Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 17. Dezember 2018, 15:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 10:36 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1460
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Ich habe in nächster Zeit viel Holz über 1km Wald-Schotterweg und anschließend 100m Teerstraße zu rücken
Nach dem Kilometer aus dem Wald sehen die Stämme schon so aus:
Bild

Da schleift es teilweise schon etliche Zentimeter ab und dann war ich noch nicht auf dem Teer
Gibt es eine Möglichkeit, irgendeinen Schutz anzubringen?
Ich dachte an eine angeschraubte Stahlplatte, aber die wird es abreißen und dann stecken die Schrauben im Holz
Oder aber, ich lasse an jedem Bloch 20cm extra dran, die ich dann eben absäge
Das dicke Stammende nach hinten raus ist klar

Oder habt ihr eine bessere Idee?

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Nachläuer....hab ich mir mal aus n alten Hänger gebaut. Achse mit Plattform. Mit Stämme mit Seilwinde und Schild hochheben, Nachläufer drunter, ablassen, das andere Ende von Stamm, Stämme an die Winde und rausfahren....
Und man kann den Nachläufer einfach am Windenseil fest an die Winde gezogen und hochgehoben, transportieren.

Wer ist hier Ingenööör.... :mrgreen:

Teerstraße rücken hat n Waldnachbar schon mal an Anpfiff kassiert wegen "vermeindlicher Sachbeschädigung"

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:05
Beiträge: 1804
Wohnort: Aargau Ch
Hallo
Das mach ich so:

Bild

Bild
:pfeifen: :mrgreen:

Oder so was:
https://www.google.ch/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://de.rolandschmid.ch/holzruecken/rueckekarren/2329/rueckekarre-troika&ved=2ahUKEwi__eja9IfdAhUDDCwKHfoCCRIQFjAVegQIBxAB&usg=AOvVaw2iTToRwpM4P96hf6-YhIUm&cshid=1535190156541
Gruss Markus

_________________
Meine Bildergalerie:http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83415&start=440#p1484453
Geräte und Maschinen: was Mann so braucht. :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 21:52 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 20:29
Beiträge: 612
Wohnort: Moosburg a.d. Isar
Das obere Drittel erst am Lagerplatz asten und das untere Ende nach vorne. Die Äste, oder was davon noch übrig ist, dienen als Gleitschutz.

_________________
:wink: Miche

Motorgeräte von: :stihl: :dolmar: :Husky: :jonsered: :solo:

Eder Spillwinde ESW 1200, IHC 633 mit BGU FSW 4,5 M, viel Seil fürs Rücken und Klettern

und weiteres Spielzeug rund ums Holz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 13:45
Beiträge: 337
Stahlplatten mit aufgeschweißten Laschen für'n Spanngurt? Aber teuer wenn man das Material nicht hat...

_________________
:stihl: MS880 Auf dem OP Tisch
:stihl: MS440 Magnum (W) mit 50 cm
:stihl: 034 Super (W) mit 40 cm
:stihl: MS231 mit 35 cm
:stihl: MS192T mit 30 cm

:stihl: 07 Oldtimer
:stihl: 08s Oldtimer

Mein Youtube Kanal mit Motorsägen und mehr: https://www.youtube.com/channel/UCg9_1p ... 34mSBjKsCQ
Zum Liegendspalter Projekt:
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=46&t=106623


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 22:25 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1493
Wohnort: Österreich
Staemmchen hat geschrieben:
Teerstraße rücken hat n Waldnachbar schon mal an Anpfiff kassiert wegen "vermeindlicher Sachbeschädigung"

Das ist natürlich die größte Gefahr, auch mein Bürgermeister hat mich schon mal bei solcher Aktion aufgehalten und gemeint ich mache die Straße hin, ich dachte mir einfach so ein Arsch und Fuhr genauso weiter auch heute noch. Die Schneepflüge im Winter ruinieren viel mehr auch die ewigen Grabarbeiten am Bankett oder auf der Straße machen 1000x mehr kaputt weil sie selten das Erdreich wieder genauso Rückverfestigen. Wenn allerdings einer einen 150 Ps Traktor hat und einen 17 To Holzwagen sagt kein Bürgermeister was, da wird nur auf die kleinen eingedroschen.

am einfachsten wäre sicher eine kleine Achse mit zwei Rädern, vielleicht auch einfach ein Schlitten aus Rundholz.

gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 25. August 2018, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2297
Wohnort: Wild South-West
Wenn das hier einer bringen würde, bekäme er nicht nur zur Recht ne satte Rechnung von der Gemeinde
sondern von den Wegeanliegern mit der Mistgabel ein Muster in den Hosenboden gestanzt.
Das ist ne Feststellung.
Die Argumentation, warum das für den "Rückenden" Schwachsinn ist, erspare ich mit mangels Hoffnung auf Verständnis.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 12:58
Beiträge: 1702
Wohnort: Pressig, Oberfranken
Dein "Gleitschutz" heißt Rückewagen und steht meines Wissens nach sogar innerhalb der Familie zur Verfügung.
Wo ist das Problem? Der Edi sagt sicher nicht NEIN!

_________________
Gruß,
Christian
Work,don't play...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 11:43 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1460
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
@Chris:
Einen Nachläufer wollte ich mir schon länger einmal bauen
Habe aber zur Zeit keine Achse herumliegen und brauche jetzt eine Lösung quick-and-dirty
Nicht viel Zeit :roll:

@Markus:
Rückewagen wäre sogar vorhanden
Aber der einzige Zufahrtsweg ist zu steil und der Bulldog dabei zu leicht für einen beladenen Rückewagen
Außerdem ist er zu schlecht (mehr Flussbett als ein Weg) und weiterhin zu schmal dafür
Da kommt man nicht wirklich mit schwerem Gerät hoch

@Miche:
Zu spät :roll:
Alle, die liegen, sind schon komplett geastet

@Bastard:
Das wäre vielleicht eine Idee :KK:

@STONECREEK & teribintus:
Ihr müsstet euch hier einmal die Straßen ansehen
Da sind auf den Straßen überall Schleifspuren der Stämme, weil jeder, der rückt, irgendwann auf Teer muss
Der Kilometer Waldweg wird nur noch von mir und meinem Nachbarn benutzt
Den restlichen Anliegern ist der Weg scheiß egal :ohman:
Der hätte sogar einmal ausgebaut werden sollen, aber da haben sich welche gewehrt :ohman:
Schließlich brauchen sie den Weg ja nicht, weil sie sowieso nichts an ihrem Wald machen und
vielleicht noch zwei Bäume dafür opfern müssten :wut:
Der wäre jetzt perfekt ausgebaut und das Problem mit dem Abtransport wäre keines

@hamsti:
Doch, der sagt nein, siehe Erklärung weiter oben :roll:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2297
Wohnort: Wild South-West
Bei uns muß die Gemeinde die landwirtschaftlichen Wege instandhalten, also die Allgemeinheit dafür blechen.
Deswegen meine Feststellung. Das wird bei uns durchgeführt aber so sicher wie das Amen in der Kirche.
So wie du das Holz zerschrotest taugts noch maximal für Brennholz und das kann man auch im Wald transportabel machen.
Dann sägt man auch nicht in Steine und schrottet die Ketten/Sägeblätter.
Vielleicht schaffst du dir auch mal bessere Maschinen an.

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Nicht jeder hat halde gleich die (finanziellen..) Möglichkeiten sich eine Nonplusultraausrüstung anzuschaffen.
Ich geb zu das ich in meinen Geldbeutel guggen muß. Wald ist ja bei vielen Hobby und da sollten sich die Ausgaben, Einnahmen irgendwo die Waage halten.
Das sich die Sägewerke bei dem Anblick der Steine im Holz nicht freuen werden hab ich mir auch schon gedacht.
Es gibt versch. MÖglichkeiten Langholz aus dem Wald zu karren, Bis zu einer bestimmten Länge und je nach Trägger auch nur mit Winde und 2 bzw 3 Seilen. Aus Gründen der UVV möchte ich aber dadrauf nicht weiter eingehen :mrgreen:
Langholz hab ich einmal gemacht, 8 und 12 Meter. Davon bin ich aber geheilt. Zumal der Aufpreis (sollte es nich einen geben) nicht die (meine) Arbeitszeit, Maschinenverschleiß usw aufwiegt.
Aber das muß wiederum jeder selber wissen.

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 17:24 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1493
Wohnort: Österreich
STONECREEK hat geschrieben:
Bei uns muß die Gemeinde die landwirtschaftlichen Wege instandhalten,

Das bezweifle ich; höchstens Zufahrten zu den landwirtschaftliche Gehöften. :mrgreen:
STONECREEK hat geschrieben:
Vielleicht schaffst du dir auch mal bessere Maschinen an.

bessere Maschinen? Echt unfähr! Glaubst du die Arbeiten schonender? "Gläubiger"

gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 17:39 
Offline

Registriert: Sonntag 6. März 2016, 11:47
Beiträge: 40
Gibts denn keine Möglichkeit,das Holz an einen LKW fähigen Weg zu rücken, der weniger als fast 1,5Km weit weg ist ??
Das erscheint mir ein wenig weit !!??!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 26. August 2018, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2166
Wohnort: Rosenheim
Hi Daniel.
Kannst da nicht aus trockenen Stangen eine Art Schlitten machen?

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. August 2018, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 230
Staemmchen hat geschrieben:
Nachläuer....hab ich mir mal aus n alten Hänger gebaut. Achse mit Plattform. Mit Stämme mit Seilwinde und Schild hochheben, Nachläufer drunter, ablassen, das andere Ende von Stamm, Stämme an die Winde und rausfahren....
Und man kann den Nachläufer einfach am Windenseil fest an die Winde gezogen und hochgehoben, transportieren.

Wer ist hier Ingenööör.... :mrgreen:


Hallo,

wenn du hinten eine ungebremste Nachlaufachse druntertüddelst, darfst du nicht vergessen, daß du keine Bremswirkung wie beim Schleifen hast. Das kann dann bergab sehr schnell im Desaster enden, wenn die Schleppergrösse nicht im Verhältnis zur angehängten Last steht.
Auch eine Stahlplatte ist mit Vorsicht zu geniessen, wenn der Weg mal zur Seite hängt, ist die Stahlplatte schnell weg.

Wenn es Brennholz werden soll, aufsägen und eine Heckmulde nutzen.

Wenn es im ganzen geholt werden muss, vielleicht einen Profi beauftragen

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 27. August 2018, 20:32 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1493
Wohnort: Österreich
xDanieh hat geschrieben:
Oder aber, ich lasse an jedem Bloch 20cm extra dran, die ich dann eben absäge
Das dicke Stammende nach hinten raus ist klar

Vielleicht ist das jetzt auf die schnelle doch die beste Lösung.
Wobei ich das dünne Ende nach hinten lassen würde, und Hubwerk und Seil an der Winde möglichst hoch heben.
Aber ist ja schon geschehen, soviel man bei deinen Bildern sieht; gar nicht so schlecht gemacht.

gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. August 2018, 06:58 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1460
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
@STONECREEK:
Hier läuft die Wege-Instandhaltung hauptsächlich über die Jagdgenossenschaft
Aber es müssen eben alle Anlieger mitmachen
Ist einer dagegen, wird es nichts
Wenn du mir ein nettes Sümmchen zur Verfügung stellst und eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufstellst, die bei 4ha Wald einen Rückewagen
und entsprechenden Bulldog rechtfertigt, werde ich das gerne tun ;)

@Chris:
Richtig :roll:
Zumindest im Moment gibt es nichts anderes :pfeifen:
Ich ziehe jetzt alles mit 8-10m Länge; das geht noch ganz gut
Langholz geht doch bei 18m an :KK:

@Graf:
Ist leider wirklich die einzige Möglichkeit:
Bild

Von "X" zu "X"
Blau ist mein "Weg"
Gelb ist Teer
auf dem grünen Weg stehen 20cm starke Bäume
Orange hat teilweise eine Steigung von ca 100%, da traue ich mich ehrlich gesagt nicht zu fahren
Der ist zudem auch teilweise nicht mehr vorhanden - unpraktikabel

@Flo:
Habe ich mir auch gedacht, hat aber nicht so funktioniert, wie ich das wollte :pfeifen:
Schlitten bleibt stehen und die Stämme zieht es drüber :am Boden:
Obwohl... den Schlitten hätte ich ja eigentlich ans Windenseil hängen können :KK:

@Lutz:
Gute Argumente :super:

@teribintus:
Habe es jetzt mit dem extra Zuschlag gemacht, ja
Aber wieso das dünne Ende nach hinten? Dass es vom kleinen Durchmesser noch mehr abschleift?
Das Dicke Ende geht doch sowieso in die Schwarte

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. August 2018, 07:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2166
Wohnort: Rosenheim
Dann kannst ja zusätzlich versuchen, den Stamm mit einem Spanngurt am Schlitten zu befestigen.
Ausser den kannst ja die Auflage mit eine leichten r Steigung bauen, dann ziehts die auch nicht so leicht drüber.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. August 2018, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2297
Wohnort: Wild South-West
xDanieh hat geschrieben:
... mir ein nettes Sümmchen zur Verfügung stellst und eine Kosten/Nutzen-Rechnung aufstellst, die bei 4ha Wald einen Rückewagen....


Ich übersetz das mal:
Du fängst ein Minusgeschäft an und erwartest, das die Allgemeinheit dafür aufkommt.
Genau deswegen werden hierzulande Mistgabeln bereit gehalten. :pfeifen:
Wie gesagt, würde hier so nicht laufen, eher im Gegenteil: Eigentum verpflichtet.
Ich weiß, wir Schwaben sind ein komisches Volk... :mrgreen:

Nen Rückewagen + evtl. ne vernüftige Zugmaschine kann man sich auch ausleihen, das funktioniert bei mir hier problemlos.
Ich bin allerdings sozial stark integriert, dafür muß ich z.B. morgen Urlaub nehmen
und für ein Vesper und ein paar Bier ein Dach decken helfen, bei jemanden den ich (noch) nicht mal kenne.
Ist irgendwie der Vetter von nem Kumpel...der wiederum hat nen LKW mit nem riesigen Palfinger,
...wer weiß wann ich mal einen brauche. 8-)

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 28. August 2018, 21:22 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1460
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Nein, mein lieber STONECREEK, lies doch bitte noch einmal genau ;)
DU sagst, ich solle mir doch bessere Maschinen anschaffen
Aus diesem Grund habe ich ganz explizit DICH mit meiner Aussage angesprochen - von einer "Allgemeinheit" war nirgendwo die Rede
Eigentum verpflichtet - gebe ich dir vollkommen recht
Deswegen habe ich mich auch diese Woche für meine Käfer freistellen lassen

Entsprechende Maschinen könnte ich mir auch ausleihen, aber - lies doch wiederum noch einmal genau - der Weg ist dafür zu schlecht
Und die Unterstellung, über nicht ausreichend soziale Kontakte dafür zu verfügen, ohne mich auch nur ansatzweise zu kennen, verbitte ich mir
Der Wolfs-Thread scheint dich wohl etwas geprägt zu haben, aber solche Sticheleien kannst du lassen

Summa summarum versuche ich, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und hatte mir dabei intellektuelle
Hilfe erhofft, die ich von den meisten hier ja auch bekommen habe :danke:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Babba, Schlepperfritz und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de