Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 23. Mai 2018, 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juni 2016, 20:51 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1087
Wohnort: 53545 Linz
Hallo zusammen,
Mein spalthammer ist mir zu leicht (6kg Eigenbau), daher suche ich jetzt einen neuen.
Ich habe mal im Netz geschaut, ich finde aber nix über 4,1 kg. Hat jemand von euch einen spalthammer mit 10kg oder mehr, oder weiß wo man sowas herbekommt ?
Ich könnte natürlich einen Vorschlaghammer nehmen und auf Keile hauen, ein Spalthammer wäre mir aber lieber.

_________________
Meine Maschinen:

:stihl: MS 150TC-E (2x); 192T; 200T (18x); 201T CM; AVEK 3; 08S;, 051; 066; 070 AV; TS 700; FS 410 AV, 350; BT 360

:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT DD

:partner: F65 R420 550 P7000+

:Husky: 372, 3120

:makita: DUC252Z

:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juni 2016, 21:09 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10305
Wohnort: Österreich
Kannst ja einfach den 4kg an deinen Eingenbau dran schweissen...

Persönlich sind mir die modernen Konstruktionen wie Fiskars etc. lieber, aber jeder wie er meint.

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 12. Juni 2016, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. September 2015, 09:34
Beiträge: 186
Wohnort: Kreis Konstanz
Gibt nen Spalthammer von Müller mit 5kg Kopf. Ist meiner Recherchen nach der schwerste in Europa in der Massenfertigung.
Damit bekommste echt alles klein.

Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 01:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6170
Wohnort: Eifel
Ganz ehrlich, das ist absoluter Quatsch. 3,5kg Hammer, etwas Verstand im Kopf, ein paar Volt in den Armen und gut ist. Mit mehr als 5 kg macht man sich nur unnötig müde und schneller gehts definitiv auch nicht aber gefährlicher wirds weil man viel unpräziser schlägt.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 08:19
Beiträge: 71
Wohnort: Niederrhein, Kreis Wesel
MarkusB1994 hat geschrieben:
Mein spalthammer ist mir zu leicht (6kg Eigenbau)...


Wenn Du 6 kg selber gebaut hast, warum baust Du die 10 kg nicht auch selber?

Eventuell einen Hohlkörper aus 10mm Blech schweißen, und dann mit Blei ausgießen.
Dann wird das Ding nicht so riesig groß.

Gruß Andreas

_________________
:stihl: 010, 020, 025, 038, 041


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 10:32 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1087
Wohnort: 53545 Linz
Ich spalte teilweise 60cm dicke Fichte mit Astansätzen. Dafür wäre ein schwerer Hammer praktisch, da man dann nicht so hauen muss und mehr Holz pro Stunde schafft.

Ich betrachte das Holz machen (und vor Allem das Spalten) als bezahltes Fitnessstudio. Nach der Arbeit fahre bei mir am Holzplatz vorbei und spalte 1-2 Stunden Holz mit entsprechend lauter Musik. (ist ein idealer ausgleich, wenn man den ganzen Tag vorm Computer sitzt) Dafür wäre ein schwerer Hammer besser, da ich dadurch mehr ausgelastet werde.

Den Hammer hat ein Arbeitskollege von meinem Opa vor ca 40 Jahren selber gemacht, daher fällt das selber einen neuen machen leider weg....

Die Idee mit dem Blech hat was. ich könnte als Spitze einen normalen 3 kg Spalthammer nehmen und hinten drauf 7kg Blei packen.

_________________
Meine Maschinen:

:stihl: MS 150TC-E (2x); 192T; 200T (18x); 201T CM; AVEK 3; 08S;, 051; 066; 070 AV; TS 700; FS 410 AV, 350; BT 360

:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT DD

:partner: F65 R420 550 P7000+

:Husky: 372, 3120

:makita: DUC252Z

:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 10:47 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34772
Wohnort: Maisach
Hallo,

ich habe mit einem Halder Simplex Spalthammer letztes Jahr ca. 20RM Meterholz gespalten. 2/3 Esche mit bis zu 100cm durchmesser. Alles teils verwachsen, auch starke, astige Fichte als Meterholz.
Ich sehe das ähnlich als Fitnessstudio, und trotzdem versteh ich nicht, warum man dafür so einen schweren Hammer brauchen soll. Nur weil der Hammer noch schwerer ist, heisst das nicht gleich, dass die Muskeln explosionsartig anschwellen ;)

der Simplex mit ordentlicher Technik schafft alles klein, und man trainiert alle betroffenen Muskeln wunderbar. Mit 10Kg kannst du dir so viel kaputt machen, wenn du einmal falsch hinlangst oder dich verreisst.

Ich finde die Idee ziemlichen nonsens ;)
mach weiter mit deinem Hammer, oder besorg dir einen Simplex und ersetze ggf. den Kunststoffeinsatz auf der Rückseite mit einem zweiten Spalthammereinsatz, dann solltest du auch deutlich über 6 Kg kommen.

Bild

Bild

für alle Muskulatur, die man sich sinnvoll mit Holzspalten aufbauen kann, ist ein handelsüblicher, schwerer Spalthammer vollkommen ausreichend.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 10:51 
Offline

Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 22:09
Beiträge: 137
Wohnort: 51061 Köln
So Dicke Brocken spalte ich immer mit einem 10 Kg Simplex-Hammer und Alukeilen.
Das zieht super durch und anstrenget ist das auch.

_________________
lg Volker
___________________________________________________________________________________________________________
Meine Ausrüstung:
2 Bosch Elekrtosägen, MS 260 (38) :stihl: , PS-7910 (50) :dolmar:
Honda Freischneider UMK 435 UEET
Ochsenkopf: Holzspalthammer BIG OX; SPALT-Axt-OX 630 H; Universal Gold-Forstaxt, OX 58 Fällheber
Sapier Kurz/Lang , Stamgreifer, Alu-und Stahlkeile, 7 kg Simplex-Hammer, Fiskas X27
Scheppach Hydraulikspalter HL 1000
3,5 to 3 Seiten Kipper von Cheval Liberte, 750 kg Sarris
Nissan Navara D 40
1,6 to Greifzug plus Schlaufen usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 11:40 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. September 2008, 15:55
Beiträge: 10305
Wohnort: Österreich
Wenn ich solche Energien abbauen müsste nach meinem Job, würde ich mir eher Gedanken über einen Jobwechsel machen...

g,

7

_________________
sfg.Foley hat geschrieben:
... 550 und 560 kann man sich schenken. Kenn auch einige FWs die nach der 550/560 jetzt eine 555/545 gekauft haben und da ist kein Unterschied in Sachen Leistung verstellbar. Das Geld kann man sich Sparen ..

Hueffel hat geschrieben:
...Ich wähle meine Säge immer danach, mit welcher die Arbeit für mich leichter wird, nicht danach, welche Säge die Arbeit leichter bewältigt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 11:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 34772
Wohnort: Maisach
ich versuch auch, täglich mich Nachmittags oder Abends auszupowern ;)

ist halt so, wenn man den ganzen Tag sitzen muss. Dann braucht der Körper irgendwann bewegung... ;)

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 1838
Wohnort: Rosenheim
Ein so großer Axtkopf sollte vernünftig geschmiedet sein, alles andere ist Murks.
Glaube nicht das das gut hält, wenn man da was mit Blech stückelt usw.
Zumal die Schweißbarkeit von C60 nur bedingt gegeben ist!

Schmiede suchen, nach Vorgaben herstellen lassen und gut ist.
hier z.B. http://www.axtschmiede.de/

Oder wie schon öfters geschrieben, mit Keilen und Vorschlaghammer. Mach ich auch wenn sonst nix hilft.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 13:01 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1087
Wohnort: 53545 Linz
Naja, ich bin Anwendungsentwickler. Da sitzt man den ganzen Tag vorm Computer und wird nur geistig gefordert. Da ist echt Klasse nach der Arbeit 1-2 Stunden sich körperlich auszutoben. Andere gehen ins Fitnessstudio und bezahlen Geld dafür. Ich bekomme Geld für mein Fitnessstudio :)

Eine solche Axt dürfte aber verdammt teuer werden.

Ich habe mir eben einen 3kg Spalthammer, 1mm Blech und Bleischrott gekauft. Ich werde berichten, sobald die Sachen da sind und das ganze zusammengebaut habe.

_________________
Meine Maschinen:

:stihl: MS 150TC-E (2x); 192T; 200T (18x); 201T CM; AVEK 3; 08S;, 051; 066; 070 AV; TS 700; FS 410 AV, 350; BT 360

:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT DD

:partner: F65 R420 550 P7000+

:Husky: 372, 3120

:makita: DUC252Z

:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 1838
Wohnort: Rosenheim
naja, der letzte Eigenbau hat ja 40 Jahre gehalten. der war bestimmt vernünftig geschmidet.

1.: zweifle ich daran, daß Deine Konstruktion lange hält
2.: ist der Spalthammer dann viel zu "hecklastig". Wenn Du nicht im Lot triffst, musst Du das entstehende Drehmoment mit Deinen Handgelenken abfangen und das ist auf Dauer bestimmt nicht gut.

Tu Dir einen Gefallen und mach deas entweder vernüntig oder lass es!!

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 13:28
Beiträge: 2981
Wohnort: NW Eifel
Der TE sollte vielleicht erst ein mal 10 kg Ballast an einem 1 m Stiel befestigen und dann schauen ob er damit so ausholen kann wie mit einem Spalthammer bzw. einer Axt. Ich denke mal nach dem Versuch kippt das ganze Vorhaben - im wahrsten Sinne des Wortes. :roll:

_________________
Gruß

K.


Suche große Blockbandsäge, Hinweise erwünscht

fast stihllos zufrieden - säge mit :Husky: :3120: + Mill :dolmar: :solo: WIDL & Wood-Mizer LT10
und :stihl: E30


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 17:52 
Offline

Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:40
Beiträge: 84
Wohnort: Sachsen
Die Amis haben so extreme Spalthämmer, eventuell mal dort suchen wenns denn unbedingt sein muss.
Aber ansonsten sehe ich das genauso wie der Rest, macht keinen Sinn, zumal du eins in deiner Überlegung vergisst.
Für die notwendige Kraft sind Masse und Beschleunigung wichtig, und letztere wird bedeutend geringer ausfallen bei dem Gewicht, ganz abgesehn davon, das du nach paar Hieben so kaputt bist, das du garnix mehr spaltest.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Mario

Handwerker aus Leidenschaft, denn selbst ist der Mann

Dolmar PS-7910 50cm 3/8"
Dolmar PS-3410 30cm 3/8"
Dolmar MS-335.4U
Ochsenkopf Handwerkzeuge
(Big OX, Spaltfix, 3 Handsappies, Wendehaken, Hohlkeil, Fällkeile)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 18:45 
Offline

Registriert: Dienstag 16. Dezember 2008, 20:02
Beiträge: 1970
MarkusB1994 hat geschrieben:
Naja, ich bin Anwendungsentwickler. Da sitzt man den ganzen Tag vorm Computer und wird nur geistig gefordert. Da ist echt Klasse nach der Arbeit 1-2 Stunden sich körperlich auszutoben. Andere gehen ins Fitnessstudio und bezahlen Geld dafür. Ich bekomme Geld für mein Fitnessstudio :)

Eine solche Axt dürfte aber verdammt teuer werden.

Ich habe mir eben einen 3kg Spalthammer, 1mm Blech und Bleischrott gekauft. Ich werde berichten, sobald die Sachen da sind und das ganze zusammengebaut habe.


Ja, Nee, iss klar.

ich habe das Problemchen anderweitig gelöst: ich benutze die Klinge eines 1000 Kilo Spalthammers und habe den Rest (etwa 750 Kilo) in ein solides Beton-Fundament eingegossen. Jetzt muss ich bloß noch meine Meterstückchen ab Durchmesser 40 Zentimeter Stück für Stück aus dem 7 Kilometer entfernten Forst holen, eine 18 Meter hohe Leiter (die örtliche Feuerwehr hilft da gerne mal mi einem Leiterwagen mal aus) hinaufjoggen und in definiertem Winkel auf die Klinge fallen lassen. So rum geht das fiel ainfcher un man iss total outgeworkt.

_________________
Sei bescheiden und anspruchslos,
so wirst du ruhig und unbefangen sein.
(Moltke)
:stihl: Stihl MS 170D, Stihl MS 180 C-BE, Stihl MS 181, Stihl MS 230 C-BE, Stihl MS 261, Stihl MS 271, Stihl MS 310, Stihl MS 362 CM, Stihl MS 441 CM, Stihl MS 661 CM

:Husky: Husqvarna 435; Baujahr 2011


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 13. Juni 2016, 23:08 
Offline

Registriert: Samstag 18. April 2009, 22:40
Beiträge: 1029
Wohnort: LKrs KA
Was der Big Ox nicht schafft, das schafft er mit nem dicken Alukeil

_________________
:makita: und :dolmar: und auch noch :stihl: von klein bis etwas größer

Am Tag des Brennholzens wird keine Kette geschärft, es wird auch nicht getankt - sondern einfach die nächste Säge genommen.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juni 2016, 06:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Dezember 2012, 10:08
Beiträge: 2799
Wohnort: 57xxx
mmmh, was nach 2 schlägen mit der 2 kg axt nicht auseinander geht wird gesägt oder geht übern spalter.

mit so einem schweren hammer tust du deinem körper nix gutes.

_________________
gruss patrick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juni 2016, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 7. November 2014, 11:57
Beiträge: 204
Wohnort: Hessen
Also ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das diese Blei-Geschichte an einem 3Kg Spalthammer halten soll.
Aber bitte beweist mir das Gegenteil..................ich bin gespannt.

Gruß
Daniel

_________________
Es gilt das © für meine Bilder. Das Urheberrecht der von mir verlinkten Bilder unterliegt dem jeweiligen Eigentümern

:Husky: 372 XP (45:63)
:Husky: 345 XP (37:45)
:stihl: 026 (37)

Lancman LE26C Liegendspalter
Lancman 700C Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. Juni 2016, 15:59 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1087
Wohnort: 53545 Linz
Ich werde berichten obs funktioniert hat.
Ich mache öfters Sachen, wo andere sagen, dass es nicht funktioniert oder ich es lassen soll. Mal geht's gut und mal wieder nicht.

_________________
Meine Maschinen:

:stihl: MS 150TC-E (2x); 192T; 200T (18x); 201T CM; AVEK 3; 08S;, 051; 066; 070 AV; TS 700; FS 410 AV, 350; BT 360

:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT DD

:partner: F65 R420 550 P7000+

:Husky: 372, 3120

:makita: DUC252Z

:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de