Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 17. November 2018, 11:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 16:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 684
Wohnort: 41468 Neuss
Da im Moment bei uns mit Wald, Holz und Sägen eher nichts los ist, haben wir aktuell andere Themen auf'm Schirm.
Was für einen Kraftbedarf haben solche Pressen?
Welcher LaMa Experte weiß das was? Im Netz habe ich dazu auf die Schnelle nichts gefunden.
https://www.technikboerse.com/view/gebr ... ent_page=1

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 10. April 2012, 08:36
Beiträge: 3639
Wohnort: bei Stade
Wir brauchten früher für solch eine Presse bei Opa auf dem Hof so 35 PS. ( Kramer KL350)

_________________
Bild
Bild
:dolmar: PS33, PS35 :stihl: 021


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 16:52 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 684
Wohnort: 41468 Neuss
Ah, das ist doch mal 'ne Ansage. :danke:

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 18:50 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 16:04
Beiträge: 41
Hallo

Mit 35PS kannst Du pressen.
Wenn aber ein Wagen noch mit dran soll und der Acker/die Wiese nicht topfeben ist, dann sind 50-60PS
eher angesagt.
Wir haben früher mit einer Welger AP12 und einem Eicher Mammut (62PS) gepresst.Das war 'ne Kombination
mit der man arbeiten konnte.

Gruß
Andy

_________________
:stihl: 020super :stihl: 024super :Husky: 543xp :Husky: 439 :Husky: 545 :Husky: 346xp/xpg :Husky: 357xp/xpg :Husky: 560xp :stihl: 441 c-m :stihl: 044
Fendt GTS 250
IHC 1046 Allrad


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1265
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo,

Ich kann das auch bestätigen. Hinterm D 30 06 (Zweizylinder, 30 PS) haben wir so eine Presse auch schon laufen gehabt. Das ging leidlich.
Bekannte im Ort haben mit D 40 06 (Dreizylinder, 35 PS) und D 52 06 ( Dreizylinder, 51 PS) über die Jahrzehnte Tausende Ballen gepresst. Das ging gut.
Ach ja: Wir sind hier an der Grenze zwischen Kraichgau und Schwarzwald, Gelände ist also leicht hügelig.

Viele Grüße, Tobias

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 228
Hallo,

35 PS reichen in der Ebene. Mit angehängtem Wagen und hügelig dürfen es gerne 10 PS mehr sein, damit es nicht zu zäh wird.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 228
3 annähernd gleiche Antworten in einer Minute

:klatsch: :klatsch: :klatsch:

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 19:58 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
....Einmal eine andere.
ab 30,35Ps gehts, wenn du große Schwaden machst/oder wie schon gesagt wurde es bei dir Hügelig ist eher ab 50Ps.
Hab auch schon mit einer Welger gepresst, aktuell steht eine New Hollend im Stadel/Schupen :echt:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 14:14
Beiträge: 4673
Wohnort: KC / Oberfranken
Ja, ab 35 Ps, hatten wir an unseren 4006. Wenn es mich nicht täuscht hatten wir sogar die gleiche. Da musst Du aufpassen, glaube da kann man nur rechts herum fahren. Fährt man links, dann hatte man mal ne Gelenkwelle :pfeifen:
Und wenn es die sein soll, vorher mal die Verknotung testen.....

_________________
Gruß Chris
(Anonymer Holzmessie, aus ärztlicher Sicht unheilbar)
Mein Fuhrpark: Schnittschutzapp, Motorsägenapp :stihl: 170D :shock: und noch n paar weitere

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =6&t=82077


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2336
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Weil Knoter bei ner HD Presse die Pest sein können - vor allem finde heute mal einen LaMa, der noch einen Knoter reparieren und einstellen kann.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Juni 2018, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4963
Wohnort: Freiburg
Kommt halt auch auf die Presse an..da gibt es ja durchaus unterschiedliche Kanalgrößen...
Und letztendlich auch, wie fest Deine Ballen sein sollen und wie schnell du fahren willst.
Wenn Du mit der AP12 im 5-Sekundentakt Stroh-Briketts ausstoßen willst, kommt auch ein 309er Fendt mit 86PS an seine Grenzen...das Gute ist: Die Presse hält das aus :mrgreen:

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 07:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2336
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Die AP12 ist eine der besten Pressen meiner Meinung nach. Vor allem sitzen die Schnüre in der richtigen Position, d.h. so weit innen, dass man auch mal nur eine Kordel greifen kann, ohne dass der Ballen aufgeht. Das Problem hatte und hat die AP41. Für die Welgerpressen gibts auch noch alles an Ersatzteilen, soweit ich weiss, bei der Fahr bin ich mir da nicht sicher, das sollte man auch im Auge behalten.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 08:22 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 684
Wohnort: 41468 Neuss
:danke: Wow, das nenne ich mal Engagement...

Wir sind hier nah am Rhein, da gibt es keine Berge. Geschwindigkeit ist auch kein Thema - wir haben Zeit, einen Anhänger gleichzeitig ziehen brauche ich auch nicht.
Von daher sollte das funktionieren.

Jetzt brauchen wir nur noch einen Sponsor... :pfeifen:

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1214
Wohnort: an de Waterkant
Staemmchen hat geschrieben:
Da musst Du aufpassen, glaube da kann man nur rechts herum fahren. Fährt man links, dann hatte man mal ne Gelenkwelle.

Die Maschine darf nur laufen, wenn der Zug gestreckt ist. Ansonsten gehen nur ganz, ganz weite Radien; und nach links ist besonders gefährlich für die Welle.

Bei Welger gibt es für manche Typen, z.B. die mit mechanischer Ballenschleuder, auch nicht mehr alle Teile. Allerdings die meisten Teile gibt es noch, aber Welger ist nicht ganz billig. Manches gibt es auch als "Nachbauteile", die dann wesentlich günstiger sind.

Und dann noch die Empfehlung, den Knoter immer sauber halten! Es funktioniert alles voll mechanisch, da kann Dreck die Funktion ganz schön beeinflussen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 17:09 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 16:04
Beiträge: 41
@cybister
Volle Zustimmung in Bezug auf die AP12. Die kannst du aber mit der AP41 nicht vergleichen. Die AP41 hatte ein anderes Kanalmass und
andere Knüpfer, die wie du schon bemerkt hast das Garn weiter aussen um den Ballen legen.
Nachteil der AP12: Wenn wenig Pressgut kommt gibt es beschissene Ballen.

@xl185s
Mit der AP12 hab ich das noch nicht geschafft, aber mit der AP52.
Wenn die an der Leistungsgrenze arbeitet, dann gibt unser 309er Rauchzeichen im Rhythmus des Kolbens und die 2, die auf dem Wagen sind
wollen nach einer Runde nicht mehr.

@rjgt
Unbedingt die Presse vor dem Kauf ausprobieren. Nichts ist nerviger als eine HD-Presse, die nicht richtig knüpft.

Gruß
Andy

_________________
:stihl: 020super :stihl: 024super :Husky: 543xp :Husky: 439 :Husky: 545 :Husky: 346xp/xpg :Husky: 357xp/xpg :Husky: 560xp :stihl: 441 c-m :stihl: 044
Fendt GTS 250
IHC 1046 Allrad


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 19:16 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
doppelfischkopp hat geschrieben:
Staemmchen hat geschrieben:
Da musst Du aufpassen, glaube da kann man nur rechts herum fahren. Fährt man links, dann hatte man mal ne Gelenkwelle.

Die Maschine darf nur laufen, wenn der Zug gestreckt ist. Ansonsten gehen nur ganz, ganz weite Radien; und nach links ist besonders gefährlich für die Welle.

Und die Hydraulik nicht heben! den dann ist die Zapfwelle krumm :heulen: ist mir schon mal basierst :wut: Presse wird ja an der Ackerschiene angehängt, oder? Gibt es jemanden der sie an die Anhängerkupplung hängt, wäre sicher besser.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:01 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 16:04
Beiträge: 41
teribintus hat geschrieben:
doppelfischkopp hat geschrieben:
Staemmchen hat geschrieben:
Da musst Du aufpassen, glaube da kann man nur rechts herum fahren. Fährt man links, dann hatte man mal ne Gelenkwelle.

Die Maschine darf nur laufen, wenn der Zug gestreckt ist. Ansonsten gehen nur ganz, ganz weite Radien; und nach links ist besonders gefährlich für die Welle.

Und die Hydraulik nicht heben! den dann ist die Zapfwelle krumm :heulen: ist mir schon mal basierst :wut: Presse wird ja an der Ackerschiene angehängt, oder? Gibt es jemanden der sie an die Anhängerkupplung hängt, wäre sicher besser.


Ich kenne keine HD-Presse, die nicht an der Ackerschiene angehängt wird. Wenn man die richtige Gelenkwelle hat, dann kann man auch enge Kurven fahren
und auch linksrum.
Wir haben unsere AP52 im mittleren Loch der Ackerschiene und eine doppelte Weitwinkelgelenkwelle. Da gibt der Wendekreis des Traktors an, wie eng
es in die Kurve geht.

Gruß
Andy

_________________
:stihl: 020super :stihl: 024super :Husky: 543xp :Husky: 439 :Husky: 545 :Husky: 346xp/xpg :Husky: 357xp/xpg :Husky: 560xp :stihl: 441 c-m :stihl: 044
Fendt GTS 250
IHC 1046 Allrad


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:34 
Offline

Registriert: Samstag 5. März 2016, 21:17
Beiträge: 1444
Wohnort: Österreich
.... ja so ist es wohl, nur die Schwade/Pressgut sollte halt immer zum jeweiligen Winkel passen je nachdem man wie weit man links oder rechts einschlägt, eine doppelte Weitwinkelgelenkwelle ist meist an diesen Pressen aber nicht dabei, die muss selbst dazu basteln/aufgesteckt werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 31. August 2016, 13:18
Beiträge: 1214
Wohnort: an de Waterkant
Vor allen Dingen kostet eine doppelte WW-Gelenkwelle schnell mal über 1.000 Euro. :heulen:

Ja, das Ding mit der Hydraulik habe ich auch schon gebracht, wenn auch nicht an einer Presse. :oops: Tip: Sofern eine Hubbegrenzung für die Hydraulik da ist, dann sollte man die auch benutzen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. Juni 2018, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 228
Hallo,

sofern vorhanden, die Presse am Zugpendel anhängen und die Unterlenker ganz nach oben.

Anhängen an der Ackerschiene ist eine Spezialität im deutschsprschigen Raum.

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tuxy und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de