Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 14. Dezember 2018, 14:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 4. September 2016, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:18
Beiträge: 5267
Wohnort: Weinsheim RLP
nederbelg hat geschrieben:
martin-w hat geschrieben:


10mm? :pfeifen:

Gr Nederbelg



Alles bis 150mm ist Blech :pfeifen:

_________________
bis denne :wink: :wink: :wink:

Gut Holz

Heiko :wink: :DH:

Holz kann man Niemals nie nicht genug haben
Nur langsam zu wenig Lagerfläche

:stihl: 023

:stihl: 260

Holder B 10

Eicher Schmalspur Allrad

Kegelspalter

u.s.w.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 4. September 2016, 19:51 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Ist original so, auch alle Schmiernippel sind rot markiert. Nur ist dass unter eingetrocknetem Fett und Schmutz nicht sichtbar.

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2016, 08:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 21:28
Beiträge: 91
Wohnort: Innsbruck-Land
martin-w hat geschrieben:
.........
Bild.......


Hallo Martin-w,
ein Traum :mekka: was du da machst.

:KK: Aber wenn ich mir das obere Foto so anschaue,
wenn die Hinterachse mal einfedert, streifen ja sofort die Kotflügel. :schreck:
Schneeketten, oder wie ihr Eidgenossen zu sagen pflegt, "Gleitschutzketten" haben auch nicht Platz, :(
oder täuscht das......

Ansonsten tolle Arbeit, Respekt :mekka:

SG
MA

_________________
_________________________

In der Garage:
:stihl: MS 044 45cm, :dolmar: PS52 38cm
Aebi TP 1000 1Zyl. 14 Ps, Habegger Greifzug 1,6t
Docma VF80 Bolt mit Zugschale
Fiskars X46 und einige Stubai Äxte
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2016, 10:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4977
Wohnort: Freiburg
die dienen gleichzeitig als Abstreifer. :-)

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2016, 10:38 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
MartensAnder hat geschrieben:
martin-w hat geschrieben:
.........
... :KK: Aber wenn ich mir das obere Foto so anschaue,
wenn die Hinterachse mal einfedert, streifen ja sofort die Kotflügel. :schreck:
...
SG
MA

Hallo Martens,
danke fürs Reinschauen und die Blumen. :danke:

die rechte Hinterachse ist auf diesem Bild eingefedert. So ist das jetzt ein Provisorium, Kotflügel sind später an der Brücke montiert, und die seitlichen Halter haben dann einen optimaleren Winkel. ;)

MfG

Martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 15. September 2016, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. Dezember 2015, 21:28
Beiträge: 91
Wohnort: Innsbruck-Land
martin-w hat geschrieben:
Diese Kotflügelhalter sind eine temporäre Lösung, bis die Brücke fertig ist. Die Kotflügel sind am Brückenchassis und an der Brückenbeplankung fixiert.


Sorry Martin-w, das habe ich glatt überlesen... :pfeifen:

SG
MA

_________________
_________________________

In der Garage:
:stihl: MS 044 45cm, :dolmar: PS52 38cm
Aebi TP 1000 1Zyl. 14 Ps, Habegger Greifzug 1,6t
Docma VF80 Bolt mit Zugschale
Fiskars X46 und einige Stubai Äxte
:wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 4. Oktober 2016, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. April 2013, 14:00
Beiträge: 2875
Wohnort: Anfang der Weinstraße
Hallo nach Lumnezia.., Martin,
hat sich an der "temporären Lösung" in der Zwischenzeit was geändert..? :KK:

Die Pallddss heiddsdd ab heute ein..... :mrgreen: :groehl: :groehl:

:wink:

_________________
__________________
Gruß Richard

Wer Wahrheit spricht, braucht schnelles Pferd (Mongolen-Sprichwort)

:dolmar: Dolmar PS 5105,
:dolmar: Dolmar 115

für meine Fotos gilt ©


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 6. Oktober 2016, 21:10 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Hallo Richard,
danke der Nachfrage. :danke:
Ich habe einige Testfahren gemacht. Das Provisorium erleichtert vor allem das Einparken, ohne Brücke ist das Chassis natürlich kürzer und übersichtlicher.
Aber: Zylinderkopfdichtung muss neu, leichter Oelaustritt, aber kein weisser Abgasrauch.
Die Simmeringe bei allen Getriebeaus- und -eingängen sind noch in Beobachtung.

Ausser Testfahrten habe ich nichts gemacht am Berna. Holzvorrat von Holzlager oben zum Haus Runterfahren war angesagt. 5 Ster sind unten vor meiner Wohnung, das sollte reichen bis März / April.

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 7. Oktober 2016, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 13. April 2013, 14:00
Beiträge: 2875
Wohnort: Anfang der Weinstraße
Klar, Martin, heizen geht vor,
bei dem Mini-Verbrauch den Du hast könnt' ich mich von schreiben. :pfeifen:

Da muß der Berna warten. Schätze, dass die Dichtung doch etwas aufwendiger wird,... :heulen:
ansonsten bist Du ja schon weit mit der Restaurierung fortgeschritten.. :klatsch:

:wink:

_________________
__________________
Gruß Richard

Wer Wahrheit spricht, braucht schnelles Pferd (Mongolen-Sprichwort)

:dolmar: Dolmar PS 5105,
:dolmar: Dolmar 115

für meine Fotos gilt ©


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 17:56 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Diese Woche habe ich 6 Kolben und 6 Zylinderbüchsen ergattert für den CT2D Saurer-Berna Motor, sowie eine Wasserpumpe. Brauch ich zwar nicht im Moment, aber sowas wie diese Teile ist rar. Alles neue (alte) Ersatzteile.

Bild

Bild

Bild

Bild

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4977
Wohnort: Freiburg
Hallo Martin,
Guter Griff!
Sowas bereitet einfach ein gutes Gefühl!
;-)
Und wer weiß, was beim Abnehmen des Zylinderkopfes so zu Tage kommt...ein bisschen nach Glykol roch er ja auch ;-)

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 18:44 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
xl185s hat geschrieben:
Hallo Martin,
...
Und wer weiß, was beim Abnehmen des Zylinderkopfes so zu Tage kommt...ein bisschen nach Glykol roch er ja auch ;-)

Hallo Christoph,
Du meinst vielleicht Kavitation an der Kolbenoberseite? Sowas passiert nur, wenn man längere Zeit mit weisser Rauchfahne aus dem Auspuff mit Vollgas fahrt ... (denke ich) :KK:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4977
Wohnort: Freiburg
Z.B. ...oder was auch immer ;-)
Wobei er ja das Wasser eher "nach außen verliert",als es sich rein zu ziehen...da kannn es dann auch Rostfraß am Kopf oder am Bund der Büchse geben.
Sind die nass mit O-Ring eingebaut, oder trocken in den Gussbolck eingebaut?

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 19:45 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
xl185s hat geschrieben:
...
Sind die nass mit O-Ring eingebaut, oder trocken in den Gussbolck eingebaut?

unteres Fünftel abgedreht, im Motorblock steckend, Dichtung mit Dichtungsfolien unterschiedlicher Dicke, um Vorspannung der Büchse einzustellen. Obere 4/5 dann nass.

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4977
Wohnort: Freiburg
Aha...die Büchse in der transparenten Folie sah aber doch nach O-Ring-Nuten aus...
Kannn das alles drin bleiben, wenn man den Kopf löst,
oder muss die Folie dann mit erneuert werden?
Bei den VW-T3-Wasserboxern hing gerne mal die Festgerostete Büchse am Kopf, wenn man den ziehen wollte...stand dann leider am Rahmen an...:hihi:

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 23:11 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
xl185s hat geschrieben:
...
Kannn das alles drin bleiben, wenn man den Kopf löst,
oder muss die Folie dann mit erneuert werden?
...

Der Berna muss an den Rädern mit Keilen blockiert sein, kleiner Gang eingelegt.
Nach dem Zylinderkopf (2 Hälften) demontieren mussen die Zylinder-Büchsen mit Rohren, Unterlagsscheiben und Muttern unten gehalten werden. Sie dürfen sich auf keinen Fall bewegen. Deshalb darf der Motor resp. die Kurbelwelle auch nicht bewegt werden.

Sonst könnte Dreck in die Dichtfläche bei den Ringen eindringen, und dann wird es kompliziert. :schreck:

Ich habe die Zylinderbüchsen noch nicht genau inspiziert, sind alle eingepackt. Nach Ersatzteilliste hat es 12 O-Ringe, die wären dann vermutlich im Nassbereich, oben und unten (2x6 = 12). :KK:

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 17. Dezember 2016, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 17. März 2013, 19:21
Beiträge: 4977
Wohnort: Freiburg
Klingt auch so schön kompliziert genug...;-)
So wie es auf dem Bild aussieht, sind vier Nuten direkt unterm Bund.
Das mit dem geteilten Kopf klingt auch interessant.

_________________
Gruß,
Christoph

:stihl: 020AV, 050 AV ... 076AV, MS 261 VW, MS 441 W, 064/66, MS 880
STIHL Akku-Kram, Alaskan Mill MkIII 36", Meine Bilder: http://forum.motorsaegen-portal.de/viewtopic.php?f=6&t=72686


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Dezember 2016, 06:05 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
xl185s hat geschrieben:
...
So wie es auf dem Bild aussieht, sind vier Nuten direkt unterm Bund.
Das mit dem geteilten Kopf klingt auch interessant.

Hallo Christoph,
erste 2 Bilder sind die Alu-Kolben mit 4 Kolbenringen und 1 Oelabstreifring, letzte zwei sind die Büchsen, die sind aber alle eingepackt.
Die Zylinderkopfhälften sind bleischwer, und müssen schön senkrecht abgezogen werden. Bin am überlegen, wie das gehen könnte. Beiseitig neben dem Motor Holzpritsche einbauen. Für die Blöcke genau der Kontur angepasste Unterlagshölzer zuschneiden, und mit mehreren grossen Schraubenzwingen klemmen. An den Schraubenzwingen mittels Hydraulikhebern ansetzen ... :KK:

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 18. Dezember 2016, 11:20 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Für Dich, Christph.

Zylinderbüchse, Kolbenbolzen, Kolben (115 mm)

Bild

Bild

Bild

MfG

martin-w

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Zuletzt geändert von martin-w am Montag 19. Dezember 2016, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 19. Dezember 2016, 10:58 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 5. Januar 2013, 10:41
Beiträge: 3976
Wohnort: Surselva, Graubünden, Schweiz
Operation Werkstattgestell + Werkzeugrollo

Bild

_________________
diverses was es so braucht
Restaurierungsprojekt: Saurer-Berna 4CM/4UM 5 t 4x4 mit Seilwinde (1952)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de