Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 28. Oktober 2020, 06:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 10. April 2020, 23:08 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 21. September 2014, 17:55
Beiträge: 379
Hallo,

habe durch Windbruch im Februar dicke Buchenstämme von ca. 1 Meter Durchmesser.
Diese habe ich bereits in 1 Meter Stücke geschnitten, beim Heben mit der Rückezange läuft noch richtig Wasser aus dem Stamm, diese Menge habe ich noch nicht gesehen.
Deshalb sind die Stücke auch richtig schwer!

Habe eben eigentlich keine Zeit alles zu spalten.
Denkt ihr, die Buche stockt nicht, wenn ich die Meterstücke in der Mitte mit der Säge trenne und im Herbst erst in kleine Stücke spalte?

Das hätte auch den Vorteil, dass die Stücke vielleicht schon leichter sind?
Bevor mir das Holz aber vergammelt, würde ich schauen ob ich Urlaub bekomme...

_________________
:Husky: 372 XP X-Torq
:stihl: MS261 C
:dolmar: 115
Gruß D5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3769
Wohnort: Wild South-West
Wenn es wohl eh Brennholz wird, ist ein bischen stockig das geringste Übel.
Leg die Rollen mit der Rückezange auf Äste von der Buche, damit sie nicht direkt auf dem Boden aufliegen und gammeln,
das sollte reichen.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 01:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1426
Wohnort: 76571 Gaggenau
Wenn es dann nicht mehr gescheit spaltet sondern abbricht macht das aber keinen Spaß mehr.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 02:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 3769
Wohnort: Wild South-West
Er schrub "eben", da gehe ich von nem kürzerem Zeitraum aus, keine 2 Jahre oder so.
Klar bei Buche gilt, je früher desto besser.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 :stihl: Scheunenfund Contra Lightning ...und ein Regal voll mit Chinakracher


Zuletzt geändert von STONECREEK am Samstag 11. April 2020, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1426
Wohnort: 76571 Gaggenau
Ich hatte das teilweise schon nach einem Sommer, gebe aber zu, dass die Stämme vollflächig im Dreck lagen.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 11:14 
Offline

Registriert: Donnerstag 27. Februar 2020, 13:00
Beiträge: 34
Wohnort: Mittleres Burgenland
Hallo

In der mitte trennen wäre SEEEHR vorteilhaft, Trocknet schneller und lässt sich später leichter spalten.

Gruss Burgenländer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 13:06 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1335
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Einmal spalten dann hast du Ruhe, warum willst du sie mit der Säge auftrennen?

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 17:55 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6749
Wohnort: Eifel
Ist aber sehr Mühselig solche Rollen per Säge zu trennen. Ich würde versuchen sie schräg aufzustellen/anlehnen, damit möglichst viel rausläuft, hört sich komisch an aber geht.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
IHC 423
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 19:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 19922
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Büschmopped hat geschrieben:
Ist aber sehr Mühselig solche Rollen per Säge zu trennen.

Ist gar nicht mühselig.
Säge mit Vollgas auflegen und durchfallen lassen :mrgreen:
Aber die Hälften stocken auch, wenn sie länger liegen.
Bei einem Sommer sehe ich da aber keine Probleme, auch nicht wenn sie am Stück bleiben.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 21:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 21. September 2014, 17:55
Beiträge: 379
Hallo,

Danke für die vielen Antworten!
Ich musste das Holz schnell beim Nachbarn aus der Wiese bekommen und das noch auf einer steilen Wiese und auch über den Weg.
Zum Glück habe ich eine kleine Winde, sonst wäre ich aufgeschmissen gewesen!
In diesem Waldstück habe ich wenig Lagerfläche, deshalb liegen die Rollen eng zusammen, auch übereinander.
Aber wenigstens bin ich heute fast fertig geworden, die Wiese ist fast frei.

Mit dem Spalter müsste ich viel räumen, bei den Brocken möchte ich so wenig wie möglich räumen!
Habe vorhin mal 4 Rollen mit der 372 getrennt, die hat wirklich power :)

Wenn ihr denkt, dass einmal trennen die Stockung verhindert, dann werde ich das machen.
Stockige Buche, gerade auch in diesen Größen muß nicht sein!

_________________
:Husky: 372 XP X-Torq
:stihl: MS261 C
:dolmar: 115
Gruß D5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 11. April 2020, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 938
Wohnort: Niedersachsen
Ich habe vor 1.5 Jahren ein Stück Buche aufs Grundstück gestellt, BHD90 und 1m lang. Die Rinde ist abgefallen und es haben sich ordentlich Srisse gebildet. An den Stirnseiten sieht es nicht mehr Solo hübsch aus aber ein Schnitt mit der Säge und es steht gut da. Aber da eh daraus Brennholz wird..

_________________
Im Dienst: :stihl: MS231, MS362CM VW, MS066/660, FS55
In Rente: :stihl: 07 und 034 Super
Mein Youtube Kanal mit Motorsägen
https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. April 2020, 16:29 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 515
Von wieviel Ster Holz reden wir ?

Die Buche spalten wenn sie trocken ist wird auch kein Vergnügen werden, das nur mal so am Rande bemerkt.

Aber zurück zu Deinem Stamm. Ich bin der Meinung daß halbieren nicht ausreicht. Bei einem Durchmesser von 1 Meter, wurd Dir auch ne halbe Rolle noch stockig. Dann war das Habieren auch nur für da, wo die Sonne nicht hinscheint.

Mindestens vierteln, aber eigentlich kannste auch gleich fertig spalten. Halbieren alleine kannste Dir m.E. sparen, entweder richtig oder gleich verrotten lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 18. April 2020, 18:27 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 21. September 2014, 17:55
Beiträge: 379
Hallo,

denke sind mindestes 30 RM.
Muß mal schauen was ich mache, denke aber selbst bis im Herbst sind die Stämme nicht verrottet.
Werde die Tage wahrscheinlich halbieren, hoffe das es was bringt.
:danke:

_________________
:Husky: 372 XP X-Torq
:stihl: MS261 C
:dolmar: 115
Gruß D5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 18. April 2020, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2961
Wohnort: Rosenheim
Berichte bitte hinterher auf jeden Fall wie es geklappt hat. :DH:

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 19. April 2020, 12:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 21. September 2014, 17:55
Beiträge: 379
Mach ich :DH:

_________________
:Husky: 372 XP X-Torq
:stihl: MS261 C
:dolmar: 115
Gruß D5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de