Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. Oktober 2021, 04:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 17:56 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 23:03
Beiträge: 36
Hallo
Ich bin dabei mir ein Gartenhaus zu bauen. Außen mit Lerche verkleidet. Mit was könnte ich die Bretter streichen um die Farbe von Holz zu erhalten ?
jörg

_________________
:stihl: MS 231 C-BE
:stihl: MS 310
:stihl: MS 661 CMW
:stihl: 041 AV
:makita: UC 4051 A
EFCO MTH 5100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 21016
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Lerche fliegt sowieso weg :lol:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 22:10 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 23:03
Beiträge: 36
Danke

_________________
:stihl: MS 231 C-BE
:stihl: MS 310
:stihl: MS 661 CMW
:stihl: 041 AV
:makita: UC 4051 A
EFCO MTH 5100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 22:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37437
Wohnort: Maisach
Einmal streichen heisst immer streichen.

wir haben sehr viel Lärche am Haus und im Garten verbaut. Alles unbehandelt. Wird grau und haltbar.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 19. Januar 2020, 23:35 
Offline

Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:40
Beiträge: 1210
Wohnort: LKrs KA
Renners Lasur Lärche/Pinie.
Habe früher bei einem Holzhändler gearbeitet. Die eigenen Brettschichtholzbalken der Hallen wurden damit gestrichen. Sieht nach zig Jahren noch gut aus.
Viel Freude am Bau.

_________________
:makita: und :dolmar: und auch noch :stihl: von klein bis etwas größer

Am Tag des Brennholzens wird keine Kette geschärft, es wird auch nicht getankt - sondern einfach die nächste Säge genommen.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 2723
Wohnort: Niederösterreich
irgendwas auf ölbasis, kann nicht abblättern.
ich hab xyladecor holzöl verwendet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 08:15 
Offline

Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:11
Beiträge: 282
Wohnort: Fresach, Kärnten
kaesch hat geschrieben:
Danke


Den Unterschied zwischen Lärche = BAUM und Lerche = VOGEL sollte man durch richtige Rechtschreibung schon erkennen können.

_________________
mfg Andreas
__________________________________
Husqvarna-Stall:
272XP, 346XP, 550XP, 335 XPT

Hürlimann H-356
Maxwald 5,5 vollhydraulisch, Seilausstoss, Funk
Lumag 20to Holzspalter
und mannigfach ander Zeug


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 08:47 
Offline

Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:40
Beiträge: 1210
Wohnort: LKrs KA
Manchen erschließt sich dies aus dem Zusammenhang und mit jeder Antwort auf die Ausgangsfrage.
Lasst uns doch bitte nett zueinander sein.
Dankeschön

_________________
:makita: und :dolmar: und auch noch :stihl: von klein bis etwas größer

Am Tag des Brennholzens wird keine Kette geschärft, es wird auch nicht getankt - sondern einfach die nächste Säge genommen.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 09:05 
Offline

Registriert: Montag 9. September 2019, 12:53
Beiträge: 10
Wohnort: Erzgebirge
Ich habe meinen Schuppen welcher ebenfalls aus Lärche ist unbehandelt gelassen und muss sagen war die bessere Lösung da man keine Arbeit mit hat, denn wenn man man einmal angefangen hat das Holz zu behandeluss man es immer wieder machen.

_________________
:jonsered: 2036 Turbo
:dolmar: PS 420 SC
:dolmar: PS 6100

:handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 207
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Wenn man meint seine Bretter behandeln zu müssen kann man auch auf Lärche verzichten und auf Kiefer/Fichte zurück greifen. Und selbst das kann man, einfach Grundsätze des konstruktiven Holzschutzes berücksichtigend, unbehandelt lassen. Die 10 Jahre die ein Billiggartenhaus aus dem Baumarkt durchhält überlebt das auch locker.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 1428
Wohnort: Saarland
kaesch hat geschrieben:
...Mit was könnte ich die Bretter streichen um die Farbe von Holz zu erhalten ?...

Antwort zur Frage: UV-Schutzlasur farblos oder in Lärche

Ich würde auch nicht streichen, da dann immer wieder nachbehandelt (ggf. sogar gebürstet oder geschliffen) werden muss. Lass es doch altern. Wichtig ist der konstruktive Holzschutz, z.B. ausreichend Abstand vom Boden (ca. 30 cm bei Kiesbett).

Lärche ist auch nicht gleich Lärche, da gibt es erhebliche Unterschiede zwischen einheimischer und sibirischer Lärche, zwischen Rift- und Fladerbrett sowie zwischen Kern- und Splinholz :pfeifen:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 17:31 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 23:03
Beiträge: 36
Danke für die Antworten
Ich möchte nicht das es grau wird. das Holz ist sibirische Lärche und ich dachte an ölen oder so in der art, also farblos.

_________________
:stihl: MS 231 C-BE
:stihl: MS 310
:stihl: MS 661 CMW
:stihl: 041 AV
:makita: UC 4051 A
EFCO MTH 5100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Montag 20. Januar 2020, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 1428
Wohnort: Saarland
Die Vergrauung läßt sich mit einem farblosen Anstrich (Lasur oder Öl) nur verzögern nicht verhindern. Das ist ein natürlicher Alterungsprozess. Die pigmentierten Anstriche halten etwas länger vor, die sehen aber nicht mehr wirklich natürlich aus.

Durch das Öl wird das Holz dunkler und es sollte, je nach Bewitterung, Ölqualität und Ölauftrag, ca. alle 2 Jahre nachgeölt werden.

Wenn du nicht willst, dass es grau wird und immer aussieht wie neu, darfst du kein Holz nehmen ;)

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Dienstag 21. Januar 2020, 17:43 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Dezember 2015, 23:03
Beiträge: 36
Ich werde es mit Öl versuchen.

_________________
:stihl: MS 231 C-BE
:stihl: MS 310
:stihl: MS 661 CMW
:stihl: 041 AV
:makita: UC 4051 A
EFCO MTH 5100


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. Januar 2020, 14:01 
Offline

Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:48
Beiträge: 10
Wohnort: Greifswald
Unsere Laube mit Lärchenfassade ist jetzt 20 Jahre alt. An der Wetterseite ist sie grau, an allen anderen seiten braun (unterschiedlich), ohne Anstrich. Lärche hat genau den Vorteil nicht gestrichen werden zu müssen. Ich würd an Deiner stelle nix machen, da das Holz nicht dafür geeignet ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Januar 2021, 14:34 
Offline

Registriert: Sonntag 3. Januar 2021, 13:45
Beiträge: 7
Hallo! Bin froh, dass ich hier gefunden habe, denn ich auch dabei bin, mir in Frühling ein Gartenhaus zu bauen. Warum hast du dich @kaesch für ein Gartenhaus aus Holz entschieden? Ich bin noch nämlich am überlegen, ob es nicht besser wäre, das Gartenhaus aus Metall zu bauen, es kommt mir einfach wetterbeständiger vor, als Holz, wobei Holz einfach viel schöner ist. Ich habe vor kurzem einen Artikel über Gartenhäuser gelesen, den ich wirklich sehr interessant fand: https://www.gartenbook.de/gartenhaus-test/. Dennoch bin ich noch immer ziemlich unterschieden, was das Material des Hauses angeht und freu mich auf eure Rückmeldung, wie ihr es gemacht habt. Ich habe auch in Erwägung gezogen, ein fertiges Gartenhaus zu kaufen, aber es wäre für mich einfach ein viel bessere Gefühl, wenn ich es selbst bauen würde. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Januar 2021, 15:11 
Offline

Registriert: Montag 4. Januar 2021, 16:15
Beiträge: 11
Also wir haben letzten Sommer ein Gartenhaus gebaut, bei welchem wir ne Bodenplatte gegossen haben und es dann mit ner Holzständerkonstruktion aufgebaut haben (60er/100er KVH). Das hatte super geklappt, ist auch mega stabil. Dabei haben wir zwei Räume innerhalb der Gartenhütte abgetrennt, First eingezogen und das ganze mit OSB-Platten innen wie auch aussen verkleidet. Innen kamen normale Fichten mit Nut und Feder zum Einsatz und außen Douglasienbretter (Boden-Deckel-Schalung/Leistenschalung). Die Douglasienbretter, die wir als Leiste genommen haben, haben wir dabei einfach in der Mitte auseinandergeschnitten, das passt von den Proportionen her super finden wir. ;) Danach mit Handelsüblicher Lasur doppelt gestrichen, auch mit dem Ergebnis sind wir äußerst zufrieden. Gegen die Feuchtigkeit bzw. das ablaufende Wasser am Boden Blechleisten montiert, unter der Schalung. Türen und Fenster vom Baumarkt, Kunststofffenster mit Eichenlook außen, weiß innen.
Lieber Gruß
Max


Zuletzt geändert von Eichsi am Sonntag 10. Januar 2021, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Januar 2021, 18:31 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 140
unbehandeltes Holz hat auch den Vorteil, dass man es nach Abriss in den Ofen stecken kann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Januar 2021, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 6. August 2014, 20:09
Beiträge: 2057
Wohnort: KC / Oberfranken
tomdt hat geschrieben:
Einmal streichen heisst immer streichen.


Ich hab meine komplette Hausfassade und das Vordach mit
Fichte/Kiefer statt Lärche gemacht.
(Boden/Deckelschalung)
Bewusst unbehandelt weil dann die Feuchtigkeit wieder raus kann.
(Wie sagte mein Kumpel, der Sägewerker, Lärche hält 30 Jahre,
Fichte/Kiefer nur 20, kostet aber 2/3 mehr...)
Wenn es wirklich verfrüht kaputt geht, dann mach ich gerne eine
neue (günstige) Fassade ran...
8-)

Aber du hast ja geschrieben du möchtestest es nicht grau.

Dann bleibt dir nur ölen mit Leinöl, das wiederholst du aber auch im Aussenbereich,
bzw. im Haus hab ich meine Bälken mit Osmo Hartwachsöl behandelt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenhaus
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Januar 2021, 21:34 
Offline

Registriert: Sonntag 26. Januar 2020, 18:11
Beiträge: 20
Ohne hier jemanden vorverurteilen zu wollen, aber beim Beitrag von Hans_Schnier läuten bei mir die Alarmglocken.

In einem anderen Forum posten seit einiger Zeit auch zahlreiche Neulinge Links und schreiben sinnlose Beiträge. Dort war es www.schlaf[engl. buch].de. Hier ist es www.garten[engl. buch].de

Bei beiden Seiten das gleiche Impressum:

Angaben gemäß § 5 TMG
Global Commerce Media, LLC
42 Broadway Suite 12-432
New York, NY 10004
USA

_________________
:Husky: 545 Mark 2
:stihl: 021


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de