Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Oktober 2018, 06:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 03:06 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 02:23
Beiträge: 444
Wohnort: 97268 Kirchheim
Im Garten habe ich noch einen Landsberger Apfelbaum stehen,der leider ziemlich kaputt ist,aber noch jedes Jahr auf einem Ableger schön austreibt und noch bis zu 10 Äpfel trägt.Möchte ich unbedingt erhalten (Andenken an Mama).
Dagegen habe ich noch einen Boskop, der top ist. Schon gedacht beim Boskop so einen Trieb einzupflanzen (veredeln?)
Ob das funktioniert? Paar Tips?
Ist halt ne alte,deutsche Sorte,sollte man erhalten....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Man kann sich auch eine "Pflanzunterlage" so ne art Wurzelballen mit n Stück Stiel kaufen und einen Reiser darauf veredeln. Funktioniert ähnlich wie Deine Version, nur hast Du dann mit etwas Glück n richtiges Bäumchen. Gibts z.B in Baumschulen

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1199
Wohnort: an de Waterkant
Und mit der Unterlage kann man auch gleich bestimmen, was das für ein Baum wird: Busch/Spindel, Halbstamm oder Hochstamm. Wobei sich für eine alte Sorte eigentlich Hochstamm gehört. ;)

Zudem gibt es bei der Methode auch noch den Vorteil, daß, wenn der Baum irgendwelche Krankheiten haben sollte, diese nicht in den Boskop eingeschleppt werden.

Es wäre vielleicht auch eine Überlegung, die Veredelung gleich vom "Profi" machen zu lassen. Und dann vielleicht gleich drei Bäumchen - eines wächst nicht an und aus den übrigen beiden kann man dann das beste behalten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2007, 17:18
Beiträge: 4089
Wohnort: Schermbeck
Veredeln ist kein Problem, wird aber langsam Zeit

_________________
www.baumschule-wuestemeyer.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17896
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
doppelfischkopp hat geschrieben:
Und mit der Unterlage kann man auch gleich bestimmen, was das für ein Baum wird: Busch/Spindel, Halbstamm oder Hochstamm.

Nö.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:46 
Offline

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2007, 17:18
Beiträge: 4089
Wohnort: Schermbeck
.....Busch/Spindel, Halbstamm, Hochstamm bezeichnet die Höhe der Krone bzw. den Astansatz

...die 'Unterlage' (Typ z.B. M9;M26;M106 ..oder 'Bittenfelder Sämling... usw.) beeinflusst den Wuchs und die spätere Fruchtausbildung des Baumes .....

gruß
bert

_________________
www.baumschule-wuestemeyer.de


Zuletzt geändert von Eichsi am Dienstag 20. März 2018, 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
Vollzitat des vorhergehenden Beitrags entfernt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:46 
Offline

Registriert: Dienstag 3. Januar 2017, 19:36
Beiträge: 315
:KK: :KK: :KK:
Öhm hab ich in der Schule was verpasst??

Ich habs so gelernt, das die Unterlage die Wüchsigkeit, die Resistenz gegen Schädlinge/Pilze etc bestimmt.

Die ,,Form,, , also Hochstamm oder Halbstamm , Spalier blablablub(wie es der Schöpfer nennen mag) durch Schnitt bzw gezieltes ,,Biegen,, der Äste erreicht wird.


@TE

Ja Veredeln geht, aber wie cornus schon schrieb, wird es Zeit. Ansonsten musste noch ein Jahr warten.
Wenn du dich nicht traust(gibt ja verschiedene Methoden) lass es doch ein Profi machen. Was natürlich der Profi auch machen kann und eventuell anbietet, das er mehrere Edelreiser vom Baum entnimmt und bei sich auf Unterlagen setzt. Und was dann Überlebt, an dich zurück gibt oder verkaufen darf(mit deinem Einverständnis). Geregelt werden müsste aber, ob noch Sortenschutz drauf ist(ich glaube aber nicht mehr).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 14:04
Beiträge: 17896
Wohnort: An der Leine zwischen GÖ und H
cornus hat geschrieben:
.....Busch/Spindel, Halbstamm, Hochstamm bezeichnet die Höhe der Krone bzw. den Astansatz


Oooch Bert :heulen:
;) ;)

Ansatz des ersten Tragastes.

_________________
Grüße, holgi Bild


“Some people feel the rain. Others just get wet.” Bob Marley

:stihl: & :partner:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2077
Wohnort: Rosenheim
Unterlage und Stammform sollten sich aber schon ergänzen. Von da her ist der Ansatz nicht sooo falsch.

Busch aus Sämling und Hochstamm auf schwachwüchsiger Unterlage sind jetzt eher Mühsam.
Was im Detail draus wird entscheidet aber der Schnitt.

@ TE im Internet und Fachhandel findet man genügend Literatur zur Veredelung.
Das hier so zu beschreiben, dass es funktioniert, ist doch etwas zu ausführlich.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Dienstag 20. März 2018, 20:58 
Offline

Registriert: Mittwoch 5. Dezember 2007, 17:18
Beiträge: 4089
Wohnort: Schermbeck
holgi hat geschrieben:
cornus hat geschrieben:
.....Busch/Spindel, Halbstamm, Hochstamm bezeichnet die Höhe der Krone bzw. den Astansatz


Oooch Bert :heulen:
;) ;)

Ansatz des ersten Tragastes
.



...ich meinte mit Astansatz den Kronenansatz.... ;)

_________________
www.baumschule-wuestemeyer.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Apfelbaum erhalten,veredeln?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. März 2018, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1199
Wohnort: an de Waterkant
Flo78 hat geschrieben:
Busch aus Sämling und Hochstamm auf schwachwüchsiger Unterlage sind jetzt eher Mühsam.
Was im Detail draus wird entscheidet aber der Schnitt.

Genau das war gemeint, wenn es auch stark verkürzt und zugespitzt war.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de