Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 20. August 2017, 21:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Oktober 2015, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 16570
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Das ist mein Elternhaus, ca. 30 Jahre Efeu an der Fassade.


Bild



Bild




1-2 mal im Jahr Fenster usw. freischneiden und oberste Triebe entfernen macht schon Mühe und schwindelfrei sollte man auch sein ;)

War dem neuen Besitzer wohl zu viel Arbeit, neben der Efeu-Angst - hat alles abgerissen.

Putz und Farbe waren wie neu, nur die Saugnäpfchen außen drauf :Vertrau mir:

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Samstag 3. Dezember 2016, 00:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 91
Grabe den Thread mal wieder aus, da die Geschichte jetzt ihr leider trauriges Ende gefunden hat.
Dieses Jahr ging es dem Baum noch schlechter.
Der Baumgutachter sagte: fällen
und das habe ich dann gemacht.
Als ich den Efeu abmontiert hatte, konnte ich die Rinde komplett abnehmen, darunter sah es dann so aus:

Bild

Wenigstens ist das Holz noch gut, habe mir ein paar Bohlen geschnitten.
Dazu gleich im Wertholz-Thread noch eine Frage...


Gruß Ludwig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. April 2008, 17:57
Beiträge: 3338
Wohnort: Augsburg
Na hoffentlich hat dir dein Baumgutachter auch gesagt das des ein Hallimaschbefall ist und der Efeu nix dafür kann.
Und hoffentlich hat er auch vorsorglich deine anderen Bäume kontrolliert und dir angeraten vor einer Neuanpflanzung an der Stelle einen großzügigen Bodenaustausch vorzunehmen.

_________________
Mitleid bekommst du umsonst. Neid musst du dir hart erarbeiten!

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.(Henry Ford)

Freude liegt im Kampf, im Wagnis, in der Leidensbereitschaft, nicht im Siegen.
(Ghandi)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 14:20 
Offline

Registriert: Montag 11. Februar 2013, 19:59
Beiträge: 46
chris,

magst Du mir sagen, woran Du das erkennen kannst?

edit: Vielleicht gibt es dann ja noch was für die Plizpfanne?

Merci
Jan

_________________
:stihl: 170 :stihl: 261 c :stihl: 038 AV Magnum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Dienstag 27. Dezember 2016, 21:44 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 91
@ chris:
danke für den Hinweis
Der Gutachter hatte mich damals nicht auf Hallimasch hingewiesen, das weiße Geflecht war an der untersuchten Stelle aber auch nicht zu sehen, außerdem verdeckte der Efeu das meiste. Soviel zur Entlastung des Gutachters.
Bin gerade in Finnland und kann den Baum nicht anschauen, aber an dem Stumpf wuchsen letzte Woche bereits orangefarbene Pilze, was mich etwas wunderte...
Werde die nächste Woche genauer hinschauen und den Gutachter noch mal kontaktieren. In der Tat wollte ich da wieder einen Baum pflanzen, weiß nur noch nicht welchen. Idee war Manna-Esche, aber dafür ist es da vielleicht zu grundwassernah. Eigentlich soll es nicht wieder so ein Riesenbaum werden, weil von denen habe ich mehr als genug.
Auf jeden Fall noch mal Danke für die Warnung

Gruß Ludwig

P.S: ja, und um den Efeu tut es mir leid. Der war eine eigenes Biotop und kann nix dafür. Hat allein ca 10 Schubkarren Häckselgut ergeben :heulen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 11:45 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 91
hol das noch mal hoch. Hatte Anfang Januar den Pilz fotografiert.
Frage an die Pilzexperten:
ist das ein Samtfußrübling ?
Dann wäre es wenigstens kein Hallimasch

danke für´s Begutachten

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 21:04
Beiträge: 66
Ahorn fällen und Efeu entfernen.
Der Ahorn verstopft dir die Dachrinne und Kanalisation.
Der Efeu geht unter den Putz und in den Dachstuhl.
Dadurch bekommst du Feuchtigkeit ins Haus und die Isolierung funktioniert auch nicht mehr.
Alles schon erlebt, wär schade um das Haus.

_________________
:stihl: MS 171
:stihl: MS 241
:stihl: 032 AV
:stihl: MS 044
Deutz 18PS F2L 612/6
+ Anhänger Eigenbau
Spalter Crossfer 9t


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 12:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 91
...ist alles schon längst passiert...
hab mir auch ein paar Bohlen aus dem Stamm gesägt.
Aber mir ging es noch um den Hallimasch-Verdacht, der sich nicht zu bestätigen scheint.
Sonst wäre es blöd für den nächsten Ahorn neben dem gefällten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 18:57 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 7365
Wohnort: Braunschweig
Moin,

die Antwort bekommst du von alleine ;) ... einfach abwarten...

Als du den Spitzahorn (den ersten der beiden) gefällt hast, war dieser Baum doch auch schon der schwächere und der Niedergang dauerte ja noch weitere Jahre. Wenn du den Baum noch gut fällen konntest und das Holz noch nicht zersetzt war, ist doch alles gut. Hauptsache man erkennt es rechtzeitig und so ein Baum liegt dann nicht doch mal auf dem Haus.

Kann es sein, dass dieser Baum in Abschattung des ersten überhaupt erst so geschwächt war, dass er befallen wurde?

Mit Pilzen kenne ich mich nicht groß aus, nur wenn sie auf Bäumen wachsen, haben diese meist keine lange Zukunft mehr und bei der Fällung muss man aufpassen, wie weit das Holz bereits zersetzt ist. Aber da hattest du ja zum Glück kein Problem...

_________________
MfG Eike
---------------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 20:01 
Offline

Registriert: Montag 10. März 2008, 20:50
Beiträge: 1112
Wohnort: Odenwald Alter 50
Ist mit großer Wahrscheinlickeit ein Samtfußrübling. Wetter würde passen Frost und Tauwetter.Was es noch sein kann ( aus wiki) Stockschwämmchen oder Gift-Häubling[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von unkundigen Sammlern kann der Gemeine Samtfußrübling mit dem essbaren Stockschwämmchen oder dem gefährlichen Gift-Häubling verwechselt werden. Deutlichstes Unterscheidungsmerkmal ist der samtige, stets ringlose Stiel des Samtfußrüblings.

Zitat aus.

Wegen dem Baum. Ich hätte ihn auch gefällt. Auch diese Pilze sind Holzzersetzer.
Gruß Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Freitag 19. Mai 2017, 13:20 
Offline

Registriert: Freitag 31. Oktober 2008, 23:21
Beiträge: 82
Habe auch eine Frage zum Ahorn:

Ich muss an einem Ahorn (keine Ahnung was für einer) ein Paar Ästchen (oberarmdick) abschneiden weil er im Vogelkäfig Schatten wirft.

Wird er eingehen , verbluten wenn ich jetzt im Mai den Rückschnitt vornehme?

_________________
Bild

Germans have Sheppards & Stihls


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sorgenahorn
BeitragVerfasst: Freitag 19. Mai 2017, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 16570
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Bäume können nicht verbluten.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Miche, nederbelg und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de