Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 20. Oktober 2018, 08:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 138 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Februar 2018, 00:12 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6124
Wohnort: Süddeutschland
Also Buche und Eiche mischen ist totaler Blödsinn. Da kannste auch nur Buche pflanzen. Eiche planzt sich sehr gut in kleinen Trupps. Die kannste dann auch leichter freihalten.
Hier pdf: https://www.lko.at/mmedia/download/2011 ... 349748.pdf

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Februar 2018, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Schon interessant wei leicht man von Thema abschweift :mrgreen:

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Dienstag 6. Februar 2018, 20:44 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1421
Wohnort: Österreich
Ein paar Bilder zu Stiel-Eichen, und R-Buchen
Bild
Eichen und Buchen Jungwald, es wird Zeit die Entscheidung zu treffen Eiche weg oder mehr Freistellen. Ist nicht mein Wald, Pflege ihn nur. Ob ich den Besitzer davon überzeugen kann (Wenn Eiche, dann Freistellen), eher nicht, dann werden es eben die Buchen.

Bild
Stieleiche, Brauchen Platz für ihre Mächtige Krone; Gesäht ca.1991/92, geastet und schon einige male freigestellt.

Bild

Bild
ca 130. Jähriege Stieleiche
mit Rissen Krone

Bei uns ist es so das 99% der Land- und Forstwirte ihre Eichen nicht wirklich Freistellen, wie sollen sie auch nach 200 Jahren Fichtengehirnwäsche.

PS.:
Zitat:
Schon interessant wei leicht man von Thema abschweift :mrgreen:

Wieso den, warst ja auch du einer der ersten abschweifer.
Außerdem, ist bis vor ein paar Beiträgen der Themenersteller noch mit an Bord, was oft nicht der Fall ist bei so manchen anderen Beiträgen.
Und ja um 18,50€+Mwst würde ich es machen lassen.
Was heißt Motormanuell. Mit Motorsäge Fällen, und dann mit Seilwinde und oder gleich mit Forstkran wo die Möglichkeit dazu ist?

@sin....
Zitat:
Also Buche und Eiche mischen ist totaler Blödsinn. Da kannste auch nur Buche pflanzen. Eiche planzt sich sehr gut in kleinen Trupps. Die kannste dann auch leichter freihalten.
Hier pdf: https://www.lko.at/mmedia/download/2011 ... 349748.pdf


Ja Danke, habe die Broschüre in Papierform, kenne sie.
Von der Trupp Pflanzung bei der Stieleiche halte ich nicht viel, eher etwas für Faule.
Weil die Stieleiche ( hab das schon oft beobachtet) von Natur aus bei einer Natuverjüngung selten bis nie in Trupp´s vorkommt.
Ausserdem sind die paar Stieleichen pro Hektar leicht zu Asten (kommt zu keinen Verfärbungen, des Holzes) und es kann der Fehler nicht eintreten, das pro Trupp, zwei schlecht ausgeformte stehen bleiben.

Aber jeder hat halt seine eigenen Erfahrungen. ;)

@Mr.... Peter
Zitat:
Zu den Pflanzungen: Es ist gar nicht verkehrt, kleinere Sortimente zu nehmen, da ist die Wurzel noch am besten erhalten. Wenn aber sehr viel Unkraut oder Brombeeren wuchern, muss man größere Bäume nehmen, weil die anderen da unter gehen. Buchen ansähen geht oft noch, weil die auch im Schatten keimen.

Genau so machen wir das auch, manchmal gebe ich den Unkraut und oder Brombeeren ihre Zeit und bin hinterher oft erstaund welch schöner Bestand daraus geworden ist, vielleicht weil genügend Wildschutz war, oder auch anderes(Saatbäume)?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 22:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 441
sinawali hat geschrieben:
Also Buche und Eiche mischen ist totaler Blödsinn. Da kannste auch nur Buche pflanzen. Eiche planzt sich sehr gut in kleinen Trupps. Die kannste dann auch leichter freihalten.
Hier pdf: https://www.lko.at/mmedia/download/2011 ... 349748.pdf


Warum ist das Mischen totaler Blödsinn? Eiche habe ich im Überfluss und Buche muss ich kaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 22:08 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 441
So, nächster Zwischenstand - die Fichten sind weg:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 22:17 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1421
Wohnort: Österreich
Hallo
Buchen brauchen in der Regel einen längeren Dichtstand um Wertholz zu erziehlen, als Eichen die benötigen mehr Licht auch vom Anfang an.
Glaube das hat sinawali gemeind.
Bild:
Wau, :schreck: das ist aber schnell gegangen, einige Bloch sieht man am Bild noch, bin gespannd was du uns erzählst über die finanzielle Ausbeute. :heulen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 22:45 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 441
@doppelfischkopp Ist mir schon klar. Aber die sollen erst noch ein Paar Samen werfen. Dann dürfen sie fallen. Den ersten stärkeren Sturm haben sie überlebt.

@ teribintus: zu den Finanzen kann ich derzeit nur sagen, dass das Finanzamt meinen Kalamitätsantrag genehmigt hat und damit die Steuern zumindest im erträglichen Rahmen bleiben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 23:17 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6124
Wohnort: Süddeutschland
Weil die Buche die Eiche kaputt macht, deswegen. Die wächst drüber und schattet sie ab und Sense ist es mit der Eiche.
Ich hab die pdf nicht ohne Grund verlinkt, les sie halt mal durch.

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 23:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 11946
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Hab aufgeräumt.

Weitere esoterische Ergüsse landen zukünftig im Witze-Fred. Da passen sie am besten hin.

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Februar 2018, 23:39 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 441
Ich habe das PDF gelesen und hatte mich auch schon bedankt.

Zitat:
"Eiche: Bei Eichaufforstungen ist es für die spätere Stammbeschattung unbedingt notwendig zusätz- lich Nebenbaumarten (Hainbuche auf frischen, Linde auf trockeneren Standorten) einzubringen."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 07:30 
Offline

Registriert: Samstag 21. August 2010, 16:13
Beiträge: 6124
Wohnort: Süddeutschland
Hainbuche ist keine Buche!

_________________
Ein paar Bilder hier
http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=39560

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt: »Lieber Freund, das mache ich schon seit zwanzig Jahren so!« - Man kann eine Sache auch zwanzig Jahre lang falsch machen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1407
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Sondern ein Birkengewächs ;)
Wenn man natürlich die Eichen verdrängen MÖCHTE (was ich zwar nicht verstehe :roll: ), dann ist es natürlich sinnvoll,
ROTbuche dazwischen zu pflanzen

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 08:43 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1421
Wohnort: Österreich
Zitat:
"Eiche: Bei Eichaufforstungen ist es für die spätere Stammbeschattung unbedingt notwendig zusätz- lich Nebenbaumarten (Hainbuche auf frischen, Linde auf trockeneren Standorten) einzubringen."

Die spätere (ab ca 25-30 Jahre) Stammbeschatung, sollte eigentlich von der Krone der Eiche selbst gegeben sein,
Bodenverbessernde Baumarten sind schon ok (können auch Fichten Tannen oder eben Rotbuchen usw.sein) , nur soll man bei der Eiche nichts übersehen,
kenne auch Eichen/Haimbuchen Aufforstungen bei denen die Haimbuche die Eiche ziemlich be- und verdrängt (wo die Eiche nicht freigestellt wurde), dass vorsichtige regelmäßige Freistellen ist für mich bei der Stieleiche das A und O.

Man könnte auch sagen wenn R-Buchen und Eichen gemischt werden, wird die Entscheidung bei der ersten Durchforstung sehr, sehr schwer, denn ein Miteinander gibt es im Altbestand kaum.
Am besten einmal durch Eichenwälder und Buchenwälder spazieren, da merkt man gleich die unterschiede; Eichenwälder haben meist eine reiche Bodenvegitation, Buchenwälder erscheinen dagegen sehr tot am Boden wächst meist nicht mehr viel.


Zuletzt geändert von teribintus am Donnerstag 8. Februar 2018, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 14:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 441
Wieder was gelernt - war mir nicht bewusst, dass Hainbuche keine Buche ist. Danke!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 17:48 
Offline

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 08:18
Beiträge: 70
...wobei ich sagen würd, dass die Hainbuche als Nebenbaumart angeführt is, weil die nen ähnlichen
Nährstoffbedarf hat.
Ansonsten was Teribintus sagt: PFLEGEN!
wüsste nicht warum ich keine Buchen beimischen kann, wenn sie nix kosten. wenn ich sie extra kaufen müsst,
wärs u.U.was Andres. Aber wenns eh wächst... kann ich sie knappen wenn se der Eiche in die Quere kommen...

_________________
Viele Wege führen nach Rom...
Ich wähle den, der (zu) mir passt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. Februar 2018, 18:33 
Offline

Registriert: Sonntag 15. Oktober 2017, 08:18
Beiträge: 70
...oder andersrum...

_________________
Viele Wege führen nach Rom...
Ich wähle den, der (zu) mir passt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Freitag 9. Februar 2018, 18:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 22:33
Beiträge: 14420
Wohnort: Gernlinden, die Perle in Oberbayern
Wenn du die Eichen, Hainbuchen und Lindern gleichzeitig pflanzt, können die meist schön nebeneinander herwachsen. Ein bischen Druck braucht die Eiche um nach oben zu kommen. Und die Nebenbaumarten sind ja deutlich weiter auseinader als die Eichen. Natürlich muss man immer drauf schauen das die Eichen nicht übewuchert werden, dann die Nebenbäume mal köpfen. Und wenn die astfreie Schaftlänge mal erreicht ist, braucht man die Linden und Hainbuchen um die Lücken zu füllen, die entstehen, wenn dann Eichen entnommen werden.

_________________
Gruß
Peter

Dolmar 500(38), 5105H(38), PS 7900(50)(2x), Solo 694 (60), Husqvarna 3120XP (90), Dolmar ES 2040 A(40), Efco 2600MT(30)
Sachs Dolmar 118, 123, 133, 143, 152, 153(2x), 166(4x), CA, CT, CC, CL, MC Culloch 15, 250, 300, 380, 740L, 795, 1-51, 1-72(2x), 1-86 gear drive, CP125(2x), SP125, SP125C, Pro Mac 6800, Stihl 041, 076AV, Solo Rex

Im Falle seines Falles erschlägt ein Baum dann alles!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sturm Friederike
BeitragVerfasst: Montag 12. Februar 2018, 20:57 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1421
Wohnort: Österreich
Mr.Suckelfass hat geschrieben:
Und wenn die astfreie Schaftlänge mal erreicht ist, braucht man die Linden und Hainbuchen um die Lücken zu füllen, die entstehen, wenn dann Eichen entnommen werden.

Um ehrlich zu sein, mit dieser Stategie erzieht/erzielt man meiner Meinung nach keinen Mächtigen Stieleichen, Traubeneichen vielleicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 138 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de