Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 19. November 2018, 23:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 18:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. November 2012, 16:04
Beiträge: 294
Wohnort: 68642 Bürstadt
Da hier schon öfters nach massivholz in der stärke von 15 mm gefragt wurde , habe ich mal meinen Privaten Holzbohlenhändler gefragt der jedes jahr bohlen aufsägen lässt . Also nach seiner Ausage ist es machbar, müsste aber vorher bescheid gesagt werden was gebraucht wird etc, da er sich nichts auf vorrat in der dicke hinlegen möchte .Welches Holz wäre denn ideal dafür um schubladen etc machen zu lassen , 15 mm gibts nach stundenlangen telefonaten bei keinem Sägewerk , geschweigedem bei einem Holzhändler .

_________________
:stihl: 026
:dolmar: 7910
Thor Magik 13t Spalter
Scheppach Wox D700sl Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Buche z.B. Aus Fichte und Birke hab ich auch schon welche gebaut. Kannst auch Eiche oder Ahorn nehmen. Kommt auch aufs Möbel an. 18 mm ist gängiger, aber zu meinen Sägewerkszeiten haben wir auch 15 mm geschnitten. Nicht soooo oft, aber war machbar. Wurde meisst mit Vielblattsäge geschnitten, nicht mit n Gatter.
Wenn man die aber noch trocknet, abrichtet, hobelt, schleift dann bleiben bestenfalls 12 mm über....
Bei kleine Schubladen nehm ich 18er sägerrau, bei größeren 24er.
Kommt auch immer auf die Einzüge darauf an ober ob man ne seitliche Nut für die Führungsleisten braucht usw...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 19:11 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. November 2012, 16:04
Beiträge: 294
Wohnort: 68642 Bürstadt
12 mm ist doch das beste maas für schubladen finde ich .

_________________
:stihl: 026
:dolmar: 7910
Thor Magik 13t Spalter
Scheppach Wox D700sl Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Wenn Du meinst....

Bild


Wenn man z.B solche "einfachen" Auszüge einfräst, kommt man mit 12 mm nicht weit, die Frästiefe beträgt hier schon ca 8-9 mm, da bleiben dann noch 3-4 mm über. Genauso ist es beim eingenuteten Boden.

Aber ist natürlich alles Geschmackssache

Einfach nur zusammen spaxen, Boden drauf geschraubt und fertig. Dann funktioniert das auch mit 12 mm.

15 mm wurde bei uns meist zu Palettenholz gesägt. Da wanderten sämmtliche Holzarten durch, Fichte, Kiefer, Lärche, Eiche, Buche....aber halde gröbere Sortierungen.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 20:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 26. November 2012, 16:04
Beiträge: 294
Wohnort: 68642 Bürstadt
wobei ch dir leider recht geben muss. Wenn man die nut für die laufschiene komplett einfräst , dann bleibt nicht mehr viel "Speck" übrig ,aber 18 mm finde ich etwas zu klobig . Mal sehen was ich mir einfallen lasse. Um kleine Kistchen etc zu machen taugen sie zumindest lach.

_________________
:stihl: 026
:dolmar: 7910
Thor Magik 13t Spalter
Scheppach Wox D700sl Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 21:00 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6136
Wohnort: Süddeutschland
18mm ist doch sägerauh, zum hobeln brauchst Du auch nochwas.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Februar 2018, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 185
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Was spricht gegen Kiefer?

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Oktober 2018, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 7. Januar 2009, 10:46
Beiträge: 42
Wohnort: Kirchhundem/Sauerland
Ist ja schon etwas her mit der Frage, aber schau mal nach "Messerresten". Das ist das was vom Stamm übrig bleibt, wenn er zum Furniermessern eingespannt wurde. Wir hatten vor zig Jahren mal bei meiner Ex Firma einen Schwung Buche gekauft. Die Qualität war natürlich super, das waren alles stehende Jahresringe und zwischen 15 und 20mm stark und alles astfrei.

_________________
Gruß aus dem Sauerland
Christian
-------------
"Ein Holder geht durch dick und dünn!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Oktober 2018, 18:29 
Offline

Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 15:25
Beiträge: 477
Ostseesaeger hat geschrieben:
Was spricht gegen Kiefer?


Hallo,
das beste Holz sind feinporige Harthölzer wenn eine klassische Führung die auf Holzlauf- und Holzführungsleisten läuft. Mit Metallauszügen kannst eigentlich ziehmlich alles nehemn, was einigermaßen seine Form behält.
Dicke hängt auch von der größe der Schubkästen und was der Schubkasten tragen soll ab, habe schon welche gemacht mit 10 mm dicken Bretter (ausgehobelt), so 15- 18 mm ist normal

Viele Grüße

Martin

_________________
Mein Fuhrpark:
Sachs-Dolmar 120, Sachs-Dolmar 100, Dolmar PS 7900, Stihl 021, Dolmar PS 5105, Makita UC4000A,Echo Hochentaster PPT-265ES, Dolmar Elektrosäge
Greifzug 1,5 t, Wippkreissäge Lutz, Brennholzsäge mit Rolltisch Marke Eigenbau, Scheppach (Binderberger) Holzspalter, Dolmar Motorsense MS-3310
und das übliche Fällwerkzeug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Massivholz in 15 mm
BeitragVerfasst: Donnerstag 18. Oktober 2018, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Februar 2009, 13:17
Beiträge: 289
Wohnort: Bei Worbis im Eichsfeld
Ich habe hier halbwegs trockene (vor zwei Jahren eingesägt) Bohlen und Balken aus Buche liegen.
Esche und Erle, vor drei Jahren, gesägt, ist auch noch was da.
Fichte und Kiefer sowieso.
Da ich zuviel Projekte am laufen habe, kann ich die erst im nächsten Leben verarbeiten oder in diesem Leben auf 15 mm oder mehr, schneiden.
Falls jemand sowas braucht.

_________________
Gruß Wiggi
Jeder Tag ohne eigenes Sägewerk ist ein verlorener Tag.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: willi-mog und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de