Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 05:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1809
genau wie bei dem gepanzerten "G" ( Wolf )

dem LAVP ENOK

Bild
Quelle: https://i.pinimg.com/736x/7b/71/c0/7b71 ... -motor.jpg

der hat auch den kompl. Boden mit Stahlblechen abgedeckt.

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2483
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Auch bei normalen Geländefahrzeugen sind Skidplates eine *richtig* gute Investition. Die Fahrzeughersteller verbauen ja aus völlig unerfindlichen Gründen nicht nur Dünnblech oder Kunststoff, sondern dann auch noch im 90-Grad-Winkel zur Fahrtrichtung strukturiert, damit es ja bremst.
Das war bisher bei allen Fahrzeugen das erste, was ich ausgetauscht habe, da gibts von z.B. ARB aber auch von div. anderen Herstellern in Stahl oder Alu. So ein ebener und glatter Unterboden ist schon sehr beruhigend.

_________________
Gruss,
Michael
--

Dolmar 5105 C (38)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 545 (38)
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9293
Wohnort: Braunschweig
Shockwave hat geschrieben:
...
Der Mowag Eagle soll mich gegen Sprengfallen schützen, da macht dem die Bergung mit zwei Unimogs (Dingos) nix aus....


So eingesunken ist er aber auch gerade wegen der Panzerung. Knappe 9t - also mit mehreren Mann Besatzung auch reale 9t sind im Gelände nicht das beste ;)

Auch der Landy dürfte gerne leichter sein, andererseits helfen die 2t Leergewicht bei der Bändigung von Anhängern mit bis zu 3,5t auf der Straße ;)
Alles zeitgleich geht halt nicht.

Auch wenn ich das Bild von dem ENOK sehe, der ja auch rund 5-6t wiegt. Hier in Norddutschland sollte auch der gerade die befestigten Straßen/Wege nicht verlassen ;)
Verstepptes Gelände wie im Bild ist wenigstens auf Druck belastbar :pfeifen:

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Februar 2018, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1809
Der geht auch auf Sand recht gut,

... aber nur ein kleiner Fahrfehler und Du kannst das Eisenschwein ausbuddeln.



ab min. 1.50

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 08:35 
Offline

Registriert: Sonntag 27. Februar 2011, 11:13
Beiträge: 126
Welchen Motor hat der denn da drin?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9293
Wohnort: Braunschweig
Für die Masse einen eher schwachen Motor ;) , im Gelände spielt das aber keine Rolle.

Der müsste sich fahren wie mein Landy mit mäßig vollem Anhänger :roll: ... das käme auf ein ähnliches Leistungsgewicht raus ...
https://de.wikipedia.org/wiki/LAPV_Enok ... n_Enok_5.4
protrac hat geschrieben:
... Eisenschwein...


Bei den ganzen Geländespielkindern werden aber auch keine riesen Motoren gewollt, ausreichend leicht muss es bleiben.
Wenn SUVs zum Gelände umgebaut werden, dann meist die Basismotorisierungen, weil die 8 und Mehr-Zylinder im Gelände zu sehr einsinken.

Die Leistung brauchst du erst auf der Autobahn ü200km/h oder wenn sich Oligarchen die dicken SUV panzern lassen. Die fahren dann aber nicht mehr im Gelände, außer man zählt russische Straßen mit ihren Schlaglöchern dazu :roll: .
Das Drehmoment im Gelände musst du eh mit Reduktionsgetriebe machen und da reichen die kleinen Maschinen. Mit Reduktion und vollem Anhänger im Wald fahre ich oft direkt im zweiten an, ist immer noch kräftiger als auf der Straße ohne Reduktion im ersten :roll: und da werkelt ein 113PS Vierzylinder. Das mit der Reduktion dreht sich eigentlich nur um den Schutz der Kupplung bei langsamer Fahrt. Mit vollem Moment unsensibel angetreten kann man so ein beschwertes Gespann auch auf einer verfestigten Rückegasse mit groben Reifen direkt eingraben :groehl:
Der Landy kommt mit seinen 113PS als Gespann mit bis zu ~5t auch von der Ampel noch gut weg, ab dem dritten gang wird es dann zäh, dann kommt halt nichts mehr, mangels Leistung und das wird dem ENOK ähnlich gehen. Das ist aber erst ab dem Erreichen von Straßen relevant, nicht im Gelände ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 08:46
Beiträge: 88
Wohnort: Oberösterreich - am Rand der Berge
Gut dass mein Waldhelfer mittlerweile auch passende Reifen hat. Hab von einem Freund die "abgefahrenen" Silverstone MT117 31" bekommen. Stehen dem Cherokee sehr gut. Die Winde nutz ich zum Durchforsten, wenn es mal mit der Hand nicht mehr geht, oder ein hängender Baum liegen soll (und der Traktor mit Winde grad nicht dabei ist). Da der Cherokee keine Sperren hat, ich gerne extrem fahre, durfte auch die Winde schon mal zum "raus holen" helfen. :pfeifen:
Bin aber froh, dass ich nicht offiziell auf die Straße muss. Die Reifen sind lauter als die vom Traktor. :lol:
Bild

Mein "grosser" Zweiter hat "nur" normale MT's (GoodYear Wrangler MTR), aber dafür in 33". Der ist aufgrund seines geringen Gewichts noch besser im Gelände. Kommt aber im Waldeinsatz nicht so zum Einsatz. :GG:
Bild

Alles in allem ... die Fahrzeuge sind gut gerüstet. Und sollte alles nicht mehr funktioniern, dann hol ich meinen Lindner620 mit der 6to Turmwinde und dann passts aber wieder :mrgreen:

Allen Defender Fahrern sei gesagt: Es gibt auch für Euch elektrische Winden. Ich weiß ... Ratschenwinden sind eher typisch britisch und elektrische Winden nur was für "faule" Amis, aber es macht das Leben leichter :pfeifen:

_________________
:Husky:
Husqvarna 550XP G
Husqvarna 254XP G
Husqvarna 372XP
:jonsered:
Jonsered 2054


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1809
w201 hat geschrieben:
Welchen Motor hat der denn da drin?


einen OM 642 ( 300 CDI ) Hubraum: 2987 cm³, Leistung: 135 kW (184 PS) bei 3800/min, Drehmoment: 400 Nm bei 1600–2600/min

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 27. Oktober 2015, 08:46
Beiträge: 88
Wohnort: Oberösterreich - am Rand der Berge
plinse hat geschrieben:
Bei den ganzen Geländespielkindern werden aber auch keine riesen Motoren gewollt, ausreichend leicht muss es bleiben.
Wenn SUVs zum Gelände umgebaut werden, dann meist die Basismotorisierungen, weil die 8 und Mehr-Zylinder im Gelände zu sehr einsinken.


Da geb ich dir nur bedingt recht.
Leicht soll er sein, das stimmt. Damit kommt man echt viel weiter als mit einem schweren Kübel. In normalem Gelände und halbwegs Griffigkeit ist daher dann auch wenig Leistung ok. (Cherokee (ca. 1600kg) und CJ7 (ca. 1300 kg) haben beide nur 110 PS und kommen überall hin)

Aber: Die Geländespielkinder sind schon seeehr breit gefächert. Die Trophy-Spielkinder sind sehr wohl im hochgezüchteten V8 Bereich unterwegs. (Auch Landys sind da keine Ausnahme). Wer durch massiven Schlamm ackert will seine überdimensionalen MT's auch ausgeputzt haben. Das geht dann nur mehr mit viel Power, die das drehen können.

_________________
:Husky:
Husqvarna 550XP G
Husqvarna 254XP G
Husqvarna 372XP
:jonsered:
Jonsered 2054


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1809
SPIELKINDER >>>>>

Ich sag nur Mudracer,

kann den Leistung Sünde sein :mrgreen:



der bleibt bestimmt nicht stecken und berührt bei der Wasserdurchfahrt ( Überfahrt ) nicht einmal den Boden

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 14:24 
Offline

Registriert: Samstag 4. Dezember 2010, 21:40
Beiträge: 541
Wohnort: 21522 hohnstorf
ich seh da keinen hängerzug ;-)

_________________
gruß bernd

stih 180, 2x 260, 034s, 036, 046, 064 und eine kleine homelite(die erste)
meine frau sagt die hälfte reicht ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:07 
Offline

Registriert: Dienstag 11. April 2017, 10:45
Beiträge: 115
ab und an kann es aber auch nett sein übermässig power an bord zu haben :)



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9293
Wohnort: Braunschweig
Die Isländischen Offroader haben was, keine Frage, das gucke ich auch immer wieder gern. Das hat mehr Reiz für mich als F1 :klatsch:
Die haben aber auch Reifen, mit denen sie die Power auf den Boden bringen können und ansonsten wiegen die Karren halt nichts. Dazu kommt, dass das ja auch keine standfesten PS sind, da zerlegt sich ja auch öfter mal was...
Was sich da fürs "Dune Hill Climb" zusammen gebastelt wird, ist ja auch eher die "Liga dicke Hose" und nichts sinnvoll brauchbares, wo man mal den schweren Holzanhänger hinter hängen dürfte :roll:

Das hat jetzt nichts mit Gelände zu tun aber ich war mit meinem Speedster auch ein paar mal auf Rennstrecken. Das interessante an den ganzen Tuning-Karren war, dass da alles mögliche getuned wurde, nur meist der Kühler nicht. Da hatten einige die Serienleistung verdoppelt bis gut verdoppelt und nach 3-4 Runden waren die Karren sauer gefahren, auf der 1/4-Meile der angebliche King, nach wenigen Runden Rundstrecke verkocht... mit sportlichen Serienmotorisierungen hatten die meisten mehr Spaß ;)
Man sieht es ja auch an den Rüstungskarren - wenn es was bringen würde, hätten die einen größeren Motor drin, sind eh extrem teuer, da könnte man auch mehr als einen 300CDI verbauen, tut man aber nicht. Das wird schon seinen Grund haben ;)

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 24. Oktober 2015, 23:54
Beiträge: 1809
Da gibt es wohl Ausnahmen,

der, ich nenne ihn mal den, kleinen Bruder vom ENOK, der SERVAL ist ein Spezialfahrzeug der KSK auch über 5 Tonnen schwer, der hat sogar nur den 270 CDI Motor verbaut.

Dieses Fahrzeug soll aber auch bei der GSG 9 im Einsatz sein und da muss es bekanntlich schnell gehen,
diese Modelle sollen einen 5 Liter V8 unter der Haube haben.

Bild
Quelle: http://www.panzerbaer.de/helper/pix/bw_ ... di-004.jpg

_________________
Alle wollen individuell sein, aber wehe, jemand ist anders.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Februar 2018, 22:54 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 573
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hallo Jungs
Alles prima Stories und super interessante Fahrzeuge. Will auch kein Spielverderber sein, aber sind wir noch bei Waldfahrzeuge (ohne Profimaschinen)?

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Juni 2010, 19:26
Beiträge: 9293
Wohnort: Braunschweig
Mensch Winni, was denkst du denn ;)
Ein Profi käme nicht auf die Idee, sich mit einem 6t Rüstungspanzer im Wald zu versenken, wenn er zum gleichen Budget einen Harvester bekommen könnte :groehl: :groehl:

_________________
MfG Eike
------------------------
Kleine (Sachs-) Dolmar-Sammlung:
CA 113/1,2&3 - CC 116AV - CC Super117AV - 100 - 101hobby - 103 - 105 - 108 - 110 - 112 - 112 Silverstar - 112black&white - 113H - 114 - 115 2x - 116si - 117 - 118 Super -119 -119 Silverstar - 120 - 120si - 122super - 122SL - 123 - 133 - 133super - 143 2x -144 - 152 - 153 2x - 166 2x- KMS 4
PS-222TH - PS-3410TH - PS-43 - PS-52 - PS-6100H - PS-630 - PS-7300 - PS-7900 - ES-2140
Trennjäger 309&343

339XP, 242XPG, KS43, E30 & MS200 (so viel zur Markenbrille ;))
Sachs Dolmar 112 Umbau auf Zündchip


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2018, 11:46 
Offline

Registriert: Dienstag 11. April 2017, 10:45
Beiträge: 115
das thema ist doch "im wald steckengeblieben".
kommen ja gute vorschläge für fahrzeuge mit denen man nicht im wald steckenbleibt.
(weil man garnicht erst damit reinkommt :mrgreen: )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2018, 11:48 
Offline

Registriert: Sonntag 14. Oktober 2012, 20:14
Beiträge: 4804
Wohnort: Kreis Herford
steph4n hat geschrieben:
das thema ist doch "im wald steckengeblieben".
kommen ja gute vorschläge für fahrzeuge

Mein Vorschlag wäre:
Suzuki Jimny :super:

_________________
:Husky: Husqvarna 353 38/50cm, T536 Li XP, 327pt5s - Hochentaster
:dolmar: Dolmar Hobby 104 35cm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2018, 13:37 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 817
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Siehe Signatur...

Wobei man sich auch mit dem fest fahren kann... :pfeifen:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Im Wald steckengeblieben?
BeitragVerfasst: Freitag 23. Februar 2018, 20:03 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 573
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Euer Humor gefällt mir, bitte weitermachen. :sabber: :klatsch: :klatsch: Mein Kommentar war nicht tierisch ernst gemeint.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de