Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Freitag 13. Juli 2018, 08:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 17:37
Beiträge: 658
Wohnort: Klein Meckelsen zw HH und HB
Moin moin!

Ich habe ja vor mir aus meiner Eiche einen schönen Tisch zu bauen. Das wichtigste ist jetzt wie ich die Platte bzw. Platten lagere.
Sie haben ein Maß von 3,4m lang, 80-90cm breit (ohne Splint) und sind 10cm dick.

Zum liegend lagern habe ich einfach keinen Platz. Wie schaut es mit dem stehend lagern aus? Am liebsten aufrecht (dann abgeschnitten auf knapp 3m) oder liegend hochkant würde auch noch gehen.

Zweite Idee: Macht es Sinn die Platten in der Biogas Anlage trocknen zu lassen? (Brennholztrocknung) Ich fürchte ja die trocknen zu schnell. :KK:

Danke!

_________________
:stihl: 150th/181/193/241/310/460/051/075/FS56/SH56


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Freitag 13. Juli 2018, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 12:48
Beiträge: 72
Wohnort: Süd Schwarzwald
Zu schnell trocknen ist schlecht führt zu riss Bildung
Bei eiche kann man in etwa sagen pro cm hokzstärke 1 Jahr zeit zum trocknen

Am Anfang würde ich es nicht in die biogas Anlage machen da es dort recht schnell trocknen würde erst wenn es schon recht trocken ist dadurch kannst du auch eine niedrigere holzfeuchtigkeit bekommen
Lufttrocken ist bei ca. 15 % für Möbel im innenbereich wäre ca. 8-10% optimal

_________________
Für Fehler haftet die Tastatur

:stihl:
:SoloRex:
viele oldtimer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Freitag 13. Juli 2018, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 12:48
Beiträge: 72
Wohnort: Süd Schwarzwald
Bei der Lagerung ist es vor allem wichtig dass von allen Seiten gut Luft hinkommt und es sich nicht durchzbiegen kann

_________________
Für Fehler haftet die Tastatur

:stihl:
:SoloRex:
viele oldtimer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5265
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
AAAAlso:
Stehend lagern geht, allerdings solltest du ein paar Punkte beachten:
1. ziemlich senkrecht stellen, sonst biegt sich die Platte unter ihrem Gewicht.
2. Fußende nach oben.
3. Nicht auf die nackte Erde stellen!!!!
4. Oben Stapelleisten dazwischen stecken

Trocknen in der BGA- Brennholztrocknung geht, aber hinterher wirst du deine Platte wegschmeissen können. Eiche ist eines der am schwierigsten und langsamsten zu trocknenden Hölzer. In einer Brennholztrocknung trocknet das Holz( vor allem bei den Abmassen) aussen zu schnell. Die Feuchte kann sich nicht schnell genug innerhalb des Holzes ausgleichen und die Zellen kollabieren. (Zellkollaps). Dann hast du teures Brennholz was ausserdem auch noch bescheiden brennt.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 14:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 17:37
Beiträge: 658
Wohnort: Klein Meckelsen zw HH und HB
Na das klingt doch schon ganz gut. Danke dafür.

Meine idee:
Platte kommt senkrecht (90° zum boden) unter das Schleppdach. Stehen tut sie auf Leisten. Hinter der Platte ist eine Wand aus lärchenbrettern mit 2cm Luft zwischen den Brettern. Zur Wand hin mach ich auch Leisten und befestige das ganze mit Lochband.

Klingt doch gut oder? Luft von allen Seiten. Muss ich halt gut befestigen, weil 3m hoch.

_________________
:stihl: 150th/181/193/241/310/460/051/075/FS56/SH56


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 185
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Aber die Bohlen können doch erstmal draußen in einem normalen Stapel lagern, nur vor direkter Sonne und zu viel Wind geschützt. Da darf auch mal Regen drauf kommen (soll sogar). Dann kannst Dir in ein paar Jahren immer noch Gedanken machen wo Du die auf Wohnraumfeuchte runterrocknest.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 17:15 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 17:37
Beiträge: 658
Wohnort: Klein Meckelsen zw HH und HB
Draussen wäre kein Problem. Aber die gerade Fläche ist es. Auf meinem Holzplatz können Sie liegen, aber ich befürchte das sie dann ganz krumm werden.

Wenn ich Balken o.ä. nehme und sie gerade ausrichte bleiben sie auf dem Waldboden ja nicht gerade... oder?

_________________
:stihl: 150th/181/193/241/310/460/051/075/FS56/SH56


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5265
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Wenn du das draussen liegen lassen kannst- dann lass die erstmal draussen so 1 Jahr liegen. da wird das Holz milder und spannungsärmer. Nur musste halt so hinlegen das die grade bleibt und das Regenwasser nicht drauf stehen bleibt.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 09:07 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6135
Wohnort: Süddeutschland
Hinlegen mit der Kopfseite (die Seite zum Splint) nach unten. Auf die 3,4m würde ich 4 Kantholz drunter machen.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 20:25 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 769
1 Jahr pro Zentimeter....also 10 Jahre fuer eine Platte?
Ich glaube, da kommt es zu sehr auf deinen Lagerplatz an. Mein Holz ist letztes Jahr fast garnicht getrocknet...aber jetzt 2 Monate nicht einen Tropfen Regen und nur brennende Sonne...da ist alles Knueppeltrocken. Super fuer das Brennholz, aber nicht gut fuer meine Platten....auch an der Nordseite war es einfach zu heiss und trocken. In der Garage...30 Grad und Zugluft....das ist wie im Ofen.

In englischsprachigen Foren finde ich oft die Aussage 1 Jahr pro Zoll. Also 4 Jahre fuer deine Platte. Danach ist das Holz dann nicht "trocken", aber wohl so weit abgetrocknet, dass eine weitere Trocknung zum Moebelholz irgendwo im Innenraum vorgenommen werden muss.

Was waere denn mit "auf der Seite liegen, hochkant". Sodass die Platte dann 1 m hoch steht.
Wuerde da etwas gegen Sprechen?
3 M Platte hochkant...das ist ja auch nicht ungefaehrlich, die ueberhaupt so hinzustellen....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 185
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Der Sinn eines ordnungsgemäße Trockenstapels besteht darin, das die Bohlen in Form gezwungen werden und sich nicht wild werfen. Gleichzeitig kann man über die Wahl der Stapelleisten den Luftstrom etwas definieren. Die Lange "Trockenzeit" bei Eiche dient weniger dem absulotuten Feuchtverlust (da dürfte die Ausgleichsfeuchte noch ein oder zwei Jahren erreicht sein) sondern dem Abbau von Spannung durch ständigen Klimawechsel dienen. Weniger als die 15% Holzfeuchte ist bei Lufttrocknung nicht zu erreichen (vergl. Brennholz). Positive Resonanz habe ich bei Eichenplatten erhalten die ca. 2 Jahre draußen an einem beschatteten Platz lagerten und dann erst unter Dach umgelagert wurden. Der Rest muß dann durchh Nachtrocknung z.B. im beheizten Raum während der Heizsaison stattfinden.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1309
Wohnort: 53545 Linz
Würde es sinn machen aus Vierkantrohr eine Gestell zu schweißen in dem die Platte eingespannt ist? Dann kann sie sich nicht verbiegen.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:30 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 507
An so eine Möglichkeit habe ich auch schon gedacht.
Allerdings würde ich die Platte zwischen Kanthölzern (1,2 m lang) einspannen.
Die Kanthölzer von Vorder und Rückseite mit Gewindestäben zusammenspannen.
Um weniger Plattenfläche durch die Kanthölzer abzudecken, würde ich noch schmalere Leisten zwischen Kantholz und Platte packen.

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 13:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 507
Es gibt natürlich auch ein Gegenargument zum Stapeln und Einspannen.
Die Gefahr von kapitalen Rissen wird erhöht!
Außer es handelt sich um das Kernbrett.

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2018, 21:40 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 17:37
Beiträge: 658
Wohnort: Klein Meckelsen zw HH und HB
Also das Kernbrett habe ich bewusst nicht genommen. Für die zukünftige Verarbeitung habe ich die "nächsten" zwei Platten vorgesehen.
Mein Plan schaut jetzt so aus das ich Vierkantrohre 10cm x 10cm zu einem ebenen Gestell zusammenbrate. Dann ist es egal wie uneben der Waldboden ist.
Dann lasse ich die Geschichte zwei Jahre im Wald, und dann kommen die Platten unter das Schleppdach.

Entweder "hoch hochkant" also mit einer Auflage von 80 - 90cm x 10cm, oder hochkant mit einer Auflage von 3,4m x 10cm. :KK:

Unter dem Schleppdach dann wieder für zwei Jahre und dann mal sehen. (Ofen :schreck: :ohman: :mrgreen: )

PS: 1,5Jahre liegt der Stamm jetzt schon...
PPS: 10cm habe ich gewählt weil mir schon bewusst ist das viel Material flöten geht um die Platten gerade zu bekommen.

_________________
:stihl: 150th/181/193/241/310/460/051/075/FS56/SH56


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 19. Oktober 2009, 21:38
Beiträge: 5265
Wohnort: Mentrup/Hagen a.T.W
Also Eiche + Lagerung draussen+ schwarzes Stahlrohr..... ergibt blaue Bohle bis ins Mark, Rostiges Eisen und ich Wettedas die Spannungen in der Bohle die deine Nähte aufsprengen oder das Ganze sich beim Auspacken verbiegt.... Lass das Eisengestell bleiben, kostet dich Zeit + Geld und bringt so gut wie nix.

_________________
Stihl MS 020,30cm+Heckenschere
Stihl MS 260,37cm
Stihl MS 038Magnum,50cm
Stihl MS 441CMW, 45cm
Stihl 066,63+75cm
Stihl 076AVEQ,75cm
andere Sachen die man so zum Fällen braucht
Gattersäge, BJ 1936, Durchlass 88cm
Trecker
IHC 946 A
Bilder von mir:
ms-forum/viewtopic.php?f=6&t=34474


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eichenplatte lagern
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2018, 23:04 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 507
Schwarze Holzbeize kann man aus Stahlwolle und Essig herstellen.

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de