Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 3. Juli 2017, 11:55 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
Hallo zusammen

ich möchte mir einen Spalter zulegen (lieber gleich jetzt als erst 20 Jahre später).

Bisher wird im Wald auf Länge gesägt, nach Hause gefahren und dort mit Spalthammer/Keil/Axt zu Grundofenhäppchen portioniert.

User-Daten:
Laubholz Ø 20-40 auch mal bis 60 cm (wird dann aber wegen des Gewichtes vorgespalten)
Scheit- & Rugellänge: 50cm
Mobilität: PKW + Anhänger
15 Ster pro Jahr + eventuell Gemeinschaft
Standort: bei Karlsruhe

Die liegende Variante gefällt: direkt vom Spalter in den Hänger/Schubkarre...
gescoutete Kandidaten (ca. 2-2,5 t€):
- Oehler OL 106
- Lancman SL10
- Binderberger SP8
- Vielitz HL-12
- Jansen FS-35 speed
- Posch/Growi sehen lecker aus, wegen des Budgets aber nicht aufgeführt

Die ersten drei trumpfen m.E. durch ein angenehm verstellbares 4-fach Spaltkreuz, Jansen durch Geschwindigkeit und Unabhängigkeit von einer Steckdose

wünschenswerte Eigenschaften (<-> Widersprüche)
- schnell
- langlebig
- wartungsarm
- leise
- gestanklos
- für den Wald-Einsatz geeignet
- Fachmann in nicht allzu großer Entfernung

Meiner Vorstellung nach, sollte man als Privatmann solch eine Ausgabe nur einmal tätigen; über Ratschläge/Erfahrungen oder eine Einladung (weil ein Besitzer eines der Modelle in der Nähe) würde ich mich deshalb sehr freuen.

viele Grüße
der Jens


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 3. Juli 2017, 12:01 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 3198
Wohnort: Belgien
Da würde ich noch diese "Multispalter" von Balfor, Docma und Krpan an der Liste zufügen:

http://www.balfor.it/site/spaccalegna/a10-a12-vario

http://www.docma.it/it/component/conten ... 5-duo.html

http://www.vitli-krpan.com/en/sales-pro ... 1-ek-400-v

Bei den ganz großen Prügeln, ist die vertikale Position doch vom Vorteil ( Nicht mehr vorspalten im Wald, sondern gleich mit dem Spalter kleinmachen ).

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juli 2017, 15:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 644
Wohnort: Wartburgkreis
Hallo,

ich habe noch einen Exoten, der ungefähr zu den anderen genannten Kandidaten passt. Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderes Thread:

gr_nagus hat geschrieben:
Holzspalter hab ich den hier und bin recht zufrieden damit:
http://www.faxes.se/ty/Holzspalter%20500.html

Kaufentscheidende Vorteile waren für mich:

- liegende Konstuktion (ich weiß, ist Ansichtssache)
- lässt sich von beiden Seiten gleich gut bedienen
- hohe Spaltgeschwindigkeit (real unter Last 10cm/Sek im Vorlauf, 25 cm/Sek im Rücklauf)
- robuste Konstruktion, an der man auch selbst was reparieren kann, alle Teile leicht zugänglich, keine überflüssigen Designverkleidungen die das Gewicht unnötig erhöhen
- alle Ersatzteile sind einzeln erhältlich
- ausgereiftes Modell, der Spalter ist in Schweden weit verbreitet und wird seit vielen Jahren fast unverändert gebaut
- der Öltank hat eine so große Oberfläche, dass es auch im härtesten Dauereinsatz keine Temperaturprobleme gibt
- robuster 3KW S1-Motor (für 100% Dauerlast ausgelegt), mittlerweile bauen selbst Markerhersteller wie Posch nur noch billigere S6-Motoren ein (Dauerbetrieb aber nur für periodische Last), der Motor wird bei kühlen Temperaturen selbst bei stundenlangem Betrieb nur Handwarm
- Made in Sweden (und nicht China)
- Binderberger, Posch und co. zu teuer
- preislich über Baumarktniveau aber lange nicht so teuer wie die oben genannten Marken

Nachteile:

- der Spalttisch ist aus meiner Sicht unbrauchbar, habe ich gleich nicht mitgekauft, sondern mir einen selbst gebaut aus einer alten Schreibtischplatte, so dass ich viel Ablageplatz habe
- das Spaltkreuz habe ich auch nicht mitgekauft, das ist eher was, wenn man dünnes Holz in konstantem Durchmesser hat, ich habe viel Dickes und astiges, dabei sehr variable Durchmesser, dann wäre der Spalter auch zu schwach für das Kreuz
- Höhe war mir zu etwas niedrig, habe ich aber durch den Austausch der Räder gelöst, habe jetzt geländegängige, luftbereifte Sackkarrenräder dran
- Verarbeitung etwas rustikal, Farbe hat ein paar Tropfnasen, hier und da noch ein Paar Schweißperlen unter der Farbe
- maximale Spaltlänge 53 cm sind etwas wenig, ich zeiche mein Holz beim Ablängen 49cm an, dann gibts keine Probleme
- Ist zwar kein Nachteil für mich, ist aber nur für 50cm Scheitlänge empfehlenswert, da nicht auf kürzere Längen einstellbar, sonst hat man immer einen Leerhub (das größere Modell bis 70 cm ist einstellbar)

Der Spalter fühlt sich gut an, die Spaltkraft reicht fast immer aus, fühlt sich nach echten 7 t an. Die Baumarktspalter die ich schon benutzt hatte, mit 7 China-Tonnen, haben früher schlapp gemacht. Wenn´s mal zu astig ist, wird das Stück gedreht oder von Rand her gespalten.


Waldeinsatz ist bei Drehstrom only eher nicht gegeben. Mobilität (Anhängertransport) ist kein Problem. Über eine Anlegerampe lässt er sich gut auf den Anhänger bewegen. (Evtl. eine Gurtwinde installieren)

Waldeinsatz mit Benzinmotor ist ziemlich nervig, weil laut. Das geht echt aufs Nervenkostüm. Wenn er wirklich regelmäßig im Wald gebraucht wird, solltest Du trotz der hohen Kosten mal über einen Spalter auf Anhängerachse nachdenken.
Growi baut da tolle Sachen mit Stammheber :sabber:

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Juli 2017, 20:40 
Offline

Registriert: Montag 27. Februar 2017, 14:46
Beiträge: 76
Wohnort: Hard in Österreich
Wir haben so einen Krpan . Ist ein super Spalter mit ordentlich Kraft (zumindestens unter Zapfwelle).

Ist halt super weil die großen liegend gespalten wrden können und der Rest liegend.

_________________
Stihl MS 064 AVEQW :stihl:
361 :stihl:
261 :stihl:
026 W :stihl:
180 :stihl:
Unimog: 1200er mit Schneeketten und höheren Bordwänden
Krpan: 8,5 EH
CV 11 Multi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Juli 2017, 17:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
Zuerst einmal Danke für die bisherigen Antworten.

Das Spartanische des Faxes wirkt irgendwie interessant, preislich ebenso.
Der PW Klyven mit höhenverstellbarem Kreuz ist ja nochmal knuffiger:
https://youtu.be/aAhY4OIn3Ow
Jedoch ist mein spaltbares Material länger und dicker als das in den gefundenen Videos und das Arbeitstempo wirkt mir etwas zu entspannt.

Nach Gegenüberstellung der Motorleistungen, Kräfte, Geschwindigkeiten und der Möglichkeit einer Besichtigung bleibt das slowenische Produkt übrig.
Werde das einmal anschauen.
Fehlt [Wunschdenken] m.E. nur noch ein "Stamm"heber und ein hydr. verstellbares Kreuz; die manuelle Verstellung scheint nicht auf meinem Niveau [1,95 über Null] zu sein.

Über weitere Hinweise bin ich natürlich dankbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 23. Juli 2017, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1285
moinsen,

ich hab einen von dem hersteller hier http://www.holzspalter.it/Holzspalter-m ... 414.0.html allerdings hab ich den wannhard für meterstücke und was soll ich sage der hat bis jetzt alles klein gemacht.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 24. Juli 2017, 21:13 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
Hallo Suedschwede, mit welchem Wasserkraftwerk läuft denn dein Wannhart?
Auf den ersten Blick wirken die Hebel etwas unergonomisch. Bist Du mit der Anordnung der Bedienung zufrieden?


Zuletzt geändert von Tschenz am Dienstag 25. Juli 2017, 12:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 24. Juli 2017, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1285
moinsen,

meiner läuft mit dem benzinhochdruckreiniger das ist der mit dem china honda lizensmotor ich habe mir meinen auf einhandbedienung umgebaut wenn du ein paar bilder brauchst sende mir mal eine pn mit deiner mailadresse dann stell ich dir mal was zusammen.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Juli 2017, 12:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
jetzt hab's auch ich mitgekommen [bin vom Land, da dauert's etwas länger]:

Starfort baut jetzt 3D-Drucker.

mangels Absatz wurde die Produktion von Holzspaltern eingestellt.
Gebrauchtgeräte werden noch vermittelt.

@ Suedschwede: Danke für das Angebot, hat sich [leider] erledigt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 01:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1285
moinsen,

wie kommst du auf die idee das die keine holzsplater mehr bauen? hast du da angerufen? die web seite ist zumindest so wie immer http://www.holzspalter.it/Home-Holzspal ... 348.0.html oder hab ich was verpasst? auf der seite ist auch der HD reiniger den ich habe.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Juli 2017, 12:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
...nicht meine Idee, alternative Fakten guggsch Du unter:

Home Holzspalter - Preise, Verkaufsbed.,u.s.w.
http://www.holzspalter.it/Preise-Verkau ... 402.0.html

In der Hoffnung, noch "Lagerbestände" zu ergattern, schrub ich eine Mail... bekam aber keine pos. AW.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Juli 2017, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1285
moinsen,

ok das ist aus der sicht des herstellers verständlich aber trotzdem schade die dinger sind echt super.

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2017, 23:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
N Abend

Hier noch die Auflösung:

Der Preisunterschied von Binderberger/Lancman/Oehler zum Growi GSW 9 war am Ende nicht viel, so dass ich in dieser Preisklasse zum Spitzenprodukt gegriffen hätte... bei der Komponetenzusammenstellung/Performance und dem Design eigentlich die logische Konsequenz.
...
Hinderlich war die Investitionshöhe. Die Bilanz des Holzheizens ist in meinem Fall - trotz traumhaft günstiger Holzpreise - sowieso nicht so positiv (was will man bei 500-600 L Öl/a und paar kW für Solar noch groß einsparen?).
...
Letztlich siegt das P/L-Verhältnis und es wird die Vernunftehe Faxes ELH700.
Das Gerät löst [im Gegensatz zum roten aus dem Allgäu] keine Gefühle aus.
Die Kraft reichte beim Probespalten mit dem 4-fach Messer auf angetrocknetem Holz aus. Die Geschwindigkeit empfinde ich nicht gigantisch aber auch nicht ganz schlimm.
Der angepriesene S1-Motor ist übrigens nicht (mehr?) verbaut, sondern S4/S6.

@gr_nagus: Faxes war mir nicht bekannt. Der Hinweis war super!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. August 2017, 20:27 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1093
Wohnort: Gelnhausen
Das ist die Optimierung des Crossfers 8t Liegendspalters, heiß das Teil, leider ohne Führung des Druckkolbens/ Stange . Hast du auch mal den Binderberger sp8 angesehen?

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. August 2017, 23:19 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
Anbei ein paar Erfahrungen:
Bis auf ein getrocknetes, verastetes Buchenstück marschiert der Spalter bisher durch alles hindurch, was er aufgetischt bekommt.
Bei fasriger, angetrockenter, nicht vorgespaltener Linde mit DM 60 bleibt er durchaus hängen. Zurückklopfen mit dem Bello dauert dann auch schon mal etwas länger. Einmal umgedreht lassen sich die meisten Brocken aber problemlos teilen... wo war da nochmal "oben" und "unten"?
Das 4-fach Messer ist fast immer aufgesteckt und liefert reichlich Kleinholz. Zwei Kübel unter dem Auffangblech sind ganz praktisch: So kann in einen Kleinkruscht für den Häckselplatz und in den anderen Anfeuerholz abgeräumt werden. Die Hölzchen müssen aufgrund der Menge regelmäßig in einen Sack abgefüllt werden - ca. alle 2 h ein 120 L-Sack.
Verbiegungen gibt es auch ein paar: Das [gefühlte 3-4 mm dicke] Auffangblech incl. der Halterungslaschen am "Öltank" ist durch eine ungünstige Verkantung beim Spalten etwas verbogen, die Druckplatte und die Spaltgut-Führung ebenfalls.
Das Spalten "vom Anhänger" erweißt sich als komfortabel, da der Höhenunterschied des zu bewegenden Rohlings gegen Null geht.
Begrenzend ist eher die Abfuhr des Spaltgutes.
Die Bedienung von beiden Seiten ist nützlich.
Das ÖL wird mehr als handwarm, der Motor bleibt kühl. Ein Gehörschutz für mein Empfinden nicht zwingend.
Die Bewegung des Vehicel geht etwas auf den Rücken. Das Auffangblech ist dabei sogar handlicher als der Griff.
Bei der "Führung" der Druckplatte läuft Metall in Metall bis auf etwas Fett ohne irgendwelchen Schnickschnack.

Durch das 4-fach-Messer ist die gefühlte Verarbeitungsgeschwindigkeit schneller als die manuelle [trotz X27 und Tricks a là 'wir bilden einen Arbeitskreis mit Gurt außen herum'] und das Ergebnis kleingehackter als zuvor, was dem vorhandenen Ofentyp schmeckt [Thema schneller Abbrand].

Die Verbiegungen sehe ich nicht als technische Beeinträchtigung, wahrscheinlich nicht unüblich und deshalb derzeit nicht als tragisch.
Der Schwerpunkt ist diskutabel. Für den Transport werde ich nach einer Lösung ähnlich der des Binderberger suchen.
Wie sich die Führung dauerhaft verhält, werde ich beobachten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 25. August 2017, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 644
Wohnort: Wartburgkreis
Wie sieht es bei dir mit der Arbeitshöhe aus? Mir war der Spalter auf den Kunststoffrädern zu niedrig. Aus dem Grund und weil sich die Hartkunststoffräder nicht gut auf meinem "Schotterhof" fahren lassen, habe ich große luftbereifte Schubkarrenräder angebaut. Dadurch ist natürlich die vordere Stütze zu kurz. Ich hatte hier unsprünglich vor, eine feststellbare Lenkrolle anschweißen zu lassen, auch damit er sich bequemer bewegen lässt. Mittlerweile, bin ich davon abgekommen, wegen der Standfestigkeit beim Spalten.

Das orginale schwedische "Aufsammlungsblech" :roll: war mir gleich zu klein und viel zu instabil, so dass ich es erst garnicht mitgekauft habe.
Ich habe mir eine alte Schreibtischplatte als Spalttisch so (u-förmig) ausgeschnitten, dass der Spalter genau in der Mitte steht. Der nicht ausgeschnittene Teil der Platte nimmt die gespaltenen Stücke auf. Die Ränder sind mit aufgeschraubten Dachlatten begrenzt, damit Nichts runterfallen kann. Das ist eine große Arbeitserleichterung.

Da ich einen hohen Anteil dicker Brocken habe, die ich mehrmals spalten muss, geht das so recht bequem. Ich lege die Rolle dann auf den Tisch und rolle sie in den Spaltkanal. Die Spalthälften kann ich dann bequem zurückziehen und erneut spalten, so oft wie nötig. Durch die große Ablagefläche fällt Nichts herunter und man muss sich nie 2 mal bücken.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 00:40 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 7. Oktober 2014, 21:32
Beiträge: 9
Wie ich lese, gab es quasi die identische Diskussion vor 4 Jahren im Forsttechnik-Forum (hätte wohl die SuFu ausweiten sollen) schon einmal, ebenfalls mit Faxes-argus, crossfer-Rudi und Wasserhandwerker. [Bemerkenswerter Weise hat Jansen den Preis für ein damals genanntes, mir viel zu langsames Maschinchen nicht erhöht, diese Konstanz kann ich bei der Prominenz nicht erkennen.]

Die Sache mit der Arbeitshöhe, den Rädern und der Wanne:

Da es sich nicht um einen Schreibtisch handelt, bin ich mit der Höhe aktuell d'accord, wobei tiefer nicht sein sollte.
Schubkarrenräder würden die Arbeitshöhe von wahrscheinlich 70 auf 80 cm beflügeln, wirklicher Mehrnutzen?

Das ungedämpfte Kunststoffrad ist natürlich nicht so sexy offroad aber sicherlich langlebiger und für den gepflasterten Hof :mrgreen: okay.
Das Nachspalten läuft bei mir noch dermaßen: Die Operator sind meine Kinder, ich hauptsächlich der Vorlieferer und Abräumer - sehr schnell!

Ein besseres Tischlein ist aber tatsächlich ein Thema. Das vorhandene Blech ist nicht der Überflieger aber auch kein Übel! - passend zum Gesamtkonzept.
Einerseits möchte ich nicht viel engineering in eine Metallkonstruktion stecken [Kanal- über Messerniveau] und am lebenden Objekt Halterungen anschweißen...von den Skills/Maschinen mal abgesehen. Andererseitz ist die Tischplatte aus meinem Keller bolleschwer und das massive Gestell ziemlich sperrig/platzgierig.
Daher gehe ich mit dem Gedanken "Nachspaltsystem" noch schwanger.
@Argus: kannst Du mal ein Foto hochladen?


Bzgl. Waldeinsatz (auf meiner Prioliste derzeit eher weit unten):
Von den technischen Daten scheint dieses Produkt nicht ganz unpassend zu sein.
http://m.jansen-versand.de/sonstiges/146/benzinmotor-kohler-6-5-ps-inkl.-hydraulikpumpe-hydraulikaggregat?c=17
Hat das jemand im Einsatz oder gibt's dazu etwas Wissenswertes?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 08:31 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1093
Wohnort: Gelnhausen
Der Ersatzteil Preis bei Oehler liegt bei gut 200.-€ für eine italienische Pumpe mit glaube 4.8ccm Kupplung, Glocke und Stern. Der komplettpreis von 300€ ist mit Kohlermotor günstig, wo die Pumpe her kommt ? Schau noch Mal bei Güde, die haben auch einen 8t Benzin Spalter, aber glaube ohne Sternkupplung.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 27. August 2017, 15:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 644
Wohnort: Wartburgkreis
Tschenz hat geschrieben:
Schubkarrenräder würden die Arbeitshöhe von wahrscheinlich 70 auf 80 cm beflügeln, wirklicher Mehrnutzen?

Der Mehrnutzen der angehoben Arbeitshöhe ist, dass ich mich nicht mehr bücken muss bei Arbeiten und aufrecht stehen kann.
Zum Vergleich: aufrecht stehend, mit hängenden Armen, ist mein Handgelenk etwa auf 96cm.

Ein Foto kann ich nächsten Monat machen, wenn ich wieder beim Spalten bin.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 28. August 2017, 19:47 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 274
Big Ox von Ochsenkopf, kostet 80 Euro spaltet alles.
Vorteil ist die Grosse Mobilitaet, geht fuer alle Durchmesser und Laengen.
Der regelmaessige Gebrauch freut auch die Ehefrau und den Kardiologen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de