Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 13. Dezember 2018, 13:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Montag 3. September 2018, 18:42 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 18:41
Beiträge: 744
Ich kippe gerade ein Loch zu mit Erde, in diesem Loch stehen/standen Ahorn, Fichte und eine Eiche.
Die Fichten sind kaputt gegangen, den Ahörnern hats nichts ausgemacht, Wie schauts mit der Eiche aus?
die müßte vom Wurzelansatz so 1,5Meter mit Erde angekippt werden. geht die kaputt??
Zum fällen ist sie mir zu schade, weil Futterlieferant für viele Tiere und nen Kerzengerader Stamm.
Sollte sie deswegen auch kaputt gehen, würde ich sie Trichterförmig anfüllen, so das der Wurzelansatz frei bleibt, würde mir zwar nicht gefallen, aber dem Baum zu Liebe würde ich es machen.

_________________
MICH GIBT ES
ÜBRIGENS ZWEIMAL,
EINMAL NETT
UND EINMAL ALS Arschl****.
-------------------------
ES LIEGT ALSO AN DIR
----------------------------

MIT WEM DU SPRICHST


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. September 2018, 21:51 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4557
Wohnort: Erzenhausen
Ich würde die Eiche nicht anschütten!

Die Durchlüftung und Feuchte des Oberbodens, in dem jetzt die Faserwurzeln ihre Nahrung aus dem Pilzgeflecht etc. beziehen, würde komplett verändert. Ich glaube auch nicht, dass der Ahorn das auf Dauer überlebt.

Gerade, wenn Dir an der Vitatlität der Eiche gelegen ist, solltest Du das Loch nicht verfüllen.

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. September 2018, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6217
Wohnort: Hamburg
Wie Lange ist das her? Grab mal an den Ahörner Rinde frei und schau Dir an was passiert ist! Und das ist nicht das einzige Problem. Die komplette Versorgung der Wurzeln unter dem aufgeschüttetem Bereich wird beeinträchtigt. Regenwasser sickert nicht mehr so tief, etc. etc. Das ist auch ein längerer Prozess, da kann man eventuell erst nach mehreren Jahren die Auswirkungen an der Krone erkennen.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. September 2018, 21:49 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 26. März 2015, 18:41
Beiträge: 744
Ok, Danke, dann werde ich einen Trichter drum herum machen in der guten Hoffnung der Eiche nicht zu schaden.

_________________
MICH GIBT ES
ÜBRIGENS ZWEIMAL,
EINMAL NETT
UND EINMAL ALS Arschl****.
-------------------------
ES LIEGT ALSO AN DIR
----------------------------

MIT WEM DU SPRICHST


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6217
Wohnort: Hamburg
Trichter muss dann aber mindestens so groß sein, wie die Kronentraufe!

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de
Charterboote-Hamburg.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 12:47
Beiträge: 2163
Wohnort: Rosenheim
Hab das mal auf meinem Arbeitsweg beobachtet. Da wurde ein Nussbaum zugefüllt.
3 Jahre später war der hinüber.....

Ich würd's lassen oder die Bäume entfernen. Je nach Priorität.

_________________
Gruß
Flo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Problem oder nicht??
BeitragVerfasst: Freitag 7. September 2018, 17:50 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1487
Wohnort: Österreich
Ich kenne unzählige Bäume die 1,5m hoch Verschüttet wurden, die heute auch nach 50 Jahren noch immer am Leben sind!
Denke es kommt auch viel auf das Wie an.(Welche Erde, wie wird Verdichtet, welcher Standort, welche Baumart)
Bei mir haben es Birne und Ahorn unbeschadet überstanden. :echt:

gr


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de