Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 3. Dezember 2020, 12:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 20. November 2020, 18:39 
Offline

Registriert: Samstag 15. September 2018, 00:38
Beiträge: 30
Hallo
ich habe einen liegenspalter von scheppach (230v) max. Holzlänge ist 50 cm ,mache zur Zeit noch Kronnenholz . Das wird im Wald auf max. 1m gesägt, bei größeren durchmesser 30-50cm und anschließend zu Hause auf 33cm gesägt und danach gespaltet und zum trocknen aufgesetzt. Dies hat für mich den Vorteil muss es nicht zu oft in die Hand nehmen.

_________________
:stihl: MS 170
:stihl: MS 231 C-BE
:dolmar: PS 6100
Zipper: Dumper 300
diverse Äxte und andere Hilfsmittel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 21. November 2020, 20:45 
Offline

Registriert: Sonntag 13. April 2014, 00:26
Beiträge: 28
Hallo,
Ich habe seit ca. 4 Jahren einen Scheppach Stehendspalter mit Benzinmotor. Bei mit ist es ziemlich umständlich eine 400V Steckdose In den Hof zu legen. Auf Verlängerungskabel durch abschließbare Lichtschachtgitter in den Keller zu legen habe ich als Dauerlösung keinen Bock.

Anfangs war der Plan, dass mit dem Benzinspalter alles im Wald gestaltet werden kann. Hatte ihn bis jetzt allerdings nur 2 oder 3x dabei. Bei den Einsätzen war es dann auch so, dass ich für mich kein Holz gemacht hab, sondern das alles beim Onkel auf den Hänger ging.

Das Ding zu verladen ist echt schwer. Zudem muss man den gut abspannen, damit er nicht vom Hänger kippt.
Da kann man dann fast kein Holz mehr mitnehmen. Zudem arbeite ich mein liegendes, unproblematisch Holz alleine auf. Ein Arbeitsansatz mit 2tem Gespann zum Holztransport fällt da aus.
Mittlerweile hol ich alles als 1m Stücke, spalte daheim und säge es dann in den Unterstand bzw. ins 1m Pufferlager.
Macht zwar daheim einiges an Dreck, aber man kann auch mal nur für ne kurze Zeit was schaffen, falls das Wetter nicht stabil ist. Wegen nem halben Hänger in den Wald fahren würde mich ärgern.

Ich kann dir nur dazu raten einen 400V Spalter zu holen und daheim zu arbeiten. Die richtig guten Spalter mit Benzinmotor sind mega teuer. Posch z.b. hat ein geniales Gerät im Portfolio. Hab den mal in Stuttgart auf dem LWH getestet. Mein Scheppach kann dem absolut nicht das Wasser reichen.
Kannst ja mal ausprobieren ob es was für dich ist, wenn du im Wald bereits auf Scheitlänge gehst und daheim nur noch kurzes Holz spaltest. So vermeidet du schon mal Sägespäne daheim. Die Abfälle vom Spalten kann man wunderbar als anzündholz verwenden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2020, 11:39 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 188
Durch die Suche habe ich diesen Fred gefunden.

Benny0815, hast Du Deine Antwort schon bekommen?

Ich stehe vor genau der gleichen Frage.
Habe schon etwas recherchiert und Hersteller wie Jansen, Attika usw. scheint immer wieder Probleme zu machen, gerissene Schweißnähte, kaputte Hydraulikventile, geplatzte Keile, findet man hier im Forum und auch anderswo.
Ersatz oder Reperatur durch den Hersteller eher bescheiden.

Ich tendiere deswegen schon eher zu einem hochwertigeren Produkt und wollte da einmal die Zwischenfrage stellen, welche Hersteller da in Frage kommen?

Posch liest man immer wieder, Oehler (?), welche kommen da noch in Frage?

_________________
:stihl: MS250 35/40?cm
:stihl: MS044 45/50?cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2020, 15:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 13. Mai 2016, 20:57
Beiträge: 157
Interessant zu hören, weil ich mich schon Richtung Jansen orientiert hab und dachte dort Qualität zu bekommen.
Dann würde mich auch interessieren welche Hersteller denn nu wirklich was taugen.

Haben uns jetzt nochmal Gedanken gemacht und sind zum Schluss gekommen, dass es ein stehender Elektrospalter für 100 er Länge werden soll. Wir möchten aus verschiedenen Gründen bei der Länge bleiben.

Wichtigste Eigenschaft: Er soll die 100 möglichst komplett durchspalten und genug Kraft haben, um überall durchzukommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 23. November 2020, 15:06 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 188
Hi Benny,

hab auch diesen Fred hier noch gefunden:

viewtopic.php?uid=57595&f=12&t=111638&start=0

_________________
:stihl: MS250 35/40?cm
:stihl: MS044 45/50?cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2020, 01:42 
Offline

Registriert: Sonntag 2. Februar 2020, 17:40
Beiträge: 54
Bei einem Baumarkt in der Gegend ist grad nen kleiner Artikelaustausch am laufen, haben da grad nen Güde 9t 400V Holzspalter für 500,- € stehen.
Sind auch paar von den Meternspalern mit halbem Hub (alle 400V) im Ausverkauf, auf alle hat’s 50% Rabatt ;) (Je nach Stärke sind die glaub ich bei 300,- € und 400,- €)

Bei dem 9t 400V war ich schwer am :KK: überlegen, denke aber einen mit Zapfwelle ist für mich Praktikabler.

_________________
:Husky: 135, 353,


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2020, 15:12 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2020, 13:23
Beiträge: 188
Ist echt schwierig wenn man wenig bis keine Ahnung hat.

Der Geldbeutel ist schmal und für die paar Ster im Jahr, aber auf der anderen Seite die Schinderei und die Gesundheit.
Spalter gibt es von 800 bis knapp 4000 Euro.
Man will keinen Schrott kaufen, aber es muss auch nicht das für den Einsatzzweck zu teuere Premium-Modell.

Da gibt es angeblich deutsche Hersteller, die aber chinesische Motoren verwenden (Lufan usw.), die vlt. nur umgelabelt haben.

Jansen hat Kohler-Motoren/USA, Oehler Briggs&Stratton, AMR (hat mein örtlicher Händler) Honda-Motoren.

Honda-Motoren sind für mich über jeden Zweifel erhaben, es gibt meiner Meinung nach keine besseren Kleinmotoren, dafür soll aber der AMR Spalter "Vogesenblitz" mit 2.600 Euro auch um die 1.000 Euro mehr kosten als Jansen oder Oehler.

Wie sind Jansen und Oehler im direkten Vergleich zu werten?
Und gibt es hier noch (bessere) Alternativen?

_________________
:stihl: MS250 35/40?cm
:stihl: MS044 45/50?cm

Husqvarna FS 135R
Diverse Gransfors Bruks und Fiskars Äxte


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 24. November 2020, 23:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 18:25
Beiträge: 466
Wohnort: Ostschweiz /Rheintal
Aus eigener Erfahrung ist wohl der Vogesenblitz einer der besten Spalter auf Fahrwerk.
Kienesberger baut auch noch auf Strassenzugelassenen Fahrwerken.
Ob der Jansen Strassenzulassung hat, weiss ich nicht.
Das sind die drei Spalter, welche vor einigen Jahren bei mir zur Auswahl standen.
Vogesenblitz und Kienesberger bieten beide ein Fahrwerk mit Strassenzulassung.
Da ich den Spalter an einem Landwirtschaftlichen Fahrzeug ziehe, brauch ich das nicht.
Mein Vogesenblitz hat ein Fahrwerk bis 25 km/h. Die Entscheidung für den Vogesenbltz hab ich noch nie bereut. seit dem Kauf wurden wohl so ca 150 Ster vorwiegend Laubholz (Buche, Esche, Eiche) gespalten
Er war etwas günstiger als der Kienesberger, deutlich teurer als der Jansen. Mit der Doppelpumpe ist er sehr viel schneller als der Jansen.
Da ein Bekannter von mir einen Jansen hat, kann ich sehr gut vergleichen. Die Verarbeitung beim Vogesenblitz ist sehr viel besser. Bei meinem ist auch nach Jahren noch alles dicht, der Jansen des Bekannten ist an einigen Stellen nicht mehr ganz dicht.

m.f.G. Hansuli

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de