Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 20. Juli 2018, 14:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 13:19 
Offline

Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 22:39
Beiträge: 119
Wohnort: Thannhausen in Schwaben
Hallo Affenmann,

nur noch als kleine Anregung, überleg dir ob du nicht auf einen PKW-Anhänger gehst und am Traktor eine ordentliche und zugelassene Kugelkopfkupplung (nicht auf der Ackerschiene!) nachrüstest.
Hat den kleinen Vorteil das man den Anhänger auch mal am Auto nutzen kann und so z.B. mal schneller 100km fährt.

Beim Schlepper würde ich noch dieMF35(aber bitte auf'n Perkins Diesel achten, der Standart Diesel ist nicht gerade mein Favorit), MF133 und MF135 ins Rennen schicken. Wenn die ohne MultiPower Getriebe gekauft werden sind das unkomplizierte und zuverlässige Kameraden. Ersatzteilversorgung ist herrvorragend und die sind auch nicht so sonderlich beliebt und daher noch im Preis vernünftig geblieben.
Einzige Nachteile sind in meinen Augen das die verbaute Hydraulik bei externer Verwendung nicht der Hit ist und die Elektrik vom "God of Darkness".

Grüße
Josef

p.s. Beim MF kannst für die Kugelkopfkupplung die Befestigungspunkt des Zugpendels nutzen.

_________________
- Für Rechtschreibfehler haftet die Taschtatur -

- Echo CS 8002
- Shindaiwa 490
- Dolmar 115
- Shindaiwa 452S
- Shindaiwa 352S
- Echo CS 310
- Dolmar 122


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 14:17 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 13:00
Beiträge: 452
Joschie85 hat geschrieben:
die sind auch nicht so sonderlich beliebt


Warum meinst du ist das so?

Joschie85 hat geschrieben:
die Elektrik vom "God of Darkness"
:am Boden: :am Boden:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. April 2015, 10:41
Beiträge: 1001
Wohnort: Rastatt / Karlsruhe
Affenmann hat geschrieben:
Joschie85 hat geschrieben:
die sind auch nicht so sonderlich beliebt


Warum meinst du ist das so?


Das diese nicht so extremst überteuert sind wie z.B. ein Deutz. Lass dir Zeit bei der Suche, versuche in der 25-40 PS Klasse zurechtzufinden und kauf am besten im Sommer / Frühjahr.

Je nachdem wo du her kommst streu mal beim Bäcker im Verein etc. das Thema das du auf der Suche nach einem Traktor bist, ich habe meinen auch durch Zufall bekommen.

Und ja, ich muss auch den BE Führerschein machen, der B96 bringt nichts.

_________________
Meine erste: :dolmar: PS420 SC
Massey Ferguson MF 133
Eigenbau Meterholz Rungenwagen
Atika ASP 10N Spalter
Scheppach HS720 Wippkreissäge

¯\_(ツ)_/¯

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. November 2008, 12:57
Beiträge: 395
Wohnort: München
Joschie85 hat geschrieben:

und die Elektrik vom "God of Darkness".



Ich kenne die Firma Lukas als die "Erfinder der elektrischen Dunkelheit" : )

Gruß,
Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 19:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 13:00
Beiträge: 452
Nopsi hat geschrieben:
Affenmann hat geschrieben:
Joschie85 hat geschrieben:
die sind auch nicht so sonderlich beliebt


Warum meinst du ist das so?


Das diese nicht so extremst überteuert sind wie z.B. ein Deutz.


Nicht so beliebt weil sie nicht so teuer sind :bahnhof:

MLauterbach hat geschrieben:
"Erfinder der elektrischen Dunkelheit" : )


Wird ja immer besser! :am Boden:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Mittwoch 31. Mai 2017, 20:36 
Offline

Registriert: Montag 29. Mai 2017, 15:48
Beiträge: 11
Hat sich ja dann erstmal erledigt.

Einen grossen Vorteil haben ältere MF Schlepper, eine sehr gute und günstige Ersatzteilversorgung.

Gruss Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 08:04 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 30. August 2015, 13:00
Beiträge: 452
Peter Zieher hat geschrieben:
Hat sich ja dann erstmal erledigt.


Nö!
Das würde ich schon noch gern diskutieren :DH:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. April 2015, 10:41
Beiträge: 1001
Wohnort: Rastatt / Karlsruhe
Affenmann hat geschrieben:
Nopsi hat geschrieben:

Das diese nicht so extremst überteuert sind wie z.B. ein Deutz.


Nicht so beliebt weil sie nicht so teuer sind :bahnhof:


Einige Traktoren, wie z.B. die Deutz 06 Serie oder Fendt GT ist im Hobby Bereich sehr beliebt. Durch die relativ hohe Nachfrage steigt also der Preis drastisch an. Andere Traktoren , wie z.B. Massey Ferguson, sind wieder rum nicht so gesucht ("nicht so beliebt") und daher zu relativ günstigen Preisen zu finden.

Ich war bzw. bin sehr Markenoffen was Traktoren angeht. In den div. Foren ist das jedoch abartig was da manche abziehen. Auf dem Hof gibt es seit Jahren nur eine Marke und alles andere ist Abfall, Dreck, Massenware etc. Ich habe mir einen Traktor gesucht welcher in die Garage passt, ausreichend Leistung für Anbauteile hat, sehr guten Zustand besitzt und in meinem Budget liegt. Und durch Zufall dann auf meine rote Sau gestoßen.

_________________
Meine erste: :dolmar: PS420 SC
Massey Ferguson MF 133
Eigenbau Meterholz Rungenwagen
Atika ASP 10N Spalter
Scheppach HS720 Wippkreissäge

¯\_(ツ)_/¯

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1077
Wohnort: an de Waterkant
Affenmann hat geschrieben:
Das würde ich schon noch gern diskutieren

Unabhängig von der Marke sollte man bedenken, daß Landtechnik ganz allgemein relativ teuer werden kann. Originalteile können ganz erheblich zu Buche schlagen (so kann z.B. ein Zahnradpaar fürs Getriebe schnell vierstellig werden). Viele Verschleißteile/Ersatzteile gibt es noch günstig, teilweise nach Nachbauten, oder als guterhaltene Gebrauchtteile. Dabei gilt natürlich, daß es umso mehr gebrauchte Ersatzteile gibt, je größer die Ausgangsbasis war.

Ferner sollte man bedenken, daß evtl. nicht alle Reparaturen selbst gemacht werden können, z.B. auch schlicht deshalb, weil die Teile zu groß und unhandlich werden oder Spezialwerkzeug fehlt. Dann ist es von großem Vorteil, wenn die Werkstatt den Typ schon einmal vorher in ihrem Berufsleben auseinander hatte. Auch da ist es also einfacher, wenn man auf Großserientechnik setzt. Und in DE wurden nun einmal viele Fendt, Deutz und IHC verkauft... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 761
Wohnort: Niederösterreich
bei uns in at ist es genau umgekehrt, die gängigen steyr und mf sind teuer, der rest teilweise schwer verkäuflich.
der mf135 ist meiner meinung nach ein super hobby-oldie, da es viele günstige nachbauteile gibt.

z.B. hier: http://www.fergy-fan.de/Motor-Motorrepa ... a0390c9ed/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. April 2015, 10:41
Beiträge: 1001
Wohnort: Rastatt / Karlsruhe
Vor dem Kauf vom MF 133 habe ich bei Ebay Kleinanzeigen und auf div. Seiten auch mal nach Ersatzteilen gesucht. Da es gefühlt alles x-mal zum kaufen gibt bin / war ich auch beruhigt.

_________________
Meine erste: :dolmar: PS420 SC
Massey Ferguson MF 133
Eigenbau Meterholz Rungenwagen
Atika ASP 10N Spalter
Scheppach HS720 Wippkreissäge

¯\_(ツ)_/¯

Meine Bilder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Donnerstag 1. Juni 2017, 22:50 
Offline

Registriert: Montag 29. Mai 2017, 15:48
Beiträge: 11
Das mit der Markenbrille ist wirklich nicht nötig,

Wir haben einen Ihc und einen Deutz in fast der selben grösse,da ist nicht einer schlecht und einer gut,
sie sind halt nur unterschiedlich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kaufberatung Traktor
BeitragVerfasst: Freitag 2. Juni 2017, 09:48 
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3834
Zum MF 35 nur so viel:
http://int.masseyferguson.com/mf35.aspx
Der wird halt noch gebaut...mit anderem Motor zwar und in Indien, aber die Technik wird seit 60 jahren millionenfach gebaut.

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de