Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 21. Juni 2018, 12:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4481
Wohnort: KC / Oberfranken
Wald ist doch Wald wenns als Waldfläche ausgeschrieben ist...? Oder ich mir da.
Also z.b n Kahlschlag mit 5 jährigem Bestand ist ja auch Wald. Oder hab ich da jetzt n Denkfehler drin :KK:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. Februar 2018, 18:51 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11631
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Ja, als Wald gelten auch kahlgeschlagene oder verlichtete Grundflächen, die vorüber gehend kein Waldklima haben.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 18:41 
Offline

Registriert: Montag 27. November 2017, 07:19
Beiträge: 24
da stellt sich mir auch die frage wie es um beschädigte bäume geht, also konkret bäume die durch friederike noch beschädigt sind, kronen gebrochen, schräg hängen oder auch schon umgeknickt liegen. dürfen diese noch gesägt und mitgenommen werden? hatte schon etwas im netz gesucht,aber nicht so recht etwas eindeutiges gefunden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Sonntag 11. März 2018, 19:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11631
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Ja. Ist Wald und dort darf grds. das ganze Jahr über gearbeitet werden. Örtliche Einschränkungen durch die zuständige Revierförsterei mag es geben (z.B. zum Tierschutz während der Wurfzeiten), die müssten vor Ort zu erfahren sein.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Montag 12. März 2018, 17:19 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 08:04
Beiträge: 19
FrankB hat geschrieben:
Allerdings bist du als Selbstwerber vom Wohl und Wehe deines Försters abhängig. Wenn der mal schlecht drauf ist, lässt er dich auch im Winterhalbjahr nicht in den Wald. :mrgreen:



Ist meinen Kollegen und mir in diesem Jahr so ergangen.
„Unser“ Förster hat unter Hinweis auf die Folgen von Frederike gesagt, dass er uns nicht in den Wald lassen kann. Er habe keine Zeit dazu. Er müsse sich erstmal um die Schäden im (Ober-)Harz kümmern :DR:
So wurde es zumindest in der Nachrichtenkette weitergegeben.

Gruß
Rolf

_________________
Stihl 026
Stihl 461 :stihl:
TU 16

Mobbing lebt vom Mitmachen :schreck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 10:45 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 473
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nun so falsch hat der Förster da nicht gehandelt, Sturmholz ist halt gefährlich und letztlich trägt er die Verantwortung.

Auch ist nach solchen Sturm Ereignissen die Wege Sicherheit oft nicht gegeben so das er gar nicht anders kann als euch den Zutritt zu verwehren.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 15:19 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 08:04
Beiträge: 19
Das mag ja sein, ABER meine Kollegen und ich haben in einem Waldstück im Vorharz geholzt. Also in über 20 km Entfernung.


Gruß
Rolf

_________________
Stihl 026
Stihl 461 :stihl:
TU 16

Mobbing lebt vom Mitmachen :schreck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 15:20 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 08:04
Beiträge: 19
Er hat sich also schlechtweg einfach keine Zeit für uns genommen............

_________________
Stihl 026
Stihl 461 :stihl:
TU 16

Mobbing lebt vom Mitmachen :schreck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17733
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
Wenn ich als Förster das lesen würde, hätte ich bis 2022 keine Zeit mehr.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4481
Wohnort: KC / Oberfranken
Man muß auch verstehen das so mancher Förster nach einem Sturm erstmal guggen muß was hat es alles erwischt, wie bekommt er das schnellstmöglichst aufgearbeitet usw. Und man spricht dann ja nicht von 2 Ha für Selbstwerber sondern evtl von 2000 Ha und mehr. Dann kommen noch die Waldbauern die mitjammern....
Da sind halde dann Selbstwerber mit n paar Rm erstmal Peanuts...

Bei uns kommt es dann noch darauf an wie oft man was nimmt vom Förster. Jemand der regelmäßig was nimmt wird "bevorzugt" behandelt als welche dir nur unregelmäßig kommen.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Dienstag 13. März 2018, 20:26 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 08:04
Beiträge: 19
Was wahr ist, muss auch wahr bleiben.
Ar.....kriecher gibt es ohnehin schon zu viel :wut: .

Gruß
Rolf

_________________
Stihl 026
Stihl 461 :stihl:
TU 16

Mobbing lebt vom Mitmachen :schreck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4481
Wohnort: KC / Oberfranken
Wenn man deinen Beitrag von oben so liest, dann würdest Du es also besser finden das der Förster erstmal die Selbstwerber versorgt anstatt sich um die Sturmschäden zu kümmern....

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 10:50 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 473
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ja scheinbar erregt es den TE das der Förster die Frechheit besessen hat sich lieber um die Großschadenslage in seinem Revier gekümmert zu haben als um ihn und seinen Kumpel die drei rm Brennholz machen wollten.

Ich kann mich da nur Holgi anschließen, keine Termine mehr vor 2022... :kopfschuettel:

Der Förster ist in erster Linie seinem Arbeitgeber verpflichtet und der erwartet einen gepflegten Wirtschaftswald und die entsprechenden Erlöse daraus, Selbstwerber mit ihren Mini Mengen sind da nur ein Taschengeld am Rande und das auch noch bei bedeutent mehr Arbeitsaufwand. Also ist es für den Betroffenen natürlich ärgerlich, nach solchen Sturm Ereignissen allerdings doch ganz normal das er erstmal seiner eigentlichen Aufgabe gerecht werden muss bevor er sich wieder um die anderen kümmern kann...

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4481
Wohnort: KC / Oberfranken
Nochmal kurz zur Holzernte: Wenn natürlich ein Waldstück eine besondere Auflage hat, z.B Naturschutzgebiet, Landschaftsschutzgebiet, Natura 2000....kann das mit der Holzernte und wann geerntet werden darf auch schon wieder anders ausschauen.

Wir haben ein Stück in einem Landschaftsschutzgebiet, hier darf man nur in einer bestimmten Zeit (ich müsste jetzt nachguggen wann) im Jahr max 1/3 vom dem was im vergangenen Jahr gewachsen ist nachschneiden... Alle 3 Jahre etwas mehr... Die genauen Vorschriften hab ich nicht im Kopf, da das 8 Seiten sind und von Land zu Land, teilweise von Naturschutzbehörde zu Naturschutzbehörde unterschiedlich ist.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 12:15 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 4593
Wohnort: Taubertal
Eichsi hat geschrieben:
Ja. Ist Wald und dort darf grds. das ganze Jahr über gearbeitet werden. Örtliche Einschränkungen durch die zuständige Revierförsterei mag es geben (z.B. zum Tierschutz während der Wurfzeiten), die müssten vor Ort zu erfahren sein.

:)


Ich denke jetzt auch, entgegen meiner früheren Meinung, das die Fällzeiten einzig und allein vom zuständigen Förster festgelegt werden.
Denn gestern habe ich in unserer Zeitung gelesen, daß im Nachbarbezirk eine größere Losversteigerung stattfinden wird
wo es auch sehr viel zu fällen gibt. Es ist ein anderer Förster wie bei uns.
Ich und alle anderen dürfen spätestens Ende März nichts mehr fällen.

_________________
Grüße
Alfred

Taubertal / Badisch Franken

https://www.youtube.com/watch?v=8XfVWpsZXNE

:dolmar: 352 :dolmar: 119 Super :dolmar: CX Taifun :dolmar: 5105
:solo: 675 :solo:643IP
Ryobi RCS 4235B

Deutz 6206 Allrad Thor leader System Spalter 13 T mit Seilwinde Taifun 4,5 T


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 12:51 
Offline

Registriert: Samstag 9. August 2008, 14:24
Beiträge: 453
Wohnort: Lichtenfels, Oberfranken
Wie gut hab ich es nur bei mir im Wald....

Meine bevorzugte Holzerzeit ist, wenn es trocken und warm ist. Da brauch ich nicht zu frieren, richte keine Bodenschäden an - und verkaufen lässt sich Nadelholz ganzjährig.

Dieter

_________________
Dolmar PS-7900
Partner 7000 plus
Dolmar PS-6100
Dolmar PS-52
Dolmar PS-340 Big Bore Kit
Dolmar PS-35 in schlumpfblau
Dolmar PS-34
Elektro Dolmar
ein paar Bäume...
und das Geraffel zum Bäume rauszerren und verladen und heimfahren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 14:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 473
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Da ich nur Brennholz mache, halte ich mich an die Jahreszeiten und mache das Holz nur im Winter, sprich ich fange frühestens Ende Oktober an und spätestens März (besser schon Ende Februar) ist Schluss, wobei die Hauptsaison immer im Januar/Februar liegt.

In diesem Zeitraum ist das Holz "Wintertrocken" und mit etwas Glück das Wetter frostig und Wald/Wege gut befahrbar.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Mittwoch 14. März 2018, 20:56 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6050
Wohnort: Süddeutschland
Rolf-GS hat geschrieben:
Er hat sich also schlechtweg einfach keine Zeit für uns genommen............


Ja und? Meinst Du echt, dass angesichts hunderttausender Festmeter, die Friederike geworfen hat, Deine paar Raummeter ins Gewicht fallen? Das sowas Priorität hätte bzw. haben sollte? Komm mal klar, da liegen Millionen von Euro, die drohen, bei wärmeren Temperaturen nicht nur an Wert zu verlieren,sondern Folgeschäden duchr Käfer zu verursachen und Du meinst echt, dass Brennholz jetzt das entscheidende sein sollte. :geile:

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8503
Wohnort: Braunschweig
holgi hat geschrieben:
Wenn ich als Förster das lesen würde, hätte ich bis 2022 keine Zeit mehr.

Denke auch...
Die sind abgesoffen in elementaren Themen der Arbeit.
Für die Hobbyholzer, auf die man eher aufpassen muss, als dass sie Masse weg schaffen, bleibt dann keine Zeit, wenn man den Wertverlust großer Windwurfflächen minimieren muss und diese möglichst vor der Käfersaison fertig aufzuarbeiten und abzufahren sind!

Wenn er es gut mit Euch meint, findet er im Nachgang ein paar vergessene Kleinigkeiten, die es bei der aktuellen Situation sicher geben wird und gibt die Euch in einer verlängerten Saison mit der Begründung, den üblichen Zeitraum wegen Fridde aufweiten zu müssen. (Dann muss er sich mit Jägern und Ökos rum ärgern, warum länger im Wald gesägt wird als sonst.)
Wurde er ausreichend von Hobbyholzern angemault, fährt er die Argumentationskette, dass es die nächste Zeit nichts gibt wegen Sturmschäden und Wildschutz nach der üblichen Saison :schreck:

Welche Argumentationskette der beiden er mit seinem Chef abstimmt und sich die Rückendeckung dafür holt, liegt nicht zuletzt an Ihm und Eurem Umgang mit Ihm.
Diese Saison kann er nicht alle glücklich machen und er kann mit seinem Chef eigentlich nur abstimmen, wer überwiegend meckern wird.
Rückendeckung dafür und meckern lassen :roll: . Der Brennholzer kann ihm am wenigsten ans Bein pinkeln.
Will man davon unabhängig sein, braucht man eigenen Wald aber dann kann einen auch ein Windwurf so richtig treffen! Dann steht man da ggf. auch mal vor dem eigenen Trümmerhaufen. Ich bin immer froh, wenn ich nach einer Sturmsaison noch für meinen Bremmholzbedarf einschlagen muss. Dann sind die Schäden nämlich gering gewesen.

Zeitraum - tja - im Wald arbeiten darf man ganzjährig. Der Winter hat Vorzüge (Holz ist trockener, man schwitzt weniger, keine Zecken und anderen Plagegeister, ...) gefrorenen Boden haben wir eh kaum noch, da kann der Sommer sogar vorteilhaft sein, wenn der Boden trockener ist und deshalb wieder gut befahrbar wird.
Diesen Winter hatte ich praktisch keine wirklich geplant nutzbare Zeit mit gefrorenem Boden, dazu war die eine Frostwelle zu kurz. Tief gefroren war da auch nichts, schlammige Ecken wurden dadurch nicht nennenswert befahrbarer als ohne Frost.
Da ich aber jetzt geschenktes Holz aus Windwurf aufarbeite, muss ich in meinen Wald dieses Jahr nicht mehr wirklich rein. So viel zum Thema, mal selbst Windwurf zu haben. Da kann der Arbeitsaufwand zur Aufarbeitung schnell den Wert des Holzes übersteigen und da ist es jetzt auch der Fall, dass das Holz eben nicht "an jeden bei kleinanzeigen o.ä." angeboten wird, das läuft auf Vertrauensbasis, weil halt bei den Arbeiten auch nichts passieren soll: "Ich will da nicht irgendwen, hast Du noch Zeit? Bedien dich!"

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Zeitraum für Holzernte im Wald
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. März 2018, 14:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 08:04
Beiträge: 19
Moin,

entgegen der sonstigen, letzten Jahre haben wir im vergangenen Winter (2016/2017) nur Kronenholz aufgearbeitet. Mit diesem Kronenholz sind wir nicht fertig geworden bzw. haben gar nicht alles, wir nehmen meist so 120 ster, bis zum Ende der Saison aufarbeiten können. D. h. Es liegt noch jede Menge Kronenholz vom letzen Winter in dem betreffenden Wald.
M.E.n. hätte er uns ja nur ein verbales Signal geben können (i. S. v. „macht dort weiter, wo Ihr letztes Jahr aufgehört habt“).
Abér das ist leider nicht geschehen und darüber bin ich halt enttäuscht.
Mehr muss ich jetzt nicht mehr dazu sagen.....

Gruß
Rolf

_________________
Stihl 026
Stihl 461 :stihl:
TU 16

Mobbing lebt vom Mitmachen :schreck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de