Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 23. Mai 2019, 12:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1459 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 73  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
Eichsi hat geschrieben:
MT 200? Das ist doch ein Geräteträger und kein Bergtraktor?


stimmt, der sieht eher nach nem Mähtreck aus :DR:

"Geräteträger" Jeder Bergtraktor, der seine Brücke absatteln kann ist faktisch ein Geräteträger

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 12:39 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 12935
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Ja, sicher, aber der MT200 kann keine Brücke absetzen.

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
Muli beladen

Arbeitsplatz im Wald
Bild

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 17:40 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4733
Wohnort: Erzenhausen
Ein echt vielseitiges Gerät, der Manitou! :DH:

Eine respektable Transportkapazität hat der Muli m. Hänger!

Viele Grüße

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 19:15 
Offline

Registriert: Montag 6. August 2018, 21:58
Beiträge: 48
OK, ich nehme meinen Beitrag zurück, wollte keine Diskussion auslösen, Entschuldigung.
:mekka:

_________________
:dolmar: Dolmar 115i, :Husky: Husqvarna 545, :stihl: Stihl 021

Rapid 1750/2
Rapid MT 200
Tisch-Wippsäge, Heckcontainer, Growi GN12 in Planung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 20:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4733
Wohnort: Erzenhausen
Servus Hartmut,

gerne schauen wir auch Einsatzbilder und Berichte vom MT 200 :Vertrau mir:

Als ich diesen Thread eröffnet habe, hatte ich die Bezeichnung "Bergtraktor" ja eigentlich nicht ganz richtig gewählt. Die Geräte sind ja eher (Berg)transporter, da sie ja in aller Regel eher zu "Tragearbeiten" als zu Zugarbeiten eingesetzt werden.

Metrac, Terratrac, Rasant, MT, etc. gehören als Spezialfahrzeuge, die in bergigem Gelände eingesetzt werden, natürlich auch zu den "Bergtraktoren" ;)

Hier arbeiten wir z. B. mit ´nem Reform Metrac 3004 im Bergwald (gr. Walsertal, oberhalb v. Buchboden u. Alpe Metzgertobel). Er erreicht zwar Stellen, wo ein normaler Allradtraktor wegen Kippgefahr nicht hinkäme, Nachteil bei der Windenarbeit ist aber sein geringes Eigengewicht und (hier) das Fehlen eines doppelt wirkenden Hydraulikzylinders.

Metrac mit 4 to Taijfun
Bild

Bild

Bild

Bild

Metrac mit Binderberger - Spalter und Reform Muli 565s
Bild


Viele Grüße
Christoph


Zuletzt geändert von forester am Sonntag 10. März 2019, 21:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 10. März 2019, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
forester hat geschrieben:
Ein echt vielseitiges Gerät, der Manitou! :DH:

Eine respektable Transportkapazität hat der Muli m. Hänger!


was er verarbeitet, räumt er auch auf ;)



_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 18:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
Bild
heut war die Ladung zugegeben etwas schwer :echt: 5fm Stämme aufm Muli, 3rm und meine Brennholzpalette aufm Hänger

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 26. September 2014, 22:48
Beiträge: 3883
Wohnort: Schwarzwald Baar
Wieder viele Bilder von sehr schönen Maschine. :DH:
Der "Deutz" sieht gut aus. ;) Als Echter Deutz hätte der für hohe Stückzahlen gesorgt. :DH: Der kleine Manitou ist der HIT, echt genial. :DH:

_________________
:stihl: MSA 160, MS 020, MS 026, MS 201 CM, MS 362 CM, 050AV, 075AVEQ, STIHL BLK, FS 360C, VIKING RMA339
UNIMOG 411a, UNIMOG 411c, UNIMOG 404s, Müller Mitteltal 3,2t, Härlen Waldschutzwagen Königsbronn "Itzelberg",
THOR MAGIK 13t, Tajfun EGV-60 6t,
Meine Bilder
http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82083


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Dienstag 12. März 2019, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
:wut: Auch der Manitou hatte heute Ausfallerscheinungen :heulen:
Ging mitten im Matsch plötzlich aus, Sprit voll :bahnhof:
Bild
Gaszug abgerissen :krank: also nen Kabelbinder rum, das er immer Vollgas läuft YES jetzt musst die Geschwindigkeit eben übers Bremsventil steuern, was die A10 Pumpe aber wenig stört

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. März 2019, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
der Theo hat ein neues Video drin

der Dachs ist einfach knuffig genial mit der Winde :mekka: ist doch ein 25PS?

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Samstag 16. März 2019, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 22:10
Beiträge: 50
Wohnort: Korlingen/ Trier
Hallo Leute,

danke fürs Lob Red-Mog :danke:

Super Video, könnt ich stundenlang zugucken!

Respekt vor deiner Ladung Uli!!! :DH:
Das traue ich mich bei meinem Alpinist nicht wirklich.. Was darf der Muli laden bzw. ziehen? Ich bleib bei meiner einreihigen Ladung. Hab noch jede Menge Käferbäume unzulegen hier ein paar Bilder von letzten Samstag und heute:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Samstag 16. März 2019, 23:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Oktober 2007, 13:30
Beiträge: 12001
Wohnort: Wahlwesterwälder
Der Deutz ist immer noch Klasse :sabber: , auch wenn es hier um Bergtraktoren geht :mrgreen:

Und so ein Hubgestell könnte ich gut gebrauchen.

_________________
Gruß, Falko
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere Freunde Deutschland. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 17. März 2019, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
balu2002 hat geschrieben:
Respekt vor deiner Ladung Uli!!! :DH:
Das traue ich mich bei meinem Alpinist nicht wirklich.. Was darf der Muli laden bzw. ziehen?


Der Muli hat leer 2t, ZGG4,5t+5t Anhänger (5t Rockinger, 3,5t K50) ist aber auch deutlich breiter wie deiner, selbst ohne Doppelreifen hat er 1,6m, mit Doppelreifen 2,1m.
Die Brücke hat innen B2,1*L2,5m, was ideal für meine 1*1,2m Säcke/IBC ist.

bei Käferholz hab ich dir was :echt:
da ist mein Endaster ideal, den kannst mim Lader oder mit der Seilwinde Laden und spart viel Handarbeit mit der Motorsäge

:krank: hab die Messer nochmal geschliffen, jetzt reicht es den Stamm einmal durch zu ziehen

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 17. März 2019, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 22:10
Beiträge: 50
Wohnort: Korlingen/ Trier
Shockwave hat geschrieben:
Der Deutz ist immer noch Klasse :sabber: , auch wenn es hier um Bettraktoren geht :mrgreen:

Und so ein Hubgestell könnte ich gut gebrauchen.


:danke: Falko
Der Hubmast ist sehr praktisch, hab ja keinen Frontlader. Wollte was kompaktes für vorne dran, nicht zu schwer, aber sollte 1 Tonne heben. ( 2 Gitterboxen mit Holz) Bin dann bei Obst und Weinbau und somit bei Agromec gelandet. Hebt 2,80 am FKH und über 1 to. Kann auch gerne in Piesport (falls du es nicht kennst, liegt an der Mosel) :groehl: :groehl: :groehl: :am Boden: einen Kontakt herstellen...da gibts Händler.
Aber dein JD hat doch nen Frontlader... :KK:

@Uli cooles Teil dein Entaster und natürlich der Manitou. :DH: Gibts den TP20 auch noch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Sonntag 17. März 2019, 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 1145
Wohnort: D-89601Justingen
Ja, den TP20 gibt´s noch :KK: hab Hartwig eingeheitzt, das er hoffentlich dieses Frühjahr vorm 1.Mai fertig wird :echt:
wird dann verkauft, ein Muli reicht.

Die Hubmasten mit Klappgabel und Boxenhalter bekommst in Südtirol auch recht günstig, kannst mal bei Hartwig anfragen, bei einer der nächsten Fuhren wäre sicher noch Platz für die paar Kilo :echt:

:wut: am Manitou wollt I gestern das Gasseil tauschen, aber das Bowdenzugrohr ist auf den ersten 50cm 4x gebrochen und vergammelt, muss die 2,5m Rohr+Seil komplett tauschen :heulen: :heulen: in dem Zug kommt dann auch gleich ein neuer gefederter Fahrersitz mit Totmannschalter dran, welcher die Handbremse einschaltet, sobald man aussteigt. Frontscheibe und EH-Set hab ich heut schon eingebaut, denn morgen gehts wieder in Wald, hab noch 3Reisschläge ersteigert YES die Wege sind allerdings bei dem warmen naßen Wetter total beschissen, selbst mit meinen zwei Allradlern wird das interessant :DR: hab aber nur noch diese Woche Urlaub.

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Oktober 2007, 13:30
Beiträge: 12001
Wohnort: Wahlwesterwälder
@Christoph, der kleine Metrac-Systemschlepper ist ja mal cool. Vorne die Mulde, hinten der Spalter oder die Winde. Auch wenn er für den Berg erdacht wurde, so könnte ich mir das Teil auch gut für den Garten-Landschaftsbau oder die Grundstückspflege vorstellen.

@Balu....die Gebr. Ebert? Oder der Hoffmann? ;)
Einen FL hatte ich mal, wollte ihn aber nicht mehr herumschleppen. Wenn ich mal wieder einen brauche, baue ich wieder einen an, so mein allseits bekanntes Credo, hinsichtlich meines Werkzeugansatzes.
Der kleine Hubmast wäre so aber ganz nett, braucht wenig platz und wäre als Hilfe in 90% aller Lebenslagen ausreichend. Aber neu ist das blödsinnig, weil die zuviel Geld kosten. Gebraucht ist der Markt in DEU zu dünne gesät, da müsste ich mal Aitacs Empfehlung folgen, und mich im Ösiland umschauen.....

Die gebastelten Dinger aus alten Staplermasten ist mir alles zu sperrig und zu plump gemacht.

_________________
Gruß, Falko
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere Freunde Deutschland. Bild


Zuletzt geändert von Shockwave am Montag 18. März 2019, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 22:10
Beiträge: 50
Wohnort: Korlingen/ Trier
Hallo Falko,

ich sehe schon, du kennst dich an der Mosel aus... :mrgreen: Bloß keinen Stablermast vom Stabler kaufen und selber was "BAUEN"!!! Die sind meist viel zu schwer, haben keine klappbaren Zinken, sind schwer zu händeln und mit der STVO auch selten stimmig. Hab da schon ganz waghalsige Umbauten gesehen, mit denen will ich nicht auf die Straße und wenn dann noch was passiert, wird man auch nicht mehr froh.
Es gibt hier und da kleine in gewissen Anzeigenmärkten, auch in der kleinen Bucht standen vereinzelt schon welche aus dem Obstbau drin. Garnicht sooo teuer. Meiner ist aus dem Schwabenländle von ner Apfelplantage und er gehörte zum Kundenstamm vom Hoffmann. War also gebraucht, aber für meine Zwecke vollkommend ausreichend. Oder Südtirol, aber der Transport... :KK: Obwohl: nicht verzagen-Uli fragen! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 14:42
Beiträge: 10210
Wohnort: Landkreis Hildesheim / Jahrgang '79
@ balu2002:

Ein Traum an Fuhrparkt :klatsch:

Wann sollte ich noch einmal betreffend Deines Alpinisten vorbeikommen? Die Winde kannst schon einmal demontieren und der Plattformhönger steht hier schon bereit.

_________________
Beste Grüße Lars :wink:

... uuund :!: ... der Gedanke zählt ;) ...

:guck:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bergtraktoren bei der Holzarbeit
BeitragVerfasst: Montag 18. März 2019, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. Februar 2016, 22:10
Beiträge: 50
Wohnort: Korlingen/ Trier
Danke Lars :wink:

Spar dir die Kilometer- der ist unverkäuflich, obwohl... :KK:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1459 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70 ... 73  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de