Switch to full style
Alles zum Thema maschinelles Spalten, manuelles Spalten, Wippkreis-Sägen usw.
Antwort erstellen

Neue Vorschriften für Holzspalter/ Neue Modelle Zipper o.ä.

Samstag 30. März 2019, 19:31

Hallo Zusammen,

in Vorfreude auf einen künftig wohl steigenden Brennholzbedarf bin ich ins Lesen über die Meterholzspalter von Zipper und Lumag gekommen. Die 16to Variante ist schon verlockend (bisher spalte ich mit einem HS 7 classic von BGU. Für Meterholz ist der aber nicht so der Hammer).

Nun findet man da aktuell ältere Modelle und welche von 2019.
Kennt hier jemand die entscheidenden Unterschiede? Wenn ich mir die Videos so anschaue, habe ich den Eindruck, dass die neuen Spalter nicht mehr automatisch zurücklaufen. Weiß da zufällig jemand mehr?

Weiterhin habe ich gelesen, dass wohl künftig keine Spaltkreuze mehr zulässig sind. Ob die Hersteller die tatsächlich aus dem Programm nehmen?

Dankeschön und viele Holzergrüße,
Michael

Re: Neue Vorschriften für Holzspalter/ Neue Modelle Zipper o.ä.

Samstag 30. März 2019, 19:46

Das Spaltkreuzverbot hatten wir doch neulich:
viewtopic.php?f=4&t=108745

Mir ist das ziemlich egal, weil ich den Mist der das Spalten verlangsamt eh abflexen würde, aber die Dinger werden dadurch wahrscheinlich immer teurer.

Re: Neue Vorschriften für Holzspalter/ Neue Modelle Zipper o.ä.

Sonntag 31. März 2019, 12:24

michaelst hat geschrieben:Hallo Zusammen,
Kennt hier jemand die entscheidenden Unterschiede? Wenn ich mir die Videos so anschaue, habe ich den Eindruck, dass die neuen Spalter nicht mehr automatisch zurücklaufen. Weiß da zufällig jemand mehr?


Das ist soweit ich sehe unverändert umstellbar über Feder am Bügel einhängen oder eben nicht.

Ich hab das "alte 18t Modell". Hauptunterschied ist wohl die Bedienung - das alte Modell hatte beide Bedienhebel oben. Beim neuen Modell ist nun der linke Bedienhebel anders befestigt und schwenkbar, so dass damit auch Holzstücke festgehalten werden können. Der linke Arm wurde wohl verbreitert (Doppelbügel), genauso wie der Stammheber.

Laut Datenblättern sind die Hydraulikdrücke gestiegen, die Spaltgeschwindigkeiten werden etwas geringer angegeben - keine Ahnung ob hier wirklich andere Hydraulikpumpen/Zylinder verbaut werden oder ggf. nur an der Druckbegrenzung geschraubt und Werte korrigiert wurden.

Aus meiner Sicht also bis auf die geänderte Bedienung eher kosmetische Unterschiede.

Gruß,
Thomas

Re: Neue Vorschriften für Holzspalter/ Neue Modelle Zipper o.ä.

Sonntag 31. März 2019, 20:43

Danke Euch für die Antworten. Tatsächlich spiele ich gerade mit dem Gedanken mir so ein Spaltkreuz ins Regal zu legen. Den Spalter gibt es sicher in ein bis zwei Jahren auch noch (bekomme ich aktuell nicht genehmigt).
Wie brauchbar schätzt ihr diesen Holzhalter ein? Auf den ersten Blick sieht der garnicht so schlecht aus, trotzdem befürchte ich, wird der sich zügig verbiegen...

Grüße,
Michael

Re: Neue Vorschriften für Holzspalter/ Neue Modelle Zipper o.ä.

Sonntag 31. März 2019, 21:08

michaelst hat geschrieben:Wie brauchbar schätzt ihr diesen Holzhalter ein? Auf den ersten Blick sieht der garnicht so schlecht aus, trotzdem befürchte ich, wird der sich zügig verbiegen...


Das wäre auch meine Befürchtung. Die Verarbeitung ist insgesamt wirklich in Ordnung, auch Kolbenstange und Spaltkeil recht massiv. Der Haltebügel hingegen ist aber so weich, dass es mir den schon am ersten Tag der Benutzung verbogen hat, ließ sich auch einfach durch Körpereinsatz wieder zurückbiegen.

Ich stell mir aber das Handling mit dem separaten Bügel einfach schlechter vor, deshalb bin ich eigentlich ganz froh, noch das Vorgängermodell gekauft zu haben.

Spaltkreuz hatte ich mir auch gekauft, aber noch nicht im Einsatz - das ging dank chinesischer Maßarbeit (dicke Schweißnähte und dicker Lack) nicht ganz drauf, muss ich wohl erst leicht nacharbeiten.

Gruß,
Thomas
Antwort erstellen