Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 23. Januar 2019, 07:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 211 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 2. Dezember 2018, 16:20 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Kleiner Sonntagnachmittagseinsatz: Windschutz- und Heckscheibe sind raus.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 21:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Was diese Woche so lief:

Am Unimog noch die Scheinwerfer ausgebaut und den ölgefüllten Luftfilter geleert.

Und am Blitz-Kompressor den Wasserabscheider und Ventilkopf abgebaut und gereinigt. Neuen Manometer montiert und zwei neue Keilriemen aufgezogen. Jetzt muss ich noch eine Papierdichtung zurechtschneiden für den Ventilkopf, das weihnachtliche Muster liegt schon vor.

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Zuletzt geändert von winni59 am Samstag 15. Dezember 2018, 22:14, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 18:47
Beiträge: 508
Wohnort: Hückelhoven
Hallo Winfried,
schöner Kompressor, Pappe oder Dichpapier hab ich mir beim letzten Kompressor gespart :lol:
Hab Dichtmasse dünn auf beide Flächen geschmiert und abtrocknen lassen. Deckel drauf und fertig, funktioniert seit drei Jahren ohne Probleme. :klatsch:

_________________
:stihl: MS 291
:stihl: MS 271
:stihl: MS 250
:stihl: MS 170
:stihl: Motorsense FS 180
Und ein kleiner noch nicht fertiger Unimog : http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=79443

Wozu ins Irrenhaus, wenn´s zu mir viel kürzer ist! :sabber: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
mfg Torsten aus dem Kreise Heinsberg / Hückelhoven

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 21:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hallo Thorsten
Das mit der Dichtungspaste hatte ich mir heut auch überlegt. Aber nachdem die Temperatur in der Scheune doch recht frisch ist und die Paste da evtl Probleme macht, hab ich mir dann doch einen DIN A4 Bogen bestellt. Schönen Abend noch.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 12:58 
Offline

Registriert: Dienstag 13. März 2018, 20:30
Beiträge: 77
Ich schmiere zusätzlich noch flüssigdichtung auf die Pappe. Bin da immer weng zu skeptisch

_________________
Unimog 411 Standard
Unimog 411 mit Winde
Fendt Farmer 2

:stihl: ms017
:stihl: ms170
:stihl: ms230
:stihl: ms026
:stihl: ms260cm
:stihl: ms036 mit griffheizung
:stihl: ms034 in teilen
:Husky: 562xpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 13:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hallo Giggi
Genau so mache ich das bei Ölwannen- oder Gehäusedichtungen auch. Gibt Sicherheit bzw. werden Trennstellen erst dadurch wirklich dicht.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 12:54 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hab nun den Ventilkopf des Blitz-Kompressors zerlegt, gereinigt und die Ventilplatten blank geschliffen. Hat sich gelohnt, das Laufverhalten ist nun deutlich leiser und in kurzer Zeit war ein Druckaufbau auf 8bar erreicht. Nun gilt es noch den Druckschalter für automatisches Ein- und Ausschalten anzuschließen. Einen Eindruck bekommt ihr auf dem folgenden Video.

Und nach dem Abnehmen des Ventilkopes konnte uch auch gleich mal den Hubraum des zweizylindrigen Kompressors feststellen. Sind gesamt ca. 500ccm.

https://youtu.be/kUqO9NHnDc0

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 18:47
Beiträge: 508
Wohnort: Hückelhoven
Hallo Winfried,
top, da kannste ja bald alle Teile vom Unimog neu lackieren :DH:

_________________
:stihl: MS 291
:stihl: MS 271
:stihl: MS 250
:stihl: MS 170
:stihl: Motorsense FS 180
Und ein kleiner noch nicht fertiger Unimog : http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=79443

Wozu ins Irrenhaus, wenn´s zu mir viel kürzer ist! :sabber: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
mfg Torsten aus dem Kreise Heinsberg / Hückelhoven

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 14:29 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hallo Thorsten
:klatsch: aber da hab ich erst noch das entrosten vor mir :ohman: . Mit dem Kompressor möchte ich im ersten Schritt Sandstrahlen versuchen

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 22. Dezember 2018, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 18:47
Beiträge: 508
Wohnort: Hückelhoven
Hallo zurück,
ich kann Dir nur empfehlen das mit dem strahlen nicht selbst zu machen. Such Dir besser einen Strahler in Deiner Nähe und bring die Anbauteile da hin.

Ich hab ne Stunde gestrahlt und danach alles aufgeladen und weg gebracht. Das is so eine Sauerei, das kann man sich nicht vorstellen.
Ich hatte alles versaut, Werkzeuge in den Schubladen und in den Schränken, einfach überall war der Dreck drin. Ich finde heute noch ab und an in Kartons dem Dreck von damals.

Tu dir das nicht an, am Ende ärgert man sich nur über die Unmengen an verballerten Strahlgut, über den Kompressor der nicht genug Power bringt und dass wirklich alles eingesaut is.

_________________
:stihl: MS 291
:stihl: MS 271
:stihl: MS 250
:stihl: MS 170
:stihl: Motorsense FS 180
Und ein kleiner noch nicht fertiger Unimog : http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=79443

Wozu ins Irrenhaus, wenn´s zu mir viel kürzer ist! :sabber: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
mfg Torsten aus dem Kreise Heinsberg / Hückelhoven

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 24. Dezember 2018, 15:50 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Nächster Schritt:
Bremsen zerlegen, gängig machen, entrosten. Die Beläge kommen auch noch runter und werden erneuert.

Hier Hinterradbremsen:
Bild
Bild

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. Januar 2019, 20:32 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Heute Nachmittag hab ich einen kleinen Schritt weitergemacht am Blitz-Kompressor. Elektrisch nun final angeschlossen über den Druckschalter und dabei den Ein- und Ausschaltdruck eingestellt. Aus bei 6bar, Ein bei 4bar. Dazu noch neues TÜV-Sicherheitsventil mit 8bar montiert. Jetzt fehlt nur noch ein Schutzgitter für den Riemenantrieb und drei Räder. Hierzu hab ich schon zwei Luftbereifte da, vorne gibts ein drehbares.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 5. Januar 2019, 19:05 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Die Kabine ist nun abgenommen. Es waren doch noch mehr Teile zu demontieren wie Pedale, Schalthebel, Allradhebel.
Insgesamt kein Problem, eher eine Zeitfrage auch wegen der verrosteten Schraubverbindungen der drei Kabinenbefestigungspunkte.

Bild

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 7. Januar 2019, 11:59 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Die Kabine ist verstaut und nun ist Platz zum Arbeiten am Fahrgestell.

Bild

Bild

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 15:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Test Differentialsperren:
Heute habe ich mit Hilfe meines Blitz-Kompressors die Funktion der pneumatischen Differentialsperren an beiden Achsen getestet. Im aufgebockten Zustand und geschaltet über das entsprechende Ventil, dabei Druck 6bar. Funktioniert an beiden Achsen tadellos und die Kolben gehen nach Druckwegnahme sofort zurück. Ein gutes Zeichen :) denn manchmal hört man auch von festgegammelten Kolben.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Zuletzt geändert von winni59 am Freitag 11. Januar 2019, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5664
Bin hier ein interessierter Laie der mitliest.
Danke für Deine Mühe. Irgendwas kann man da für sich selber (und seinen Unimog)
immer mitnehmen.

winni59 hat geschrieben:
Die Kabine ist nun abgenommen. Es waren doch noch mehr Teile zu demontieren wie Pedale, Schalthebel, Allradhebel.

Hast Du ne vollständige Liste?



Wo wird denn in die ESP das Motorenöl eingefüllt?
Hast Du da eine Bild davon? Bei mir zwar für den 6 Ender, dürfte aber ähnlich sein.
- bei meinem Cormick ist da ein Mini Ölmesstab, dort füllt man auch ein.


Druckluft für Allrad und Sperren ist ne feine Sache, kann man problemlos wärend der Fahrt zuschalten
ohne "Zähneputzen" :super:

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 16:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
@ Hotzenwaldlogger:
Hier die gewünschten Infos:

Öleinfüllen an der Einspritzpumpe:
Erfolgt an deren Entlüftungskappe, siehe Farbmarkierung auf dem Foto. Gilt nur für die Einspritzpumpen, die nicht an Motorölschmierkreislauf angeschlossen sind. Die Entlüftungskappe dazu abschrauben. Soviel Öl einfüllen, bis aus dem kleinen Überlaufrohr der Einspritzpumpe (nicht auf dem Foto sichtbar) reines Öl austritt (Wanne drunterstellen), Anfangs kommt evtl Diesel- Ölgemisch.
Bild



Abheben Kabine:
Folgende Teile habe ich zum Abheben der Kabine demontiert, müsste vollständig sein:
- Türen, Motorhaube, Windschutz- und Heckscheibe
- alle Bodenbleche, Motorabdeckung
- Lenkrad
- Heizungsanlage Holmenkohl (kein Zwang, musste aber eh raus)
- Anschlussschläuche Heizung
- Bowdenzug für Heizungsregelung (= Mengenregler Warmwasser, am Motor angebaut)
- Ölgefüllter Luftfilter (nur geleert)
- Luftzufuhrrohr und Gummimuffe (vom Luftfilter zum Motor)
- Kühler, + alle Kühlsystemschläuche
- Schlauchverbindungen zum Kühlwasserausgleichsbehälter getrennt
- Luftpresser mit Luftleitung
- Lichtmaschine mit Kabel
- Handgasgestänge/-zug
- Kupplungs-, Brems- und Gaspedal
- alle elektrischen Verbindungen zwischen Motor, Anlasser, Lichtmaschine, Rückbeleuchtung, Hupe zur Kabine bzw. den Sicherungsdosen getrennt
- Gangschalt- und Allradhebel
- vordere und die beiden Kabinenbefestigungsschrauben
- hintere Kabinenhalterungen vom Fahrzeugrahmen gelöst, gab DIE letzte, benötigte Bewegungsfreiheit in Längsrichtung. Ich denke, dadurch war die Tankdemontage nicht nötig. Tank kommt leicht in Konflikt mit Trittbrett.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Zuletzt geändert von winni59 am Freitag 11. Januar 2019, 19:08, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5664
Hi Winni

danke für die Info

Bild
das sieht beim U 406 dann doch anders aus. (sorry gerade kein besseres Bild zur Hand)
Da muss ich mal in den einschlägigen Foren und Literatur schmökern
oder einfach mal mit der Ölwünschelrute auf Suche gehen ...

:wink: HWL

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 11. Januar 2019, 17:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 372
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
@HWL
Schau doch mal hier:
https://www.unimog-community.de/phpBB3/ ... 83579.html

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 12. Januar 2019, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 13. Februar 2013, 18:47
Beiträge: 508
Wohnort: Hückelhoven
Moin moin

bei Buch und Bild gibt's für den 411'er Bücher und
Werkstatthandbücher. :DH:

Bild

Hinweis: Die Bücher sind für meinen 421'er, sind aber auch viele Details vom 411'er enthalten.

https://www.buchundbild.de/de/Werkstatt ... -400-21-32

_________________
:stihl: MS 291
:stihl: MS 271
:stihl: MS 250
:stihl: MS 170
:stihl: Motorsense FS 180
Und ein kleiner noch nicht fertiger Unimog : http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=79443

Wozu ins Irrenhaus, wenn´s zu mir viel kürzer ist! :sabber: Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.
mfg Torsten aus dem Kreise Heinsberg / Hückelhoven

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 211 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de