Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 19. Oktober 2018, 17:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Freitag 24. August 2018, 12:30 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
Hallo alle,

der Job jetzt soll in Wennigsen bei Hannover laufen, also lest es nur oder meldet euch drauf, wenn ihr da auch örtlich in der Nähe seid !

Vor einigen Wochen hatte ich einen Kirschbaum mit Klettertechnik gefällt. Stammriss, Bruchgefahr, der musste schnell weg.
Jetzt steht da noch der reine Stamm bis zum Kronenansatz mit etwa 4m Länge/Höhe.
Die Leute würden diesen Stamm gerne aufschneiden lassen in Bretter oder Tischplatten.
In das Grundstück kommt man nur durch eine kleine Tür rein, also Sägewerke oder grosse Maschinen kriegt man da ohne Hubschrauber nicht rein.

Die Idee ist also, diesen Stamm mittels einer Alsakan Mill gleich stehend in besagte Bretter aufzuschneiden und diese kann man dann auch tragen.
Mein Gedanke war jetzt, diesen Stamm eben mit einer Mill in der Risslinie zu sägen und dann von dieser Mitte aus je rechts und links dann Platten abzusägen.
Also alles ziemlich Handarbeit.
Der Durchmesser liegt bei ungefähr 1 Meter, also brauchen wir da schon eine anständige Mill.

Mag das jemand hier aus dem Forum machen?

Als Kletterer bin ich für diese heftige Variante nicht gut gerüstet. Baumpflege eben.

Für weiterre Absprachen (Preis, Umfang, Zeitplanung) macht das am besten gleich mit dem Florian - ich muss nicht Papagei spielen.
Florians Nummer lautet 0163 7016911
aber ich antworte hier im Forum oder via mail natürlich auch.

Und ja, ich hab auch Kontakt zu anderen Baumpflegern mit Milling werken, aber die sitzen bis jetzt alle weit weg und dann lohnt sich der Aufwand nicht mehr.

Wer sich berufen fühlt, möge sich bitte melden.

cu
euer Buschmann

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Freitag 24. August 2018, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Würd die Nummer nicht so öffentlich machen...

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 07:39 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 721
Mit der Alaskan auf hochkant saegen? Hab ich das richtig verstanden?
Von oben nach unten?
Hab ich noch nie gehoert.
Warum nicht faellen und auf die Seite legen? Zumindest ein 3m Stueck abschneiden?

Ich wuerde mal sagen, aus meinem begrenzten Erfahrungsschatz, und gemillt hab ich auch schon einiges in 80cm-1m Stammdurchmesser:
Es ist schwierig genug, wenn der Stamm liegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 09:32 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
ja, das geht durchaus. Ich hatte mir einfach gedacht, dass der Stamm jetzt noch schön fest steht und die Kette dann sauber runterlaufen kann.
Aber du hast recht, umschmeissen, dann flach sägen (die Aktion mit der Leiter drauf) geht ja auch.

Hauptproblem ist hier eben, dass der Stamm nicht im Ganzen rausgebracht werden kann oder auch ein Anhänger Sägewerk geht da so nicht hin.
Also Hand Mill. Ob nun am stehenden Stück oder liegend ist letztlich egal, Hauptsache es werden Bretter :-)

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 14:39 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 721
Naja, du muesstest mit einer Mill und mindestens 107ner Schwert dann in 3 m Hoehe klettern, dann braeuchtest du einen zweiten Mann auf der anderen Seite, der das Mill am Stern fuehrt....
Hoert sich fuer mich an wie ueber Paris nach Rom fahren.

Saeg ihn doch einfach um, dann findet sich bestimmt ein Miller. Gegen Geld ist eine Sache....aber ein Angebot wie 50/50 vom Holz, das wuerde bestimmt noch mehr anlocken :)

Ich wuerds sofort machen dafuer, ist aber leider zu weit weg, 4 Stunden fahren eine Strecke.

Viel Erfolg bei der Aktion, kannst uns ja berichten ob es funktioniert hat!
1m Kirsche ist ja schon gewaltig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 15:49 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 15. November 2004, 20:41
Beiträge: 208
Wohnort: Hannover
Termite hat geschrieben:
Naja, du muesstest mit einer Mill und mindestens 107ner Schwert dann in 3 m Hoehe klettern, dann braeuchtest du einen zweiten Mann auf der anderen Seite, der das Mill am Stern fuehrt....


Genau sowas mussten wir in der Innenstadt von Hannover schon mal machen, ja war sehr anstrengend, hat aber geklappt.

Zitat:
Saeg ihn doch einfach um, dann findet sich bestimmt ein Miller. Gegen Geld ist eine Sache....aber ein Angebot wie 50/50 vom Holz, das wuerde bestimmt noch mehr anlocken :)

Na klar, das steht eben auch zur Sprache. Auch ein Holzanteil ist Grund zur Diskussion, logisch.
Aber darum stelle ich das auch hier rein. Hier finden sich wahrscheinlich eher Leute, die das wollen und können und eben nicht ein paar hundert KM herkommen.
Ich hab meinen Job eigentlich gemacht, der Baum ist runter, Häuser noch heil, Garten noch heil.
Der Rest soll jetzt nicht mehr meine Sache sein.
Also Leute, meldet euch, liegend oder stehend ist mir wurscht. Wie es eben am besten geht.

Zitat:
Ich wuerds sofort machen dafuer, ist aber leider zu weit weg, 4 Stunden fahren eine Strecke.

Genau deshalb hatte ich diesen Job auch so genau beschrieben. Entweder jemand, der hier aus der Ecke kommt, oder gerne auch einer, der für Holz evtl. auch weiter fährt - das muss nun jeder für sich selber entscheiden.

Zitat:
1m Kirsche ist ja schon gewaltig.

Vielleicht sinds auch nur 80cm, habs nicht gemessen. Es ist definitiv kein Besenstiel, wo man mit ner Baumarktsäge durchkommt :-)

_________________
returning to hibernate mode.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kirschstramm aufsägen
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. April 2014, 19:05
Beiträge: 180
Wohnort: Holzdorf bei Eckernförde
Umlegen hat auch den gewaltigen Vorteil das man sehen kann inwiefern der Stamm schon von unten her hohl ist oder nicht.

_________________
Wood-Mizer LT 40 HDD Super Hydraulic


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de