Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 25. August 2019, 09:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 14:25 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 828
Wohnort: 41468 Neuss
Beim Iseki fällt mir seit einiger Zeit auf, das (nur) die Vorderreifen eine deutliche Sägezahnbildung zeigen. Die Profilblöcke sind zur Reifenmitte hin deutlich unterschiedlich hoch. Woran kann das liegen?
Ich fahre relativ viel auf der Straße, natürlich mit ausgeschaltetem Vorderachsantrieb.
Umdrehen und mit falsch herum gerichteten Profil fahrend wieder angleichen?

Ich kenne das sonst nur von Autos mit Vorderradantrieb, dort neigen die Räder an der Hinterachse auch dazu.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 14:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 17. November 2011, 23:02
Beiträge: 13139
Wohnort: Duderstadt/Eichsfeld
Das habe ich bei den AS-Vorderreifen an meinem Muli auch festgestellt. Den aktuellen Satz fahre ich umgedreht, wie es in der Unimog-Szene weit verbreitet ist. Ist aber noch nicht lange genug so aufgezogen, um schon eine Aussage treffen zu können.

:)

_________________
In jedem Baum steckt ein Kunstwerk - man muss es nur finden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 15:47 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Samstag 7. Februar 2015, 18:48
Beiträge: 828
Wohnort: 41468 Neuss
Glorf meinte eben dazu: Zu hoher Reifenluftdruck.
Ich werde das mal probieren und beobachten.

_________________
:Husky: 340, 455 Rancher, 372XP und: :3120: ; :echo: CS 620 SX; HITACHI CS 40Y;
Freischneider: Husqvarna 343FR + ECHO SRM-520ESU; Husqvarna Hochentaster 525 PT5s;
-----------------------------------
Trecker: ISEKI TH 4335 AL und (vom Verein) Massey-Ferguson 6245;
TAJFUN EGV 35A Rückewinde; BALFOR (Scheifele) Zapfwellenhäcksler; BECCHIO & MANDRILE Mulcher;
AGRITEC Bodenfräse; CECCATO Bull Zapfwellenspalter
Forst-, Weiden- und Reitbahnservices beim http://www.rsv-neuss.de

Bilder gibt es hier: viewtopic.php?f=6&t=90310


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Mai 2018, 12:39
Beiträge: 66
Wohnort: Ostwestfalen
Bei den Unimogs (noch zu Bundeswehrzeiten, also laaaaange her) hieß es dann immer:
Spur und Sturz einstellen.
Aber, ob das auf auch Schlepper zutrifft?

_________________
Gruß,
Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 19. Juni 2008, 09:16
Beiträge: 4577
Wohnort: nördl.Niederösterreich
die Spur lässt sich einstellen,beim Sturz wirds schwierig

_________________
lg Richard

__________________________________________________________________
ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 28. März 2019, 18:59 
Offline

Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 17:00
Beiträge: 1334
Bei meinem 309er Fendt habe ich das durch teure Markenreifen komplett abgestellt.

Wenn Deiner nicht hüpft, ist es wenigstens nur ein erhöhter Verschleiß.
Versuch den Luftdruck anzupassen.

_________________
Marke(n): Stihl 038 AV Magnum, MS 660, MS 180, 2*Dolmar 5105 C, Dolmar 7910, Hitachi CS 40 EM
Chinesin(en): Powermat PM-HR-5900, Greencut GS7500


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 1. April 2019, 07:05 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 19258
Wohnort: Lörrach
Hallo,

Spur/Sturz mit Lasermessgerät in der Werkstatt einstellen lassen. Und ich würde sagen, dass es eher von zu niedrigem Luftdruck kommt! Ist besonders bei Frontladerschleppern mit niedrigem Reifendruck zu beobachten.

_________________
Gruß Martin

:dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 261 C-M VW (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959), Deutz D 30 S (28 PS, von 1964)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de