Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 04:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 19:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:58
Beiträge: 10
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage:

Sind die auf den Bildern ersichtlichen dicken Buchenstämme für anderes als Brennholz tauglich, oder sind sie MIT GUT 1,2-1,4m Durchmesser einfach einfach zu dick?

Besten Dank vorab!

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4424
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Wenn Du diese Stämme viel günstiger kriegst als schöne frische Buche mit 30-50 cm Durchmesser, und wenn Du eine 90 ccm Säge mit 75 cm Schiene hast, dann OK.
Aber die gesägten Rollen musst Du gleich vor Ort spalten können, damit Du das Holz irgendwie verladen kannst.
Eine 33 cm Rolle mit 1,2 m Durchmesser wiegt zwischen 150-200 kg, je nach Wassergehalt.

Für was anderes taugen solche Stämme nichts, und normalerweise will die auch kein Brennholzer kaufen. Und nicht jeder Ladekran kann solche Stämme in 4 m Länge überhaupt laden (3-4 t).

_________________
MfG
martin-w

diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18833
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
martin-w hat geschrieben:
Wenn Du diese Stämme viel günstiger kriegst


Warum sollten die viel günstiger sein?

@TE: Kann man Bohlen von millen oder was draus schnitzen, wenn man es nicht verbrennen will.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4424
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Bohlen Sägen oder Schnitzen: Besonders geeigent aus so stockigen Trumms? ... :am Boden: :am Boden:

Der Stamm ist voller Spannungsrisse, und lag schon mehr als 9-12 Monate. Am schon gespaltenen Holz sieht man die Schwarzfäule der Spannungsrisse gut. ;)

_________________
MfG
martin-w

diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 4292
Wohnort: bei Stade
Da steckt Holz drin ohne Ende! Ich habe hier mal drei komplette Eichenstämme in ähnlicher Dimension für ganz schmales Geld erstanden, weil keiner eine entsprechende Säge hatte, die zu zerlegen.

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33 :stihl: 021, 018 :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:34 
Offline

Registriert: Mittwoch 9. Dezember 2015, 10:33
Beiträge: 146
Wohnort: Landkreis Konstanz
Hallo
Schau dir mal den Bildertried vom Clemens an viewtopic.php?f=6&t=96834&start=660
Seite 34 Die Hocker

Gruß Manuel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:40 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:58
Beiträge: 10
martin-w hat geschrieben:
Bohlen Sägen oder Schnitzen: Besonders geeigent aus so stockigen Trumms? ... :am Boden: :am Boden:

Der Stamm ist voller Spannungsrisse, und lag schon mehr als 9-12 Monate. Am schon gespaltenen Holz sieht man die Schwarzfäule der Spannungsrisse gut. ;)



Das schon gespaltene Holz ist Eiche, das ist nicht von den beiden Rollen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:58
Beiträge: 10
martin-w hat geschrieben:
Wenn Du diese Stämme viel günstiger kriegst als schöne frische Buche mit 30-50 cm Durchmesser, und wenn Du eine 90 ccm Säge mit 75 cm Schiene hast, dann OK.
Aber die gesägten Rollen musst Du gleich vor Ort spalten können, damit Du das Holz irgendwie verladen kannst.
Eine 33 cm Rolle mit 1,2 m Durchmesser wiegt zwischen 150-200 kg, je nach Wassergehalt.

Für was anderes taugen solche Stämme nichts, und normalerweise will die auch kein Brennholzer kaufen. Und nicht jeder Ladekran kann solche Stämme in 4 m Länge überhaupt laden (3-4 t).



Die Scheiben sind sau schwer, da hast du Recht.

Ich habe eine Stihl 462 normal mit 40er Schwert, jedoch habe ich auch noch ein 63er Schwert dafür. Kann ich damit bedenkenlos sägen, oder ist das zu viel des Guten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 4424
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Oelpumpe voll aufdrehen. Bodenkontakt vermeiden, s. Unterlaghölzer. Kette immer scharf halten. Schwertnut und Oeldurchführung reinigen. Sollte eigentlich problemlos gehen bis 110-120 Durchmesser.

Je nach Spannungsverhältnissen Keile Setzen! Oder Stechschnitt, dann unten durchsägen, und danach nach oben sägen, wenn Zugspannung von unten ist.

Ein Klemmer kann einen gewaltigen Kickback resp. Schlag nach hinten geben.

_________________
MfG
martin-w

diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Zuletzt geändert von martin-w am Dienstag 29. Januar 2019, 21:59, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. Januar 2019, 21:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 24. Januar 2019, 11:58
Beiträge: 10
holgi hat geschrieben:
martin-w hat geschrieben:
Wenn Du diese Stämme viel günstiger kriegst


Warum sollten die viel günstiger sein?

@TE: Kann man Bohlen von millen oder was draus schnitzen, wenn man es nicht verbrennen will.



Keine Sorge für das Holz bezahle ich nichts. Habe mehr Holz als Zeit :kopfschuettel:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 84
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
Ich hatte mal einen ähnlichen Buchenstamm, ebenfalls gut 1,40 Meter dick.
Den habe ich mit meiner Stihl 038 zersägt (4,8 PS), mit 63 cm Schiene.
Die Kette muss sehr sorgfältig und gleichmäßig geschärft sein und die Schiene darf nicht ausgelutscht sein!
Natürlich muss man von beiden Seiten sägen.
Wenn die Schnitte seitlich weglaufen, wird es wohl kaum gelingen, dass die Schnitte sich in der Mitte treffen.

Gruß Andreas

Bild

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 06:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18833
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
KeBe hat geschrieben:
martin-w hat geschrieben:
Am schon gespaltenen Holz sieht man die Schwarzfäule der Spannungsrisse gut.



Das schon gespaltene Holz ist Eiche, das ist nicht von den beiden Rollen.


:am Boden: :am Boden:

Gestockte Buche sieht absolut stark aus und eine 3 cm Bohle daraus bricht auch ein Schweizer nicht durch :mrgreen:
Wenn der Clemens daraus was schnitzt, dann sollte das schon geeignet sein 8-)

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 07:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. März 2006, 00:02
Beiträge: 20011
Wohnort: Münchehagen, Niedersachsen . . . . . . Alter: 61
Bild

Die hatte 150cm.

Gruß
Rainer

_________________
Arbeitssägen: müssen ja sein

Oldtimer: hab ich auch welche

Teilnehmer MHG 2019

MHG 2019


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 13:53 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6394
Wohnort: Süddeutschland
Millen kannste vergessen, die stockt schon. Was für ein unsinniger Vorschlag. Haufen Quälerei für nix wäre das.
Mach Brennholz draus.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 18833
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
sinawali hat geschrieben:
Millen kannste vergessen, die stockt schon.


Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 18:49 
Offline

Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 17:15
Beiträge: 494
Wohnort: 85293
zum ersten die buchenstämme zu alt und nur für Brennholz geeignet.
zum zweiten stämme müssen mindestens 3,3 meter lang sein für Händler.
zum dritten die stämme sind zu dick um sie durch einen gatter einschneiden zu können.
blocksägen die solche stämme schneiden können sind sehr selten hier in Deutschland.
einzige Möglichkeit vierteln mit der Motorsäge und dann durch gatter.
aber die arbeit lohnt sich nur bei wertigen holz nicht bei buche.
bei der meisterschule hat der Lehrer bei buche und esche gesagt, gehören auf 33 cm länge geschnitten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 19:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13139
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Wenn ich so zurückdenke, wie viel Esche und Buche wir - als Massivholz und als Furnier - in der Tischlerei verarbeitet haben, dann weiß ich, dass es auch Lehrer auf der Meisterschule gibt, die ab und zu dummes Zeug reden.

:mrgreen:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 22:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 817
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Buche ist als Möbelholz momentan aber out...

Die Trümmer würde ich nur geschenkt nehmen zum Brennholz machen, bezahlen würde ich für die Buckelei die klein zu machen nicht.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2632
Wohnort: Wild South-West
Treppenstufen, Parket in Hirnholz-Stil, mir fällt da einiges ein.
Buche ist hart und hat ne feine Struktur. da kann man schon was draus machen und wenn's Holzbauklötzchen sind... :mrgreen:

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 657
Wohnort: Landkreis Wesermarsch
Woher kommst du denn?

Ich hätte Interesse an den Stämmen.
Näheres gern per PN

_________________
:stihl: STIHL im Wald, Büro und Werkstatt und Wohnzimmer, völlig normal oder?

Mein Youtube Kanal mit Motorsägen
https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de