Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 26. September 2021, 01:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 199 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Montag 6. Januar 2020, 18:17 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 37437
Wohnort: Maisach
Die Säge find ich richtig super. Sowas mit E-Antrieb wäre auch meins. Leider baut Posch die ja nicht mehr.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74) :Husky: 3120XP (95, 107, 184)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4, Humbaur 2,5t etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 26. Januar 2020, 13:37 
Offline

Registriert: Sonntag 22. Juni 2014, 21:12
Beiträge: 10
Ich hab ne Widl Wisa M55 mit Elektromotor, damit habe ich die letzten vier Jahre zuhause im Hof mein Holz geschnitten.
Jetzt habe ich mir nen BGU Wippsäge mit Zapfwellenantrieb zum Schlepper dazu gekauft. Diesen Spätsommer kann ich dann auf der Wiese, direkt vom Meterholzstoß auf den Hänger sägen.

Was ich mit der Widl mache weiß ich noch nicht so richtig, die steht mir aber auch nicht übermäßig im Weg...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 26. Januar 2020, 17:31 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 821
Da mein Vater 50-60 Cm lange Scheite heizen kann sägen wir im Wald mit der Kettensäge gleich auf Halbmeterscheite und brauchen darum keine separate Brennholzsäge zusätzlich

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie, Sarkasmus und Haselnüssen enthalten.
:pfeifen: ... :mrgreen: ... :groehl:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Januar 2021, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Dezember 2009, 22:43
Beiträge: 280
Wohnort: Südbaden/Kaiserstuhl
Ich habe von Vatern eine Elektra Beckum, damit haben wir auch auf dem Hof gesägt. Aber zuerst vom Acker auf den Anhänger geladen, dann zum Sägen runtergenommen, gesägt, mit Schubkarre in den Schuppen und dort gestapelt.
Ich habe mir dann - welch Zufall - eine BGU mit Zapfwellenantrieb gekauft. Ich säge auf dem Acker in Gitterboxen,
mit Hubmast gestapelt und bei Bedarf im Winter dann unten an die Treppe gestellt.

_________________
immer frohes und gesundes holzen...
Grüße Thomas


Zuletzt geändert von Eichsi am Sonntag 17. Januar 2021, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Überflüssiges Vollzitat entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Januar 2021, 13:24 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1522
Wohnort: Gelnhausen
Silberholzer hat geschrieben:
Elektra Beckum, .......................... BGU mit Zapfwellenantrieb gekauft.


Berichte mal, was deiner Meinung nach besser ist an der Elektra Bekum und an der BGU vom Handling, Wippe,.... Hast u ein HM, wenn ja, welches, oder ein CV Blatt drauf.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Januar 2021, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Dezember 2009, 22:43
Beiträge: 280
Wohnort: Südbaden/Kaiserstuhl
Hallo Rudi, das Handling ist etwa gleich von der Wippe her.
Die BGU hat halt ein Eingangsgetriebe, mit Riemenantrieb zur Sägewelle.
Bei der Beckum sitzt das Sägeblatt direkt auf dem Wellenstummel des E-Motor.
Anfangs hatten wir ein CV-Blatt, aber das hat gepfiffen wie ein Schiri.
Mit dem HM-Blatt ist es wesentlich angenehmer vom Geräusch her.
Auf der Verpackung vom HM-Blatt steht; Typ 210, Präzision Bau HW.
Steht was von Längsschnitt im Naturholz drauf, teilweise Querschnitte möglich :?: :?:
Masse 700x4.2x30mm, 42 Zähne.
Nur kommt halt noch das Traktorgeräusch bei der Zapfwellensäge dazu.

_________________
immer frohes und gesundes holzen...
Grüße Thomas


Zuletzt geändert von Silberholzer am Dienstag 19. Januar 2021, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Januar 2021, 20:30 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1522
Wohnort: Gelnhausen
Danke für die Info.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Mittwoch 3. Februar 2021, 21:39 
Offline

Registriert: Dienstag 25. Dezember 2018, 20:12
Beiträge: 27
Wohnort: Südtirol
ich habe die Posch mit 5,5kw und Keilriemen, bin sehr zufrieden damit,
lg. Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2021, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2019, 21:09
Beiträge: 175
Bild[/URL]

posch kreissäge und spalter sind bei uns seit 30 jahren und geschätzt 1000rm im einsatz. funktioniert alles wie am ersten tag. :DH:

_________________
Stihl / Jonsered / Steyr / Holzknecht / Posch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2021, 15:41 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1522
Wohnort: Gelnhausen
Genau die Gleiche habe ich auch, einzig die Blattabdeckung mit dem Kunststoffrad ist nicht so optimal. Aus Gewichtsgründen habe ich den Tisch ab und eine Blattabdeckung gebaut. Innen mit Alubutyl isoliert, mal sehen, ob sie leiser geworden ist. Die Wippe habe ich mir auch verbreitert, dass das Holz drauf liegen bleibt.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Samstag 6. Februar 2021, 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 6. Dezember 2019, 21:09
Beiträge: 175
ja den tisch nutz ich eigentlich auch sehr selten ... eine schallgedämmte kreissäge? auf die idee wär ich auch nicht gekommen :)

_________________
Stihl / Jonsered / Steyr / Holzknecht / Posch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 7. Februar 2021, 18:24 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1522
Wohnort: Gelnhausen
Wegen dem Nachbarn, ich habe mir das Material von Reckhorn bestellt, im Wohnmobil will ich es auch verbauen, ist ein Versuch gegenüber dem offenen Blatt mit schwingendem Blech. Dauert noch etwas, bis ich mit dem Sägen anfange, ich werde berichten.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 17. August 2021, 20:10 
Offline

Registriert: Freitag 9. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 493
Hallo,
mit ein paar Ersatzteilen und ein wenig Liebe läuft sie wieder.

Bild

Bild

Jetzt muss sie sich nur noch im Einsatz bewehren.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
der
Nasenbohrer

Verjage die Fliege von der Stirn deines Freundes nicht mit dem Beil.
Chinesisches Sprichwort


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 17. August 2021, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 21. Juli 2013, 22:49
Beiträge: 303
Wohnort: Landkreis Northeim
Schöne Maschine die wird bestimmt gute Dienste leisten .

_________________
Gruss Florian

:Husky: 345e
:Husky: 562XPG
:Husky: T540XP
Fiskars Spaltaxt X25
Fiskars Universal Axt
Ochsenkopf Spalthammer BIG OX
Gränsfors Spalthammer
Ochsenkopf Sappies
Wippkreissäge Scheppach


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 17. August 2021, 21:31 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2021, 19:23
Beiträge: 158
Wohnort: Bayern
I glaub i hab hier so ziemlich das seltenste Teil. Eine atika mit 600 er Blatt.
Hab sie schon seit 17 Jahren. Hab damit bestimmt schon so um die 300 Ster gesägt. Ca 18 im Jahr halt.
Hätte damals nicht gedacht daß sie solange hält.

LG Michael

_________________
:stihl: MS 500i VW, MS 261 cm VW, MS 260W, FS 460K,FS 410K


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Sonntag 29. August 2021, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. Dezember 2012, 17:30
Beiträge: 49
Wohnort: Franken
Letztes Jahr wurde die alte Oehler WS 700E (Gemeinschaftssäge) durch eine eigene WS 700 EZN ersetzt.
Die "alte" Säge war eigentlich max. 15 Jahre alt:

Bild

Die neue Säge hängt jetzt meistens am Schlepper, da so ein Arbeitsschritt erspart bleibt:

Bild

Eine große Umgewöhnung ist der Deckel, den ich mit der Flex leicht "optimiert" habe :D
Jetzt geht er richtig auf, dass man sich nicht ständig drunter bücken muss.
Insgesamt habe ich den Eindruck, dass die Verarbeitungsqualität bei Oehler etwas abgenommen hat, ich bin aber trotzdem zufrieden mit der neuen Säge; trotz kleiner Mängel.

_________________
Meine Bilder http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=84867


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Montag 13. September 2021, 17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:29
Beiträge: 630
Wohnort: Mittlere Oberpfalz
Ich hab mir letzte Woche einen lang gehegten Traum erfüllt :klatsch:

Das Sägen mit der Wippsäge war der Teil am Brennholzmachen den ich am meisten gehasst habe.
Mit der Quattromat ist das jetzt in 0,nichts erledigt YES

Bild

Bild

_________________
- :Husky: Husqvarna 357 XP & 435
- :Husky: Husqvarna 540i XP
- :stihl: Stihl MSE 230 CBQ
- Tajfun AHK SG 55kN
- Growi GN 12t + Winde
- Growi GSW 17t + Winde
- Quattromat
- MF 155


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Montag 13. September 2021, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Januar 2007, 19:11
Beiträge: 1023
Wohnort: Baden-Württemberg
Glückwunsch zur Trommelsäge :super:
Ist die von AMR?

_________________
2x361 2006/2020 :stihl:
260 2021 :stihl:
261C-M + 462C-M 2021 :stihl:
2x180 2020/2021 :stihl:
1xFS 350 2020
1xFS 450 2018


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: EURE BRENNHOLZSÄGEN
BeitragVerfasst: Dienstag 14. September 2021, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:29
Beiträge: 630
Wohnort: Mittlere Oberpfalz
Ja genau ist die Vogesenblitz von AMR.
Empfand ich als das am weitesten ausgereifte Model :)

_________________
- :Husky: Husqvarna 357 XP & 435
- :Husky: Husqvarna 540i XP
- :stihl: Stihl MSE 230 CBQ
- Tajfun AHK SG 55kN
- Growi GN 12t + Winde
- Growi GSW 17t + Winde
- Quattromat
- MF 155


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 199 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de