Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 27. November 2020, 11:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 7. April 2020, 22:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 1. Januar 2013, 23:52
Beiträge: 56
Wohnort: Bremervörde
Hallo,
ich überlege, ob ich mal ausprobiere mit Einwegpaletten zu heizen (nicht auschschließlich).
Könnte großen Mengen umsonst bekommen. Nur die Füße sind meistens aus Pressspan.
Nun habe ich mal im Netz gesucht und von "ungiftig - brennen super" über "Kleber verbrennt zu heiß für den Kamin" bis zu "unmweltschädliche/giftige Dämpfe".

Was trifft den nun zu? Wenn die Klötze nicht für den Kamin taugen, wäre mir der Aufwand und der entstehende Müll für das zu erwartende Holz zu hoch.

Vielleicht hat sich jemand von euch damit ja mal beschäftigt und kann mich aufklären....

Gruß
Bruegge

_________________
Gruß Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. April 2020, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. November 2008, 15:01
Beiträge: 781
Wohnort: 95463
Sie brennen gut, erzeugen eine starke Hitze - aber ob diese stark genug ist, um die bei der Vergasung entstehenden Stoffe zu verbrennen....???

_________________
Grüße
Mathias
________________________________________________________________________________________________________
Himmiherrgottzaggramentziffixhallelujamileckstamarschgelumpvereckts
:stihl: MS 211 / 35
:dolmar: PS 5105 / 38 | ES 2135 / 35


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 7. April 2020, 23:08 
Offline
† verstorben 2020
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. März 2011, 00:59
Beiträge: 605
Wohnort: Weserbergland
Kein zugelassener Brennstoff....
Also Müll.

_________________
http://www.podologie-bodenwerder.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2020, 06:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 3019
Wohnort: Rosenheim
Müll, stinkt wie Sau!!
Ein Nachbar von uns versorgt uns den ganzen Winter mit dem Duft.....

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2020, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 10:36
Beiträge: 5325
Wohnort: Ost-Bayern
Flo, da bin ich bei dir. Stinkt wie sau, woll der Dreck :kopfschuettel:

_________________
Viele Grüße


Husqvarna 353, Shindaiwa 452s, Echo CS-501sx, Solo 681, Stihl 070 (76), Stihl FS 120, FS 450, Makita UC4050A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2020, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 7083
diese Pressspanklötze sind mit Leim gebunden
- im Gegensatz zu Pallets, welche unterhohem Druck mit dem eigenen Lignin gebunden werden
Durch diesen Leim ist das dann "Müll" und kein zugelassener Brennstoff.

In aller Welt werden illegal Müllkippen unfiltriert abgebrannt, aber wir sind die Guten und entsorgen solche
Dinge sachgerecht. Am deutschen Wesen wird die Welt genesen. Wir werden oft belächelt, aber geht es dann um
Eurobonds würde man uns plötzlich wieder akzeptieren ;-)

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker

UNIMOG: steckenbleiben da, wo Dich keiner mehr rausholen kann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 8. April 2020, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3919
Wohnort: Wild South-West
Wenn das guter alter (biologischer) Knochenleim wäre, wie mein Großvater und Schreinermeister ihn noch verwendet hat,
wäre das kein Thema.
Ich bin aus 2 Gründen froh, das es bei uns strenge Regeln gibt.
a) Wir vergiften uns nicht selbst (was nun wirklich dämlich wäre).
b) Wir haben ein unglaubliches Potenzial für Geschäfte: Export von Umweltechnologie
(Wer mal ein bischen recherchiert, stellt fest, daß das ein extrem schnell wachsender Markt ist und wir sind vorne dran!)

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS35 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. April 2020, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1440
Wohnort: 76571 Gaggenau
mit dem "nicht selbst vergiften" ist das so eine Sache. Stichwort Nitrat im Grundwasser. Wir hier haben PFC und und und. Also wir vergiften uns vielleicht etwas weniger als andere. Teils auch weil wir die tollen Wirtschaftsgüter (=Sondermüll) dann einfach exportiert haben.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. April 2020, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 2165
Wohnort: Niederösterreich
ich verbrenne fallweise auch mal meine verrotteten europaletten. die klötze rauchen und stinken, ich geh immer nachschauen, wenn ich sowas halbseidenes verbrenne. wenn mans mit den brettern kombiniert, gehts.
die einwegpaletten kann man auch verkaufen, bringen geschätzt 2€ das stück.
ich hab damit mein indoor-holzlager zwecks luftzirkulation die wände verkleidet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 9. April 2020, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9853
Wohnort: Braunschweig
Hotzenwaldlogger hat geschrieben:
...
Durch diesen Leim ist das dann "Müll" und kein zugelassener Brennstoff.

In aller Welt werden illegal Müllkippen unfiltriert abgebrannt, aber wir sind die Guten und entsorgen solche
Dinge sachgerecht.
...


Wenn man in seinem eigenen Garten auch mal was zum Verzehr anbaut und nicht nur Blumen, dann möchte man solchen Dreck auch nicht unbedingt um sein Haus herum verteilen.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 08:54 
Offline

Registriert: Samstag 22. Dezember 2018, 13:07
Beiträge: 251
Wir haben seit dem 19.Jahrhundert bis in die 90er des letzten Jahrhunderts unsere deutsche Umwelt massiv mit Gift eindeckt. Jetzt sollte es mal genug sein. Andere sind noch nicht so weit, oder interessiert es nicht. Mich interessiert dagegen mein Trinkwasser aus der Leitung schon. Bei Regen wäschst es die Chemie aus dem Abgas direkt in deinen (Gemüse-)Garten. Behandeltes Holz hat im Ofen nix zu suchen, Pressspan ist mit irgendwelcher Chemie zusammen geklebt, also behandelt und einfach per Gesetz verboten in Ofen zu stecken.

Gruß, Christian

_________________
Dieses Dokument ist elektronisch erstellt und bedarf keiner Unterschrift oder Signatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 12:58
Beiträge: 1828
Wohnort: Pressig, Oberfranken
Moin Mädels,

wir müssen ja wirklich nicht alles verbrennen, was uns gerade in die Quere kommt.
Gottseidank gibt es Motorsägen und manchem hier macht es sogar noch Spaß, diese knatternden, stinkenden, umweltbelastenden Verbrennungsmaschinen bestimmungsgerecht einzusetzen.

Aber seid ihr wirklich der Meinung, daß sich die 1100 plusminus ein paar Grad Celsius in der Müllverbrennungsanlage von der gleichen Temperatur bei "Vollbrand" im heimischen Holzofen unterscheiden?

Bleibt da tatsächlich soviel Schadstoff im Abgas, der nachbehandelt oder irgendwie rausgefiltert werden muß?
Haben wir Schlotfeger, Müllverbrenner oder sonstige Fachkräfte hier, die was Genaueres dazu sagen können?

Mein Bauch sagt mir, daß ein Ofen, der mit ausreichend Sauerstoff und "schönen, gelben Flammen" verbrennt, kaum Schadstoffe ausstoßen dürfte.
Ob oder wie sich darauf der Kleber aus einem Palettenklötzchen auswirkt, weiß ich nicht.

Diejenigen, die die Wärmeabgabe ihres Holzvernichters nicht über die Brennstoffmenge, sondern über die Verbrennungsluft drosseln und mit der "roten, faulen und rußenden Flamme", bekannt aus den Ölöfen unserer Vorfahren, verbrennen und deswegen drei oder viermal im Jahr den Kamin gefegt bekommen, sollten sich generell mal mit dem richtigen Verhältnis von Brennstoff zu Sauerstoff befassen.

_________________
Gruß,
Christian
Work,don't play...

Teilnehmer Oberfrankentreffen 02.-04.10.2020


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3919
Wohnort: Wild South-West
Stuttgart Münster Müllverbrennung:
Abgasreinigungsanlage ist größer als als die eigentliche Verbrennungsanlage!
Und dein Bauchgefühl täuscht dich ganz erheblich, die richtig giftigen Sachen sieht man nicht!
Den Coronavirus sieht man auch nicht und bringt trotzdem jeden Tag Tausende um!

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS35 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 121
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
Die Paletten sind obendrein gebraucht - also weiß wohl auch keiner welche undichten Behälter transportiert wurden die mit ihrem Gift das Holz getränkt haben.

Ich würde die Paletten unbedingt entsorgen.

Wir haben Sägen und Äxte um unsere Öfen mit sauberem Holz zu füttern.

Gruß Kurt(imwald)

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1546
Wohnort: an de Waterkant
Wenn sich auf den Palettem ein IPPC-Symbol befindet, dann unbedingt darauf achten, daß dort "HT" steht. Ist meistens seitlich auf den mittleren Klotz aufgebracht.
Steht dort "MB" (Methylbromid) oder "CU" (Kupferverbindungen) dann sollte das lieber nicht verbrannt werden, auch dann nicht, wenn es Vollholz ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9853
Wohnort: Braunschweig
Die Behandlung der Paletten ist ein guter Punkt. HT kannman das Holz daran verbrennen, was chemisch behandelt wurde, eignet sich besser zum Holzlager(unter)bau.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 12:58
Beiträge: 1828
Wohnort: Pressig, Oberfranken
Moin Steinbacher,

wie heißt du eigentlich wirklich?

Corona gehört hier nicht her, dafür gibt's den dir bestens bekannten Thread!

Ich weiß nicht, was du bei Daimler schaffst, aber von Abgasnachbehandlung habe ich leider nicht mehr Ahnung, als ich zur Ausübung meines Jobs als freischaffender Kfz-Meister brauche:
D.h. welche Hauptbestandteile an Schadstoffen entstehen, wie wir diese aufoxidieren oder wegreduzieren können und daß man für den Preis eines "Euro-6-Lkw-Endtopfs", also dem tatsächlich funktioniereden Abgasnachbehandlungszentrum eines relativ gut geregelten Verbrennungsprozesses, durchaus einen Kleinwagen erwerben kann.

Laut Wikipedia werden als Klebstoffe für Spanprodukte "verschiedene(n) Kombinationen von Harnstoff-, Melamin-, und Phenol-Formaldehyd-Klebstoffen" eingesetzt. Weißt du, was bei welcher Temperatur mit welchem Stoff passiert?

@dfk: Ist IPPC dieses Brandzeichen, von dem ich dachte, daß dort die Herkunft der Palette ersichtlich ist?
Edit: Ich habe es gerade gegoogelt, das ovale ist viereckig und voller Information.
EURO-Paletten-Kennzeichnungen

_________________
Gruß,
Christian
Work,don't play...

Teilnehmer Oberfrankentreffen 02.-04.10.2020


Zuletzt geändert von hamsti am Freitag 10. April 2020, 11:56, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 10:49 
Online

Registriert: Samstag 4. Dezember 2010, 21:40
Beiträge: 634
Wohnort: 21522 hohnstorf
sicher kann man nur neue verbrennen, wie schon geschrieben wurde weiss keiner was auf den paletten war.

container werden gelegentlich ganz behandelt, da ist es dann auch egal ob die palette nur ht behandelt wurde

_________________
gruß bernd

stih 180, 2x 260, 034s, 036, 046, 064 und eine kleine homelite(die erste)
meine frau sagt die hälfte reicht ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 11:43 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1368
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Paletten wären mir schon vom Aufwand/Nutzen her zu doof für Brennholz, mal ganz abgesehen davon das man nicht wirklich weiß was da alles so im Holz steckt... :pfeifen:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 14:36 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 18:58
Beiträge: 12805
Wohnort: Im wunderschönen Schwabenland, am Fuße der Alb, 73066 Sparwiesen, Jahrgang: 1988
Einzelne Paletten hab ich auch schon verarbeitet, allerdings war mit der Aufwand bei sägen und späteren Ketten feilen zu groß...

Die Klötze hab ich immer in den Mülleimer geworfen.

_________________
Bild
Mein Fuhrpark:

MS 220E, MS 200T, MS 260W, MS 044, MS 660W, MS 076 AVEQ

Für meine Bilder gilt das ©!

Saufsch, stirbsch. Saufsch ed, stirbsch au. Also saufsch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de