Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 21. August 2018, 01:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 1. Juli 2016, 12:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 7. Februar 2011, 22:11
Beiträge: 81
Wohnort: SHK-
Ja, die Paragraphen sind bekannt. Das wurde schon mal mit dem Straßenbauamt durchgesprochen. Das war ja auch ein Grund dafür, die Grenzpunkte einfach zu verschieben, damit die Straße von den privaten Grundstücken runter kommt.

_________________
Aktuelles Inventar:Stihl MS 180 C-BE + Stihl MS 250 C-BE + Stihl MS 260 + Husqvarna 359


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. November 2016, 17:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 7. Februar 2011, 22:11
Beiträge: 81
Wohnort: SHK-
Hallo Leute! :handbetrieb:

Vor etwa zwei Wochen kam die Antwort von der Staatsanwaltschaft. Das Verfahren wurde eingestellt, da der Gründstücksbesitz ungeklärt sei. Somit könnte man den Diebstahl nicht zweifelsfrei nachweisen. :heulen: Was soll ich noch dazu sagen? Sieht so gute Ermittlungsarbeit aus? Wir haben gleich Widerspruch bei der Oberstaatsanwaltschaft eingelegt und die neuen Fakten zur Vermessung in einem dreiseitigen Schreiben dargelegt. Mitlerweile ist dieser Widerspruch schon angenommen worden und das Rad dreht sich weiter.... :handbetrieb:
Noch viel lustiger ist eine weitere Aussage (Vernehmung vom Förster), dass so gut wie kein finanzieller Schaden entstanden sei. Denn die 13 (stattlichen) Buchen haben einen Gesamterlös, nach Abzug der Kosten von insgesamt 60-70 Euro erwirtschaftet. :groehl: Wir konnten es nicht glauben, dass so etwas geschrieben stand! Jeder Baum für ca. 5 Euro verramscht...unglaublich. Das wäre jeden Eigenwerber/Holzholer schon das 20-fache Wert gewesen. Da sieht man mal wieder, wie schlecht der Wissenstand der Rechtsbehörden ist. Wir bleiben weiter am Ball!!!

Die Vermesser waren nun auch wieder aktiv im Wald, denn sie hatten ja einen neuen Auftrag, Herstellung der Grenzen nach Bodenreformkarte! Wir hatten eine Einladung vor Ort erhalten, um die Grenzmarkierung zu begutachten und zu beurkunden. Es kam natürlich so wie es kommen musste..., sie versuchten es doch schon wieder die Grenze an die Kreisstraße zu legen und uns so um 1/3 des Grundstückes zu berauben. Sie ignorierten also wieder die Bestimmungen von Geo-Amt Erfurt, nach unserem Einspruch. Wir wollten nun die betreffenden Grenzsteine sehen um die es ja letztlich ging. Sie präsentierten uns lediglich zwei Steine (von mindestens 10 Stück), bei denen es sich um keine eindeutigen Bodenreformsteine handelte. Es fehlte der gesamte Grenzsteinkopf bzw. waren abgebrochen. :super: Für eine so schlechte schauspielerische Leistung, ernteten sie diesmal unseren gesamten Hohn. Wir haben darauf hin mit Erfurt gesprochen, um Klärung des Sachverhaltes. Die Leute dort waren wenigstens sehr bemüht. Schlimmer war jedoch, dass die Katasterkarte unseres Grundstückes schon auf den widerrechtlichen Verlauf abgeändert wurde, obwohl unserem Widersruch stattgegeben wurde! :geile: Man versucht jetzt herauszufinden wer eigenmächtig, ohne unsere Unterschrift die Grenzkarte beurkundet hat. Das ist den Herren jetzt sehr unangenehm geworden und man möchte jetzt mit uns persönlich darüber sprechen. Es gibt nun wieder einen "vor Ort Termin"!

Ich komme mir schon selber ganz blöde vor, denn diese Story nimmt kein Ende. :ohman: So viel Zeit und Nerven investiert und immer noch kein Ende in Sicht.

Ich bleibe dran....

Gruß holz :Husky:

_________________
Aktuelles Inventar:Stihl MS 180 C-BE + Stihl MS 250 C-BE + Stihl MS 260 + Husqvarna 359


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. November 2016, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1509
Wohnort: Crimmitschau
Kopf hoch, Du schaffst es. :DH: :DH: :DH:

Sicher denkt man da manchmal, man ist im verkehrtem Film!
Gebe nicht auf, tue es für Deine Kinder.

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. November 2016, 19:46 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1222
Wohnort: Gelnhausen
Nur mal ne Frage, bei uns in Hessen gibt es nur noch öffentlich bestellte vermesser und keine Staatsbediensteten mehr. Man kann also seinen Vermesser selbst bestimmen. Wenn man nun deine Karte mit Vermessungspunkten hat, könnte man sich diese für "wenig Geld" auf der Wiese mit Farbspray oder einem Stück Baustahl markieren lassen, einen Grenzpunkt muss man sich ja nicht setzen lassen, den Baustahl Könnte man ja später mit einem Betonfundament versehen.

Viel Glück und lass dich nicht unterkriegen.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. November 2016, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2176
Wohnort: Wild South-West
Irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren,
daß da noch jemand in höheren Regionen, den du garnicht auf dem Schirm hast,
mit am Hebel zieht... :KK:
Das ist doch ne Posse sollte man meinen.
Gib nicht auf!

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 25. November 2016, 02:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1356
Wohnort: Nürnberg / Franken
Wenn man das so liest, glaube ich auch meinem Vorredner... Da hat doch irgendwer noch Interessen... :?: :?:
Unglaublich!

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M, MS 661 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 25. November 2016, 20:03 
Offline

Registriert: Donnerstag 27. März 2014, 10:46
Beiträge: 60
Durchhalten, ich hoffe du kommst zu deinem Recht !!!

_________________
---
Viele Grüße
Chris

Meine "Spielzeuge":
:stihl: Stihl MS 170 (30cm)
:stihl: Stihl MS 211 (35cm)
:stihl: Stihl MS 261 C-M (40cm)
:stihl: Stihl MS 441 C-M (50cm)
:stihl: Stihl MSE 160 C-BQ (40cm)
Stihl HSE 42 (45cm)
Stihl FS 130
Fiskars X27 & X46

Meine Bilder: http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=85802


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 00:19 
Offline

Registriert: Dienstag 13. März 2018, 20:30
Beiträge: 50
Hey habe etz alles durchgelesen! Gibt’s es nach all den Jahren was aktuelles???

_________________
Unimog 411 Standard
Unimog 411 mit Winde
Fendt Farmer 2

:stihl: ms017
:stihl: ms170
:stihl: ms230
:stihl: ms026
:stihl: ms260cm
:stihl: ms036 mit griffheizung
:stihl: ms034 in teilen
:Husky: 562xpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 13:59 
Offline

Registriert: Samstag 2. Februar 2008, 11:51
Beiträge: 360
Wohnort: Bayern
Letzter Beitrag von Holzgewehr war 2016, ich glaub da kommt nix mehr.

_________________
Stihl 034 & 290; Makita EA4300F, Oleo Mac 937, Fiskars 2400; Eicher Königstiger, Uniforest 35e, Wald, Bäume...
Oldtimer, nur noch zum anschauen: :stihl: Contra, :solo: Solo 60 & 616


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 14:07 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1222
Wohnort: Gelnhausen
Hoffentlich ist es nicht aus. Habe eben was über Nachfogegesellschaften der LPGs gesehen, wo es um "Landdiebstahl" ging, da war von dem Einbingen in den 50er Jahren und dem Aufteilen nach der Wende die Rede, da gibt es ein Gerichtsurteil, wonach das neu aufgerollt werden muss, weil die Alteigentümer nicht berücksichtigt wurden. Es wurde von bevorstehenden Pleiten berichtet, weil die neuen Unternehmen Millionenzahlungen machen müssen, auch die größte eine inzwischen AG mit mehreren 1000 ha ist betroffen von den Nachzahlungen.
Der große Nachteil ist, eine Verwaltung ist eine Verwaltung, ist eine Verwaltung! Da kommt man nur mit einem Verwaltungsrechtler weiter, der das aufdröseln kann, ein normaler Rechtsanwalt ist da sicher überfordert.

https://www.youtube.com/watch?v=lC6vNHe2KeE

Ich wünsche ihm viel Glück, das er die Bombe platzen lassen kann.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de