Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. September 2018, 09:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 02:42
Beiträge: 2
Moin!

Erstposting, daher bitte Nachsicht ;)

Moin, ich bin Jan komme mittlerweile aus dem LK WTM, da wir uns dort im September einen schönen Resthof gekauft haben. Hauptbefeuerung erfolgt mit einem Holzvergaser. Da die Vorbesitzer keine Reserven mehr angelegt hatten, müssen wir zunächst Holz zukaufen und frisches vorbereiten für die nächsten Jahre. Hauptsächlich Eiche und Esche als Stammholz frisch haben wir nun liegen, etwas Fichte fürs Anmachholz auch noch *g* ...
Dank eines Handgelenksschaden geht die reine Axtspaltung der zurechgesägten Rollen z.Z. nicht. Für den Bedarf der geschätzten 15-20 SRM pro Jahr brauche ich einen liegenden Holzspalter.

Was will ich nicht:
- stehend
- Benzinmotor
- billigstes China
- langsam

Nun habe ich laaaang gesucht, aber noch nicht das passende Gerät für unsere Zecke gefunden. Ein paar Eckdaten (die ich nach und nach ergänzen kann):

Ein kinetischer Spalter würde mich sehr reizen, aber z.B. Die kleineren Wematiks werden oft zerrissen in den Beurteilungen. Der Faxes 500 (?) ist auch recht schnell und scheint solide, aber mir zu teuer. Am liebstem würde ich um Baumarkqualität und Chinabilligkram herumkommen. Ein Starkstromanschluss wäre in der Scheune vorhanden, so dass es nicht zwingend 230V sein muss. Gefühlt hunderte Videos und Foreneinträge habe ich gelesen, jedoch wurde die Unsicherheit immer größer. Daher frage ich auch nicht: „Was haltet Ihr von Modell X und was von Y“, sondern würde mich freuen, Eure Erfahrungen im gesuchten Bereich zu lesen.

Danke Euch im Voraus!


Jan
:GG:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Februar 2018, 07:30
Beiträge: 28
Moin
Das ist auch meine nächste Anschaffung, würde mich auch interessieren, Dachte an einen Güde DHH 1050/8 TC.
Taucht der was?

_________________
:dolmar: Ps 460

Scheppach HL 800


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4669
Wohnort: KC / Oberfranken
Güde ist Fernost. Aber es laufen hier einige, mein Schwiegerdäd hat auch einen.

Warum unbedingt n Liegendspalter? Meine Erfahrung:
Hatten mal n 7 Tonnen Liegendspalter, für kleinere Durchmesser, bis sagen wir mal 25,30 cm, gut geeignet.
Ab 40 oder 50 cm wirds schwierig. Weil: wenn wir gespalten haben ist en Stück rechts, das andere links runtergebollert, bzw auf den Tisch. Also einmal rumrennen, das Stück holen, weiterspalten. Wir hatten zwar so n Sammelblech, aber runtergekullert ist es dennoch oft.
Beim Stehendspalter kann man das Holz ja ein wenig einklemmen, da fälllt kaum was runter.
Nur meine Erfahrung.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 12:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 521
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Wenns auf Geschwindigkeit ankommt, Kegelspalter...

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 12:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 02:42
Beiträge: 2
Moin,

ein Kegelspalter erscheint mir zu risikobehaftet.
Bei den stehenden Spaltern kommt mir alles zu langsam vor.

:kopfschuettel:

Mit freundlichen Grüßen, Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4669
Wohnort: KC / Oberfranken
DozeyDragoN hat geschrieben:
Bei den stehenden Spaltern kommt mir alles zu langsam vor.
:kopfschuettel:


:KK: Kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 697
Wohnort: Wartburgkreis
DozeyDragoN hat geschrieben:

Was will ich nicht:
- billigstes China
- langsam

Am liebstem würde ich um Baumarkqualität und Chinabilligkram herumkommen.

Preislich gibt es aber meines Wissens Nichts zwischen dem Faxes und China.
Liegendspalter um unteren Preissegment sind die ganz kleinen Chinesen, die man unter den Arm klemmen kann und in Zeitlupengeschrindigkeit spalten. Dann kommen preislich die stehenden Chinadinger aus dem Baumarkt, mit den man durchaus arbeiten kann, wenn man mit den Nachteilen leben kann. "Nicht-China-Liegendspalter" für Kurzholz fangen erst bei ca. 1100 - 1200 an.
Und Geschwindigkeit kostet Geld.

Ich hatte mir damals den Faxes gekauft, weil ich die gleichen Anforderunge hatte: nicht China, schnell, liegend, bezahlbar.

In der näheren Auswahl waren:
Posch Ruckzuck (ca. 1900,-)
Binderberger H (ca. 1900,-)
Balfor A9 Vario (ca. 1300,-)
Faxes 500 (ca. 1150,-)

Posch und Binderberger waren aufgrund des hohen Preises schnell raus. Der Balfor ist mir zu langsam im Rückwärtsgang gewesen. Bei meiner Arbeistweise nervt mich der langsame Rückwärtsgang mehr als langsames Spalten. So bin ich beim Faxes gelandet. Nicht perfekt, aber für den Preis annehmbar.

Von Posch gibt es noch die "Billigmarke" Mr. Paldu. Vielleicht ist das noch was für Dich: http://www.paldu.com/produkt/horizontalspalter-550/

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 16:06 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:59
Beiträge: 15
Mein Holzspalter ist der LS2-7T52 von Eberth

Holzlänge 52 cm, Durchmesser 25 cm (habe aber auch schon mehr draufgehabt), 7 T Druckleistung, liegend.

Habe ihn nun 4 Jahre und bin sehr zufrieden damit.

Besonders schön ist auch der günstige Preis: damals 199,50 €


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Juli 2009, 01:01
Beiträge: 1840
Wohnort: 41516 Grevenbroich
http://shop.crossfer.de/Artikel/775/9/Holzspalter_400V_liegend-_8_To_Holzspalter_liegend_400V_52_cm.htm

Für den Preis sollen die wirklich recht gut sein.

_________________
Gruß Holger


:stihl: MS 180 C (30+35) , MS 200T (30+35+40) , MS 210 C (35+40) MS 046 (50+60) 076 AVEQ (75)
:dolmar: 115i (37+40+43+50) , 166 (95+60cm) , ES-172A (35+40)
Hitachi CS25EC SC (25)
Crossfer LS7T Holzspalter
Meine Bilder
Mein Auto: Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 697
Wohnort: Wartburgkreis
Die beiden letzten Vorschläge sind genau das, was der TE nicht haben wollte: laaaangsaaaam und China.

3,5cm/Sekunde: Da kann man sich auch die 2 Hand-Bedienung sparen. Bei Zeitlupengeschwindigkeit kann man seine Finger immer rechtzeit in Sicherheit bringen.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. Februar 2005, 15:23
Beiträge: 818
Wohnort: Höchstadt in Franken
Hallo Jan.

Schau mal bei Growi vorbei.
Ist eine kleine Firma im Allgäu, macht günstige und super Qualität.
Kannst auch Sonderwünsche mit einfliesen lassen, und mit den Chef beraten.
Hab auch einen von Growi und bin voll zufrieden.

Grüße Bernhard

_________________
"Wir werden als Originale geboren, sterben aber als Kopien."

Zentschläge so heist einer meiner Wälder

Stihl MS 201 C-M mit 35er
Stihl MS 261 C-M mit 37er
Stihl MS 462 C-M mit 45/50er+75er in der Mill
Stihl MSA 160 C-BQ mit 30er + Carving
Stihl BGA 85
Stihl FS-410 C
Taifun 4 to mit Dyneemaseil
Growi GWS 170-D
2 Klasse Motorsägenkisten
John Deere 1720
Köppel 510 Einachsschlepper mit Mähbalken

Johnsered 2152 mit 37er Adoptiert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 15:28 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 08:59
Beiträge: 15
Ja, der Holzspalter von Eberth ist tatsächlich nicht superschnell. Das stört mich aber nicht. Er arbeitet sehr zuverlässig und knappe Zeit ist nicht so sehr mein Problem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 16:11 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 656
Wohnort: 41468 Neuss
Zentschläge hat geschrieben:
Hallo Jan.
Schau mal bei Growi vorbei. Ist eine kleine Firma im Allgäu, macht günstige und super Qualität.
Kannst auch Sonderwünsche mit einfließen lassen, und mit den Chef beraten.
Hab auch einen von Growi und bin voll zufrieden. Grüße Bernhard

Hatte dort auch mal nach einem Angebot gefragt - und eines bekommen, leider nicht die von mir gewünschte Version. Eine Bitte um Korrektur und Ergänzung wurde nie beantwortet, dann hat halt jemand anderes ein Geschäft gemacht....

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 11. Februar 2005, 15:23
Beiträge: 818
Wohnort: Höchstadt in Franken
Hallo rjqt,

war bei mir genau das Gegenteil, da hat der Chef angerufen und gefragt ob das Angebot so gepasst hat.
Einige Zeit nach der Lieferung hat er sich auch erkundigt ob mit den Spalter alles so weit in Ordnung ist, und ob man Sachen besser machen könnte.

Welchen Spalter hast du nachgefragt? gerne auch per PN.

_________________
"Wir werden als Originale geboren, sterben aber als Kopien."

Zentschläge so heist einer meiner Wälder

Stihl MS 201 C-M mit 35er
Stihl MS 261 C-M mit 37er
Stihl MS 462 C-M mit 45/50er+75er in der Mill
Stihl MSA 160 C-BQ mit 30er + Carving
Stihl BGA 85
Stihl FS-410 C
Taifun 4 to mit Dyneemaseil
Growi GWS 170-D
2 Klasse Motorsägenkisten
John Deere 1720
Köppel 510 Einachsschlepper mit Mähbalken

Johnsered 2152 mit 37er Adoptiert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 17:58 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 656
Wohnort: 41468 Neuss
Welcher das genau war? Weiß ich nicht mehr so genau, war vor anderthalb Jahren oder so. Es sollte ein Kurzholzspalter für Zapfwelle und 230V Antrieb sein. Diese Kombi wird kaum angeboten. Außer bei BALFOR oder CECATTO Olindo habe ich das noch nicht gefunden. Ist mir inzwischen sowieso egal, es wurde ein anderer.

Schöne Grüße nach Franken. Einer meiner Brüder wohnt auch in HÖS, in der Siedlung hinter INA den Berg hoch....

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 22:43
Beiträge: 2086
Wohnort: Saarland
15 - 20 SRM sind jetzt nicht die Welt, da reicht so ziemlich jeder Spalter aus. Geschwindigkeit spielt bei dieser Menge wirklich keine Rolle.
Habe mir im letzten Jahr den 10t Spalter von Scheppach gekauft und bin damit sehr zufrieden. War ein Schnapper im Bauhaus, 399 Euro, 5 Jahre Garantie.

LG

Horst :wink:

_________________
Husqvarna 562 XPG
Husqvarna 545
Dolmar 5105 CX
Dolmar 420 SC
Stihl 661 CM
Stihl 261 C-M 2016
Stihl 211
Hitachi "33" EL
Hitachi CS25 EC
Dolmar ES-2136 TLC
Hochentaster ?

Scheppach HL 1000 V
Gränsfors Spalthammer/Forstaxt
Halder Simplex Spalthammer
WiHa rückschlagfreier Vorschlaghammer
Fiskars X25/X17/X11/X7/X5
Gardena 2800/900/2x Aldi 2015
Sappie:Stubai groß/Kox klein
andere Sachen die man braucht (vielleicht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 697
Wohnort: Wartburgkreis
waldmeister07 hat geschrieben:
Geschwindigkeit spielt bei dieser Menge wirklich keine Rolle.


Objektiv gesehen und auch für dich persönlich mag das so sein. Für den TE (wie auch für mich) ist die niedrige Geschwindigkeit ein Ausschlusskriterium.
Mich macht die niedrige Geschwindigkeit einfach wahnsinnig, ich will schneller, aber ich kann nicht. Auf die Maschine zu warten, ist ein Unding.
Das ist genauso schlimm für mich, wie das Auto vor mir, das grundlos mit 60 über die Landstraße kriecht, dass ich aber nicht überholen kann. Eigentlich kommts auf 5 verlorene Minuten nicht an, micht macht das aber aggressiv.
Das ist sicher eine Frage der persönlichen Einstellung.

Man sollte die Auswahlkriterien des TE auch respektieren, egal ob man sie persönlich für unpassend hält.
Ich finde es nicht hilfreich, wenn jemand nach einem Audi fragt, dass dann immer diverse gut gemeinte Kommentare kommen, die eine Dacia und Opel für ausreichend befinden.

Bevor jemand so ein Billigteil kauft, würde ich mir sowas im Baumarkt erst mal ausleihen. Genauso habe ich gemerkt, dass ich mit der gebotenen Geschwindigkeit nicht klar komme.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 09:56 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 656
Wohnort: 41468 Neuss
Da kann ich nur zustimmen, ein Spalter mit 2 Geschwindigkeiten ist schon eine feine Sache. Bin froh, dass das mein "Neuer" jetzt auch hat. Ich hatte vorher nur einen 4 t. Baumarkt-Liegendspalter von Einhell, den nehme ich jetzt nur noch für Anzündholz.
Bei dem merkt man auch die einfache Qualität: Dichtring am Hydraulikzylinder schon seit Jahren undicht, Ersatzteile gibt es nicht mehr.
Die Betätigungshebel stellen sich auch nicht mehr selbst zurück.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Juli 2009, 01:01
Beiträge: 1840
Wohnort: 41516 Grevenbroich
Den von mir vorgeschlagenen würde ich jetzt nicht als billigstes China bezeichnen und 2 Geschwindigkeiten hat der auch. :pfeifen:

_________________
Gruß Holger


:stihl: MS 180 C (30+35) , MS 200T (30+35+40) , MS 210 C (35+40) MS 046 (50+60) 076 AVEQ (75)
:dolmar: 115i (37+40+43+50) , 166 (95+60cm) , ES-172A (35+40)
Hitachi CS25EC SC (25)
Crossfer LS7T Holzspalter
Meine Bilder
Mein Auto: Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 16. März 2018, 14:53 
Offline

Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 14:50
Beiträge: 521
Wohnort: Badisch Sibirien
Legt nicht zu viel Herzblut in die Diskussion.
Der Threadstarter muss sich erst mal wieder zu Wort melden. Aktuell war er ja schon länger nicht mehr online.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de