Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. Dezember 2018, 02:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 21:04 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 78
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
Ich hatte immer den Eindruck, dass der klassische Baustahlmatten-Silo aus einer ganzen und rund gebogenen 6-Meter-Matte extrem unhandlich ist und von einer einzelnen Person kaum zu bändigen ist.

Darum habe ich mir was überlegt, das man alleine bequem auf- und abbauen kann.

Ich habe die Standardmatten Q188A (6 m x 2,25 m) in 4 gleiche Teile zerschnitten und die Schnitt-Enden nach hinten umgebogen.

Damit ergaben sich handliche Tafeln von 1,35 m x 2,25 m.

Es werden 5 Tafeln hochkant aufgestellt und an den Ecken mit Draht verbunden.
Die Grundfläche (Paletten) ist 2 x 2 Meter groß.

Bild

(Sorry, ich musste bei den Fotos die Farbsättigung extrem hochziehen,
sonst hätte man nichts erkennen können. Daher diese unnatürlichen Farben.)


Eine der 5 Seiten ist von innen mit 5 Baustahl-Stäben 8 mm überbrückt. Dadurch kann man später diese Seite öffnen, ohne dass alles auseinander fällt.

Bild


Die Drahtenden sind noch hinten umgebogen, dadurch keiner Verletzungsgefahr am aufgestellten Korb.

Bild


Es passen ca. 8 Schüttraummeter hinein.

Bild


Oben mit Planen abgedeckt.

Bild


Die Querspangen an der Tür-Seite müssen natürlich von Innen eingehängt sein.

Bild


Zum Öffnen der Tür einfach die Verbindungsdrähte auf einer !!! Seite durchschneiden.
Die Drähte auf der anderen Seite wirken dann als Scharnier.

Bild


Wird die Tür zum ersten Mal geöffnet, fallen nur einige wenige Scheite heraus.
Der größte Teil wird durch die Querspangen zurückgehalten.

Bild


Man kann dann ganz bequem das Holz entnehmen.

Bild


Danach kann man die Tür wieder zumachen.

Bild


Wird der Korb gerade nicht benötigt, kann er zerlegt und platzsparend weggestellt werden.

Bild


Wer sich den Zuschnitt und die Biegearbeit sparen möchte:
Ich habe gerade eine größere Menge dieser Matten abzugeben.
viewtopic.php?f=8&t=106498

Gruß Andreas

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038, 041


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 17. September 2018, 21:13 
Offline

Registriert: Dienstag 4. Juni 2013, 19:16
Beiträge: 108
Wohnort: Freyung,Bayerischer Wald
Pastelwastel :GG:

Gruß Hans

_________________
:dolmar: CA, PS341 umgebaut auf 410, PS410,PS340,115i
:SoloRex: 125
:solo: 651
:jonsered: 2040 Turbo
:MAC:120,838,X-Treme 3.0
:echo: 290EVL
:Husky: 266 SE,242,339
:stihl: 2x020av,010,MS180,2xMS200
:OM: 935X,GS720,Efco151,Efco MT 3500S
Hitachi CS30EJ
:makita: EA3200S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. September 2018, 09:01 
Offline

Registriert: Montag 18. September 2006, 15:07
Beiträge: 457
Wohnort: Bergneustadt / Oberberg 34 Jahre
Hallo Andreas,

sehr interessanter Eigenbau, gefällt mir!
Warum hast du 5 Elemente verbunden und nicht nur 4? Wegen der Stabilität?
wäre dann eine quadratische Grundfläche, könnte man leichter messen und stellen und man hätte alle Elemente aus nur einer Matte.

Werde die Tage mal überlegen, ob das was für meinen Holzkumpel und mich wäre. Haben durch den Käfer bald sehr viel Fichte zu verarbeiten.

Schönen Gruß,
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. September 2018, 10:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 78
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
Mr. Reissdorf hat geschrieben:
Warum hast du 5 Elemente verbunden und nicht nur 4?


Hallo Michael,

man kann auch genauso gut 4 oder 6 Matten verbinden. Es ändert sich dann halt das Volumen.

Unter dem Druck des Holzes wölben sich die Matten eh' nach außen, und das ganze tendiert dann zu einer Kreisform.
Und genau das wollte ich auch mit den 5 Matten erreichen: "Kreis".

Bei 4 Matten erscheint das Ganze wahrscheinlich doch eher als Viereck.

Gruß Andreas

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038, 041


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. September 2018, 19:52 
Offline

Registriert: Freitag 25. Dezember 2009, 11:48
Beiträge: 143
Wohnort: Rees/ Kreis Kleve
Hallo Andreas,

bin wieder gut auf der anderen Rheinseite angekommen. Silo Nr. 1 wurde direkt aufgebaut und wird morgen von meinem Vater gefüllt.
Das zweite wartet dann auf frisches Holz.
Vielen Dank für den netten Kontakt. Die Konstruktion ist echt gut durchdacht.
Vor allem, wenn man wie ich nicht mit unendlich Platz gesegnet ist um mehrere 6m Baustahlmatten zu lagern.
Bei deinem Mengen an Holz und dem tollen T3 syncro, bin ich ja echt ein wenig neidisch geworden...
Ich hoffe für dich, dass du dort noch einige Zeit bleiben kannst und das Grundstück nicht an einen Mr. Neurreich verkauft wird...

Wenn jemand noch Bedarf hat, so kann ich die Kostruktion nur Empfehlen.
Leider muss Andreas sich von den Sachen trennen. Es sind noch welche da. Und der Preis ist mehr als fair. Guckt ruhig mal ins Biete.

Viele Grüße
Gruß
Dominik

_________________
McCulloch Xtreme 3.4
:stihl: 034AV Super
Solo 634


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. September 2018, 16:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 15:43
Beiträge: 68
Hallo
schöne Geschichte und gut durchdacht allemal
aber warum nicht auf dem Grundstück die Ecke finden,wo der Wind am konstantesten geht und da einfah eine Holzbeige aufbauen?
ich bin immer im Zweifel,ob diese Rundkörbe(die ja viel weniger Holz defakto aufnehmen) so viel besser sind

mfg
Knüppel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. September 2018, 16:38 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Januar 2014, 11:43
Beiträge: 523
Wohnort: Wittstock & Berlin
Weil stapeln länger dauert als einfach reinwerfen (oder sogar per Förderband füllen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. September 2018, 16:46 
Offline

Registriert: Mittwoch 26. September 2018, 15:43
Beiträge: 68
Hallo Spark
natürlich richtig,der Einwurf,aber es nimmt halt mehr volumen ein als eine Beige
wer genug Platz hat und ein Frderband,ok,ansonsten sehe ich den Nutzen nur begrenzt

mfg

Knüppel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 29. September 2018, 15:25 
Offline

Registriert: Dienstag 17. November 2015, 17:20
Beiträge: 67
Wohnort: Dülmen-Rorup
Hallo,

also ich war gestern beim Andreas und hab mir drei solcher Körbe geholt. EIn super Typ!!! Mega freundlich und der T3 is ein Träumchen!!! :)
Ich finde sie echt super!! Ich hab nicht soooo viel Platz, da mein Grundstück sehr verwinkelt ist. Hatte bis jetzt alles auf Europaletten gepackt. Finde das sieht mega unordentlich aus und so richtig in die Höhe kann man so auch nicht packen. Hatte immer rund 1,5RM auf einer Europalette liegen. Wenn ich überlege das ich mit dem Körb auf kleinerer Fläche wesentlich mehr packen kann is das super!
Denke auch ich wer nicht das letzte mal bei ihm. Es werden bestimmt noch mehr.

Schönes Wochenende :)

PS. Bilder folgen...

_________________
Hunde:
Franz. Bulldog-Staff. Mix Rüden
American Bulldog Hündin

Autos:
Chevrolet Blazer S10
höhergelegt, Seilwinde, MT Reifen

Nissan Navara D231

Sägen und Co.
Stihl 041 AV mit originaler Kettenbremse
(mit dem alten Stihllogo)

Stihl 026

Stihl 032

Fiskars X5, X010, X27

Frau:
Fehlanzeige!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Oktober 2018, 05:50 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 78
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
Ich hatte noch vergessen zu sagen, dass die Verbindungsdrähte der Matten recht kräftig sein müssen.

Als ich den Korb zum ersten Mal aufgestellt habe, habe ich nur normalen Rödeldraht verwendet. Der ist zu schwach!
Nach wenigen Tagen sind die Drähte reihenweise gerissen, und der Korb ist komplett aufgeplatzt.
(Nicht die Rödelung ist aufgegangen, sondern die Drähte sind durchgerissen.)

Das eingefüllte feuchte Holz entwickelt offenbar mehr seitlichen Druck, als ich gedacht hatte.

Gruß Andreas

Bild

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038, 041


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 14:31 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 78
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
Nachtrag:

Jetzt beim kompletten Entleeren des Holzsilos zeigt sich, dass er im oberen Bereich etwas unstabil wird, weil der Gegendruck des Holzes nicht mehr da ist.

Es ist also doch empfehlenswert, die oberste Querspange der Türseite von vornherein beim Aufbau mit Draht zu fixieren.
Dann steht der Korb bis zum Schluss kerzengerade.

Gruß Andreas

Bild

Bild

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038, 041


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de