Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 25. Februar 2020, 04:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 20:18 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Montag 9. September 2019, 12:53
Beiträge: 10
Wohnort: Erzgebirge
Grüße, ich habe ein Waldstück welches an einem Hang liegt und einen eher dichten Bestand hat. Im Winter will ich den Bestand durchforsten, habe aber keine lust das Holz zum Weg zu tragen, und suche deshalb eine Möglichkeit das Holz aus dem Wald zum Weg zu transportieren. Auf der suche nach solchen Geräten bin ich auf die Minidumper gestoßen und muss sagen die Dinger machen einen ordentlichen Eindruck, meine Frage ist hat jemand Erfahrungen mit dem Einsatz von Minidumpern im Wald ?

Mit freundlichen Grüßen
Johannes

_________________
:jonsered: 2036 Turbo
:dolmar: PS 420 SC
:dolmar: PS 6100

:handbetrieb:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1066
Wohnort: 76571 Gaggenau
Ich habe einen alten kleinen Honda mit 4 PS Rasenmähermotor. Unglaublich, was das Ding wegschafft. Ist auch wahnsinnig handlich. Leider ist bei einer Überladung wie dieser

https://www.youtube.com/watch?v=bpdJyqgdACY

es nur eine Frage der Zeit, bis die Fuhre umkippt. Das geht sehr schnell, weil die Spur aussen nur 60cm breit ist. Dann läuft Öl in den Luffi, verstopft den und der Dumper läuft dann viel zu fett.
Lädt man nur die Hälfte ist er aber kaum auf die Seite zu legen.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Montag 9. September 2019, 21:57 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 150
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Ich habe auch einen Honda und bin auch immer wieder überrascht, was damit geht und wie flexibel sich der händeln lässt. Aufbau ist bei meinem Eigenbau und kann mit wenigen Handgriffen auf ne Holzmulde umgebaut werden, die ca. den 3-fachen Inhalt einer normalen Schubkarre fasst!

Auch die Geländegängigkeit, trotz rel. geringer Bodenfreiheit, ist wirklich beeindruckend!

Allerdings sind die gebrauchten Honda Originale ähnlich Stihl Sägen recht werstabil!

Bild

Bild

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 07:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 18:01
Beiträge: 6526
Wohnort: Hamburg
Habe den Jansen RD-500 Mit kippbarer Mulde und Kettenantrieb. Funktioniert gut. Schafft auch ordentlich Holz zu transportieren.

_________________
alaskanmills.de
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 19:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1835
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Der leider bereits von uns gegangene Kurt hatte einen im Einsatz und einiges davon in seinem Bilderthread dokumentiert
Vielleicht kannst du dich ja auch an seinen Bildern erfreuen
Http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=83708&hilit=Eagle

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Dienstag 10. September 2019, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 19. März 2011, 00:59
Beiträge: 598
Wohnort: Weserbergland
Hatte Kurt nicht einen Raddumper? :roll:

_________________
http://www.podologie-bodenwerder.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. September 2019, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Februar 2017, 12:27
Beiträge: 1835
Wohnort: 96332 Pressig im wunderschönen Frankenwald
Es wurde nach einem Minidumper gefragt, da ist die Art des Antriebs nicht vorgegeben?

_________________
Grüße
Daniel
_______________

:dolmar: PS-390 Muffler-Mod (3/8p 30) -- 115 (3/8 38) -- ES-164 TLC (3/8p 35) :dolmar:
:stihl: MS462-CM (3/8 50) :stihl:
:guck: Meine Bilder Meine Bilder sind mein Eigentum. Wer sie verwenden möchte fragt mich vorher

Wenn's nicht dreckig sein darf, ist's Spielzeug und kein Werkzeug :pfeifen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Montag 23. September 2019, 22:46 
Offline

Registriert: Samstag 15. September 2018, 00:38
Beiträge: 27
Hallo ich habe mir letzten Jahr einen Zipper 300 gekauft, um die Meterstücke an den Weg zu transportieren (meistens den Hang hoch) geht damit sehr gut, mal sehen wie der Dumper
sich in den nächsten Jahren macht . Die Bordwände habe ich um um 30cm erhöht. Ich mache ca. 8-12 RM pro Jahr

_________________
:stihl: MS 170
:stihl: MS 231 C-BE
:dolmar: PS 6100
Zipper: Dumper 300
diverse Äxte und andere Hilfsmittel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Dienstag 11. Februar 2020, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. März 2013, 17:53
Beiträge: 626
Gibt es hier noch mehr Leute, die ihr Holz mit einem Dumper machen??

_________________
:makita: EA 3500
:makita: DCS 5000
:makita: DCS 7900
Fiskars x27
IHC / MC Cormick D439
BGU SP 10 HZ

Der Pferd der hat vier Beine, wenn Pferd nicht hat umfallt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1066
Wohnort: 76571 Gaggenau
diese Wurzel hat mich kentern lassen. Linke Seite ist aber unkritisch, da läuft nix aus. Nur wenn er nach rechts kippt, läuft Öl in den Luffi.
Das war die erste oder zweite Fuhre dieses Jahr, da kannte ich den Weg noch nicht so gut.
Oft fährt man ja in einem Los zig mal denselben Weg, kennt dann die Hindernisse und weiß, wo man trotz Überladung fahren kann und wo kippelig wird.
Die nächsten Fahrten bin ich rechts an der Wurzel vorbei und hatte auch keine Probleme mehr.

Bild

Ich habe 2, 3 dickere Rollen abgeladen, mich auf die Ketten gestellt, an den Rungen festgehalten und dann so lange gewippt, bis der wieder aufrecht stand, eigentlich kein Problem.

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 09:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 13:40
Beiträge: 12982
Ich habe mir letztes Jahr im Februar einen Jansen RD 200 gekauft Zwecks Gartengestaltung am Hang.
Bin damit zwar noch nicht mit im Wald gewesen, kann aber bestätigen, das der richtig gut Leistung am Hang hat.

Bild

Bild

Bild

Bild

ups.... :hihi:
Bild

Bild

_________________
:dolmar: was denn sonst ? :schreck:
:dolmar:PS 5105 :dolmar:PS 7900 :dolmar:PS 8500 :dolmar:PS 9010 :dolmar: CT 115


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1066
Wohnort: 76571 Gaggenau
Mein Honda hat hinten am Getriebe einen Bügel/Rohr angeschweißt, wie ein waagerecht liegendes U. Wohl um Überschläge nach hinten zu vermeiden (dann setzt nämlich das U auf und verhindert das weitere steigen).
Bei Steilabfahrten stehe ich da drauf und surfe dann die Rampen runter, das hilft den uups-Effekt zu vermeiden.
Hier sieht man den Bügel. Mit so einer Beladung kann ich nur auf absolut ebenem Terrain fahren, im Wald wäre ich da garantiert gekippt.

Bild

hier etwas frontlastig beladen. Dank Heckballastierung durch den Fahrer war aber auch die Abfahrt vorher (Die Rückegasse im Hintergrund) mitsamt Grabendurchfahrt zum Weg hin kein Problem.

Bild

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 19:45 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 150
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Auch von mir noch ein paar Impressionen von Ende Dezember. Ohne den Dumper wäre das eine echte Quälerei geworden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1066
Wohnort: 76571 Gaggenau
da hast du sicher auch schon Kipperfahrungen sammeln dürfen...

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 20:04 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 150
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Ehrlich gesagt nein, runtergerutscht ja, aber umgekippt ist mir der Dumper noch nicht.

Es ist allerdings auch sehr eben bei uns....

Gruss

heinrich

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 22. Oktober 2010, 20:01
Beiträge: 1066
Wohnort: 76571 Gaggenau
ach so, das könnte dann ein Vorteil der Quer-Ladung und der fehlenden Ladungssicherung sein...

_________________
2 alte Husqvarnas pro Ster Holzverbrauch und immer "Kette rechts"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 21:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13847
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Erlenkönig hat geschrieben:
Ohne den Dumper wäre das eine echte Quälerei geworden.



Das sieht auch mit Dumper nach einer ziemlichen Quälerei aus. :mrgreen:

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Mittwoch 12. Februar 2020, 21:40 
Offline

Registriert: Dienstag 13. November 2018, 19:40
Beiträge: 150
Wohnort: LK Uelzen Heidjer
Ach das geht schon.... die ersten Jahre mit Schubkarre waren da deutlich härter...

Das Problem an dem Wald ist einfach, dass es sehr moorig ist und ich muss ja damit kein Geld verdienen.

_________________
Wenn sich hauptsächlich deutsche Männer um ein Hobby austauschen geht der Trend klar in die Richtung, dass das maximal technisch Machbare zum Minimalstandard erhoben wird. YES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. Februar 2020, 19:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 13:40
Beiträge: 12982
Sparbrötchen hat geschrieben:
Bei Steilabfahrten stehe ich da drauf und surfe dann die Rampen runter, das hilft den uups-Effekt zu vermeiden.


Meiner hat so einen Bügel nicht. :heulen:
Hätte er einen, und ICH würde da mit "surfen", dann gäbe es den uuups Effekt garantiert nicht... :pfeifen: :mrgreen:

_________________
:dolmar: was denn sonst ? :schreck:
:dolmar:PS 5105 :dolmar:PS 7900 :dolmar:PS 8500 :dolmar:PS 9010 :dolmar: CT 115


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minidumper im Forsteinsatz
BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 20:43 
Offline

Registriert: Samstag 9. November 2019, 22:36
Beiträge: 280
Sparbrötchen hat geschrieben:
Ich habe einen alten kleinen Honda mit 4 PS Rasenmähermotor. Unglaublich, was das Ding wegschafft. Ist auch wahnsinnig handlich. Leider ist bei einer Überladung wie dieser

https://www.youtube.com/watch?v=bpdJyqgdACY

es nur eine Frage der Zeit, bis die Fuhre umkippt. Das geht sehr schnell, weil die Spur aussen nur 60cm breit ist. Dann läuft Öl in den Luffi, verstopft den und der Dumper läuft dann viel zu fett.
Lädt man nur die Hälfte ist er aber kaum auf die Seite zu legen.


Du bist was die Abgaße und den Gestank im Auto angeht aber auch absolut schmerzfrei :mrgreen: :lol:
Da gibts keine 2 Meinungen :kopfschuettel: :hihi:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de