Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 19. Juni 2018, 23:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 848 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 39, 40, 41, 42, 43
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 20:29 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 15097
Wohnort: Innsbruck
Recht cool die Heckhydraulik.
Welche Dimension hat das ganze? Zylinder, Hubkraft und Hubhöhe? Bei der Konstruktion ist geht es leider nicht anders als das die Zugstufe zum Heben genutzt wird.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 4. Juni 2018, 21:22 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 415
Hebt 1,4 Tonnen. Hubhöhe muss ich mal messen. Es sind 60iger Zylinder. Für mich ist es schön, dass ich den Unterlenker komplett hochklappen kann wenn ich die Zylinder unten aushänge. Damit wird das Fahrzeug dann sehr kompakt. Seilwinde ist bestellt und steht seit 3 Wochen bei einem völlig überlasteten Logistiker. :heulen: Habe letzten Samstag die Bordwände angepasst. Hoffentlich werde ich nächsten Samstag fertig (ohne lackieren)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juni 2018, 20:44 
Offline

Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 20:55
Beiträge: 10
Nach Wochen harter Arbeit melde ich mich zurück der Schilter 1800 ist in einen Technischen guten zustand und hat letzte Woche problemlos TÜV bekommen!.
Der Schilter war in einem besseren Zustand wie gedacht kein Rost wenig Verschleiß für 5800h Laufleistung es gab keine großen defekte der Motor läuft Tadellos und alles Funktioniert.

Folgende Arbeiten habe ich erledigt,

Komplett gereinigt muss mal im Matsch versenkt worden sein =)
Heckelektrik komplett neu Kabel war 2x im Rahmen gebrochen
Alle Flüssigkeiten neu Motoröl+Filter, Getriebe, Differenzial, Achsen, Bremsflüssigkeit, Lenkgetriebe....
Diesel Filter neu + Vorfilter gereinigt
Bremsbeläge + Trommeln Bremszylinder kontrolliert waren im gutem Zustand wurden mal gemacht
Handbremse Eingestellt
Alles wurde Abgeschmiert nach Schmierplan
Vorderachse Rechte Seite 2x Kugelgelenk getauscht
Beifahrersitz neu
Bordwände Scharniere angebracht alle Seiten sind jetzt ab klappbar
Massepunkte gereinigt (Anlasser ging schwer hoher Widerstand)

und noch vieles mehr.....

Ich habe nun ca. 3 Festmeter Holz damit Transportiert und es macht einfach nur Spaß.

Einige dinge möchte ich noch verbessern in Original Farbe Lackieren eine Kabine Bauen also die Arbeit geht nicht aus.

Bilder werden folgen!.

Hat jemand für den Perkins A4.107 Motor ein Werkstatthandbuch in Deutsch? Möchte die Ventildeckeldichtung wechseln und Ventile einstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Donnerstag 7. Juni 2018, 23:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4326
Wohnort: Erzenhausen
Servus,

freut mich, wenn der Schilter mit so relativ geringem Aufwand wieder einsatzfähig ist :super:

Zum Perkins habe ich zwar keine Anleitung, aber die wird sicher aufzutreiben sein.

Schilter1800 hat geschrieben:
...
Einige dinge möchte ich noch verbessern in Original Farbe Lackieren eine Kabine Bauen also die Arbeit geht nicht aus.
...


Farben findest Du hier:
http://www.seilo.de/Bilder/Vertrieb/PDF ... Farben.pdf

bzw. hier:

https://www.knuchel.swiss/pages/mod/fil ... edId=30308

was die Kabine angeht, findest Du evtl. was in den einschlägigen Portalen wie z. B. ricardo.ch (Landtechnik), o.ä.

Wir freuen uns natürlich auf viele Bilder! :sabber: Kann auch noch in "noch nicht lackiertem Zustand" sein ;)

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Samstag 9. Juni 2018, 20:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 15097
Wohnort: Innsbruck
forester hat geschrieben:
Servus,

Wir freuen uns natürlich auf viele Bilder! :sabber: Kann auch noch in "noch nicht lackiertem Zustand" sein ;)

Viele Grüße

Christoph


Genau, man darf den "alten" Kisten schon ansehen was sie gemacht haben. Ich würde das jetzt nicht alles über tünchen. Rostvorsorge muss schon sein.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Juni 2018, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. Mai 2014, 21:08
Beiträge: 84
Wohnort: 66894 Käshofen
@Schilter1800
Werkstatthandbücher für den 4.107 gibt es nur in französisch , holländisch und englisch :(
Wobei das englische meiner Meinung nach das Beste ist .

_________________
Ich bin nicht stur , ich bin meinungsstabil :)

Rapid Cargotrac 12
Porsche Diesel 329 Super Export
Zipper Minidumper
Dolmar 500 C :dolmar:
Partner 370 :partner:
Stihl 046 :stihl:
McCulloch MAC 100 :MAC:
12 to Holzspalter (Atika mit diversen Umbauten)
und diverse Handwerkzeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Juni 2018, 16:53 
Offline

Registriert: Donnerstag 20. August 2015, 17:33
Beiträge: 415
Kleines Update: Noch fertig spachteln, schleifen und lackieren und mal wieder nach den Flüssigkeiten sehen. Erster Testlauf mit einer Impos 135 hat Spaß gemacht. Für richtige Schlepper sicherlich nur ein Spielzeug aber im Vergleich zur Spillwinde ein echter Fortschritt. Irgendeine Verschraubung tropft noch und dann ist erst mal Finisch. Die Rungen sind gesteckt und kann ich rausnehmen.

Bild

Bild

Ach so - Lampen und Nummernschild muss ich immer noch unterbringen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. Juni 2018, 21:30 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4326
Wohnort: Erzenhausen
Servus Jannis,

schaut martialisch aus, der Bucher!

Aber achte darauf, dass Du bei beladener Brugg (Ladebrücke) ein gutes Gegengewicht an die Heckhydraulik hängst. Dadurch, dass bei Deiner extrem gekürzten Brugg nur wenig Gewicht auf, geschweige den hinter der Hinterachse liegt, besteht leicht die Gefahr des Kippens! Besonders, wenn weit vorne und außen geladen wird.

Viele Grüße und gern Einsatzbilder! :mrgreen:

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 848 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 39, 40, 41, 42, 43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de