Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 22. Februar 2020, 14:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 14:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Servus beinand,
ich möchte im Wald einen Baumstamm anheben. Hab jedoch keine Maschinenunterstützung dafür vor Ort. Anheben, dabei denke ich nur an bis Max. 50cm. Hatte schon ein Dreibein mit Flaschenzug in Gedanken, aber die Teile sind so sündhaft teuer (~1T€). Hat vielleicht jemand noch eine andere Idee wie ich einen Stamm ~4m x BHD40+ jeweils einseitig, getrennt voneinander rund 1/2m anheben könnte um was unterzulegen?

Merci! :DH:

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 14:28 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4926
Wohnort: Kreis Herford
Loch drunter graben, kleine Gehwegplatte rein, dann PKW-Wagenheber unter den Stamm und hochkurbeln bzw- pumpen.
Wenn der Stamm dann ein paar cm weiter oben ist, alles unterfüttern und von vorne beginnen, bis der Stamm die gewünschte Höhe erreicht hat. :KK:

Achtung, Stamm am anderen Ende gegen Wegrollen sichern.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm, T536 Li XP, 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 15:39 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1215
wenn´s nur ne einmalige Aktion ist würd ich mir die Dreibeine ausleihen.

_________________
mfG motorfreak
Ich mache Holz mit meinen Sägen und nicht Kohle...

:stihl: 044,036,2X026,2X024S,023L,020T,010
BGU-Spalter, HUSKI FS345RX, AS-Mulchmäher, VW-Caddy1-Pickup-...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 16:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4728
Wohnort: Belgien
Keine Bäume im Umfeld wo du einen Greifzug, Flaschenzug oder Kettenzug mittels Hebebänder dran befestigen kannst? Ein Baum ist viel stabiler als ein Dreibein und du brauchst ihm nicht im Wald rein zu schleppen. :mrgreen:

Bei 4m Länge und 40cm Durchmesser, reden wir bei waldfrische Buche, über nur etwa 250kg pro seite/ 500kg komplett.
Das ginge notfalls auch noch mit einem Hebel von 3m (Gerüstbrett oder Balken) und jedes mal unterstopfen mit Kanthölzer. Da erreicht man die 50cm auch in 5 oder 6 mal Hebeln (pro Seite).

Von der Logistik gesehen wäre das die leichteste und preiswerteste Methode. Mittels Wagenheber wäre mir viel zu heikel.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Herzlichen Dank schon mal für Eure Gedanken! ;)

Also mit Bäumen aussenrum geht nicht. Gibts keine im Umkreis von ca. 50m...
Und es soll eigentlich schon Mehrfach umsetzbar sein. So vielleicht 1 dtz. Mal in der schneelosen Saison... (?) Lässt sich vorher leider nie genau sagen wie oft, aber mehr eher nicht...

Mit Hebel, dann kann ich nix drunter legen, wenn der Stamm oben ist... Ich hab mir ein Hebezeug bauen lassen... aber das kippt, weil nur 1 Fuß, wenn ich es auslassen würde. Ausserdem, wenn der Stamm dann doch mal mehr Kilos (800+) hat, kann ich es nicht mehr hochkurbeln, trotz Übersetzung. Ist also auch nur bis zu einer Grenze von ca. 40BHD machbar... da aber dann Pfundig. Mal schaun wo ich das Bild unterbring, dann verlinke ich es mal... Hier kann man ja nix hochladen...

Nachtrag: Da hab ich das Teil...

https://da.hoiza.de/wp-content/uploads/2019/08/IMG_1970.jpg

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Zuletzt geändert von Bastlsepp am Samstag 10. August 2019, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:10 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4728
Wohnort: Belgien
Wenn du nur alleine bist, geht das mit dem Hebel kaum. Da muss mann schon zu zweit sein.
Mit einem Brett oder Balken von 3m, kannst du aber ziemlich einfach 10x dein eigenes Gewicht 10cm oder mehr pro Arbeitsgang heben. Da ist ein Stamm von 1 Tonne auch kein Problem!

Wenn du das wirklich alleine machen willst, wäre eine Zahnstangenwinde oder einen "High Jack" in Kombi mit Hebeschlinge noch eine Möglichkeit.


Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Zuletzt geändert von nederbelg am Samstag 10. August 2019, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4720
Wohnort: nördl.Niederösterreich
https://www.amazon.de/Forest-Master-Bau ... B01N6JGZGX

https://www.manomano.de/p/farm-jack-off ... id=2437363

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:17 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4728
Wohnort: Belgien
Ui,

Die sind richtig preiswert :DH:


Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Tja... ich befürchte fast.. so ein längeres "Hebmandl" wird es wohl fast werden müssen... :? Auch bei ~16kg Eigengewicht... Aber immer noch günstiger als so ein Alu-Dreibein mit Kettenzug...

Ja, ich bin immer Allein unterwegs... Andere kommen meist erst dann, wenn ich fertig bin... :hihi:

Danke für Eure Link's!! :danke:
Auch wenn derzeit nirgendstwo Lieferbar anscheinend... ;)

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Zuletzt geändert von Bastlsepp am Samstag 10. August 2019, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:33 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1446
Was ähnliches hatte ich hier schon mal gefragt.
viewtopic.php?f=61&t=107554&p=1658662&hilit=stammtreppe#p1658662

Das hätte mir damals auch gefallen:
https://woodgears.ca/chainsaw_mill/index.html
https://www.ebay.de/itm/202450972250

Es ist aber eine Stammtreppe geworden, damit kann man alleine erstaunlich gut hochhebeln.

_________________
Petition - Gemeinsam gegen den Steuerirrsinn!
https://www.godmode-trader.de/analyse/g ... nn,8115567


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13813
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Das geht auch mit einem Paar Kantholzböcken https://www.ebay.de/itm/323776669323 , einem Kantholz und einem Kettenzug https://www.ebay.de/itm/Ratschenzug-Fla ... 0A8nk_ySsA

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 1480
Wohnort: Niederösterreich
wir nehmen für sowas eine südbahnwinde, auf hochdeutsch heisst das stockwinde, nehme ich an. bei uns hat fast jeder eine, wurde früher zum einseitigen aufwinden der weinfässer verwendet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:56 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
burned hat geschrieben:
wir nehmen für sowas eine südbahnwinde, auf hochdeutsch heisst das stockwinde, nehme ich an. bei uns hat fast jeder eine, wurde früher zum einseitigen aufwinden der weinfässer verwendet.


OK. Und wie kommst Du damit unter den Baum? Bzw. wie hängst Du den auf dem Hubmandl fest?

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 17:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Eichsi hat geschrieben:
Das geht auch mit einem Paar Kantholzböcken https://www.ebay.de/itm/323776669323 , einem Kantholz und einem Kettenzug https://www.ebay.de/itm/Ratschenzug-Fla ... 0A8nk_ySsA

:)


:DH: Wäre vielleicht eine Option, braucht aber zu viel Platz für den Transport... (Hin/Zurück)

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Farmix hat geschrieben:
Was ähnliches hatte ich hier schon mal gefragt.
viewtopic.php?f=61&t=107554&p=1658662&hilit=stammtreppe#p1658662

Das hätte mir damals auch gefallen:
https://woodgears.ca/chainsaw_mill/index.html
https://www.ebay.de/itm/202450972250

Es ist aber eine Stammtreppe geworden, damit kann man alleine erstaunlich gut hochhebeln.


:DH: ... Ich will's ja gar nicht wegfahren. Ich wills ja nur Hochheben... und das im Waldboden und nicht in der Werkstatt...

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:05 
Offline

Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 14:50
Beiträge: 653
Wohnort: Badisch Sibirien
Dann bau dir dein Dreibein doch nach dem Vorbild von Balilla38 siehe Bilderthread von ihm:
viewtopic.php?f=6&t=24132&p=959175#p959175

Alternativ ein Steckbares U bauen und damit wie tomdt die schweren Klötze anheben.
Das erste Stück zum unterlegen vom Hebematerial kannst du ja mit deinem vorhandenen Werkzeug machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:05 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Juni 2015, 10:17
Beiträge: 4728
Wohnort: Belgien
Bastlsepp hat geschrieben:

OK. Und wie kommst Du damit unter den Baum? Bzw. wie hängst Du den auf dem Hubmandl fest?


Hebeschlinge um den Baum und über die Winde.

Gr Nederbelg

_________________
MS241c-m
034S
MS 660


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:07 
Offline

Registriert: Sonntag 23. Juli 2017, 10:00
Beiträge: 346
Servus! Schau mal bei Logosol unter Smart Pusher, hab mir so ein Teil mit wenig Aufwand und wenig Geld selbst gebaut und das funktioniert für solche Zwecke prima! Voraussetzung ist das man sich mit Metallbearbeitung ein wenig helfen kann.

_________________
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:12 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Hoiz Chris hat geschrieben:
Servus! Schau mal bei Logosol unter Smart Pusher, hab mir so ein Teil mit wenig Aufwand und wenig Geld selbst gebaut und das funktioniert für solche Zwecke prima! Voraussetzung ist das man sich mit Metallbearbeitung ein wenig helfen kann.


Zwecks dem hab ich dort schon mal dort angerufen. Der hört bei 250kg auf. Dann verbiegt der sich. Kannst vergessen zum Anheben...
Aber Danke für den Hinweis! :DH:

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 4m x BHD40+ anheben... aber wie?
BeitragVerfasst: Samstag 10. August 2019, 18:28 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 07:21
Beiträge: 60
Wohnort: Hausham (83734)
Jetzt hab ich mir mal zum Test den Wagenheber gekauft.
https://www.manomano.de/p/farm-jack-offroad-atv-4x4-wagenheber-gelandewagen-3000-kg-2404192?categorySlug=wagenheber&product_id=2437363

Alles andere ist zur Zeit leider eh nicht Lieferbar.
Und erscheint mir auf seine Art auch als das einzige wirklich in der Praxis umsetzbare Mittel zu sein. Die Nase von dem Wagenheber werd ich mir mit der Flex anspitzen und dann gleich mal einen Versuch machen. Ich hab ja eigentlich schon so ein Teil, Siehe Nachtrag im Eingangspost... Aber der ist ab einer gewissen Größe (BHD60+) nicht mehr zu kurbeln mit einem Mann.
"Pumpen" könnte da dann ja vielleicht noch funktionieren... ;)

Und wie soll man etwas (Seil, Kette etc.) unter einen Stamm durch bringen, wenn man ihn nicht anheben kann... Nette Theorie, aber in der Praxis blödsinn.

Danke Euch nochmals für die Gedanken... :danke:

_________________
.
.
Als Hobbyist... :wink: weil's Spaß macht & gut ist für die Kondition...
Standort: Schliersee & Tegernsee http://www.schliersee-touristik.de
Arbeitsplatz: 800 bis 1800m ü.N.N. im Privat-/Staatswald & auf umliegenden Almen


Spezielles: Holztöge & Brunnen - Gartenmöbel u. -geräte aus heimischer Fichte, Kiefer oder Tanne in Vollholz...
-----
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 (36cm)
:Husky: Husqvarna 135 Mod. 2017 + Eder SF1
:Husky: Husqvarna 555 Mod. 2017 (55cm+64cm Mill)
:echo: ECHO Carving CS281 WESC Mod. 2017 (30cm')


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de