Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 19. November 2017, 10:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 6. August 2017, 16:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Hallo Miteinander,

Wir sind aktuell auf der Suche nach einen leistungsstarken Kleintraktor mit Frontlader für unser Wald- und Wiesengrundstück, leider haben wir von Traktoren überhaupt keine Ahnung, geschweige haben damit jemals gearbeitet, also totale Laien.
Wir haben uns online schon gut belesen, auch hier im Forum gibt es den Kleintraktoren Thread, der uns schon sehr gut weitergeholfen hat. Interessant sind vor allem die kleinen aus Japan wie z.B. Shibaura, Eurotrack, Iseki, Kubota, Yanmar und Mitsubishi und wie sie alle heißen. Nur, was passt zu uns, was hat genug Leistung und ist robust genug für Forstarbeiten, zudem wie sieht die Ersatzteilverfügbarkeit bei den alten Modellen aus?
Worauf sollte man noch achten?

Unten haben wir mal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Grundstück:
6,5 ha Wald (Nadel- und Mischwald - 60 bis 80 Jahre/BHD bis 50 cm)
2,32 ha verwilderte Wiese (welche nach und nach aufgeforstet werden soll)
0,6 ha See
Waldwege und Rückegassen sind verwildert bzw. nicht vorhanden, müssen daher neu angelegt werden.
In den 1930er Jahren wurde auf diesem Grundstück eine Kies- und Sandgrube betrieben, heute sind noch leichte Verwerfungen und Krater vorhanden welche nach und nach aufgefüllt werden sollen.

Einsatzgebiet:
Kronenhänger
Holzrücken
Holz- und Werkzeugtransport innerhalb des Grundstücks
Aufforstung
Erdbewegungen
Beräumung von Bauschutt ca. 20 - 30 qm

Anforderungen:
kleine Bauweise
Straßenzulassung (Anfahrt über 1,5 km Straße)
Leistung min. 18 PS
Fahrgeschwindigkeit min. 15 km/h
Allrad zuschaltbar
Frontlader min. 300 kg Hubkraft
Zapfwelle Norm/Rechts min. 540 und 1.000 U/min (später für 3,5 t Seilwinde, Spalter, Häcksler etc.)
Robuste Technik mit guter Teileversorgung

Jährliche Nutzung:
ca. 80-100 Stunden

Budget:
ca. 7.500 Euro

Freuen uns über jeden Vorschlag und Tipp! :DH:

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 6. August 2017, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 638
Wohnort: Österreich
Ob du um den Preis einen neuen brauchbaren Traktor( mit Frontlader) bekommst?
Gebraucht wird die Sache schon leichter.
Bei deinen Anforderungen würde ich eher einen mit mehr PS dafür einen ohne Allrad nehmen (sofern du mit einen Gebrauchten Traktor liebäugelst, die sind doch einiges günstiger als mit Allrad)

gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 6. August 2017, 23:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Hatte ich vergessen zu erwähnen, ein guter gebrauchter wird gesucht.
Allrad ist ein muss, darauf möchten wir nicht verzichten.

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 6. August 2017, 23:51 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Was ist von diesen vier Modellen zu halten?

Kubota B1-17D
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/kubota-b1-17-d-neuer-frontlader-allrad-fraese-kleintraktor/672037501-276-16617

Mitsubishi MT20
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mkitsubishi-mt20-frontlader-kleintraktor-schmalspurschlepper/691556020-276-1150

Yanmar FX20D
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yanmar-fx20d-frontlader-neu-allrad-fraese-kleintraktor/679081685-276-113

Yanmar YM2220D (wäre sogar hier in der Nähe, könnte ich für 8.000 inkl. Straßenzulassung bekommen.)
http://www.ebay.de/itm/Kleintraktor-Yanmar-YM-2220d-mit-Frontlader-mit-Schwimmstellung/162611739836?_trksid=p2060778.c100290.m3507&_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20160727114228%26meid%3D9fff4bb585504b7283bc2044337fb9ee%26pid%3D100290%26rk%3D1%26rkt%3D4%26sd%3D222596735641

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1122
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo René,

zu den einzelnen Modellen kann ich nichts sagen, ich habe bisher auch noch nie mit einem Schmalspur-Traktor gearbeitet.
Aber: Mit den von Dir beschriebenen Einsatzgebieten käme mir auf jeden Fall kein Schlepper ohne Umsturzbügel ins Haus! Bei der Einfahrt in einen der kleinen Krater oder wenn's in der neu angelegten Rückegasse über einen nicht ganz bodentief abgeschnittenen Baumstumpf geht, ist so ein Treckerchen auch gleich mal umgeworfen. Das...
Mr-Blueee hat geschrieben:
Waldwege und Rückegassen sind verwildert bzw. nicht vorhanden, müssen daher neu angelegt werden.
In den 1930er Jahren wurde auf diesem Grundstück eine Kies- und Sandgrube betrieben, heute sind noch leichte Verwerfungen und Krater vorhanden welche nach und nach aufgefüllt werden sollen.

... würde mir auf jeden Fall für einen Regelspur-Traktor sprechen!

Rein aus Neugier: Warum muss es unbedingt die "kleine Bauweise" - Schmalspurschlepper sein? Schau Dich mal in den diversen Bilderthreads (gerne auch in meinem) um, was man mit normalspurigen kleineren Traktoren bis 30 PS (meist auch ohne Allrad) alles so anstellen kann.

Viel Erfolg bei der Entscheidung!

Viele Grüße, Tobias

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 655
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Kann mich da eigentlich Tobias nur anschließen. Für das Budget bekommst du auch einen schönen "Normalen".
Allrad, hm naja
Schau mal in meinen Bilderthread, mein Hela hat auch kein Allrad.
Würde ich mir zwar manchmal wünschen, wenn ich voll beladen den Steilhang runter fahre, aber geht auch ohne.
Und so weit ich mich erinnere, ist bei dir doch alles eben?
Darfst halt nicht nach einem Regenschauer in die größten Sumpflöcher fahren :pfeifen:

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: 115 (3/8 38) -- PS-390 Muffler-Mod (3/8p noch 40) -- ES-164 TLC (3/8p elektro) :dolmar:
:guck: Meine Bilder
Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig ist, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 10:29 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Vielen Dank für Euer Feedback! Ihr habt natürlich recht, nur wir haben gerade mal so viel Stellfläche zur Verfügung, dass nur ein kleiner Traktor untergebracht werden kann.
Im Wald würde man mit einem Normalen gar nicht erst herumkommen, bei dem kleinen verspreche ich mir deutlich mehr Flexibilität, was das Erreichen von abschnitten betrifft, wo man gerade was zu tun hat.

Es ist natürlich eine Kompromisslösung, klar, diese möchten wir möglichst ausreizen und das Bestmögliche dafür haben.

Wegen Umsturzbügel werde ich mich mal schlaumachen, danke für den Tipp! :DH:

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 655
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Das mit dem Stellplatz ist natürlich ein Argument.

Der Flexibilität, die du dir im Wald erhoffst, sei jedoch entgegengestellt,
dass man eigentlich nicht im Bestand herumfahren sollte :!:
Erstens verdichtest du unnötig den Boden und zerstörst Feinwurzeln
Zweitens fährst du eventuelle Naturverjüngung kaputt
Lieber ein ordentliches (Rücke-)Wegenetz anlegen und dafür ein paar "Große" opfern als dem Wald
im Ganzen zu schädigen.

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: 115 (3/8 38) -- PS-390 Muffler-Mod (3/8p noch 40) -- ES-164 TLC (3/8p elektro) :dolmar:
:guck: Meine Bilder
Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig ist, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 12:41 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 14:10
Beiträge: 141
Wohnort: Nah bei Barmstedt
Moin!
Ähnliche Überlegungen hatte ich vor einiger Zeit auch angestellt:
Zuerst habe ich mir einen Schmalspur-Knicklenker gekauft und bin dann zu der Erkenntnis gelangt, dass das nichts halbes und nichts ganzes für mich ist :hihi: .
Dann lange herumgekaut und letztendlich habe ich mir doch einen "großen" Schlepper mit Allrad, Frontlader und Kabine gekauft.
Holzen macht man ja vornehmlich im Herbst/Winter - daher die Kabine.
300Kg sind bei BHD 50 sehr schnell erreicht und du wirst dich ärgern, wenn du die schönen Abschnitte zu Brennholz schneiden musst, anstatt sie sauber zu rücken, zu sammeln und entweder zu verkaufen oder dir aufsägen zu lassen.
Als erstes Projekt für den Mobilsäger schlage ich mal einen Unterstand für Traktor und Anhänger vor :pfeifen: .


Gruß Mister-B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 14:25 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 459
Wohnort: 41468 Neuss
Das mit der Straßenzulassung dürfte bei den Kandidaten aus den Ebay-Kleinanzeigen aber schwierig werden. Das sind meist in Vietnam "generalüberholte" Schätzchen OHNE gültige Papiere und Zulassung für Deutschland. Straßenfahrt dann nur was für dreiste Zeitgenossen...

Die mit Straßenzulassung, gutem Zustand und Frontlader für den Preis bekommen, das wird schwierig. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Bei ISEKI gibt's Teile für alle Modelle - allerdings nur für die regulär in Deutschland vertriebenen Baureihen!

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher und 372XP (ohne x-torq); :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler;
BECCHIO & MANDRILE (Weinberg-)Mulcher; AGRITEC Bodenfräse;
PLATZ-MAX Reitbahnplaner; Forst-, Weiden- und Reitbahnservice
beim: http://www.rsv-neuss.de und http://www.teamneuss.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 22:17 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
xDanieh hat geschrieben:
D
Der Flexibilität, die du dir im Wald erhoffst, sei jedoch entgegengestellt,
dass man eigentlich nicht im Bestand herumfahren sollte :!:
Erstens verdichtest du unnötig den Boden und zerstörst Feinwurzeln
Zweitens fährst du eventuelle Naturverjüngung kaputt
Lieber ein ordentliches (Rücke-)Wegenetz anlegen und dafür ein paar "Große" opfern als dem Wald
im Ganzen zu schädigen.

Danke für die Info!
Selbstverständlich fahren wir nicht kreuz und quer durch den Bestand und machen alles Platt, aber ganz vermeiden lässt es sich leider nicht, da einiges an Durchforstung von Schwachholz und div. Aufräumarbeiten anstehen.
Ein Kleintraktor mit ~1250 kg sollte für den Waldboden verträglicher sein als ein Traktor mit ~2500 kg, welcher den Boden schlussendlich mehr schädigt und verdichtet ..

Ein Wegenetz muss zwangsläufig eingerichtet werden, das Grundstück wurde über 60 Jahre nicht ernsthaft bewirtschaftet und wir sind erst seit April-17 stolze Eigentümer und möchten jetzt nach und nach Ordnung schaffen.

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 22:21 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Mister-B hat geschrieben:
300Kg sind bei BHD 50 sehr schnell erreicht und du wirst dich ärgern, wenn du die schönen Abschnitte zu Brennholz schneiden musst, anstatt sie sauber zu rücken, zu sammeln und entweder zu verkaufen oder dir aufsägen zu lassen.

Der Frontlader vom Yanmar YM2220D z.B. soll ohne Heckgewicht etwas über 300 kg oder 450 kg mit erforderlichen Gegengewicht heben.

Wie gesagt, wir haben gerade mit mühe und Not gerade so viel Stellplatz, dass ein Kleintraktor untergestellt werden kann. Ein Normaler müsste bei Wind und Wetter draußen stehen, was nicht sonderlich gut wäre und vor allem möglich ist. Wir werden es erst einmal mit einem Kleintraktor versuchen, sollte tatsächlich die Leistung nicht ausreichen, dann sehen wir weiter.

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. August 2017, 22:26 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
rjqt hat geschrieben:
Das mit der Straßenzulassung dürfte bei den Kandidaten aus den Ebay-Kleinanzeigen aber schwierig werden. Das sind meist in Vietnam "generalüberholte" Schätzchen OHNE gültige Papiere und Zulassung für Deutschland. Straßenfahrt dann nur was für dreiste Zeitgenossen...
Die mit Straßenzulassung, gutem Zustand und Frontlader für den Preis bekommen, das wird schwierig. Aus eigener Erfahrung weiß ich: Bei ISEKI gibt's Teile für alle Modelle - allerdings nur für die regulär in Deutschland vertriebenen Baureihen!

Der Yanmar YM 2220D z.B. gefällt mir bis jetzt am besten.
Heute habe ich mit dem Händler telefoniert und mich etwas informiert, laut seiner Aussage baut er regelmäßig Kleintraktoren aus Japan StVO konform um inkl. Brief und TÜV Abnahme. Er kann auch alle Teile aus Japan oder über ein Händlernetz organisieren, was von 3 Tagen bis 3 Wochen dauern kann.

Wir müssen halt knapp 1,2 km über eine öffentliche Straße zum Waldgrundstück fahren, mir wäre das pers. einfach zu riskant wenn doch mal was passieren sollte oder gerade in dem Moment die Polizei hinter mir ist .. :pfeifen:

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 02:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 3. Juli 2013, 17:07
Beiträge: 9
Wohnort: Winsen/Luhe
Na, wie ging die Geschichte denn nun weiter?
Ist es der Yanmar YM2220D tatsächlich geworden?
Und wenn ja, wie schlägt sich das Ding bei der Arbeit und reicht die Fronthydraulik in der Kraft tatsächlich für deine Arbeiten aus?
Paar Infos dazu wären interessant.
Gruß Claus

_________________
Echo 280EG
BBKS50-22
Stihl MS260c
Sachs-Dolmar 295


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 14. November 2017, 23:27 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 20:48
Beiträge: 129
Wohnort: 01069 Dresden
Hallo Claus,

Jupp.. es ist der Yanmar YM2220D mit anschließendem StVo Umbau geworden, er ist auch seit Ende Oktober mit grünen Kennzeichen zugelassen.
Der Zustand ist im Vergleich zu anderen Japanern, die ich bis jetzt so gesehen habe sehr gut, er hat 1.438 Bh und noch den originalen Lack und ist gebaut wie ein Panzer, der Frontlader ist natürlich neu und wurde vom Händler nachträglich montiert. Ich habe mir auch gleich eine "Forstgabel" anfertigen lassen, um damit bequem Stammholz oder Astmaterialien hin und her transportieren zu können, ebenso kam noch eine 125 cm Heckmulde dazu, diese nutze ich zum Transport von Kettensägen und alles, was man eben im Wald so mit sich schleppt.

Mit dem Traktor habe ich bis jetzt etwa 12 Bh gearbeitet, überwiegend zum Rücken von Kiefernholz (Sturmholz), teilweise 3-5 Stämme mit BHD 25 cm und 8 m Länge, das ganze dann gebündelt mit einer Rückerkette, kein Anzeichen von Leistungsnot. Ich bin von der Leistung bisher sehr zufrieden, zudem kommt man auch gut durch enge Passagen im Wald, was mir sehr gefällt.

Natürlich gibt es auch hier und da gewisse Einschränkungen, insbesondere mit voll beladenem Frontlader wird das Ganze schnell mal kippelig sobald man über Unebenheiten oder über leichtes Gefälle fährt. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich noch keine Gegengewichte habe. Da kein Überrollbügel verbaut ist, versuche ich schwere Lasten mit dem FL zu meiden, da es mir einfach zu gefährlich ist. Mal sehen, wo ich so einen Bügel herbekomme, einige Anbieter, die ich online ausfindig machen konnte, verkaufen diesen nicht einzeln, sondern nur in Kombination mit einem dort gekauften Traktor.

Ich bin gerade am Überlegen, ob ich den Traktor behalte oder mir einen größeren anschaffe, alleine schon deshalb, da ich eine Seilwinde (Tajfun 45A) betreiben möchte, da es gewisse Bereiche im Wald gibt, die nur mit einer Seilwinde erreichbar sind und ich mir zwecks kippeln (Spurbreite = 122 cm), Heck Hubkraft (650 kg), fehlende Servolenkung und max. 15 km/h (Fahrstrecke 4,5 km einfach) noch nicht ganz einig bin, ob ich damit über 9 ha bewirtschaften kann und möchte.
Naja mal sehen, was ich mit dem Schmuckstück mache 8-)

Hier mal ein Bild nach der Lieferung:
Bild

_________________
Viele Grüße,
René

Husky 562 XPG Motorsäge mit 45 cm Schwert
Husky 550 XPG Motorsäge mit 38 cm Schwert
Husky 555 RXT Freischneider mit Balace XT Tragegurt
Honda WH 20 EFX Hochdruckpumpe
Jansen GTS-1500E Häcksler
Yanmar YM2220D Kleintraktor mit Fronlader
u.v.m.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 15. November 2017, 13:25 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 459
Wohnort: 41468 Neuss
Also eine 4,5 t Winde an dem Trecker fänd' ich schon sportlich. Faustregel: pro Tonne Zugkraft sollten 10 PS Leistung vom Trecker gegenüber stehen.
Bei meinem kommt das gut hin und klappt in der Praxis auch bestens.

Kann man bei dem nicht auch die Räder tauschen, d.h. von links nach rechts und umgekehrt? Normal ist dann die Spur durch die asymmetrischen Felgen breiter, bei meinem brachte das auch insgesamt fast 10 cm!

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher und 372XP (ohne x-torq); :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler;
BECCHIO & MANDRILE (Weinberg-)Mulcher; AGRITEC Bodenfräse;
PLATZ-MAX Reitbahnplaner; Forst-, Weiden- und Reitbahnservice
beim: http://www.rsv-neuss.de und http://www.teamneuss.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adenauer, Andi81 und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de