Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 09:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 15:16 
Offline

Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 14:50
Beiträge: 462
Wohnort: Badisch Sibirien
5rm hat geschrieben:
Wär doch mal eine Idee an die Industrie: Die Stielöffnungen zu normieren.


Ich hab leider keinen Zugriff auf die Normen, aber auch da scheint es ein paar zu geben:
http://world-of-axes.com/produkte.php?PID=1
http://www.messerforum.net/showthread.p ... -und-Daten

Ansonsten ist dir ein langer Stiel zu empfehlen, somit kannst du auch mal auf dem Boden spalten ohne Rücken zu bekommen.
Die Stiellänge wäre für mich als Bodenspalter auch das KO Kriterium bei den Gardena Äxten.

Ach noch was, der richtige Stiel zum Kopf ist der, mit dem du am besten arbeiten kannst, auch wenn es "niedlich" aussieht ;)
Auf meinem Spalthammer ist zb auch ein normaler Vorschlaghammerstiel drauf und keiner der speziellen Spalthammerstiele. Ich arbeite mit dem normalen Stiel einfach lieber.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 29. März 2016, 20:53 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. Januar 2010, 12:05
Beiträge: 5406
Wohnort: Pfälzer Wald, Nähe Weinbiet (557m)
Chaos75 hat geschrieben:
Wie hast du den da befestigt,wäre super ein paar Bilder von unten zu sehen..


wie schon beschrieben:

Bild

Bild

Geht bestimmt auch schöner, ich nehme halt immer das Material, das gerade zur Hand ist.

Ich seh´gerade, ich hab´noch den Winterreifen drauf... :lol:

Gruß
Gerhard :handbetrieb:

_________________
Trust yourself, break some rules, dont´t be afraid to fail, ignore the nay-sayers, work like hell and give something back.

Forest Work - builds up your strength - warms up your house

I don´t use machines - I am the machine !

Kein Weg als Weg, keine Grenze als Grenze !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 4. April 2016, 12:37 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 15. Februar 2016, 13:46
Beiträge: 8
Wohnort: 71522 Backnang
Hallo miteinander,
die Entscheidung ist gefallen: Ein neuer Stiel für die alte Axt und eine X25 von Fiskars. Denn man brauch ja Ersatz, falls mal wieder eine schlapp macht. Habe auch gleich ein paar verästelte Brummer (DM 50cm) mit der X25 zerlegt -> es hat eine neue Zeitrechnung für mich begonnen :-)

Gruß Frank

_________________
Liebe Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 4. April 2016, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. Mai 2015, 22:43
Beiträge: 2054
Wohnort: Saarland
Sehr gute Wahl! :DH:

Lg

Horst :wink:

_________________
Husqvarna 562 XPG
Husqvarna 545
Dolmar 5105 CX
Dolmar 420 SC
Stihl 661 CM
Stihl 261 C-M 2016
Stihl 211
Hitachi "33" EL
Hitachi CS25 EC
Dolmar ES-2136 TLC
Hochentaster ?

Scheppach HL 1000 V
Gränsfors Spalthammer/Forstaxt
Halder Simplex Spalthammer
WiHa rückschlagfreier Vorschlaghammer
Fiskars X25/X17/X11/X7/X5
Gardena 2800/900/2x Aldi 2015
Sappie:Stubai groß/Kox klein
andere Sachen die man braucht (vielleicht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. April 2016, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 22:20
Beiträge: 472
Jo ,sehr schöne Wahl. :super:

Viel Spaß damit,ein super Teil. YES

_________________
Grüße aus MV :stihl:029 :dolmar:PS 32c :dolmar: PS 420sc :dolmar: PS5105c

Motorsense Dolmar MS-335.4U / 4-Takt

So ich muss in den Wald Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 13. April 2016, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 16. Mai 2015, 19:38
Beiträge: 711
Wohnort: Hi. / 31195
Hey!
Ich bin etwas zu spät!
Habe auch mit X25 und X27 angefangen. Seit dem ich die Fiskars365 habe (glaube Stiellänge der X25, ABER Kopfgewicht der deutlich kürzeren X17) lege ich diese nicht mehr aus der Hand. Die X25 und X27 verstauben schon..
Zwecks Ergonomie kann ich für 365 wirklich empfehlen!
Dir din unfallfreies Spalten!!
:wink:

_________________
:dolmar: Dolmar
166 | CT | 7900 RS | 6400 | 153 | 152 | 144 | 5105 C | 133 super | 133 | 123 | 6800i | 122 s | 122 | 119 |
PS-32 C TLC | 118 Super | 118 | 114 | 115 | 112 | 420 C | ES-38 A | CP | CA | CX | CC | usw. ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 17. April 2016, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 22:20
Beiträge: 472
Jo du lamhuepfer recht hast du :mrgreen:

Die X-21 ist der Hit,und die geht ab wie nix. :klatsch:

Und paßt so schön in meine Galarie: :schreck:

Bild

Ja die Fiskars-Macht ist stark in mir. :sabber:

Bild

_________________
Grüße aus MV :stihl:029 :dolmar:PS 32c :dolmar: PS 420sc :dolmar: PS5105c

Motorsense Dolmar MS-335.4U / 4-Takt

So ich muss in den Wald Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 17. April 2016, 15:11 
Offline

Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:40
Beiträge: 73
Wohnort: Sachsen
Wirklich alle notwendig oder doch schon eher Sammelwahn? ;)

Einige sehen noch so neu aus. :pfeifen:
Aber hauptsache man hat Freude daran.

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Mario

Handwerker aus Leidenschaft, denn selbst ist der Mann

Dolmar PS-7910 50cm 3/8"
Dolmar PS-3410 30cm 3/8"
Dolmar MS-335.4U
Ochsenkopf Handwerkzeuge
(Big OX, Spaltfix, 2 Handsappies, Wendehaken, Hohlkeil, Fällkeile)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 21. April 2016, 23:44 
Offline

Registriert: Donnerstag 14. April 2016, 16:40
Beiträge: 9
Guten Abend die Herren,

ich möchte noch unsere Wahl in den Raum werfen. Da wir hauptsächlich 30er Rollen spalten wird die Ochsenkopf-Spaltfix mit 2,5 kg Kopfgewicht für die meisten Einsätze heran genommen. Für stark verastetes und die geringe Zahl an Meterstücken noch den Spalthammer von Ochsenkopf. Bisher sind wir mit dieser Kombi super gefahren....
Aber das sind nur meine bescheidenen Gedanken.

Beste Grüße
Klettermaxe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 22. April 2016, 14:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. Februar 2012, 16:21
Beiträge: 51
Wohnort: Wustweiler
Hallo,

bei mir sind es die Fiskars X11 und X25, damit hacke ich zwischen 100 und 150 RM im Jahr. Die X25 geht zur Not auch einhändig für die 50 cm Scheite auf dem Hauklotz.

Grüße,

Mathias

_________________
www.suedwestdeutsches-bauernhaus-wustweiler.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. April 2016, 17:42 
Offline

Registriert: Dienstag 17. November 2015, 17:20
Beiträge: 60
Wohnort: Dülmen-Rorup
Moin,
also ich bin 1,86 groß und hab ne Fiskars x27. Finde die einfach top! Hab mit nem Freund diesen Winter rund 20rm Buche gemacht. Er war von seiner Axt (No Name) recht schnell enttäuscht. Also hat er alles gesägt und ich gespaltet. Resultat war das er sich auch eine gekauft hat.
Die x27 ist die längste spaltaxt, danach kannst dann noch den Spalthammer holen. Gleich lang nur halt mit dickem Kopf.

Reifen? Wenn man keinen richtigen hat, ab zum nächsten Landwirt und einfach mal den fragen. Die haben immer welche da und geben sicher einen ab.

_________________
Hunde:
Franz. Bulldog-Staff. Mix Rüden
American Bulldog Hündin

Autos:
Chevrolet Blazer S10
höhergelegt, Seilwinde, MT Reifen

BMW 330d Touring

Sägen und Co.
Stihl 041 AV mit originaler Kettenbremse
(mit dem alten Stihllogo)

Stihl 026

Fiskars X5, X010, X27

Frau:
Fehlanzeige!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:18 
Offline

Registriert: Dienstag 8. November 2016, 22:08
Beiträge: 12
Also ich bin 197 und benutze die Gränsfors "große Spaltaxt" und wenn es etwas größer wird oder zum keinen den GB Spalthammer.
Bin mit beiden sehr zufrieden, auch wenn etwas teurer. Habe auch schon die Fiskars versucht, komme aber mit dem geringen Gewicht der Axt irgendwie nicht zurecht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2016, 15:53 
Offline

Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 14:38
Beiträge: 1213
Wohnort: Hennef
Hi,

ich bin 1,96m, habe 94 kg, einen fallschirmsprunggeschädigten Rücken, eine Fiskars X 27 und lebe auch deshalb schmerzfrei. Wer's schwerer braucht, sollte seine Spalttechnik überdenken und oder den Augenarzt aufsuchen. ;)

Sollte die X 27 mal in Zwirbelholz hängen bleiben, treibe ich sie mit einem rückschlagfreien Hammer weiter und das Holz verliert, - alles gut.

_________________
mit schneidigem Gruß

Thomas

:makita: EA 4300 38
:dolmar: PS 6100 45
:stihl: MS 261C-M VW 40
:dolmar: ES 2140 AK

+ 3 Nervensägen (Eigenmarke)
:makita: EA 7300 (am 12.03.16 aus dem Auto geklaut) :wut:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 9. Januar 2017, 11:41 
Offline

Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 12:48
Beiträge: 33
Hallo,

möchte kurz meine Erfahrung mitteilen.
Ich hatte schon lange die Fiskars-Äxte im Auge, zuvor hab ich traditionell mit einfacher Axt und Spalthammer mein Holz gespalten.
Habe mir dann zu Weihnachten die X21 und X27 gegönnt.
Jetzt ärger ich mich ein bisschen dass ich das nicht schon früher gemacht habe.
Den Spalthammer und die Keile brauch ich nicht mehr sehr oft.
Die X27 kommt jetzt da zum Einsatz, wo früher der Spalthammer gesetzt war.
Als kleine,ganz normale Spaltaxt arbeite ich mit der X21. Bevorzuge beim normalen Arbeiten eine leichte,schnelle Spaltaxt.
Bisher habe ich nur Fichte damit gespalten. Holz liegt schon seit 2 Jahren, und ist wirklich von minderer Qualität und nicht wirklich einfach zu spalten, doch mit den Fiskars machts richtig Spaß.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 29. Januar 2017, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 14:52
Beiträge: 2
Hab gerade beim Stöbern den Trick mit dem Reifen kennen gelernt. Klasse Idee, werde ich sofort mal ausprobieren.
Zum Thema Axt: Bisher bin ich mit den Produkten aus dem Hause Ochsenkopf voll zufrieden.
Zur Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir von Fiskars die kleine X5 oder X7 zuzulegen für die kleinen Hack und Spaltarbeiten.

_________________
:dolmar: PS 500 :stihl: MS 181


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 02:16 
Offline

Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 21:14
Beiträge: 94
Hallo!

Ich habe ein bisschen überlegt und dann ist einfach folgende Kombi rausgekommen da ich beide zwar zeitlich versetzt aber immer grad reduziert bekommen habe.

Spalthammer Big OX und Gardena S1600 (Baugleich Husqvarna)
Dazu gibts noch einen Alu-Drehspaltkeil falls knackig wird.

Meine Persönliche Meinung ist, dass man schwer um 2 Werkzeuge drum rumkommt außer man spaltet Meterstücke perfekt und den Rest erledigt die Säge.

Auf den ersten Blick vielleicht etwas unlogisch dass ein 1,90 100kg Typ eine Gardena S1600 nutzt.
Gut wenn der Stiel 70cm statt 60 hätte wäre es auch gut aber man muss sagen im Schneideblatt/Verarbeitungs-Vergleich hat mich Fiskars nicht überzeugt und was gibt es genug Holz dass sich schön spalten lässt sonst würdens wir nicht händisch machen. Also dann so leicht wie möglich um ermüdungsfrei und wenn nötig einhändig zu spalten.

Ich finde es leichter etwas mehr Energie in den Beschleunigungsvorgang zu geben, diesen besser dosieren zu können und mit geringerem Gewicht steigt auch die Treffsicherheit als schwere Drümmer hoch zu heben um sie anschließend nur fallen zu lassen.
Die kleine kommt gern für 33-max. 50cm zu Einsatz.
Wenn man nur eine will dann würde ich die Gardena S2400 empfehlen da man sich den Hammer fürs Keile treiben spart außer liegend Meterstücke dann eher X27 die finde ich aber für eine Axt zu schwer und Keile wie der Spalthammer kanns auch nicht treiben.





Beste Grüße

_________________
:stihl: 261cm (2016), 40er Schiene, 325er Kette
:Husky: 350
:stihl: MS170
Spalthammer Big OX
Spaltaxt Gardena S1600
Stihl HT85
Stihl HTA86
Stihl HLA85
PSA vorhanden :)
Rest: :handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Januar 2017, 04:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 02:09
Beiträge: 1184
Wohnort: Nürnberg / Franken
Anfänger83 hat geschrieben:
Also ich benutze die Gränsfors "große Spaltaxt" und wenn es etwas größer wird oder zum keilen den GB Spalthammer.
Bin mit beiden sehr zufrieden, auch wenn etwas teurer. Habe auch schon die Fiskars versucht, komme aber mit dem geringen Gewicht der Axt irgendwie nicht zurecht.

Das mache ich auch so und dabei geht es mir ähnlich... :DH:

_________________
Holz kannst Du nie genug haben..... nur zu wenig Stapelplatz!

:stihl: MS 231, MS 261 C-M :Husky: 545 :dolmar: PS 420 SC
:partner: ALKO BKS 35/35 Bild Hitachi CS 40 EM
Gränsfors Bruks Spalthammer + Spaltaxt etc.
Holztrolley + Rückewagen TK 300; Spalter Scheppach HL 650-0
ALKO FRS 4125, Güde Big Wheeler 561 Trike


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 08:37 
Offline

Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 20:06
Beiträge: 9
Ich habe sowohl Gränsfors wie auch Fiskars. Beide tun das was sie sollen. Sie spalten Holz
Allerdings sieht die Fiskars neben den Gränsfors aus wie Plastik-Axt.(was sie ja auch ist) ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 10. März 2017, 02:15 
Offline

Registriert: Donnerstag 23. Februar 2017, 19:28
Beiträge: 17
Wohnort: Bludesch
Hallo!

Also Fiskars x27 is schon ganz nett, allerdings muss ich sagen, dass ich die Stihl AX28CS für nichts in der Welt umtauschen würd... Ist zwar schwerer, aber muss sagen man spart sich mit der schon einige Schwünge:=)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 17. März 2017, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. November 2015, 12:57
Beiträge: 239
Wohnort: Westmünsterland
Vom Marketing muss man sagen: Fiskars ist es gelungen, aus einer Axt ein Einwegprodukt zu machen. Ist der Teflonbelag verschlissen oder das Plastik beschädigt - konsumiert der Verbraucher.
Als Westfale denke ich mir immer: Warum Eulen nach Athen tragen?
Klinge nachschleifbar, Stiel auswechselbar.

http://www.ochsenkopf.com/

Auch wenn der Internetauftritt jetzt leider dem Zeitgeist angepasst wurde, schätze ich diese traditionellen, herrlich uneitlen Produkte - vom Design in der goldenen Mitte zwischen hypermodern (Fiskars etc.) und Steam-Punk (Gränsfors). Die Bilder stolzer Gränsforssammlungsbesitzer (am besten im Ledertäschchen) sehen für mich immer so männlich aus, als würde Wolfgang Joop seine Axtsammlung vorführen.

Ich muss allerdings sagen, dass mit dem Holz ist bei uns eine Familienangelegenheit. Ich säge, die Schwiegermutter steht am kleinen Scheppach-Spalter und die Frau fährt die Schubkarre und stapelt. Für die Axt bleiben dann nur noch ein paar Stücke "für Spass".


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de