiko :wink: :DH:

Holz kann man Niemals nie nicht genug haben
Nur langsam zu wenig Lagerfläche

:stihl: 023

:stihl: 260

Holder B 10

Eicher Schmalspur Allrad

Kegelspalter

u.s.w.


Zuletzt geändert von Holzheizer68 am Dienstag 10. Oktober 2017, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:52 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 13:12
Beiträge: 105
Wohnort: waldloses Flachland
2 bis 3 Monate sollten reichen, wenn das Holz fein gespalten ist.
Mal ehrlich: 29% ist ganz schön viel.
Hast Du mal einen Klotz gespalten und in der Mitte die Feuchtigkeit gemessen?
Wenn du das Holz trocken lagerst, kannst du das frühstens im nächsten Jahr verbrennen....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:56 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 466
Wohnort: 41468 Neuss
Diesen Winter nur mit den Briketts heizen und das Holz erst im nächsten Winter nutzen. Da würd' ich aber nichts mehr bestellen, besser noch selber machen. Da weiß man was man hat....

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher und 372XP (ohne x-torq); :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler;
BECCHIO & MANDRILE (Weinberg-)Mulcher; AGRITEC Bodenfräse;
PLATZ-MAX Reitbahnplaner; Forst-, Weiden- und Reitbahnservice
für: http://www.rsv-neuss.de http://www.teamneuss.de https://www.pferdesportzentrum-krefeld.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 4974
dieses Holz darf Dir kein Händler als "ofenfertig" verkaufen

:Vertrau mir:

dass für Scheitholz ein Grenzwert von 25 % für den Feuchtegehalt nicht überschritten werden darf. (§ 3 Abs.3 1.BImSchV) Mit der Festlegung eines max. zulässigen Feuchtegehalts von 25 Prozent wird die Anforderung aus der alten 1.BImSchV konkretisiert


http://www.gidf.de

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9945
Wohnort: Österreich
Was für einen Ofen hast du? Ich lege regelmässig feuchte Holz auf den Ofen bevor ich es reinwerfe. Die ~30min "Vorwärmzeit" bringen meiner Meinung nach recht viel.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:18
Beiträge: 5182
Wohnort: Weinsheim RLP
Wenn ich mir (§ 3 Abs.3 1.BImSchV) durchlese stehen mir die Haare zu Berge :schreck:

Da steht doch tatsächlich das Spanplatten und andere unschöne Sachen verbrannt werden dürfen :kopfschuettel:

_________________
bis denne :wink: :wink: :wink:

Gut Holz

Heiko :wink: :DH:

Holz kann man Niemals nie nicht genug haben
Nur langsam zu wenig Lagerfläche

:stihl: 023

:stihl: 260

Holder B 10

Eicher Schmalspur Allrad

Kegelspalter

u.s.w.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3686
Wohnort: KC / Oberfranken
Erst ab einer bestimmten Heizleistung die irgendwo um oder üner 40 Kw liegt.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 9945
Wohnort: Österreich
Kann mir auch gut vorstellen das in einem Holzvergaser recht wenig Probleme sein müssten.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3686
Wohnort: KC / Oberfranken
Steht unter anderem hier, n paar Seiten weiter
https://www.gesetze-im-internet.de/bims ... 0/__5.html

Und laut Aussage eines großen Brennholzunternehmens hier in der Gegend heißt ofenfertig nicht gleich trocken. Ofenfertig bedeutet nur, bereits gesägt und gespaltet.
Obs stimmt? :KK:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 10:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 9. Oktober 2017, 11:12
Beiträge: 3
Danke für die Antworten.
Ich dachte es mir, das das mit diesem Jahr verbrennen wohl nichts mehr wird.
Zurückgeben ist leider keine Option da wir alles die Treppe hoch schleppen müssten.
Der Ofen ist übrigens ein Luno von Hase, das alte Model.
Gemessen habe ich mehrere frisch gespaltene Scheite. Gegenproben mit Holz vom Baumarkt zeigen das das Meßgerät die richtige Tendenz anzeigt: 14,8% für kammergetrocknetes Holz.
Ich habe ein Paar Scheite auf dem Ofen liegen und teste wie lange es braucht bis sie annehmbar abbrennen nachdem mit Hartholzbriketts ein Glutbett geschaffen wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 14:09
Beiträge: 7886
Wohnort: Kerpen bei Köln
Ob der Händler dir das Holz als trocken oder frisch verkauft hat, wirst du ja selber am besten wissen, wilde Spekulationen sind hier fehl am Platze.

Du schreibst ...... Zurückgeben ist leider keine Option da wir alles die Treppe hoch schleppen müssten.
Hört sich für mich danach an, als ob das Holz innen, vermutlich im Keller !? fertig getrocknet werden soll, dat is keine gute Idee :kopfschuettel:
Buche stockt sehr gerne und sehr schnell, wenn nicht genug Luftzirkulation stattfindet :!:
Trockenes Holz kann man innen zwischenlagern, aber frisches oder noch nicht richtig durchgetrocknetes Holz solle immer draußen trocknen, an einem möglichst windigen und sonnigen Plätzchen, also auch nicht in der Garage oder dergleichen, Carport wäre noch ok.
Bei optimalen Bedingungen könnte die Buche bis Februar bei 20% angekommen sein, bis dahin würde ich von irgendwelchen Exprimenten, das Holz doch noch irgendwie ans Brennen zu bekommen, eher absehen. Erstens kommt dein Ofen gar nicht richtig auf Temperatur und am Ende hast du noch alles versaut, dat is von vorn bis hinten großer Käse :DR:

Lass das jetzige Holz noch ein paar Monate draußen trocknen und besorg dir zum Überbrücken irgendwo trockenes Holz, auch wenn das finanziell vielleicht grade etwas weh tut.

_________________
Cheers
Kalle

"It always seems impossible until it's done" Nelson Mandela

Chris: :stihl: 261 CM ported
Yannik: :stihl: 230
Kalle:
:makita: 4030A + 4050A
2 x Hitachi CS 38 EL
Hitachi CS 40 EM
:stihl: 241 CM
:stihl: 024 avs
:Husky: 242 XP ported
:Husky: 262 XP
:Husky: 365 X-Torq ported

MS 460, 281, 385 in Arbeit
SugiHara und Tsumura :GG:
BRAVO Meterholz E-Karre
OX 630 H-2757 + 2x Fiskars 1500 Pro
Wadra Seilzug
Sprinter 211 CDI + 2,7 to Saris Kipper
ETA SH20 Holzvernichter
Echtholz Grillfanatiker
Es gilt das © für meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 17:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 9. Oktober 2017, 11:12
Beiträge: 3
Das Holz sitzt draussen neben der Gartenhütte, überdacht. Ich verwende zu Zeit Holzbriketts, die kann man im Keller lagern. Die sind sehr trocken und zu dem noch eingeschweisst.
Ins Haus käme mir das Holz eh nicht wegen der Sauerei die es macht. Nur kleine Portionen im Korb lagern mal eine Weile drinnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. Oktober 2017, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 1628
Wohnort: Rosenheim
Hängt auch davon ab, ob die 30 % Restfeuchte daher resultieren, weil das Holz noch "grün" / schlagfrisch ist, oder ob es schon mal trocken war und nur wieder vom Regen abgesoffen ist.
Grünes Holz dauert länger.
Wenn's schön mal trocken war, geht das manchmal recht schnell.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Oktober 2017, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 7. November 2014, 11:57
Beiträge: 198
Wohnort: Hessen
Hey,

mich interessiert was Du gekauft hast?
War beim Kauf klar, dass das Holz Ofenfertig ist oder nicht?
Falls ja, würde der Verkäufer bei mir antanzen und das Holz selbst wieder aufladen und ggf. ersetzten. Ich würde mit einem Bier in der Hand daneben stehen und die Arbeit begutachten.

//Daniel

_________________
Es gilt das © für meine Bilder. Das Urheberrecht der von mir verlinkten Bilder unterliegt dem jeweiligen Eigentümern

:Husky: 372 XP (45:63)
:Husky: 345 XP (37:45)
:stihl: 026 (37)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Oktober 2017, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7652
Wohnort: Braunschweig
"Ofenfertig"...

Was ist ofenfertig?

ofenfertig gespalten (muss nur noch 2 Jahre liegen)
ofenfertig getrocknet (direkt für die kommende Heizsaison)

Das wurde ja schon diskutiert, trotzdem hat der TE keine weitere Stellung dazu bezogen, was genau er denn da gekauft hat.
Offensichtlich hat er keine so klaren Absprachen, um Forderungen zu stellen
- am besten wären sie dann auch noch schriftlich auf einer Rechnung, dann lässt sich auch dicke motzen. Wie die "Helden des Biertrinkens" ihre Vorstellungen dann noch durchsetzen, ohne selbst hinterher den kürzeren zu ziehen (Nötigung, ...), wäre auch interessant ;)
War Lieferung frei Bordsteinkante bzw. abkippen auf Auffahrt? Dann hat der Kunde ja ziemlich viele "Gartenkilometer" nicht gemerkt, dass das Holz noch ganz schön schwer ist! Aber Ablieferort ist klassisch auch Abholort bei Mängeln.

Grundsätzlich noch nicht ofentaugliches Holz merkt man eigentlich am Gewicht, entstehen beim anfassen Zweifel, vielleicht auch wegen frisch gespaltener Oberflächen, kann man messen, da macht man sich nicht die Arbeit des einlagerns mit.
Speziell wo das bei Brennholz immer der zentrale Punkt ist (Menge und Feuchtigkeit) und die Feinheiten im Wortlaut liegen (ein Wort mehr oder weniger im Satz ändert die Aussage), klärt man das, so lange der Händler die Ware noch auf dem Hänger hat und man selbst das Geld noch in der Tasche.

Der Rest ist Lehrgeld und wird dem TE nicht wieder passieren.

Wenn der Händler in google, ... geführt wird und die Auftragslage wider Erwarten klar Richtung trockenem Holz sein sollte, ggf. eine Bewertung schreiben aber dabei hart bei den Fakten bleiben. Aufpassen, dass der Fehler nicht bei einem selbst liegt.

Hier verkaufen viele Händler "ofenfertig gespaltenes Holz" und die meisten Kunden wollen es im Frühjahr. Das sind die "Kollegen", die nur einen Jahresvorrat lagern und bei der Prüfung durch den Schornsteinfeger "hart die Kante rasieren", wie er es nennt ;)

Buchenscheite habe ich mal aus Neugierde getestet:
2-3 Monate im staubtrockenen Heizungskeller in der Nähe vom Holzvergaser, dann waren sie auch innen trocken. Mit 10 Stück aus Neugierde um auch mal einzelne zum messen spalten zu können - das kann man machen. Einen relevanten Holzbedarf zum heizen bekommt man so nicht trocken. 1-2 Tage neben dem Ofen erleichtern das anzünden von Holz, das vorher schon mal trocken war und an dem Feuchtigkeit aus der Raumluft kondensiert ist, weil man es kalt rein getragen hat - mehr aber auch nicht.

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Oktober 2017, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3686
Wohnort: KC / Oberfranken
Ofenfertig muß nicht gleich trocken sein. Trocken muß nicht gleich ofenfertig sein.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Oktober 2017, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7652
Wohnort: Braunschweig
Ersteres ohne Einschränkungen würde ich anders sehen, das mit "trocken" ist klar, dann kann noch spalten oder sägen von nöten sein...

Das Thema "ofenfertig" hat der Hotzenwaldlogger ja auch schon recherchiert.

Wer das Wort verkaufsfördernd benutzen und dabei frisches Holz anbieten will, muss halt einschränken und auch dann werden es ausreichend Leute falsch verstehen :roll: ...

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 3686
Wohnort: KC / Oberfranken
In der BimSchV steht aber nicht drin das ofenfertig gleich trocken ist....

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie lange wird es dauern...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 1628
Wohnort: Rosenheim
Bin eh gespannt ob sich der TE noch mal (an)meldet.....

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 2holzwurm77, thomian und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de