Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 30. Oktober 2020, 19:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 11:58 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 25. August 2008, 21:38
Beiträge: 3447
Wohnort: Laufenburg Hotzenwald BW
Hallo

kennt sich jemand aus,darf Ich Dreck/Erde und Steine im eigenen Wald entsorgen verteilen?

Oder muss man da den Revierförster fragen?
Zum teil liegt ja extrem viel Müll im Wald.
Schrott Bauabfälle die werfen ja alles da hin ist nicht normal.

Gruß Jens

_________________
Dolmar Fan
:Dolmar:PS 7900 RS

und paar :stihl: hab ich auch

hochsals Bilderthread

I bin de Jenzzz un kann alles ußer Hochdütsch

Das macht man im Winter....
http://www.youtube.com/watch?v=WnwHdk__ ... ture=share


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 13:04 
Offline

Registriert: Montag 22. Juli 2019, 22:39
Beiträge: 132
Hier, rechne mal, ob sich das lohnt:
https://www.bussgeld-info.de/gartenabfaelle-entsorgen/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 13:33 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 25. August 2008, 21:38
Beiträge: 3447
Wohnort: Laufenburg Hotzenwald BW
Auch im eigenen Wald

_________________
Dolmar Fan
:Dolmar:PS 7900 RS

und paar :stihl: hab ich auch

hochsals Bilderthread

I bin de Jenzzz un kann alles ußer Hochdütsch

Das macht man im Winter....
http://www.youtube.com/watch?v=WnwHdk__ ... ture=share


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 13:38 
Offline

Registriert: Montag 22. Juli 2019, 22:39
Beiträge: 132
Jau. Und wenn Du es für Wegebau nutzen willst, musst Du es vorher in die Recycinganlage bringen und trennen lassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9853
Wohnort: Braunschweig
Dürfen tut man es nicht, trotzdem bin ich inzwischen froh drum, wenn nur Weihnachtsbäume in meinem Wald entsorgt werden. Auf welche Ideen manche Leute kommen, spottet jeder Beschreibung.

Bei Gartenabfällen geht es nicht zuletzt um die Verschleppung von Arten. Man will nicht jede hierzulande nicht heimische Gartenpflanze in der Natur verbreitet haben, das macht sogar Sinn.
Etwas lächerlich wird es bei Spaltabfällen, die ohnehin im Wald verbleiben, wenn man direkt im Wald spaltet, von zu Hause aber nicht zurück gebracht werden dürfen.

Andererseits müssen die Regularien wahrscheinlich so formuliert sein - Dreckentsorgung dann noch in legal/illegal zu trennen, dürfte kaum möglich sein.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 8. Januar 2012, 11:55
Beiträge: 926
Wohnort: Mittelfranken
Ich habe auch Erdaushub im Wald entsorgt.
Ende vom Lied, ein paar Gespräche, ein bisschen Ärger , ein Bagger und ein paar LKW später wusste ich auch das man es nicht darf. :pfeifen:

Dachte mir auch nichts dabei nur wegen a bissl Dreck.
Sag ja nix dagegen wenn es sich um Bauschutt handelt, aber Erdaushub ohne Fremdstoffe :KK:

Also ich musste den Dreck ausbaggern lassen :echt:

_________________
Gruß Alex


:stihl: 260
:Husky: 550 XPG
:Husky: 560 XP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 21:49 
Offline

Registriert: Samstag 22. Dezember 2018, 13:07
Beiträge: 247
Mittlerweile dürfen hier in Bayern nach Anmeldung beim Landratsamt Tondachziegel unbehandelt auf Wald- und Wirtschaftswegen ausgebracht werden.
Erdaushub kann auch belastet sein, wenn der Opa vor 30 Jahren im Hof den 20l Kanister Karbolineum versehentlich umgestoßen hat und das Aushub jetzt in den Wald soll ...... . Nachdem es zu viele übertrieben haben wundert mich die etwas strengere Gesetzhebung gar nicht.

Gruß, Christian

_________________
Dieses Dokument ist elektronisch erstellt und bedarf keiner Unterschrift oder Signatur


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Samstag 19. September 2020, 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9853
Wohnort: Braunschweig
Ich glaube ja kaum, dass jeder Erdaushub "klein-klein" in den Firmen untersucht wird, wo andere dann den Boden wieder kaufen und Grundstücke damit anschütten.
Gerade den umgekippten Eimer Karbolineum dann zu finden und den betroffenen Boden separat zu entsorgen, da glaube ich ja im Traum nicht dran.

Andererseits wenn ich hier am Stadtrand unterwegs bin und sehe, was alles so im Wald wächst, was da sonst nichts zu suchen hat, dann hat der Grünschnitt versetzt mit noch "3 weiteren Gartenabfällen" nichts im Wald zu suchen, vor allem wegen der "3 weiteren wuchsfähigen Anteile". Würde das einfach nur alles brav verrotten, wäre es ja harmlos, aber da fliegen ja auch Wurzeln von Stauden weg, ... und in den Gärten wachsen ja auch reichlich nicht heimische Arten und gerne wird ja auch das entsorgt, was zu sehr wuchert.
Und bei Aushub mit dem Bagger geht da auch entsprechend schnell was mit. Vor ein paar Giftstoffen im Wald, wo keiner was vom Acker isst, hätte ich weniger Muffe. Wie und wo früher Ölwechsel vom Trecker gemacht wurden, will man manchmal besser nicht wissen. Da wäre wirklich interessanter, wo der Mutterboden im Garten her kommt, auf dem man sich ja doch mal Gemüse anbaut...

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 10:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 14669
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Subjektiver Abfallbegriff - § 3 KrWG

Wenn du sauberen Erdaushub hast und ihn einfach nur loswerden willst, ist das Abfall.

Wenn Du sauberen Erdboden aushebst, um damit ein Loch im Waldboden oder einen ausgefahrenen Rückeweg aufzufüllen, ist das Wirtschaftsgut. Dann darfst Du es in das Loch in Deinem Wald fahren.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 10:52 
Offline

Registriert: Samstag 18. März 2017, 14:00
Beiträge: 201
Wohnort: 01561 Randsachsen
Moin, ich habe auch schon Steine, die beim Ackern oder Erde sieben rausgekommen sind in Schlaglöcher in unseren Wald gekippt.
Wir haben ein Waldstück direkt an der Straße, was dort früher alles gelandet ist.
Da stand mal die Polizei auf dem Hof, weil die Spaziergänger einen Zigarettenautomaten gefunden haben,
der 2 Monate vorher im Ort verschwunden war.
Danach habe ich ein große Schranke zusammen geschweißt und einbetoniert.
Seit dem ist es besser geworden. Ab und an liegt dann der Müll vor der Schranke.
Mit den Grünschnitt habt ihr recht, das habe ich auch immer wieder.
Was mich extrem nervt, regelmäßig zur Adventszeit kommt irgend ein Depp und schneidet von den kleinen Kiefern die Äste für ein Gesteck ab.
Die sehen teilweise ziemlich bescheiden aus.
Ich habe dort ein Schild aufgestellt, mit dem Hinweis das zu unterlassen.
Da setzt der Menschenverstand aus.

Gruß Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 13:25 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1336
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Wir haben erst vor einigen Tagen Erde vom Hof meiner Eltern in unseren Wald gefahren und dort verteilt wo ich vor zwei Jahren hoffnungslos versackt bin. Das sehe ich nicht kritisch, allerdings hätte ich auch ein Problem damit wenn fremde Menschen meinen würden ihren Dreck bei mir im Wald abzuladen.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Sonntag 20. September 2020, 21:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 14740
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Ich schneide hier an strategisch wachsenden Tannen zur Adventszeit die Seitenäste ab, damit der Baum das Weichnachtsfest übersteht. ;)

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 19:47 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. November 2012, 18:39
Beiträge: 112
Gestern wurde hier in der Lokalzeitung von einer neuen App berichtet, mit der man direkt illegale Müllablagerungen an die zuständigen Behörden melden kann. Hab´s sofort ausprobiert. Geht sehr einfach. Leider funktioniert die Weiterleitung nur im Kreis Oberhavel. Hier gibt es allerdings auch extrem viele gewerbliche Ablagerungen aus Berlin.
Ist gratis und nur für Android erhältlich im Play Store. Heißt Waldputz OHV.
Schaut euch das doch mal an, auch wenn Ihr nicht aus OHV seid.
Vielleicht gibt es sowas auch für andere Gegenden in D ?
Die Anzeige illegaler Mülldeponien im Wald scheitert vermutlich oft an der notwendigen Recherchearbeit ( wer ist zuständig, welches Formular, Ortsangabe etc)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 21378
Wohnort: Dormagen
Gibt es schon lange unter "Mängelmelder"
und würde sogar bundesweit funktionieren.
Leider machen da viele Städte nicht mit,
aber wo es der Fall ist, eine geniale Sache...

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl PL
1xStihl 045AVEK1
1xStihl 045AVEK2
1xStihl 045AVEK3
1xStihl MS661

1xStihl BLK57 & Contra ZV Bund
1xStihl 056 Kommunal
Stihl 050 & 051AV BGS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Mittwoch 23. September 2020, 23:32 
Offline

Registriert: Montag 22. Juli 2019, 22:39
Beiträge: 132
Hullu hat geschrieben:
Die Anzeige illegaler Mülldeponien im Wald scheitert vermutlich oft an der notwendigen Recherchearbeit ( wer ist zuständig, welches Formular, Ortsangabe etc)


Letztendlich zeigt das jeder Förster an, dann kommt das Ordnungsamt und kümmert sich darum. Unter den Tisch fällt da tendenziell eher wenig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2020, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Januar 2019, 22:59
Beiträge: 812
Wohnort: Wittstock (nordwestliches Land Brandenburg)
naja, wenn das Ordnungsamt dann vor Ort die Aussage macht das die da mit Sicherheit keinen Verursacher finden und das dann irgendwann auf Kosten der Steuerzahler beräumt wird, ist schon ärgerlich. Ich hoffe ja immer das ich mal so einen Mülltouristen erwische. Bei uns kann man Elektrogeräte kostenlos abgeben, aber trotzdem liegen die Kühlschränke und Waschmaschinen im Wald :kopfschuettel: :schreck:

_________________
Gruß Tino :wink:


Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
" Francis Picabia"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2020, 22:14 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 1336
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Ja das ist ärgerlich, war gerade gestern mit nem Anhänger voll elektro Schrott bei der Kreisstraßen Meisterei, abladen und abfahren, alles kostenlos.
Da kann man nicht verstehen warum jemand sowas in den Wald wirft. :ohman:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 261, MS 462
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Eigenbau Holzspalter
Mts82 mit Frontlader und Thk 5.
Eigenbau Rückewagen mit Atlas Bauernlader.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. September 2020, 22:16 
Offline

Registriert: Samstag 12. Januar 2019, 15:24
Beiträge: 31
Das sind wohl unter anderem die Reste der Sperrmüllsammler. Erst einsammeln, dann anschauen und mülliges im Wald lassen. Daher so viel auf einem Haufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2020, 07:03 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 5300
Wohnort: Kreis Herford
Tino287 hat geschrieben:
Bei uns kann man Elektrogeräte kostenlos abgeben

Bei uns kann man das prinzipiell auch, aber nur in "haushaltsüblichen Mengen". Ich habe regelmäßig das Problem bei uns an der Berufsschule alte Computer und anderen Elektroschrott loszuwerden. Wenn ich mit meinem Privat-PKW vorfahre, nehmen sie gar nichts, weil mein Kennzeichen nicht zum Einzugsgebiet paßt. Also sammeln wir, bis wir einen großen Haufen zusammen haben und holen dann einen VW Transporter von der Kreisverwaltung. Kommen wir dann mit dem orangen VW Bulli vollgestapelt mit dutzenden 10-20 Jahre alter Computern, Monitoren etc., nölen sie wegen der enormen Menge.

Von den Öffnungszeiten der Elektroschrott-Annahme reden wir mal gleich gar nicht. :roll:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm, T536 Li XP, 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dreck im Wald entsorgen
BeitragVerfasst: Freitag 25. September 2020, 08:19 
Offline

Registriert: Sonntag 22. September 2019, 18:17
Beiträge: 1697
Wohnort: Kreis Euskirchen
Einzelne Computer und Komponenten kannst Du dort loswerden, wo man Computer verkauft. Die sind zur Rücknahme verpflichtet, auch wenn die Teile nicht bei ihnen gekauft wurden.

Und was das Ablagern von Müll im Wald angeht, den man auch sonstwo kostenlos loswürde: fragt nicht nach Logik. Hier fliegen manchmal Müllbeutel in der Botanik herum, die nichts enthalten, was keinen grünen Punkt trägt. Die hätte man aufwands- und kostenfrei in der gelben Tonne versenken können. Aber nein, das muss man in den Wald tragen und dort in die Büsche schmeißen.

Alles, was genügend Metall enthält, würde auch der Schrottie mitnehmen, der alle paar Wochen durchfährt. Da wären zumindes WaMA und SpüMa dabei. Aber nein, lieber macht man sich die unnötige Arbeit und schleppt das Zeug in den Wald. Diese Leute sind einfach nur bekloppt. :krank:

_________________
:stihl: 017, 241 C-M, 362 C-M, 441 C ohne M
:stihl: 2 mal 241 C-M Ruinen für aus 2 mach 1, in Arbeit
:makita: UC 3001A


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de