Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 13. November 2018, 01:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 11:37 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 18:05
Beiträge: 797
Wohnort: Deutschland
Hallo,
hab mich gerade über eine Fendt Werkstatt geärgert. Bin dabei meinen Traktor etwas auf Vordermann zu bringen.
Nach dem Lackieren der Blechteile waren die Felgen dran. Wurden Pulver beschichtet. Ist richtig gut geworden.
Habe die Reifen dann bei einer Traktorwerkstatt montieren lassen.
Hab mich beim Abholen über den weißen Lackiernebel auf den Gummiventielen gewundert. Ich habe da nie etwas lackiert. Wo kommt der Nebel her?

Hab dann zu Hause gründlich geschaut. Die haben die Reifen wohl per Hand aufgezogen und die neuen Felgen an mehreren Stellen zerkratzt, Farbe abgeplatzt und die Krönung ist, dass an einigen Stellen mit weißer Farbe nachlackiert oder getupft wurde. Man sieht die Stellen und auch das die frische Farbe verwischt wurde.
Sowas passiert nicht beim Pulverbeschichten / Sandstrahlen.
Fürs montieren von 2x 16 zoll Vorderräder habe ich immerhin 40 euro bezahlt.
Die Pulverbeschichtung und die Lacktupfer werden wohl unterschiedlich altern, das wird man bestimmt später sehen.
Würdet ihr da was sagen?
Gruß
Roxin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Januar 2017, 10:43
Beiträge: 603
Wohnort: Nähe Neumarkt / Oberpfalz
Ja, ich würd das auf alle Fälle mit denen nochmal "besprechen"...
Wenn man nicht das Werkzeug hat ohne Kratzer/Beschädigung einen Reifen aufzuziehen sollte man das auch sagen und den Kunden weiterschicken. Auch wenn sie es vermeintlich wieder gut machen wollten durch das nachlackieren.
Hatte ich bei Alufelgen auch erst letztens:
Mein freundlicher meinte dass er mir den 35 er Querschnitt mit seiner Maschine nicht ohne Schäden draufbringt und hat mich zur Konkurrenz geschickt... Das is doch in Ordnung, dann komm ich das nächste mal wieder zu ihm. Hätte er es probiert und die Felgen angerammelt hätte er mich das letzte mal gesehen...

_________________
:Husky: 346xpg alt 325 40er, 346xp neu 325 45er & 50 er,
:Husky: 372xp 3/8 50er
:stihl: 880 404 75er und 120er für Meterbündel
STIHL electronic AV 3/8 50er
STIHL 050AV 3/8 63er
STIHL 070AV 404 90er Duromatic
:stihl: 048AVEQ wiederbelebt und macht echt Laune

Stolz auf Holz
...und auf alles was man mit seinen Händen und viel Phantasie draus macht...

Grüße aus der Oberpfalz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 13:09 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 18:05
Beiträge: 797
Wohnort: Deutschland
ja, das hatte ich letztes Jahr auch beim PKW. Eine kleine Hinterhofwerkstatt hatte einen super Preis gemacht. Die hatten auch die Maschine für RunFlat Reifen.
Aber man muss damit auch umgehen können. Zum Schluß hingen die mit 3 Leuten und 5 Montiereisen an den neuen Felgen. Da hab ich abgebrochen und bin mit den Reifen / Felgen zu einem seriösen Reifenhändler. Der war zwar teuer, hat aber sehr sauber gearbeitet und vor allem hatten die Leute dort Ahnung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 22:30
Beiträge: 2261
Wohnort: Wild South-West
Wer geht mit nem Bugatti zum Landmaschinenmech und wundert sich dann?
Wenn du nen Show-Schlepper haben willst, mußt du schon zum Restaurator und der wird nach Stunden bezahlt.
Kann schon sein, daß die jetzt nicht so talentiert waren, nicht schön, aber bei Arbeitsgeräten kein Drama.
16-Zöller müßte ne Autowerkstatt aufziehen können,
die haben aber nen Schlauch das letzte mal in den 70ern des letzten Jahrhunderts gesehen... ;)

_________________
Was nicht passt, wird passend gemacht!

2x :dolmar: PS33 :dolmar: PS5105 :dolmar: PS7310 und ein Regal voll mit Chinakracher...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 30. Juli 2018, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. September 2013, 23:30
Beiträge: 914
Wohnort: Niederösterreich
Meine neuen traktorreifen wurden beim lagerhaus zerstörungsfrei montiert (38×15;9)... :super:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 06:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 00:35
Beiträge: 2334
Wohnort: Rheinhessische Schweiz RLP
Fakt ist, dass es bei uns zwar noch einige Lamas gibt, aber die machen bis auf einen (!) keine Reifen mehr. Die grossen Reifendealer wie Euiromaster und Vergölst haben auch nicht alle eine LKW-Reifenwerkstatt dabei, und wenn dann wartest Du tagelang auf die Reparatur. Denen ist das schlichtweg völlig egal, ob Dein Schlepper gerade aufgebockt irgendwo an der Bundesstrasse steht. Und erst für die nicht vorstellbar, dass man dafür kein Ersatzrad hat.
Da ist ein LAMA mit eigenem Agrarreifenservice Gold wert. Gerade letzte Woche durchexerziert. Überall rumtelefoniert, überall vertröstet worden. Dann den Tip für den LAMA in 15km Entfernung bekommen (Claas-Vertretung, wenn ein Drescher in der Ernte nen Platten kriegt, muss es schnell gehen). Morgens vor der Arbeit den Reifen auf Anhänger dort abgestellt und abends wieder geflickt abgeholt. Die haben riesige Maschinen, wie sie auch keine LKW-Bude vorhält, um die Riesenpellen der Grossschlepper zu montieren. Felge kam ohne Beschädigungen zurück.
BTW, bin nach wie vor unsicher, ob pulvern für Agrarfelgen das richtige ist. Lässt sich auch nicht vernünftig ausbessern.

_________________
Gruss,
Michael
--
Stihl MS241C-M (35,40)
Stihl 034 super (40)
Stihl MS361 (45)
Husqvarna 136 li & 536li xp
Husqvarna 372XP x-torq (50)
Makita DCS9010 (60,70,74)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 09:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 18:34
Beiträge: 228
Hallo,

haette die Werkstatt denn eine Reifenmaschine gehabt, oder macht die Werkstatt das immer "zu Fuss"?

Gruss
Lutz

_________________
:MAC: 72 Bild einer Homelite :lol: 4245 3535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 15:16 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 18:05
Beiträge: 797
Wohnort: Deutschland
Hallo,
hab heute die Info bekommen, die haben eine große Maschine. Aber oder Kratzer Beschädigung geht est nicht. Die Klemmbacken haben zwar Gummi und die legen noch zusätzlich Gummi unter, aber die Maschine drückt trotzdem durch.
Gruß
Roxin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 6. Januar 2013, 01:14
Beiträge: 1300
Wohnort: 53545 Linz
Ist doch gut, dass sie nachgebessert haben, so kann die Felge nicht rosten. Ist schließlich Werkzeug.

_________________
Meine Maschinen:

:makita: DUC252Z DUC353Z DUR361 DUH523Z
:stihl: MS 150TC-E (2x); 200T (18x); 201T CM; AVEK 3 (2x); 08S; BLK, Contra AVS, 051; 056 AVSEQ, 066; 070 AV; TS 700, TS 800; FS 410 AV, 350; BT 360, KS43
:dolmar: 105 (6x) 108 (3X) 117 CC CP CT (2x) DD C1
:partner: F65 R420 550 P7000+
:Husky: 372, 576(2x) 3120
:solo: Rex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. Dezember 2011, 12:23
Beiträge: 428
Wohnort: Vo dr Alb ra
Habe meine auch beim Reifenhändler aufziehen lassen. Felgen vorher neu lackiert, nicht ein Hauch von Beschädigungen.

_________________
Gruß von Gewisawer mit dem Hobelzahnkettenantriebsgerät
Allrad ist dazu da, um sich festzufahren wo andere gar nicht hinkommen.
:dolmar: 5000H, 350SC, 115i, 122
:makita: DCS7900, IRUS U300, Massey Ferguson 132A, Schlegelmulcher Bowell EFGC 105H, Schmitt/IMeG Kipper 2213, Jansen Spalter TS18


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 31. Juli 2018, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4962
Wohnort: Freiburg
Hab 10 Jahre lang Motorradreifen montiert...Schlenz = Fehler...

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de