Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 23. September 2018, 08:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 13:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
Moin Moin!

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 33-89-2707

Es geht nochmal um dieses Angebot, ich habe mit dem Herren gesprochen, ich darf sogar auf seinem Hof saegen.
Was meint ihr mit dem Preis?

Der 3,7m Stamm ist unten 0,9m, oben 0,8m....dazu eine ganz leichte Kruemmung. Die bekomme ich aber fast weg, wenn ich den Teile auf etwa 2,3 und 1,4m teile.

Sind aber immernoch etwa 120 Euro / Festmeter....
Ist eine Hofeiche, aber die unteren 5 Meter sind schon weg, zweites Stueck.
Jetzt kommts aber: ist im Herbst 05.10. bei einem Sturm entwurzelt worden. Hat das Holz einen Wert als Nutzholz? Dachte ich wollte Balken und Bohlen machen fuer mein Terassendeck. Oder ist das Holz im Oktober "geschlagen" noch zu nass, bzw laesst sich ueberhaupt nicht sinnvoll trocknen?

Irgendwie juckt es mich in den Fingern...aber ist ja schon in dem Bereich, wo viel Arbeit drinsteckt. Ich wuerde in der Gegen Freunde besuchen, haette ich ein kleines Rahmenprogramm.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 14:00 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 128
Hallo,

schau doch mal im Netz nach Preisen für Eichenstammholz aus Deiner Region. Viele Forstbetriebsgemeinschaften
veröffentlichen dort die Preise.

So wie die Stammabschnitte auf den Bildern aussehen dürfte das C-Holz, schlechter sein, die Bilder
sind aber auch nicht sehr aussage fähig. Auf dem einen Bild sieht es nach einem Fauleck aus. Die groben Äste geben
ein sehr rustikales Bild nach dem aufschneiden.

Wieso willst Du 1,40 m und 2,30 m schneiden? Hast Du da schon ein geplantes Projekt?
Wenn nein, kann es sein das es immer zu kurz geschnitten ist, 3,70 ist eher eine unübliche Länge.

Beim umfallen durch den Sturm dürfte nichts gerissen sein, würde man aber auch auf den Stirnflächen sehen.
Zum trocknen brauchen die Bohlen sehr lange mind. 2 Jahre, schnelleres Trocknen könnte zu Rissen führen.

Mit bestem Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 14:09 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
Hallo, danke fuer die erste Einschaetzung!
2,5m ist mein Haenger :) 2,3m der Innenraum meines Transporters.
Da ich 250km fahren muss, moechte ich nicht, dass was rausguckt.

Dieses "Fauleck" habe ich auch gesehen. Ich habe noch ein Bild mehr per Wattsup bekommen, das Fauleck geht nur etwa 1m weit.

Wenn ich die Terasse mache, dann koennte ich mich nach meinen Laengen richten die ich da habe.
Ich schaue mal nach so einer Foersterei...aber das ist hier oben schwierig, gibt ja gar keinen "Wald" an sich, nur diese kleinen Abschnitte zwischen den Feldern.

Ich dachte Nutzholz kann nur im Dezember bis Februar gefaellt warden, da es sonst noch so nass ist, das keine halbwegs vernuenftige Trocknung moeglich ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Mir hat man auf ner Schulung mal gesagt: Eine Hofeiche ist kein Wertholz :mrgreen: 120 Euro würde man bei uns nie bekommen. Ist aber regional unterschiedlich.
Kommt aber natürlich auch darauf an was Du genau machen willst. 120 Euro / Fm + Arbeitszeit + Säge und Sprit usw da kann man sich auch n paar Bretter für kaufen. Ein "wenig" astig ist der ja auch.

Grad mal geguggt: Preis Eiche 2b Fm ca 60 Öggen + Steuer bei uns momentan...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 18:20 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
Ui...das ist ja doch ein Unterschied.
Vielleicht schlage ich mir das ja aus dem Kopf. So dicke Eichen gibts bei uns nur als Hofeichen, oder einzelne Baeume am Waldrand.

Naja, ich bin noch an zwei anderen Angeboten dran. Glaube nicht dass ich da sofort zusagen muss.
Den unteren Teil der Eiche hat er aber schon verkauft fuer aehnlichen Preis.

Ich werde mal versuchen mich zu disziplinieren. Bin soweiso noch im Ausland, kann mich da ja auch naechste Woche noch melden, und erstmal meinem Saegepartner seine Eiche fertig millen, das sind auch noch 2 FM, und dann mal weitersehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-242-6899

Grad gefunden, ca 50 Km von mir weg...manche übertreibens dann doch n bischen...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 23:53 
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 95
Wohnort: 01561
Aber ist schon eine Granate der Stamm.
Wenn du mal ein m³ Bauholz Fichte/Kiefer mit 400 Euro annimmst, sind die 600 Euro gar nicht mehr so übertrieben.

mfg Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 00:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11852
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
So einen Stamm möchte ich als Bauholz nicht haben. Je nach Schnitt ist jeder Ast eine Sollbruchstelle.

Termite, Eichen und Eschen mit Durchmessern von 35-50cm - mit Ästen oder astrein je nach Wunsch - zum Millen im Wald kannst Du bei mir für 50 Euro/FM bekommen. Nimm 3 Tage frei, leih Dir nen 7,5-Tonner, pack das Mill und ein Fass SK drauf und los gehts.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Sowas wurde zu meiner Sägewerkszeit zu Palettenholz weiterverarbeitet oder Stapelleisten.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 23:32 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6107
Wohnort: Süddeutschland
Hab schon besseres Holz zu Brennholz verarbeitet als die Fichte.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 179
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
War wohl zu groß für den Hacker. Aber auch so sind 150€/fm für Fichte schon recht ambitioniert.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 19:51 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6107
Wohnort: Süddeutschland
Also Fichte B/C kostet um die 100 Euro bis 110. Das Zeug ist Palette, weiss da die Preise nicht, aber denke, wird so bei 50 liegen.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 07:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 20:09
Beiträge: 1596
Wohnort: KC / Oberfranken
Staemmchen hat geschrieben:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/stammholz-holz-extravaganter-dicker-stamm-maserstamm-fichte/801353445-242-6899
manche übertreibens dann doch n bischen...


Dann bin ich ja ein richtiger Depp :ohman:

Und ich verscherbe solche Stämme als D-Holz,
und geb meine astigen Eichen mit 30-60´er BHD
zum Brennholzpreis ab.
Nur weil die Sägewerker, Schreiner und WBV sagen
dass das eigentlich keinen Markt hat...

TERMITE,
lass Dir einfach etwas Zeit,
dann findet sich das passende Angebot :Vertrau mir:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Es gibt für alles einen Markt...man muß ihn nur finden....
Musste mal n richtig rustikalten Esstisch aus Eiche bauen. Also zum Holzhändler...die schlecheste Eiche rausgesucht, Zeug das er nicht mal mehr verkaufen würde, eingepackt. Tisch gebaut...

Was bekommt man für D-Holz momentan? Glaub 50-55 Öggen? Wenn man den Preis in den Kleinanzeigen nicht bekommt :pfeifen: mach ich aus sowas Brennholz, trocknen lassen und jetzt um die Jahreszeit als trockenes Brennholz verdingeln :mrgreen: Bei meinen kleinen Waldstücken bekomm ich keinen Mengen für D-Holz zusammen :heulen:
Man glaubt gar nicht wieviele Leute sich wundern warum es jetzt nochmal kalt wird...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 09:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
:groehl:
Herrliche Beitäge :)
"Die passte nicht in den Hacker"

Ja, etwas Zeit lassen ist die Devise.
Nun habe ich hier aus dem Forum 2 nette Angebote bekommen, und noch 2 bei mir in der Nähe, die ich mir angucken kann.

Meine (brilliante) Geschäftsidee ist ja gerade dieses D Holz, das sonst keiner haben will, besonders von Eiche halt.
Für Frühbeete, Gartentische, Pflanztische und DIY ist es ja gut, und man kann grosse Planken und Balken hier fast nirgends kaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Samstag 10. Februar 2018, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8574
Wohnort: Braunschweig
Damit die Geschäftsidee auch ein Geschäft wird, musst du dann aber auch die D-Preise realisiert bekommen.
Je weiter du in Schleswig Holstein nach Norden kommst, desto dünner wird es mit Laubstarkholz, in Dänemark wird es nicht besser.

Das Angebot von Eichsi ist doch super!
Wenn du eine Fuhre ausnutzt, dann lohnt sich das locker und wenn du zu Hause nicht gescheit an solches Holz kommst, musst du halt fahren. Wenn du das Holz zu Raritätenpreis einkaufst, musst du ja eher aufpassen, dass du nach der Veredelung und Ausschuss keine Miesen machst. Gerade bei Hofeichen ist auch gerne mal Stahl drinne und das Holz ist dann erst mal ne Ecke schwarz... mit Verlusten musst du da schon rechnen. Das dann auch noch teuer kaufen - das geht nach hinten los!
Warte mal, ob sowas sich überhaupt verkauft. Eiche kann auch mal nen halbes Jahr liegen, dann sollten die Preise verhandelbar werden.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 11:14 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
@Plinse
Ja...mit Eichsi hab ich schon gesprochen, ich hoffe da kann ich was machen.
Ich verkaufe jetzt meinen 2Tonner Tieflader, und hole mir stattdessen einen 2500KG Hochlader. Hauptsaechlich wegen der groesseren Ladeflaeche, 300x150 statt 260x126.
Dann kann ich Staemme aufladen, so wie man die raufkurbelt ueber eine Rampe auf ein Blockbandsaegewerk. Der neue wird auch ein Heavy Duty, wahrscheinlich ein Anssems PSX 2500.
Damit kann ich dann so 1500-1800 kg aufladen, das ist ja schonmal was, vor allem auch Laengen von bis zu 4 Meter, wenn ich vorne und hinten aufklappe. Dazu noch etwa 1 Tonne im Transporter, wenn ich moeglichkeit hab schon vor Ort Schnittholz zu machen.

So kann ich halt auch mal 200km Anfahrtsweg haben, das kostet mich dann 3 Stunden und 20 Liter Sprit, wenn ich dafuer dann ein oder zwei schoene Staemme ergattern kann, ist das erstmal genau das Richtige. Und auf meiner Einfahrt koennte ich Staemme schoen abladen und da dann direct saegen, ist alles gepflastert, kann ich auch sauberhalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Der Virus hat n neues Stadium erreicht :mrgreen:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Sonntag 11. Februar 2018, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1515
Wohnort: Crimmitschau
Ich kann dir auch nur raten, laß dir Zeit.

Es gibt immer verrückte übertriebene Vorstellungen von Preisen, den oben Verlinkten halte ich für völlig überzogen.
Die wissen nicht wohin mit dem Holz, können selbst nur Feuerholz draus machen (wenn überhaupt) und suchen einen Deppen, der viel Geld ausgibt. Vergiß nicht, was du kannst, aufsägen und veredeln. Das ist harte Arbeit und deshalb muß der Preis für solche Stämme günstig sein.

Schau dich um und laß dir Zeit, da findet sich immer etwas.

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe bei Preisfindung
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 13:02 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 683
Nach euren Anregungen, insbesondere auch dem Hinweis sich trotz aller Euphorie ein bisschen Zeit zu lassen habe ich nun eine handvoll schooner Stämme aufgetrieben.
Und der Händer steht auch auf dem Hof und wartet auf seinen neuen Einsatz.
Meine ersten beiden Ladungen haben jedoch den Vorteil, das dort aufgeladen werden kann.

Dies hier ist sicher der "schoenste" Stamm, die andere Ladung ist eine grosse Knickeiche, 3 Stuecke a 3mx0,5-0,7 und 1 Stueck mit 1,2x0,90 cm Durchmesser, dazu noch ein grosser Knust Kirsche.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-87-16669

Den hier hole ich naechste Woche ab, Bilder von der anderen Ladung hab ich leider nicht mehr.
Das wird ein schöner Berg Holz...

Ziel ist es Rohformate fuer meine Terasse, Holzunterstand und evtl. schon Fachwerk Carport zu gewinnen.
Insgesamt hab ich 450.- Euro in diese erste Ladung investiert, also im Durchschnitt 80-90 Euro pro FM.
Hoffe ich kann ein paar Bilder von den Ergebnissen machen, dann haette ich naklar nochmal eure Meinung, ob ich da einen guten Schnitt gemacht habe, oder worauf ich beim naechsten Mal achten soll.

Die verlinkte Eiche, ist das eine amerikanische Eiche? Oder "Roteiche"?
Kann man das an der dicken Borke erkennen, ich meine die normale deutsche Eiche ist etwas feiner in der Struktur. Aber so dicke haben wir hier auch nur selten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de