Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 19. September 2018, 15:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 16:29 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 69
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
An meiner zweiten Zapfwelle, die sich immer leer mit dreht und die ich nie benötige, tritt Getriebeöl aus.

Die Sache sieht so aus wie auf den Bildern. Ich selbst bin kein erfahrener Schrauber und frage mich, was kann da kaputt sein, ist das schwierig zu reparieren und was kann es ungefähr kosten, dies bei einer Landmaschinen-Werkstatt reparieren zu lassen?

Bild

Bild

Gruß Kurt

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 17:10 
Offline

Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 10:18
Beiträge: 2686
Wohnort: am Rande des Südschwarzwaldes 79312
Hallo
Schau dir den Wellendichtring an ob die Dichtlippe einen Schaden hat ,bewegt sich die welle hoch runter ?
Würde Öl ablassen und den Deckel anschrauben kann sein das der Wellendichtring defekt ist oder eingelaufen ist ,oder das Lager dahinter defekt.
Wellendichtring max 10 € eventuell Lager dahinter max 30€ und Ölwechsel Dauer max 1 Stunde mit Lagerwechsel etwas länger je nachdem wie gut das geht .

_________________
Gruß Martin

Dolmar PS 330 Bj 2000
Dolmar PS 410
Sachs Dolmar 110 Bj 1984
Sachs Dolmar 112
Sachs Dolmar 115 Bj 1987

Sachs Dolmar 120 BJ 1984

Einige Bilder von meinen Sägen
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=78103&start=100


Zuletzt geändert von buehrer39 am Donnerstag 8. März 2018, 20:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 20:26 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 69
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
Danke, das klingt ja gar nicht schlecht.

Gruß kurt(imwald)

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 21:15 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 305
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Ja, Simmering tauschen ist nicht so schwer. Aber schau genau, ob die Welle von der Dichtlippe eingelaufen ist. Falls ja, einfach einen Simmering der nächstkleineren Breite nehmen, dann liegt die Lippe auf dem guten Wellenteil. Sollte das Kugellager Spiel haben, vorher tauschen, sonst ist der neue Simmering bald wieder hin.
Was alternativ bei ganz schlechter Welle auch geht, sind Reparaturhülsen von SKF. Die kommen auf die Welle, sind superdünn und der gleiche Simmeringdurchmesser ist verwendbar. Auch deren Montage ist einfach, Aufpress-/Aufschlaghülse als Hilfsmittel ist immer dabei. Name: Speedy Sleeve

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 21:28 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 69
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
das Teil ist ja erst 2 Jahre alt, und diese Zapfwelle wurde nie benutzt, ich habe nur die untere Zapfwelle für den Triebachser in Gebrauch. Also nehme ich mal an, da ist nichtswirklich abgenutzt.

Weil wie gesagt die Zapfwelle nie benutzt wurde war ich im Zweifel, ob es wirklich daran liegt. Aber ihr seht das an den Bilder wohl genau so.

Mit euren Ratschlägen geh' ich da mal ran wenn es etwas wärmer ist, bei den Temperaturen bekomme ich das Öl nicht richtig raus, und der Verlust bis dahin ist nicht so gravierend.
Falls jemand einen Video (youtube oder so) kennt, in dem etwas ähnliches gemacht wurde, freue ich mich über einen Link. Ich schraube so was zum ersten Mal auf und bin gespannt, wie eine Dichtlippe aussieht und was mich so erwartet.

Ich denke, grundsätzlich baue ich mal den defekten Simmering aus, zeige den bei einer Werkstatt vor um den passenden Ersatz zu bekommen.

Gruß kurt(imwald)

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 21:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 15150
Wohnort: Innsbruck
Hallo,

der obere Simmerring sitzt nicht tief genug, da ist schier die Lippe schon kaputt, die Dichtung würde ich auch erneuern.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 8. März 2018, 22:04 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 305
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Guido, du liegst vollkommen richtig. Hast wohl als einziger genau auf das Foto gesehen. Der Simmering bzw. dessen Lippe ist überhaupt nicht auf dem glatten Wellenteil. Also entweder nicht tief genug im Flansch eingepresst oder zu breit. :klatsch: :klatsch:

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2018, 09:17 
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 656
Wohnort: 41468 Neuss
Dann tausch' dabei auch direkt die Schrauben gegen Torx oder Innen-Sechskant Senkkopf aus - Schlitzschrauben sind Scheixxe.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; MTD GCS 25/30T;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2018, 10:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 8. Januar 2012, 11:55
Beiträge: 487
Wohnort: Mittelfranken
Stimmt, sieht so aus als ob die Staublippe auf der Verzahnung läuft.
Und wie rjqt geschrieben hat, am besten gleich die Schrauben tauschen.

Bezüglich Dichtring steht die Bezeichnung normal drauf.
Schraub mal den Deckel ab, wenn der Dichtring hinten aufliegt ist er zu breit und du solltest dich beraten lassen.
Wenn im Flansch nach hinten noch Platz ist, den gleichen wieder und dann bis Anschlag reinklopfen.

_________________
Gruß Alex


:stihl: 260
:Husky: 550 XPG
:Husky: 560 XP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2018, 15:00 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 4. November 2017, 10:59
Beiträge: 69
Wohnort: BW - Rems-Murr-Kreis
... Danke, klingt alles für mich machbar -muss nur erst mal die Zeit dafür nehmen. Bei mir als Neuschrauber werde ich mal 'nen 1/2 Tag veranschlagen.

Danke und Gruß

kurt(imwald)

_________________
:stihl: MS261C,
sowie fast alles vom Stihl- Accu Pro System

Einachser Schlepper: Labinprogres Super Special (KM10 in DE), mit Triebachsanhänger, straßenausgerüstet und Beleuchtung, zulassungsfrei begrenzt auf 6 km/h mit DEKRA-Gutachten.
12 PS Lombardini Einzylinder Dieselmotor 3LD510, Leergewicht mit TA 580kg, zul. Nutzlast 1.000kg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 9. März 2018, 20:39 
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 305
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
@kurtimwald:
Der Titel lautete ja "was kann das kosten?".
Grob kannst du ganz mit folgendem rechnen:

A) O-Ring hinter dem Flansch: ca. 6€
B) Simmering: ca. 15€
C SKF-Speedy Sleeve, falls benötigt: ca. 30€
D) Kugellager: ca. 15€

Ich hol meine Teile meist beim örtliche Landmaschinenmechaniker, ist preislich meist vergleichbar mit Internetbezug.
Und wenn nötig, gibts noch Tipps.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:
P.S. Für alle meine Bilder gilt das Copyright. Bei Bedarf bitte anfragen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de