Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 11. Dezember 2018, 10:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 09:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 21:56
Beiträge: 198
Hallo Leute ich habe im Frühjahr vor in einem kleinen Waldstück Kiefern und Douglasien zu Pflanzen,da aber schon einige Bäume darauf stehen (ca25jahre alt) wollte ich nur einzelne "löcher"bepflanzen.Da aber in dem kleinen Waldstück viele Rehe sind und auch einige Hasen bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Einzelschutz ,verbissschutzmanschetten halte ich nicht für ausreichend und von wildschutzsprays halte ich auch schon mal nichts .könnt ihr mir da was empfehlen? Bin für jede Anregung dankbar viele Grüße Daniel :wink:

_________________
:stihl: MS 192 T
:stihl: MS 024 AV
:stihl: MS 026
:stihl: MS 280
:stihl: AVEK 2
:stihl: HS 81 R C
:stihl: Fs 360c
:stihl:hochdruckreiniger
Solo Motorsense
Kirsch Stromaggregat BW 5 kva
John Deere 5065e
Hanomag Perfekt 401 mit Anhänger
und alle möglichen kleineren Werkzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 09:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. Juli 2018, 16:59
Beiträge: 33
Wohnort: Stuttgart
Habe neulich eine Reportage verfolgt in der es genau darum ging.Derjenige hat gescherte Schafwolle
um die Spitzen der Setzlinge gewickelt!Hat damit wohl einen großen Erfolg, ist aber wie gesagt eine Info die ich ohne eigene Erfahrung schreibe... :roll:

_________________
Viele Grüße Carsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 12:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 21:56
Beiträge: 198
Ok danke dir

_________________
:stihl: MS 192 T
:stihl: MS 024 AV
:stihl: MS 026
:stihl: MS 280
:stihl: AVEK 2
:stihl: HS 81 R C
:stihl: Fs 360c
:stihl:hochdruckreiniger
Solo Motorsense
Kirsch Stromaggregat BW 5 kva
John Deere 5065e
Hanomag Perfekt 401 mit Anhänger
und alle möglichen kleineren Werkzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 14:01 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 184
Hallo,

denke mal es kommt ganz drauf an, wie viele Pflanzen gesetzt werden sollen.

Habe gute Erfahrungen mit den Wuchshüllen gemacht, die gibt es von verschiedenen Herstellern
(meine sind Plantagard microvent mit Akazienstab).

Sollte die Stückzahl aber sehr hoch sein, eignet sich als Preisgünstige Alternative der Zaun
( für mich hab ich mal ausgerechnet, das ab ca 220 Pflanzen also etwa 0,12 ha der Zaun
günstiger kommt).

Die Wuchshüllen haben den Vorteil, dass keine Kulturpflege notwendig ist.

Nachteil, es werden nur die gepflanzten Bäume geschützt, Naturverjüngung die dazwischen kommt
hat trotzdem weiterhin keine Chance.

Mit bestem Gruß, schönes Wochende


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 14:42 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 21:56
Beiträge: 198
Joa habe die wuchshüllen auch aber die eignen sich denk ich nur für laubbäume oder.wollte so um die 100-150 Bäume Pflanzen

_________________
:stihl: MS 192 T
:stihl: MS 024 AV
:stihl: MS 026
:stihl: MS 280
:stihl: AVEK 2
:stihl: HS 81 R C
:stihl: Fs 360c
:stihl:hochdruckreiniger
Solo Motorsense
Kirsch Stromaggregat BW 5 kva
John Deere 5065e
Hanomag Perfekt 401 mit Anhänger
und alle möglichen kleineren Werkzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 15:36 
Offline

Registriert: Mittwoch 30. August 2017, 11:19
Beiträge: 184
Hallo,

hab die Wuchshüllen auch für Douglasie und Lebensbäume genommen.

Werden etwas eingezwickt, aberentwickeln sich prächtig.

Mit bestem Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Freitag 30. November 2018, 23:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1459
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Die Microvent sind eigentlich tatsächlich nur für Laubholz konzipiert.
Nadelholz wird darin deformiert
Ich setze alle meine einzeln gepflanztes Bäume in Wuchsgitter
Zwei Akazienstäbe rein, mit Kabelbindern befestigt, fertig
Bisher noch keine Probleme damit gehabt

Schafswolle kann funktionieren
Aus dem Grund, dass Schafe eigentlich recht "dreckige" Tiere sind und sämtliches Ungeziefer bei sich tragen
Aus diesem Grund werden Stellen/Bäume von Wild gemieden, da es sich nichts "einfangen" will
So wurde es mir zumindest einmal irgendwo erklärt
Aber manchen Tieren ist das eben auch scheißegal und sie verbeißen/verfegen dir die Pflanzen trotzdem ;)

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 08:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 21:56
Beiträge: 198
Ok danke für eure Hilfe

_________________
:stihl: MS 192 T
:stihl: MS 024 AV
:stihl: MS 026
:stihl: MS 280
:stihl: AVEK 2
:stihl: HS 81 R C
:stihl: Fs 360c
:stihl:hochdruckreiniger
Solo Motorsense
Kirsch Stromaggregat BW 5 kva
John Deere 5065e
Hanomag Perfekt 401 mit Anhänger
und alle möglichen kleineren Werkzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 10:36
Beiträge: 5088
Wohnort: Bayern/Rgbg
Und mit der Wolle nicht sparen, Mehr ist mehr :DH:

_________________
Viele Grüße
Matthias

2x Husqvarna 353, Shindaiwa 452s, Solo 681, Stihl 070 (76), Stihl FS 120, FS 450, Makita UC4050A E-Säge, Ammboss Spalter, Granberg Alaskan Mill 36", ASPEN und BIO-ÖL Fahrer im privaten 1,5ha Kiefern Wald

Bild.Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 13:43 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 18680
Wohnort: Lörrach
Hallo,

die Wuchshüllen sind für Nadelbäume nicht geeignet, bzw. nur bei sehr großen Setzlingen ab 1 m. Die ersticken ansonsten teilweise darin.

Schau mal bei der Firma Flügel www.fluegel-gmbh.de nach Freiwuchsgittern. Diese sind einfacher zu montieren als normale Zaunstücke und erfüllen denselben Zweck.

Schafwolle ist gut gegen Verbiss des Terminaltriebs. Bei Douglasien und besonders bei Kiefern musst du aber auch gegen Fegen schützen, und da nützt die Wolle nichts.

_________________
Gruß Martin

:dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 261 C-M VW (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959), Deutz D 30 S (28 PS, von 1964)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 17:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6204
Wohnort: Eifel
Er schrieb Hasen wären auch vorhanden, da muss es ne Pflanzhülle oder Sechseckgeflecht sein.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 18:15 
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2018, 07:38
Beiträge: 95
Am einfachsten ist immer ein Zaun mit der Maschenweite 7x64 mm :-)
Ist euer JAB nicht gewillt, angemessene Wildbestände herzustellen?

Die Mischung Ki/Dgl erscheint mir in dieser Kombi zumindest ungewöhnlich. Wie ist denn der Standort?
Nicht vergessen, daß die Ki extrem lichtbedürftig ist. Ohne genügend Platz werden die Dgl die Kiefern sehr schnell totwachsen.
Als Einzelstammweiser Schutz vor Verbiss (da ist die Kiefer eigentlich nur bei extremen Wilddichten gefährdet) UND Fegen bleiben da eigentlich nur die schon erwähnten Wuchsgitter. Ein Zaun macht wohl in der Summe weniger Arbeit.
Von der Schafwolle halte ich persönlich gar nix. Dauert ewig bis die angebracht ist, hält nicht zuverlässig, muß jedes Jahr erneuert werden, verwürgt gelegentlich den Trieb und schützt nicht so zuverlässig.
Die low-Budget Variante ist ein ansprühen des Terminaltriebes mit Forstsignierfarbe (natürlich nur als Zählhilfe, da die Farbe kein zugelassenes Forstschutzmittel ist) und ein Fegeschutz aus einer dürren, sperrigen Fichte in passender Größe als Fegeschutz direkt an den jungen Baum angesteckt. Weichlaubholz kann als Blitzableiter v.a. gegen Hasenverbiss dienen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2018, 20:42 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1481
Wohnort: Österreich
Ich frage mich gerade ob du da überhaupt mit mit Douglasien und Kiefern glücklich wirst :KK:
Brauchen doch relativ viel Licht, wie groß sind denn die Löcher im 25 Jährigen Bestand?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelschutz für Nadelbäume ?
BeitragVerfasst: Sonntag 9. Dezember 2018, 23:02 
Offline

Registriert: Freitag 7. Dezember 2018, 20:21
Beiträge: 2
Moin,
ich mach das für den Einzelschutz mit selbstgebauten Schutzhosen. Ca 1m alten Wildzaun abschneiden rund biegen zusammenzirbeln und mit 2 Akazienstöcken im Boden befestigen. Mit Kabelbindern oder Bindedraht fixieren, fertig. Kabelbinder mögen die Viecher ganz gerne als "Kaugummi" :?
Gruß
Kronensäger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de