Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 10:17 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 6917
Wohnort: Iserlohn
Bei Deutz-Fahr steht z.Z. ein Modellwechsel an. Die Agrolux Reihe läuft aus und wird durch dir Serie 4E ersetzt.
Der Same Argon³ sollte bis auf die Farbe baugleich sein. Eventuell sind auch noch Modelle mit den Namen Lamborghini oder Hürlimann baugleich?

Ein nackter Agrolux könnte eventuell gerade noch in dein Budget passen. Kommt halt drauf an was da noch alles angebaut werden soll oder muss?

Hier gerade mal die Same Variante.

Nicht das das hier missverstanden wird, ein DX 85 ist schon etwas anders als ein Agrolux. :mrgreen: Da hilft nur ausgiebiges Probefahren.

Die billigen Modelle auch namhafter Hersteller werden z.Teil auch in Indien zusammen geschraubt.
Ein Indischer Hersteller versucht nun auch in Europa Fuss zu fassen: Solis. Erfahrungsberichte sollte es da noch nicht viel geben, deshalb auch hier Probefahren. In deinen Preisrahmen sollten da schon ein paar indische Modelle passen.

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 17:00 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 5. November 2013, 21:40
Beiträge: 25
Wohnort: Laufach
Hallo, ja ich habe mir auch schon im Internet verschiedene , ich sag jetzt mal "günstige Traktoren aus dem fernen Ausland" , sei es jetzt Indien, China oder sonst woher angeschaut. Die würden in Budget passen, könnte man sogar noch eine Frontkraftheber und Frontzapfwelle dazu ordern.
Ich habe dazu mal im Internet nachgelesen, manche schwärmen von den Geräten, ich denke besonders solche Hobbynutzer wie ich einer wäre, es gibt aber auch kritische Meinungen gegenüber diesen Traktoren, sei es über die Verarbeitung oder was mir persönlich noch mehr Sorgen maacht, ist die Ersatzteilversorgung solcher Maschinen. Viele haben ja hier in Deutschland Stützpunkte, aber wie ist das dann in 10 Jahren oder in 15 Jahren, wenn es die Firma vielleicht dann nicht mehr gibt, sieht es auch mit Ersatzteilen schlecht aus.
Die Traktoren von Same sind auch schon ein Thema gewesen, da hat mit aber ein Händler in der Nähe gesagt, ich bräuchte für mein Vorhaben den Same Dorado du der würde so bei rund 33000€ liegen, was mir dann doch etwas zu viel ist.
Viele Grüße

Johannes

_________________
Viele Grüße

Johannes

---------------------------------------

Husqvarna 357XP
Stihl MS 241
Deutz Dx85
Thor Magik 13t und originaler Beizugswinde
Uniforest 40e mit DIV. Ketten und Rollen
Güde Wippsäge
und mehrere Kleinwerkzeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 184
Das Ersatzteilproblem ist durchaus relevant - ich kenne das von chinesischen Gabelstaplerherstellern; da bekommt man die Geräte spottbillig und ein paar Jahre später gibt es die Firma nicht mehr. Da würde ich tatsächlich auf Betriebe mit relevanter Vergangenheit schauen.

Es gibt ja noch Weißrussland als durchaus kompetenten Hersteller. http://www.belimpex.de/sonderangebote.html

Die Belarus sind bewährt und angeblich gar nicht mal sooooo schlecht.

Da würde ich mir über E-Teile zumindest wenig Sorgen machen.

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 20:03 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 593
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Die Belarus der MTS Serie sind im Osten der Republik eine rollende Legende!

Robust, zuverlässig, günstig im Unterhalt und mit seit Jahrzehnten bewährter Technik.

Der Russe ist sicher nicht mehr geeignet als Maschine für die tägliche Anwendung (dafür sind sie einfach zu weit in der Vergangenheit stehen geblieben) aber als Hobby Fahrzeug für den gelegentlichen Nutzer sind sie eine Überlegung wert.

Die Ersatzteile sind in guter Qualität zum günstigen Preis jederzeit lieferbar und werden es wohl auch noch lange Zeit sein.

Auch Zetor und Ursus sollte man sich mal anschauen, beide günstig zu erwerben und technisch nicht soweit zurück wie der Belarus.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 20:06 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 6917
Wohnort: Iserlohn
johann3de hat geschrieben:
...

Die Traktoren von Same sind auch schon ein Thema gewesen, da hat mit aber ein Händler in der Nähe gesagt, ich bräuchte für mein Vorhaben den Same Dorado du der würde so bei rund 33000€ liegen, was mir dann doch etwas zu viel ist.
Viele Grüße

Johannes


Dann frag doch den Händler was der von den anderen hier genannten Varianten hält? :groehl:

Wenn du ein ATV möchtest, sollte das bei deinen Rahmenbedingungen ein relativ robustes Gerät sein. Das stufenlose Getriebe sollte da bei 20 Ster in den Bergen die eventuelle Schwachstelle sein. Eventuell auch mal bei UTV vorbei sehen.

Da du den Holder mit dem Hydrostat in Erwägung gezogen hattest - da sollte so ein 20k SDF die bessere Wahl sein. Wie gross ist denn den Anhänger? Ist eine Winde vorgesehen? Kreissäge oder Spalter sollte so ein Argon oder das gleiche von Deutz-Fahr, Lamborghini oder Hürlimann locker mit klar kommen. Der Dorado ist natürlich besser ausgestattet, ab brauchst du das für deine paar Ster?


Mach doch einfach eine Tabelle:
Code:
ATV     UTV    Holder  Unimog Gebrauchter Neuer

Dann vergibst du Punkte - wie du erwartest wie geeignet das jeweilige Gerät für welche Aufgabe geeignet sind.


MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Montag 2. April 2018, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 184
Zitat:
Wenn du ein ATV möchtest, sollte das bei deinen Rahmenbedingungen ein relativ robustes Gerät sein. Das stufenlose Getriebe sollte da bei 20 Ster in den Bergen die eventuelle Schwachstelle sein


Wenn der Fun-Effekt nicht überwiegt, dann bewegt man sich da finanziell schon in der Nähe eines Lada-Niva oder eines Jimny - gerade wenn es bergig und eng wird, habe ich mit meinem Russen wirklich gute Erfahrungen gemacht - auch mit Hänger.

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. Dezember 2015, 16:31
Beiträge: 774
hainbuche hat geschrieben:
Wenn du ein ATV möchtest, sollte das bei deinen Rahmenbedingungen ein relativ robustes Gerät sein. Das stufenlose Getriebe sollte da bei 20 Ster in den Bergen die eventuelle Schwachstelle sein. Eventuell auch mal bei UTV vorbei sehen.

Bei dem vom TE anvisierten Polaris Ranger handelt es sich um ein UTV bzw SidebySide, das ist schon was anderes wie ein normales ATV.
Hier hatte ich schon mal etwas geschrieben bezüglich UTV vs Kleintraktor: viewtopic.php?f=50&t=96063#p1449711

Übrigens, sehr gute Wahl, der Polaris Ranger. Habe mir am Wochenende erst das neue Fullsize Modell angeschaut :sabber:. 3sitzer und 1800kg Anhängelast :klatsch: Wird wohl der Nachfolger unseres Kymcos... :pfeifen:

_________________
Grüße cuorus

:solo:636 / 643ip / 652 / 651SP / 656C / 665 / 681
:stihl:MSA 200 C-BQ / 180 / 211 / 231 / 241 C-M / 261 C-M ('16) / 391
:dolmar:PS-5105CX / PS-9010 :echo:CS-420ES


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 20:59 
Offline

Registriert: Montag 30. Januar 2017, 05:57
Beiträge: 769
Den Deutz Agrolux find ich ja super.
Ohne Kabine, ohne Schnickschnack. Mit 65PS und vielleicht noch etwas breiteren Reifen sollte der doch unaufhaltbar sein im Wald (im Rahmen seiner Moeglichkeiten.

Bevor man 15.000 fuer eine ausgelutschten Unimog mit 8000 BH hinlegt, oder sonstiges Gelump.

Ein ATV mit kleinem Rueckanhaenger, wenn es der Spassfaktor sein soll.
So ein kleiner Trecker wie der Deutz, wenn ernsthaft gearbeitet werden soll.

Die Idee mit der Matrix ist generell gut, aber wann immer ich das benutzt habe, hab ich am Ende doch aus dem Bauch entschieden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 8. Oktober 2007, 13:30
Beiträge: 11689
hainbuche hat geschrieben:
Bei Deutz-Fahr steht z.Z. ein Modellwechsel an. Die Agrolux Reihe läuft aus und wird durch dir Serie 4E ersetzt.

Das habe ich mir auch gleich mal angeschaut und musse sagen, augenscheinlich gut geworden, besonders im Vergleich zum Agrolux. Die Plattform wirkt aufgeräumter, das Design stimmig, die Kabine ist endlich auf Höhe der Konkurrenz. Motor und Getriebe werden immer noch die bewährten und bekannten Antriebe sein und ich nehme an, man hat vllt. auch die VA etwas verstärkt.
Leider geht es erst ab 65 PS los. Machen inzwischen aber auch andere Hersteller, dabei waren die Modelle unter 60 PS immer die mit dem größten Absatz in der Klasse.

Würde mich zudem mal interessieren, was es da an Preissteigerungen gab. Insgesamt aber eine super Alternative. Gefällt mir.

_________________
Gruß, Falko
Es gilt das © für meine Bilder!
John Deere Freunde Deutschland. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Freitag 6. April 2018, 05:58 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 5. November 2013, 21:40
Beiträge: 25
Wohnort: Laufach
Hallo, gestern hat mich der Verkäufer des Holders noch einmal angerufen. Ich hatte ja Bedenken wegen des Verhaltens im Gelände und der Kippgefahr, doch er meinte das wäre kein Problem ich könnte es bei ihm im Wald gerne mal ausprobieren. Irgendwie hat der Holder doch was, so mit der Ladefläche und den Zapfwellen hinten und vorne.
Ich versuche mal ein paar Bilder hochzuladen, vielleicht weiß ja noch einer was dazu.
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Viele Grüße

Johannes

---------------------------------------

Husqvarna 357XP
Stihl MS 241
Deutz Dx85
Thor Magik 13t und originaler Beizugswinde
Uniforest 40e mit DIV. Ketten und Rollen
Güde Wippsäge
und mehrere Kleinwerkzeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Freitag 6. April 2018, 06:39 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 593
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
Nettes Spielzeug, aber wie organisierst du den Transport und das beladen?

Der Holder kann ja nur rücken... :KK:

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Freitag 6. April 2018, 07:46 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 5. November 2013, 21:40
Beiträge: 25
Wohnort: Laufach
Hallo, der Transport soll wie gehabt mit einem Anhänger gemacht werden. Das Teil hat eine Anhängelast von 3000kg, gebremst.

Viele Grüße
Johannes

_________________
Viele Grüße

Johannes

---------------------------------------

Husqvarna 357XP
Stihl MS 241
Deutz Dx85
Thor Magik 13t und originaler Beizugswinde
Uniforest 40e mit DIV. Ketten und Rollen
Güde Wippsäge
und mehrere Kleinwerkzeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Freitag 6. April 2018, 14:11 
Offline

Registriert: Mittwoch 22. November 2017, 18:36
Beiträge: 593
Wohnort: Landkreis Ludwigslust
3000 kg?

Lächerlich für Holz Transport, und dann noch mit der Hand beladen oder wie?

2000 Kg wiegt mein Anhänger schon leer, da kann ich aber auch offiziell 5 Tonnen Nutzlast drauf tun, inoffiziell darf es auch ruhig gegen 6 Tonnen sein das stört ihn auch noch nicht...

Also jeder muss ja wissen was er will aber nen Trecker gegen den kleinen tauschen halte ich für Spielerei.

_________________
:stihl: :stihl: :stihl: MS 170D, MS 290, MS 044
Wippsägen noch von Opa :klatsch:
Zwei Eigenbau Holzspalter
Spalthammer
Mts82 mit Frontlader und Thk 5


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2018, 12:21 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 21:30
Beiträge: 15178
Wohnort: Innsbruck
Das Teil ist irgend wie cool,
allerdings die kleine Ladefläche ist zum Holzen eher zu klein, zum Werkzeug mitnehmen perfekt.
Wenn deine Wege nicht weit sind reicht die Anhängelast, dann fährt man halt einmal mehr.
Große Bodenfreiheit hat der Holder so wie es aussieht auch nicht, da er recht schwer darf man sich nicht von den befestigten Wegen runter bewegen. Tiefe Rückespuren auf den Wegen darf es auch nicht haben.

Schwierig dir eine Empfehlung zu geben.

_________________
Gruß Guido
__________________________________
Immer dran bleiben und nie das Ziel aus dem Auge verlieren ;)

Diverse Geräte zum Krach machen sind vorhanden :mrgreen:

Life is too short to drive ugly saws!

Mein Bilderbuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2018, 12:35 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 12075
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Schon toll, wie das Fahrzeug ausgestattet ist, aber wie Gudo schon schrieb, zu wenig Bodenfreiheit für den Waldeinsatz.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Sonntag 8. April 2018, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. September 2015, 09:43
Beiträge: 184
die "Geländegängigkeit" ist mir auch aufgefallen - aber was solls, der ist mit reichlich Material zur Selbstbergung unterwegs und einen kurzen Radstand hat er auch noch. Auch wenn ich persönlich einen anderen Weg wählen würde, so scheint mir das Fz. wohl den Bedürfnissen des TE recht nahe zu kommen.

_________________
:dolmar: PS420
:dolmar: PS7910
:makita: UC302A
:dolmar: ES-39 TLC

Motorsense - Dolmar MS-34 U

vielleicht mal zur Restauration
Partner P 385 AV

Friedhof im Regal
Sachs-Dolmar 260

Lada-Niva BJ 2015
PICK-UP


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 06:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Dienstag 5. November 2013, 21:40
Beiträge: 25
Wohnort: Laufach
Hallo, ja mit der Geländegängigkeit hab ich hier bei uns im Spessart auch meine Problem und das die Maschine auch schon 16-17 Jahre alt ist. Ich war am Samstag unvorhergesehen bei meinem Autohändler, der auch die Polaris vertreibt und habe mir mal die Ranger angesehen. Die finde ich irgendwie klasse, haben eine Kabine und sonst eigentlich alles was ich brauche, ok die Zapfwelle fehlt, dafür habe ich ja noch den Merlo und notfalls auch den DX 85. Der größte Vorteil für mich wäre aber, dass der Händler keinen Kilometer weg ist, den Vorteil habe ich am letzten Samstag wieder genossen als ich mir kurz vor 12:00 Uhr mein Auto platt gefahren haben und die mir das schnell noch repariert haben.
Viele Grüße

_________________
Viele Grüße

Johannes

---------------------------------------

Husqvarna 357XP
Stihl MS 241
Deutz Dx85
Thor Magik 13t und originaler Beizugswinde
Uniforest 40e mit DIV. Ketten und Rollen
Güde Wippsäge
und mehrere Kleinwerkzeuge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 23:07 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Januar 2013, 20:12
Beiträge: 1542
moinsen,

also für die kohle vom polaris würde ich mir lieber einen niva oder jimny kaufen dann hast du ein richtiges auto und die verbrauchen dann auch weniger :mrgreen: und hast noch einiges an geld übrig :echt:

_________________
bis dann denn, der suedschwede.
ps. männer essen keinen honig, männer kauen bienen und wer sahne will muss kühe schütteln.


Zuletzt geändert von suedschwede am Donnerstag 12. April 2018, 18:59, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Mittwoch 11. April 2018, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 31. Januar 2015, 21:33
Beiträge: 1305
Wohnort: Östringen
Ich werfe nochmal den Unimog in den Ring. :sabber:
Georg hat ja schon prima erklärt, was zu beachten ist. :danke:

Gruß Hako

_________________
:stihl: MS 180C, MS260, MS 290, MS 461, 048 AV(+ET-Träger), 028 AVSEQ, Stihl Contra, 050AV, 051AV, 2x051 AVEQ, 070AV, 075AV, 2xTS760,TS510/051 Teileträger
:Husky: 136, 254G, 346 XPG new, 390XPG
:stihl: 044 zerlegt, 1xSolo 638 Bj.1984, Dolmar CA 113, Dolmar ES 2141
:MAC: 2x McCullouch Mac 120 Tophandle
Alaskan Mill MK III 36"
Bayerwald BW 60/9 B und genug dazu
Farmi JL456 4,5t Winde an Renault R60
Unimog 421 U45. Anhänger 4,2t Köla(gerichtet und neuer Boden)
https://m.facebook.com/ZuendappIGOestri ... ale2=de_DE


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Perfektes Waldfahrzeug
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Juli 2018, 02:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 01:43
Beiträge: 804
Wohnort: D-89601Justingen
Bild

wie wäre der? 6-8rm passen auf den Dreiseitenkipper. Wenn mit Kraftheber gefahren wird, passen noch immer 5rm in Meterscheiten drauf (oder mit bissl umbau 3m Stämme), an Kraftheber und Zapfwelle, die nach hinten durchgeleitet ist kannst alle deine Geräte weiter nutzen und der Minialpinist nimmt mit B1,7*L4*H2,1m nicht viel Platz weg. Im Wald kommst mit dem überall hin und Steigungen hoch, bei denen dich normalerweise nichtmal mim Bagger ran traust :echt: I hatte 2J den gleichen ohne Kabine und Hydraulik im Wald im Einsatz, die Alpinisten sind der Hammer mit ihrem luftgekühlten 2Zylindern mit ca.28PS, laufen gute 20-25kmh

_________________
ACHTUNG, kann Spuren von Ironie endhalten :echt:
:makita: DUC353 :makita: DUC254 :stihl: MS362CM :stihl: MS201TCM :echo: CS-2511
Gerätedräger: Manitou TMT320FLHT Bergtraktor: Reform Muli45 mit Kran und Wohnkoffer
Anbaugerät: Spaltzange, Spaltfux1900/Pilkemaster SMART1, Betonmischschaufel, Schichtholzspalter, PK1500 Teleskop mit 3,5t Seilwinde, Dublexgabel, 2,5m Kehrmaschine, 4in1 Schaufel, Schneeschild
https://www.youtube.com/channel/UCqHP3S7Gl6bpkFjeMmg4Ing
http://motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=106075


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de