Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 15. September 2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 19:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 26. März 2013, 19:02
Beiträge: 1190
Hallo,
bei mir müssen ein paar m2 Giebel mit Holz Verkleidet werden.
Welches Holz eignet sich eurer Erfahrung nach am besten?
Die Bretter sollen vor der Montage in einem RAL Ton gestrichen werden, welche Farbe empfiehlt sich dafür?

Wäre für Tipps dankbar!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 20:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 21. März 2006, 00:02
Beiträge: 20046
Wohnort: Münchehagen, Niedersachsen . . . . . . Alter: 61
Ich habe mal gehört das Pappelbretter, die Kesseldruck imprägniert bis in den Kern imprägniert sind, superlange halten sollen.
Nadelholz ist ja meistens nur ein paar mm tief imprägniert.

Gruß
Rainer

_________________
Arbeitssägen: müssen ja sein

Oldtimer: hab ich auch welche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 20:45 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4259
Wohnort: Belgien
Douglas, Lärche, Red Cedar, zB. kannst du schon in verschiedene Farben bestellen. Da brauchst du dann nur noch die Sägekanten zu behandeln.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 09:40 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13185
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Lärche kann unbehandelt bleiben. Wird nach einigen Jahren silbergrau und bleibt so.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 10:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36379
Wohnort: Maisach
Lärche, bei richtiger Montage so dass es immer wieder gut abtrocknen kann hält ewig und schaut super aus. Behandeln muss man es auch nicht. Wer Farbe aufs Holz schmiert kann auch gleich was anderes nehmen :hihi:

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 16:32
Beiträge: 912
Wohnort: Saarland
Sag das mal den Schweden :hihi:

Guck mal bei Remmers, da gibt's sehr gute Systeme.

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2014, 07:49
Beiträge: 1614
Wohnort: Crimmitschau
Ich arbeite gerade mit Lärche.
Da ich alles selbst aufsäge, kommt als erstes Anchorsael drauf, um das schnelle trocknen nach dem aufsägen zu minimieren.
Später plane ich einen Anstrich mit Leinöl, ggf. mit etwas Kiefernholzteer.

_________________
Gruß Jörg

http://www.handwerkermarkt24.de

Mein Bildertread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 12:22 
Offline

Registriert: Dienstag 22. September 2009, 15:58
Beiträge: 2196
Wohnort: im wilden Süden
Hallo,

warum willst du streichen? Zum Schutz oder vorwiegend wegen der Optik? Wenn es vorwiegend um den Schutz geht, würde ich nicht streichen. "Einmal streichen, immer streichen". Ohne streichen vergraut das Holz durch die Sonne, hält aber bei richtiger Montage Jahrelang.
Wir haben hier am Hof meines Bruders einiges an unbehandeltem Holz als Wandschalung verbaut. Lärche vor ca. 30 Jahren, das hält noch immer bestens.
Fichte vor über 20 Jahren am Geräteschuppen

Bild

Bild

Sägerau als Deckelschalung.

Im Gedanken an den Umweltschutz und Insektenschutz, lasst die Farbe weg, das ist später alles Sondermüll.

Gruß Clemens

_________________
Hier gehts zu meiner Bildergalerie
viewtopic.php?f=6&t=96834

Hier gehts zu meiner facebook-Seite

https://www.facebook.com/holzkunstisele ... e_internal


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 14:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 36379
Wohnort: Maisach
:super: ausgeführt Clemens! YES

Mein Nachbar als Malermeister bekommt jedes mal einen Schreikrampf wenn er mein Unbehandeltes Holz sieht :hihi:
ist aber viel einfacher, günstiger, schöner, haltbarer im vergleich zum Wartungsaufwand.

Lärche graut manchmal gar nicht so ein, ich denke dass das im Zusammenspiel mit Bewitterung passiert. Wir haben teilweise Fassaden, die schon seit vielen Jahren unbehandelt mit Lärche Deckelschalung verkleidet sind. Das bekommt eine richtig schöne, satt rotbraune farbe.
Mein Geländer von der Dachterasse ist waagrecht von der Wuchsrichtung und wurde relativ schnell grau.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 674
Wohnort: Landkreis Wesermarsch
Ich habe bei mir viel mit sibirischer Lärche gearbeitet, nix gestrichen und sieht immer noch gut aus :)

_________________
:stihl: STIHL im Wald, Büro und Werkstatt und Wohnzimmer, völlig normal oder?

Mein Youtube Kanal mit Motorsägen
https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 20:18 
Offline

Registriert: Montag 11. Februar 2013, 19:59
Beiträge: 74
Wohnort: Aachen
da die Schweden angesprochen wurden: Klassisch ist das Schwedenrot aus Leinöl(firnis) mit Eisenoxidpigment, auch das könnte man recht unproblematisch thermisch verwerten. Und ist auch nicht problematisch wenn es irgenwann in Bröseln auf dem Boden landet.
Ich hoffe der Link zu einer etwaigen Bezugsquelle (werder Verwandt noch alimentiert) ist nicht unerwünscht: http://www.kremer-pigmente.com/de/ Da hab ich mein Leinölfirnis und Graphit für meinen Ofen"lack"
Dann ist es auch noch interessant, welche Seite nach aussen kommt und dann doch die Wuchsrichtung oben/unten.
Ganz gute übersicht:
https://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wi ... 23351.html

Grüße
Jan

_________________
:stihl: 170 :stihl: 261 c :stihl: 038 AV Magnum :stihl: 064 am mill :stihl: 660 Baustelle oder Schrotthaufen und 2-3 Desaterkisten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Donnerstag 12. September 2019, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 1313
Wohnort: Niederösterreich
ich hab vor ein paar wochen eine verkleidung montiert; verwendet wurde douglasie 19mm, das habe ich dann noch mit xyladecor holzöl gestrichen.
douglasie nehme ich deshalb, weil bei uns leichter erhältlich als lärche.
einen lack oder lasur werde ich im aussenbereich freiwillig nicht mehr verwenden.
was keine schicht bildet, kann nicht abblättern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Freitag 13. September 2019, 09:21 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 26. März 2013, 19:02
Beiträge: 1190
Danke erstmal für die Antworten!
Sind nur ein paar wenige m2 ganz oben im Spitz.
Soll farbig gestrichen werden, Holz Natur passt nicht zum Rest des Gebäudes.
Werde mich auch noch in Kunststoffbereich umsehen.
Sollte noch jemand Tipps und Erfahrungen haben, immer her damit!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Freitag 13. September 2019, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 1313
Wohnort: Niederösterreich
- Blech
- Alucupond
- Eternight


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Freitag 13. September 2019, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 6032
wenn es da oben Wettergeschütz ist geht Holz schon
als bei uns das letzte mal ein Gerüst am Haus stand wurden die hölzernen Ortgänge mit Blech verleidet.
Bewittertes (*) Holz wo man schlecht dran kommt ist irgendwie doof.

(*) Clemens Hinweis auf den "konstruktiven Holzbau" ist super.
Dieser scheint heutzutage nämlich niemanden mehr zu interessieren bzw. zu kapieren und die Unfähigen meinen
das mit Farbenchemie alles lösen zu können

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Giebel mit Holz verkleiden
BeitragVerfasst: Sonntag 15. September 2019, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Juni 2018, 19:44
Beiträge: 168
Würde dann kein Holz nehmen, sondern farbiges Blech und damit hast Ruhe!

_________________
Ditschy
Akku: :makita: :makita: :makita:
Benzin old: :stihl: :solo:


Zuletzt geändert von Eichsi am Sonntag 15. September 2019, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat entfernt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Porsche-Diesel-Junior und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de