Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 19. September 2020, 10:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 15:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2013, 09:29
Beiträge: 34
Hallo zusammen,

ich möchte auf einem 1/4 ha unter einem Kiefernschirm, ca. 80 jahre alt und durch Sturmschäden ausgedünnt, hauptsächlich Eichen/Roteichen eventuell auch ein wenig Kastanie in Gruppen pflanzen und säen.
Jetzt stehen sie an manchen Stellen noch recht dicht, dass ich die noch auslichten müsste.
dadurch dass der Bestand nicht gepflegt wurde sind ein paar sind so gerade (BHD 40cm), dass ich sie jetzt schon für Balken und Bretter nutzen kannn,
die anderen sind dünner und so krumm dass sie nur Brennholz geben.
Welche sollte man stehen lassen um später, wenn hoffentlich die Eichen schon stehen, so wenig Schaden wie möglich beim Fällen zu verursachen:
die Guten damit sie noch zulegen und der Schaden gerechtfertigt ist?
oder die Krummen die man im Zweifel einfach stehen lässt?

Bei uns ist Sandboden und wir hatten die letzten 2 Jahre auch Ausfälle durch Trockenheit, auf dieser Fläche noch nicht schlimm aber höher als sonst,
dass ich den Schirm zum beschatten stehen lassen möchte.

Forstzaun ist schon gebaut, da alles was bisher an Laubbäumen nachkommt verbissen wird (bis auf Robinie und Traubenkirsche) und ich diesen herbst schon in den Ecken die ich nicht mehr anfasse säen möchte.

Ist sicher eine Ansichtssache aber über ein paar Anregungen würde ich mich freuen.

Grüße Alexander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 16:46 
Offline

Registriert: Dienstag 31. März 2020, 20:36
Beiträge: 102
Wohnort: Rureifel
Da es Dir hauptsächlich um den Schirm geht, würde ich die Guten jetzt entnehmen und die Krummen stehen lassen (bis sie umkippen). So werden Schäden am Eichen-Nachwuchs später vermieden und auch der Zaun bleibt unversehrt (oder steht der schon?)... :pfeifen:
40 BHD bei Kiefern ist doch schon etwas.

Noch ein anderer Gedanke: Bin jetzt kein Experte, aber wenn es nur um 1/4 ha geht und ggf. am Rand noch Bäume/Wald steht und Schatten wirft, könnte man dann nicht alle Kiefern wegnehmen? Stieleiche ist ja relativ trockenheitsresistent/und Lichtbaumart - mit anderen Worten: vielleicht reicht der Schatten von den Rändern/Nachbarwaldflächen aus und Du brauchst überhaupt keinen Kieferschirm (oder nur in der "Mitte" der Fläche).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9830
Wohnort: Braunschweig
Was könntest du denn jetzt nutzen und hättest du genug Nutzung für "alle Wertholzkiefern" bzw. "alle Brennholzkandidaten"?

Der Holzmarkt ist ja gerade nicht so berühmt, ich würde also fällen, was ich nutzen könnte, im Zweifel eine Mischung. Dazu arbeite ich mit Plenterschlag/Femelhieb. Was ich angrenzend stehen lasse, würde ich im Zweifel von der Neuanpflanzung aus gesehen nach außen fällen, ist die Frage, ob du das so umsetzen kannst, bei 1/4 ha ist es ja auch immer die Frage, wie das Grundstück geschnitten ist und welchen Platz du dann hast. Bei etwas mehr Fläche kann man ja irgendwann weitgehend alle Bäume zumindest per Winde auf eigenen Grund fällen und meist auch in mehrere Richtungen. Mitten in Neuanpflanzungen würde ich dann keine Kiefern stehen lassen aber du willst ja eh in Gruppen arbeiten...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Mittwoch 9. September 2020, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 1977
Wohnort: Niederösterreich
wenn da ein weg durchgeht würde ich alles über den weg bzw. rückegasse fällen, d.h. so, wie man das holz am einfachsten rauskriegt, ohne noch rückeschäden zu verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 10:35 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 6. September 2013, 09:29
Beiträge: 34
Danke für die Anregungen,
Ich schneide selber und möchte das eher nach Bedarf machen.
Eine Gasse ist nicht vorhanden und ich konnte bislang alles mit der Winde zum Weg ziehen.
Ich denke das Rücken von den Stämmen die gesägt werden sollen ist der Punkt,
da sie dann in dem jungen Bestand dann den größten Schaden anrichten.
Ich werde diese in der Mitte entnehmen und die am Rand evtl. stehen lassen, die ich hinterher ohne Zaun ohne großen Schaden
umwerfen kann.
Die Brennholzkandidaten kann ich dann in 1m Enden eventuell schon trocken rausschaffen.

Grüße Alexander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Dienstag 15. September 2020, 21:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9830
Wohnort: Braunschweig
aliradl hat geschrieben:
...
Die Brennholzkandidaten kann ich dann in 1m Enden eventuell schon trocken rausschaffen.

Grüße Alexander


Damit wäre ich vorsichtig.

Wenn du die gefällten Bäume trocknen lässt, schaffst du Käferbrutstätten. Du kannst diese als Fangbäume nutzen, dann schleppst du sie aber weitgehend nass raus, und musst beobachten, wann die Käfer sich einbohren, dann muss das Holz zügig raus.
Versäumst du das, züchtest du Käfer ;)

Andererseits - ja, ich bekomme Bäume klassisch recht pfleglich aus meinem Bestand, weil ich sie als Brennholz gesägt raus schaffe.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kiefernschirm wie auslichten
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. September 2020, 19:59 
Offline

Registriert: Montag 22. Juli 2019, 22:39
Beiträge: 103
Mach die krummen raus, die sind am problematischsten, weil sie viel Platz brauchen. Die geraden kannst Du später noch fällen, die Krone einfach im Bestand lassen, die fegt alles weg. Die Eichen können die ersten Jahre den Schatten gut weg und später nimmst Du dann Stück für Stück was vom Oberstand weg, damit der Seitendruck bleibt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de