Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. September 2018, 07:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4304
Wohnort: nördl.Niederösterreich
cbk hat geschrieben:
also den geländegängigsten Reifen mit M+S Kennung, den ich kenne, ist der Michelin "4x4 o/r xzl".

da würd ich den aber noch eine Nummer drüberstellen,die waren mir aber zu extrem http://www.reifen4x4.com/index.php?796, ... -112-s-m-s
Dolmar Taifun hat geschrieben:
https://www.mobilemech.de/cgi-bin/rshop ... ountry=MDE

sollten eigentlich auf den Duster

Darum :)

die fährt bei uns auch einer auf den Duster,hab die auf dem Patrol

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1795
:kopfschuettel:

Der Michelin O/R XZL ist ein POR Reifen

-> POR Abkürzung von "Professional Off-Road": Reifen für den gewerblichen Einsatz. POR-Reifen sind speziell auf schlechte Bedingungen bzw. Fahrbahn-Beschaffenheiten ausgelegt. Info: POR-Reifen haben kein EU-Reifenlabel, da sie nicht den Richtlinien des EU-Reifenlabels entsprechen. <-

und die Dimensionen die ein Label haben sind auch ohne M+S Kennung

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8574
Wohnort: Braunschweig
Moin,
ich habe das Gefühl, dass einige "Rundumerneuerer" und "Hinterhofklitschen" das M+S auf jeden Reifen kleistern und renomierte Firmen, deren Name einen Wert hat, auf deutlich wintergeeignetere Reifen kein M+S prägen.
Auch bei den von Protrac ins Spiel gebrachten EU-Reifenlabeln ist der Umgang damit gefühlt teilweise wie bei Chinesen das CE, was dann für China Export steht ;)

Am Ende muss der Reifen halt den Wagen im Winter trotz schwerem Anhänger auf der Straße halten UND versicherungstechnisch sollte das M+S eingeprägt sein.
cbk hat geschrieben:
plinse hat geschrieben:
Und? Steht M&S drauf oder die Schneeflocke?


Moin,
also den geländegängigsten Reifen mit M+S Kennung, den ich kenne, ist der Michelin "4x4 o/r xzl". Die Schneeflocke hat er allerdings nicht, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.
Der verliert auch keine Profilblöcke auf Schotterpisten (im Gegensatz zu Bridgestone). ;)


Von Brückensteinen bin ich seit Speedsterzeiten kuriert ;) ...

Bei dem von Dir erwähnten Michelin wäre ich vorsichtig. Reifen der Marke fahre ich gerne, habe ich aktuell auf dem Defender sogar drauf ;) ... aber bei dem expliziten Reifen:
https://www.123reifen.de/cgi-bin/rshop. ... ountry=DDE
https://www.mein-reifen-guru.de/product ... ountry=GDE
Der eine schreibt M+S, der nächste nicht, wobei auch der Shop es manchmal bei anderen Reifen erwähnt, das Wort "Sommerreifen" nutzen sie alle, wie sauber die Informationen da sind, ist schwer zu sagen.
Müsste ich solche Reifen kaufen, würde ich den Händler noch mal gezielt anfragen, um bei anders gelabelten Reifen die guten Gewissens zurück schicken zu können.
In einem Versicherungsfall zählt halt nur, was auf dem Reifen steht und mich selbst interessiert halt noch zusätzlich, dass er auch taugt ;) ...
dodge m37 hat geschrieben:
cbk hat geschrieben:
also den geländegängigsten Reifen mit M+S Kennung, den ich kenne, ist der Michelin "4x4 o/r xzl".

da würd ich den aber noch eine Nummer drüberstellen,die waren mir aber zu extrem http://www.reifen4x4.com/index.php?796, ... -112-s-m-s
...

Wären mir auch zu extrem und vor allem - ein Michelin o.ä. würde denen wahrscheinlich kein M+S oder EU-Label verpassen ;)
Wie die dann wirklich auf der Straße taugen, ist dann so eine Sache.

Im Gelände sich fest fahren ist vielleicht lästig, kostet vielleicht mal 15min extra, dann hangel ich mich halt mit der Winde raus.
Mit Anhänger hinten dran von der Landstraße zu fliegen, ist nicht mehr nur lästig, das kann richtig in die Hose gehen.

Da weiß ich dann jedenfalls, wo ich meine Abstriche eher mache.

Dazu kommt, dass einige Leute gerne mit dem Defender auf dicke Hose machen und dazu Alus und Breítreifen brauchen. Meine Werkserstausrüstungs-Michelin in etwas gebraucht aber noch gut haben mich mit Felgen und Porto 140€ gekostet - der ganze Satz :schreck:
Die werden bei meiner Nutzung bis zur Versprödung oder zum Plattfuß im Wald halten :pfeifen: ... und dann würde ich halt wieder schauen, was sich finden lässt, erst mal habe ich aber Reifen ohne Kompromisse, die ich für gefährlich halte ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:41 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
Moin,

also soweit ich das sehe hat der Reifen das Label: https://www.tirendo.de/michelin-4x4-o-r-xzl-7.50--r16-116-114n-d40366.html
(und dann unten auf EU-Reifenlabel clicken)

Wie gesagt, ich hatte mal das "Glück" Bridgestone auf Schotter fahren zu dürfen. Der erste Reifen, bei dem ich im Gelände Profilblöcke aus dem Reifen rausgebrochen habe. :kopfschuettel:
Die Michelin xzl hatten bei gleicher Fahrweise nicht einmal kleine Eisnchnitte in den Profilblöcken.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Zuletzt geändert von cbk am Freitag 16. Februar 2018, 23:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:44 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
plinse hat geschrieben:
In einem Versicherungsfall zählt halt nur, was auf dem Reifen steht und mich selbst interessiert halt noch zusätzlich, dass er auch taugt ;) ...

Ist es da denn nicht inzw. so, daß nur noch die Schneeflocke zählt und eben nicht mehr "M+S", weil es manche Reifenhersteller damit übertrieben haben?

Und ja, du hast recht. Auf einen Defender gehören, genau wie auf einen Toyo hzj 78/79 auch Sprengringfelgen und Reifen, mit denen man ganz Afrika durchqueren kann. YES

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 16. Februar 2018, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8574
Wohnort: Braunschweig
Neu produziert muss das Alpin-Symbol drauf sein, bei meinen alten Michelin reicht das M+S noch einige Jahre, da gibt es eine Übergangsfrist.
https://presse.adac.de/meldungen/adac-e ... ymbol.html
Mit sowas brauche ich aber im Winter keine Diskussion um Eignung starten ;):
https://www.reifendirekt.de/cgi-bin/rte ... E&dsco=100
Auch wenn die in der sandigen Südheide wunderbar im Gelände funktionieren ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 11:26 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 521
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Wat bin ikk froh dat ikk mit dem Trecker zum Wald komme :mekka:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 12:32 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 964
Bevor Du groß investierst..........

Bei kleinen Mengen (6 RM) und kurzen Entfernungen (200 m), sollte sich für solche Winter, doch ein "Kollege" mit Schlepper und Hänger finden lassen, der den Hänger hinstellt und holt. Sowas fällt ja fast schon unter unterlassene Hilfeleistung, wenn man da nicht mit sich reden lässt. Für Freunde und Nachbarn mache ich sowas kostenlos, die nutzen es dafür wirklich nur in der Not.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2292
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
plinse hat geschrieben:
Müsste ich solche Reifen kaufen, würde ich den Händler noch mal gezielt anfragen, um bei anders gelabelten Reifen die guten Gewissens zurück schicken zu können.
In einem Versicherungsfall zählt halt nur, was auf dem Reifen steht und mich selbst interessiert halt noch zusätzlich, dass er auch taugt ;) ..


Also bei dem abgebildeten Michelin kann man auf 4 Uhr oder so das M+S sehen im Foto.

Ich werfe hier immer ganz gerne als guten Allrounder mit hoher Laufruhe trotz AT den Conti Cross Contact AT ins Rennen, den hatte ich auf dem Touareg und direkt bei Auslieferung auch wieder auf den Ranger machen lassen.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 16:42 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 4627
Wohnort: Taubertal
plinse hat geschrieben:
bei meinen alten Michelin reicht das M+S noch einige Jahre, da gibt es eine Übergangsfrist.
https://presse.adac.de/meldungen/adac-e ... ymbol.html


Das ist bestimmt nicht nur für mich sehr von Interesse. Denn mein Reifenhändler sagte mir daß es ab nächstes Jahr nicht mehr gilt.
Das hatte mich geärgert weil mir angeblich aus einem Missverständniss herraus ein Arbeitskollege auf meinen Vectra a Allwetterreifen mit MS Symbol aber ohne Schneeflocke montiert hat.Es handelt sich um Neureifen.
Darf ich sie weiterhin im Winter fahren ?

_________________
Grüße
Alfred

Taubertal / Badisch Franken

https://www.youtube.com/watch?v=8XfVWpsZXNE

:dolmar: 352 :dolmar: 119 Super :dolmar: CX Taifun :dolmar: 5105
:solo: 675 :solo:643IP
Ryobi RCS 4235B

Deutz 6206 Allrad Thor leader System Spalter 13 T mit Seilwinde Taifun 4,5 T


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2292
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Lt. ADAC kein Problem: "Das dreigezackte Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte ist Pflicht für alle Winterreifen, die ab 1.1.2018 hergestellt werden. Das bisherige M+S-Zeichen reicht dann für neu produzierte Winterreifen nicht mehr aus. Übergangsweise (bis 30.9.2024) erfüllen jedoch bereits hergestellte Reifen mit M+S-Kennzeichnung noch die Winterreifenpflicht, d. h. Verbraucher müssen ihre bereits vorhandenen Winterreifen nicht sofort ersetzen."

Alles wird gut.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 17:25 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 4627
Wohnort: Taubertal
Danke für deine Antwort

die von mir gekauften Insa Turbo Dakar hatten auch MS Kennung. Habe noch extra neue Alufelgen bestellt :pfeifen:
Aber mein Reifenhändler der die Reifen ummontiert hatte meinte daß sie beiRregen sehr schlecht wären und da habe ich sie ungefahren lieber wieder abgegeben. Sie gingen auch wieder gut weg, die Nachfrage war sehr groß, nur drehte es sich um die Frachtkosten.

_________________
Grüße
Alfred

Taubertal / Badisch Franken

https://www.youtube.com/watch?v=8XfVWpsZXNE

:dolmar: 352 :dolmar: 119 Super :dolmar: CX Taifun :dolmar: 5105
:solo: 675 :solo:643IP
Ryobi RCS 4235B

Deutz 6206 Allrad Thor leader System Spalter 13 T mit Seilwinde Taifun 4,5 T


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2207
Wohnort: Wild South-West
Äääh,.. Leute:
magnus65 hat geschrieben:
...älterer Renault Trafic,Frontantrieb...
...Rückegasse...
...Bus eingesunken...


Da hilft auch kein Raketenantrieb oder irgenwelche lustigen Stollenreifen!
Da brauchts Schmackes, echte Sperren und vor allem echten Allrad!

:roll:

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 8574
Wohnort: Braunschweig
cybister hat geschrieben:
plinse hat geschrieben:
Müsste ich solche Reifen kaufen, würde ich den Händler noch mal gezielt anfragen, um bei anders gelabelten Reifen die guten Gewissens zurück schicken zu können.
In einem Versicherungsfall zählt halt nur, was auf dem Reifen steht und mich selbst interessiert halt noch zusätzlich, dass er auch taugt ;) ..


Also bei dem abgebildeten Michelin kann man auf 4 Uhr oder so das M+S sehen im Foto.
...


Richtig ABER reicht bei neu gekauften nicht mehr, so sie keine alte DOT haben. Mit neuer DOT aus laufender Produktion zählt nur noch das Alpinsymbol mit Flocke:
plinse hat geschrieben:
Neu produziert muss das Alpin-Symbol drauf sein, bei meinen alten Michelin reicht das M+S noch einige Jahre, da gibt es eine Übergangsfrist.
https://presse.adac.de/meldungen/adac-e ... ymbol.html
...


Und so lange, wie Geländereifen üblicherweise halten, würde ich mir jetzt auch keine Neureifen aus 2017 mehr holen, die das Alpinsymbol tragen. Da wüßte ich jetzt schon, dass der Stichtag mich einholen würde. Bei meinem gebraucht gekauften Radsatz für 140€ inkl. Porto soll es mir egal sein, die haben dann ein Alter, dass auch Versprödung ein Thema wird ;)

Dolmar Taifun hat geschrieben:
plinse hat geschrieben:
bei meinen alten Michelin reicht das M+S noch einige Jahre, da gibt es eine Übergangsfrist.
https://presse.adac.de/meldungen/adac-e ... ymbol.html


Das ist bestimmt nicht nur für mich sehr von Interesse. Denn mein Reifenhändler sagte mir daß es ab nächstes Jahr nicht mehr gilt.
Das hatte mich geärgert weil mir angeblich aus einem Missverständniss herraus ein Arbeitskollege auf meinen Vectra a Allwetterreifen mit MS Symbol aber ohne Schneeflocke montiert hat.Es handelt sich um Neureifen.
Darf ich sie weiterhin im Winter fahren ?


Für deinen Händler wird das stimmen, sobald er seinen Lagerbestand abverkauft hat.
Für dich mit Reifen, die vor Jahreswechsel produziert wurden, spielt es bis zum Ende der Übergangsfrist erst mal keine Rolle, also bis 30.9.2024, so der ADAC korrekt recherchiert hat ;)
Davon würde ich aber ausgehen.
Bei einem Fahrzeug im täglichen Einsatz also kein Thema, da halten die Reifen keine 6 Jahre, vor allem müssen sie ja auch 4mm Profil oder mehr haben, um als Winterreifen geltend gemacht werden zu können. In 6 Jahren wirst du sicher 3-4mm runter gefahren haben ;)

Jetzt ist die Frage, in welchem Zusammenhang dein Reifenhändler Dir das so gesagt hat.
Wenn er versucht hat, bei Reifen, wo die Übergangsfrist gilt, Dir trotzdem jetzt schon neue Reifen aufzuschwatzen, dann beehre den Mann nicht wieder mit deinem Geld denn die Beratung war dann einseitig zu seinen Gunsten falsch!
Sollte er es auf Neureifen mit Produktionsdatum ab 2018 bezogen haben, frei nach "das nächste mal pass aber auf", dann wäre es korrekt und es gibt keinen Grund, ihm was krumm zu nehmen ;)

Ich bin mal gespannt, wie die Reifenindustrie sich jetzt aufstellt. Das Alpinsymbol wird wohl nicht so verschenkt, da müssen vergleichende Bremsentests bestanden werden.
Die aktuell bei mir montierte Art Reifen wird es denke ich dann auch so oder so ähnlich mit Alpin-Symbol geben, denen traue ich eine brauchbare Wintereignung auf der Straße zu.
Nebenbei, es sind auch Michelin 4x4 aber eben nicht die XZL sondern die XPC.

Interessant wird es aber mit all den AT-Reifen, die gerade mal so ein M+S haben aber keine Flocke. Ich denke der Markt wird sich ein wenig bereinigen und einige brutale Geländereifen wird es nur noch als Sommerreifen geben.

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/2 - CA 113/3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 109 (Reparaturobjekt) - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-43 - PS-52 - PS-222TH - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 18:13 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 18:35
Beiträge: 4627
Wohnort: Taubertal
Hallo Eike
obwohl er die Reifen nicht verkauft sondern nur montiert hat( auf die alten Felgen, meine Frau war da alleine hin sonst wären sie gleich nicht aufgezogen worden) wollte er mir keine anderen aufschwatzen. Sondern wies meine Frau daraufhin daß er sie mir auf der Staße nicht raten würde. Sehr schlecht bei Regen ?? Das habe ich beherzigt.
Aber auch er sagte daß sie sehr gut im Gelände seien und er sie gene an Jäger verkauft die mit denen allerdings nur sehr wenig Straßenanteil hätten.
Wie ihr ja auch in der Beschreibung der Reifen nachlesen könnt , werden sie Sommerreifen genannt. MS Kennung ist aber genannt.
Eine gute Fahreigenschaft auf der Straße wie von vielen "becheinigt" verleitete mich zum Kauf weil ich mit dem Duster kaum zum Los komme. Die Aussagen deckten sich eben nicht und da habe ich meiner Familie zuliebe die Notbremse gezogen :)

_________________
Grüße
Alfred

Taubertal / Badisch Franken

https://www.youtube.com/watch?v=8XfVWpsZXNE

:dolmar: 352 :dolmar: 119 Super :dolmar: CX Taifun :dolmar: 5105
:solo: 675 :solo:643IP
Ryobi RCS 4235B

Deutz 6206 Allrad Thor leader System Spalter 13 T mit Seilwinde Taifun 4,5 T


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 19:29 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
plinse hat geschrieben:
Von Brückensteinen bin ich seit Speedsterzeiten kuriert ;) ...


Bild

Bridgestone Dueler nach 3.000km.
Was habe ich falsch gemacht, daß es da so das Gummi rausbricht? :KK:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4304
Wohnort: nördl.Niederösterreich
wie alt ist der Reifen,der ist ja schon sehr rissig

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 19:53 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4603
Wohnort: Kreis Herford
War ein Mietfahrzeug. Als ich den Wagen übernommen habe, waren die Reifen neu (Farbstreifen noch zu sehen) und vom Produktionsdatum her "erst" ein gutes Jahr alt.

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm
:Husky: Husqvarna T536 Li XP
:Husky: Husqvarna 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 20:20 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1222
Wohnort: Gelnhausen
Oder so was: https://www.youtube.com/watch?v=trrEKbc6uqE geht bestimmt auch mit kleinen Felgen, die man an der Autofelge befestigt.

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Samstag 17. Februar 2018, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1795
@ CBK

dein Reifen sieht so aus als ob da in den Rillen vom Reifen irgendein "Mist" hängt,

vermute mal das der Reifen auf einer Baustelle oder wo auch immer durch eine Lösemittelhaltige Substanz wie z.B. Farbe gefahren ist, und die Rückstände incl. Lösemitteln dem Reifen zugesetzt haben, oder Öl, ... zu viel Hitze ..etc.

der Reifen muss aber deutlich mehr als 3000 Km runter haben. ( 30.000 )

... und ist evtl. mit zu wenig Luft gefahren worden.

der muss knochenhart sein und recht alt, so wie das Bild aussieht.

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de