Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Montag 17. Dezember 2018, 21:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 11:28 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 10:54
Beiträge: 14
Wohnort: Wolfsburg
Hallo zusammen

Leute Leute ich werde noch verrückt. Ich suche seit gut 4 Wochen einen Schlepper der meinen in Planung stehenden Sägespaltautomaten transportieren und betreiben soll.

Jetzt habe ich unterschiedlichste Aussagen erhalten.
Von:
Klar, der 40 PS Deutz trägt den locker über die Straßen.
Bis hin zu:
Uuuuuh weia, 85 PS Fendt ist schon grenzwertig und er könnte vorne Männchen machen.

Wir gehen mal von einem 400er Jolly Tajfun aus. Der ist massiv und hat das meiste Gewicht. Ca. 1300 Kilo. +/-. Angabe beim Tajfun Hersteller = Transport: 60 KW.

Ich möcht mal ganz locker und entspannt Eure Meinung abfragen.

Was kann man grundsätzlich sagen? Sind die PS Klassen auch mit dem Leergewicht verknüpft?
Je mehr PS desto größer die Bomben habe ich festgestellt.
Ich möchte aber keinen 150 PS Schlepper.
Meine Idee ist es, den Spaltautomaten mit dem Traktor zu verheiraten, dass beide aufeinander abgestimmt sind.
Kann ich mich in der 50 bis 60 KW Klasse einpendeln?

Ich komme zwar vom Dorf und fahre ab und an beim Lohner aber mein Kaufentscheid möchte ich doch gern durch Eure Erfahrung und Euer Fachwissen absichern.
Am Ende ist es einfach ein Haufen Kohle der in die Hand genommen werden muss.

Habe hier ein Paar Traktoren die ich Interessant finde.
Würden die es alle schaffen den SSA (Sägespaltautomat) zu transportieren und wie sind Eure Tipps zu den Schleppern?


Die Links sind nach meinem Kaufwunsch sortiert. Alle unter 8000 Stunden und zwischen 7500 und 10.000 Euro.
Die Links dazu folgen noch.
1) Ford 5600, 53 KW handlich und gepflegt

2) IHC 844, 58 KW Gute Ausstattung

3) IHC 644AS, 40 KW Leistung noch i.O.?

4) MF 595, 64 KW Sind viele bei uns im Dorf gefahren. Scheinen zu laufen

5) MF 273, 46 KW Auch MF und eine Nummer kleiner

6) IHC 745-S, 55 KW Zustand i.O.

7) Case 955 AS, 66 KW Große Bombe. Schwer und unhandlich?

8) Fendt 106, 48 KW Guter Zustand

9) Fendt 108 LS, 55 KW, Guter Zustand

10) Ford 4610, 45 KW, Leistung noch i.O.? kleiner und wendig


So.
Genug gelabert.
Vielleicht spürt man meine Unentschossenheit.

Schreibt mir doch kurz Eure Meinungen zu den Marken oder verschiebt Eurer Ranking von 1 bis 10.

Vielleicht dient mein Thema aus zukünftigen Kaufinteressenten mit wenig Erfahrung.

Herzlichen Dank vorab, mit der Hoffnung ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen.

Gruß
Adrian


Zuletzt geändert von bkingbiker am Mittwoch 22. März 2017, 00:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 14:08 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 22:39
Beiträge: 119
Wohnort: Thannhausen in Schwaben
Hallo Adrian,

zuerst mal zu:
Zitat:
...Sind die PS Klassen auch mit dem Leergewicht verknüpft?...


Würde ich so nicht sagen, mein Deutz D50.1S mit einer Nennleistung von 47PS bringt gute 2.400kg (zzgl. Frontlader) auf die Waage, der MF135 mit 42 Pferdestärken nur runde 1700kg.

Das Problem an den Anbaugeräten ist deren Länge bzw. wo deren Schwerpunkt liegt.

Zum Schlepper selber, ich kann dir nur raten vor den Kauf die Ersatzteilsituation genaustens zu erkunden.
Hier habe ich die Erfahrung gemacht das z.B. für meinen MF135 alles zu bezahlbaren Preisen erhältlich ist. Beim D50 hingegen vieles sehr sehr selten und wenn überhaupt erhältlich exorbitant teuer ist (Beispiel: Bremstrommeln MF 250€, Deutz rund 600€. 2. Beispiel: Starterzahnkranz MF ~160€, Deutz nicht mehr lieferbar - Einzelanfertigung durch Zahnradfertigung 1600€)

Nebenbei erwähnt, ich für mich möchte keinen Allradschlepper, nicht um viel.
Zum einen ham die Kisten nen Wendekreis wie ein Öltanker, zum anderen wird es bei ausgelutschten Kradangelenken gleich richtig teuer.

Noch was, hock auf die Kiste drauf und fahr mal einige Kilometer damit und entscheide ob du dich da drauf wohl fühlst, versuch mit der Kiste etwas rangieren, wenden ectr. Es gibt Schlepper die sind unhandlich wie ne Containerschiff und andere fahren sich wie ein Ruderboot im vergleich.

Grüße
Josef

p.s. ich würde mir die Nr. 5 und 1 näher anschauen.

_________________
- Für Rechtschreibfehler haftet die Taschtatur -

- Echo CS 8002
- Shindaiwa 490
- Dolmar 115
- Shindaiwa 452S
- Shindaiwa 352S
- Echo CS 310
- Dolmar 122


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Dienstag 21. März 2017, 14:42 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 6924
Wohnort: Iserlohn
Die Angaben in Katalogen oder Datensammlungen zur Hubkraft beziehen sich i.d.R. auf die Hubkraft am Ende des Unterlenkers. Wie schon geschrieben der Schwerpunkt z.B. eines Holzspaltautomaten ist weiter hinten. Also muss da wegen der Hebel ein entsprechender Abschlag gemacht werden.

Von den von dir gezeigten Treckern tippe ich mal das da nur 2 oder 3 einen 1,7t Automaten ohne zusätzliche Frontgewichte hoch bekommen?
Die höchste Hubkraft hat geschätzt so wie die dastehen der MF 595. Der wiegt so auch über 5t. :schreck: Passt da dein Führerschein? Hatte früher mal so ein Teil, der hat nur 88PS ohne Tuning. ;) Zulässiges Gesamtgewicht hab ich vergessen? Ebenso die zulässige hintere Achslast?

Die Gewichts- und Lastdaten mit Spaltautomaten vor dem Kauf berechnen oder auf einer Fahrzeugwaage prüfen. Nicht das du da auf der Strasse laut KFZ-Papiere hoffnungslos überladen bist? :pfeifen: :groehl:


Alternativ lass dir den Spaltautomaten auf eine Achse setzen, dann spielt das Gewicht i.d.R. keine Rolle.

Zum Antrieb des Automaten braucht es wahrscheinlich weniger als 30PS. Nur das Heben :KK:


Allgemein zu MF und Multipower hab ich schon öfter hier im Forum etwas geschrieben. Zusammen gefasst, diese Getriebevariante brauch ich nicht wieder! Den MF 595 gab es mit 2 MF und einem ZF-Getriebe. Meide den MF 595 mit dem MF-Multipower-Getriebe!

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 02:18 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3876
ich kann dir jetzt nicht mit Erfahrung dienen, würde aber sagen, dass du dich schon qualitativ an der Hubkraft orientieren kannst sowie achslasten und eigengewicht. Die hängen schon zusammen...
Beispiel IHC : 733 und 644 haben den gleichen motor, aber der 644 ist schwerer (auch breiter usw) und hat eine grössere hubkraft.

Ich kann dazu anführen, dass mein 533 glaube ich 2t hebt. Der wird aber mit 1,60x 1m heckcontainer voller sand sehr leicht vorne (ohne FL und ballast). Richtig ballastiert würd der den ssa bestimmt packen; um damit rumzufahren und vor allem extra dafür würde ich aber nach einem IHC der schweren baureihe schauen...
Der MF 273 z.B. scheint mir vergleichbar mit den kleinen IHC (wie meinem 533), also zu leicht...
Gruß
Max

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 09:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4409
Wohnort: nördl.Niederösterreich
hier findest einige Daten http://konedata.net/traktorit/

zum Ford 4610 Allrad kann ich dir sagen,der hat einen Wendkreis wie ein Schlachtschiff,zieht und hebt weniger als mein John Deere 2250 Hinterrad bei gleichen PS

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. März 2017, 22:06 
Offline

Registriert: Donnerstag 4. Februar 2016, 20:17
Beiträge: 36
Wohnort: Bayrisch Schwaben
hainbuche hat geschrieben:
Die Angaben in Katalogen oder Datensammlungen zur Hubkraft beziehen sich i.d.R. auf die Hubkraft am Ende des Unterlenkers. Wie schon geschrieben der Schwerpunkt z.B. eines Holzspaltautomaten ist weiter hinten. Also muss da wegen der Hebel ein entsprechender Abschlag gemacht werden.

Von den von dir gezeigten Treckern tippe ich mal das da nur 2 oder 3 einen 1,7t Automaten ohne zusätzliche Frontgewichte hoch bekommen?
Die höchste Hubkraft hat geschätzt so wie die dastehen der MF 595. Der wiegt so auch über 5t. :schreck: Passt da dein Führerschein? Hatte früher mal so ein Teil, der hat nur 88PS ohne Tuning. ;) Zulässiges Gesamtgewicht hab ich vergessen? Ebenso die zulässige hintere Achslast?

Die Gewichts- und Lastdaten mit Spaltautomaten vor dem Kauf berechnen oder auf einer Fahrzeugwaage prüfen. Nicht das du da auf der Strasse laut KFZ-Papiere hoffnungslos überladen bist? :pfeifen: :groehl:


Alternativ lass dir den Spaltautomaten auf eine Achse setzen, dann spielt das Gewicht i.d.R. keine Rolle.

Zum Antrieb des Automaten braucht es wahrscheinlich weniger als 30PS. Nur das Heben :KK:


Allgemein zu MF und Multipower hab ich schon öfter hier im Forum etwas geschrieben. Zusammen gefasst, diese Getriebevariante brauch ich nicht wieder! Den MF 595 gab es mit 2 MF und einem ZF-Getriebe. Meide den MF 595 mit dem MF-Multipower-Getriebe!

MfG
Hainbuche



Hallo,

ZF getriebe beim 595???

Multipower könnte schnell teuer werden da sich kaum mehr jmand wirklich auskennt, das achtganggetriebe ist risikoärmer.


Die idee den spaltautomat als anhänger zu betreiben hat den meisten charme, der aufwand ist natürlich stark davon abhängig ob Du eine ABE / zulassung brauchst, oder nicht

Spalten sägen sollte mit 30/35 PS gut gehen.

Servus

Robert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 18:44 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 6924
Wohnort: Iserlohn
Hatte damals auch die Ersatzteilliste zum MF 595. Kann man immer mal brauchen, wenn man selbst etwas an der Kiste schraubt. Da waren die 3 Getriebevarianten drin. Hab das ZF nur in der Liste aber nicht real an einem MF 595 gesehen. Das war damals wahrscheinlich auch die Variante, die es nur auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers gab. :pfeifen:

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Donnerstag 23. März 2017, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. März 2013, 17:53
Beiträge: 599
Kauf dir einen zt 300 günstig in der anschaffung günstig in versichwrung kraft ohne ende. Eigenwilliges design aber grade das finde ich geil

_________________
:makita: EA 3500
:makita: DCS 5000
:makita: DCS 7900
Fiskars x27
IHC / MC Cormick D439
BGU SP 10 HZ

Der Pferd der hat vier Beine, wenn Pferd nicht hat umfallt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Montag 10. April 2017, 09:12 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 10:54
Beiträge: 14
Wohnort: Wolfsburg
Guten Morgen zusammen.
Ich möchte Euch natürlich auf dem laufenden halten.
Am Samstag ist es soweit gewesen. Nach dem ich unter den Wochen 3x bei Schlepper war um alles zu checken, hab ich ihn mir zugelegt.

Fendt 106 sa. 72er Bj.
Er wurde die letzten 12 Jahre 20 Stunden bewegt und hat vor sich hin geschlummert.
Die Überführungsfahrt von 90 Minuten hat er gut überstanden. Er schwitzt jetzt ein wenig und ich werde mich ein einlesen und an das Neue Gefährt gewöhnen.

Es ist nicht meine Wunschausstattung. Hätte gerne einen Industriefrontlader und eine Vollkabine gehabt. Aber nach über 4 Monaten der Suche, durch alle Marken, habe ich gemerkt, dass ich bei meinem Budget Abstriche machen muss. Die Kilometer die ich mit meiner Familie in den letzten 4 Monaten abgerissen habe, waren meinst Überflüssig, da die Traktoren leider im schlechten Zustand,oder faule Eier dabei waren.

Ich denke ich habe mit dem 106 sa einen Guten Kauf gemacht und werde ihn nun mit einem Sägespaltautomaten verheiraten. Auch da war ich parallel auf der Suche und bleibe immer wieder bei einem Tajfun 400 Joy hängen. Ich hoffe ich werde nicht Betriebsblind und halte weiterhin Ausschau nach guten Alternativen.

Hier noch ein Bild :
Bild

Gruß
Adrian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Montag 10. April 2017, 09:13 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 9. März 2017, 10:54
Beiträge: 14
Wohnort: Wolfsburg
BaumschupserMatze hat geschrieben:
Kauf dir einen zt 300 günstig in der anschaffung günstig in versichwrung kraft ohne ende. Eigenwilliges design aber grade das finde ich geil


Ja. Und auch das hatte ich in Erwägung gezogen. Aber nicht einer hatte einen Frontlader ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Montag 10. April 2017, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. März 2013, 17:53
Beiträge: 599
Nee soweit ich weiß gab es die auch nicht mit fl. Hier wurde vor gut 1-2 jahren einer aus waf angebote der hat den umgebaut und total restauriert

_________________
:makita: EA 3500
:makita: DCS 5000
:makita: DCS 7900
Fiskars x27
IHC / MC Cormick D439
BGU SP 10 HZ

Der Pferd der hat vier Beine, wenn Pferd nicht hat umfallt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Montag 10. April 2017, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. März 2013, 17:53
Beiträge: 599
Aber der fendt macht ja auch nen schmalen fuß

_________________
:makita: EA 3500
:makita: DCS 5000
:makita: DCS 7900
Fiskars x27
IHC / MC Cormick D439
BGU SP 10 HZ

Der Pferd der hat vier Beine, wenn Pferd nicht hat umfallt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: The Final Countdown
BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 7. November 2014, 11:57
Beiträge: 208
Wohnort: Hessen
Na auf der ersten Blick ist der Fendt doch ein guter Kauf gewensen.
Wenn er jetzt noch technisch in Ordnung ist, ist doch alles gut.

//Daniel

_________________
Es gilt das © für meine Bilder. Das Urheberrecht der von mir verlinkten Bilder unterliegt dem jeweiligen Eigentümern

:Husky: 372 XP (45:63)
:Husky: 345 XP (37:45)
:stihl: 026 (37)

Lancman LE26C Liegendspalter
Lancman 700C Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Florian Kauer und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de