Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 15. August 2018, 17:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2015, 22:06 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 21:18
Beiträge: 451
Ich überlege zur Erleichterung einen Zapfwellenbetriebenen Spalter zu kaufen.
Warscheinlich einen WIDL 13t senkrecht Spalter.


Allerdings habe ich momentan immer eine ziemlich weite Strecke bis in den Wald.
Ca. 25km bis zu meinem Waldstückchen, bzw. 25km in die andere Richtung zu einer anderen bis jetzt kostenlosen Holzquelle.

Bis jetzt fahre ich mit Traktor+ Anhänger in den Wald, stelle den Anhänger ab, schleife das Holz mit Traktor und Stahseilen zum Anhänger, schneide auf Ofenlänge und verlade die Baumscheiben auf den Anhänger.
Dann spalte ich mit der Axt zu Hause.

Würde dann gerne zukünftig Meterstücke im Wald schneiden und diese dort spalten und dann auf dem Hänger mit nach Hause nehmen.

Hat jemand eine Lösung, wie ich mit Anhänger und Spalter in den Wald komme?

Eventuell für den Transport mit dem Frontlader auf den Hänger stellen?
Braucht man eben viel Rangierplatz im Wald mit festem Untergrund ( Heckantrieb) und man verliert Transportvolumen.
Warscheinlich bräuchte man auch eine Unterteilung auf dem Hänger um den Spalter gegen das Holz zu schützen.

Oder kann man eventuell den Spalter am Rammschutz des Frontlader befestigen?
Warscheinlich im Straßenverkehr nicht erlaubt, hohe Belastung der Vorderachse und beschränkung der Sicht.



Irgend wie hab ich noch nicht die optimale Löung gefunden.
Fällt euch etwas ein? Oder wie habt ihr das gelöst?

Anbei noch ein Bild vom Traktor+ Hänger:
Bild
Bild

_________________
Ich hab mir den Kopf am W-Lan gestoßen
Gold findet man im Dreck und Staub

:Husky: Husqvarna 357 XP G
:stihl: STIHL MS 170
Bild Deutz 5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2015, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2008, 14:05
Beiträge: 4103
Wohnort: 53797 Lohmar (nähe Köln)
umdenken

alles rausziehen -> alles spalten -> am nächen Tag alles abfahren

du must die Arbeitsabläufe trennen und megenmäßig anpassen ;)



alternatiev das Holz rund nach hause fahren und dort zentral sägen und spalten hast doch ein Frontlader

_________________
hauptberuflicher Waldwichtel
Solo Twin
:solo: 681
161 60cm (Heckenschere)
471 (Laubpuster)

:Husky: / 254xp / 262XP

Mc culloch cs 350 /

ECHO SRM 420 TESU
ECHO SRM 510 ESU
:echo: CS 510P
:echo: CS 350T
Shindaiwa 389s
Tanaka 3301
Hitachi

Allaskan Mill :D

9x Sugi Hara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2015, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Juli 2007, 11:52
Beiträge: 4025
hallo,
ich würde auch mit dem Frontlader ganze Stämme auf den Hänger laden und dann ab nach Hause damit. :klatsch:

:wink:
werni

_________________
:wink:
werni


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Dienstag 24. März 2015, 23:54 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 517
Fronthydraulik nachrüsten?
Frontlader mit hydr. Gerätebetätigung und Spalter da dran sehe ich eher kritisch.
Vielleicht einen Spezialtieflader für den Spalter bauen und hinter dem normalen Anhänger mitführen?

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 07:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 29. Dezember 2013, 21:10
Beiträge: 65
Wohnort: im Kärntnerland
Also ich mache im Wald alles so wie du schon jetzt machst.
Baum fällen, rücken, auf 50cm oder 33cm (Holzvergaser oder Kaminofen) zuschneiden, Rollen auf den Kipper laden.

Weiter verarbeitet wird es bei mir zu Hause, da stelle ich den Kipper möglichst dorthin wo ich das Holz aufschlichten will und nehme es direkt vom Anhänger - auf den Binderberger H6 zum spalten - direkt auf die Holzkreide.

Es gibt auch einen 22to Stockmann Stehendspalter, der wird aber im Prinzip nur in Ausnahmefällen hergenommen, zB. Erdstämme mit 50+ vorzuspalten damit die dann manuell besser zu bewegen sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 07:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:18
Beiträge: 5248
Wohnort: Weinsheim RLP
Wir machen im Wald zuerst einmal alles auf meterlänge

Das dauert zumeistt etliche Tage

Wenn die Meterbänke dann alle gemacht sind wird dann alles aufgespalten

Wir lassen es dann zumeist noch ein bis zwei Jahre im Wald sitzen

Wenn es dann soweit ist wird nur noch abgefahren

_________________
bis denne :wink: :wink: :wink:

Gut Holz

Heiko :wink: :DH:

Holz kann man Niemals nie nicht genug haben
Nur langsam zu wenig Lagerfläche

:stihl: 023

:stihl: 260

Holder B 10

Eicher Schmalspur Allrad

Kegelspalter

u.s.w.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 10:15 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 21:18
Beiträge: 451
Die Variante:

1. Rücken
2. Spalten
3. abfahren

Ist natürlich die Standartvariante und wenn der Wald um die Ecke liegt werde ich das auch so machen.
Aber für über eine Stunde Fahrt one way, verschenkt man 2 mal viel Zeit und Sprit, wenn man ohne Holz nach Hause fährt.

Werde es das nächste Mal mit dem verladen ganzer Stämme versuchen.
Mal gucken wie das klappt.
Durch den Heckantrieb brauch ich aber ziemlich festen Untergrund oder ein Heckgewicht.
Zu Hause hab ich ein großes Heckgewicht. Aber das kann ich ja nicht mit in den Wald schleppen.

Falls nötig muss ich erst mal das Metergestell an der Dreipunkt füllen.



Spalter auf den Pkw Anhänger und dann hinter den Kipper hängen hab ich auch schon dran gedacht. Geht aber durch Führerschein BE nicht.


Alternativ mache ich weiterhin 30er Rollen und schmeiß die auf den Kipper und spalte dann Zuhause mit nem 30er Spalter statt nem Meterspalter.
Aber irgend wie will ich nen Meterspalter statt nem kleinen :groehl: Weiß auch nicht warum :KK:

_________________
Ich hab mir den Kopf am W-Lan gestoßen
Gold findet man im Dreck und Staub

:Husky: Husqvarna 357 XP G
:stihl: STIHL MS 170
Bild Deutz 5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 13. Januar 2013, 16:11
Beiträge: 10
Wohnort: südeifel/Trier
Ich schneide alles auf Meterstücke , gespalten wird zuhause. Unhandliche Stücke ( zu schwer ) spalte ich im Wald vor.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. Januar 2014, 11:59
Beiträge: 2186
Wohnort: 93... Gabreta Hyle
Also ich hab ja das auch schon mal gemacht. Hänger ins vordere Zugmaul, Spalter ganz normal an den Dreipunkt und dann einfach Rückwärts raus, hab halt nur max. 1km. :mrgreen:

_________________
Grüße Herbert
Isch 'abe gar kein Säge


Waidlerbluad is koa Himbeersoft !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 18:25
Beiträge: 444
Wohnort: Ostschweiz /Rheintal
Hallo Stroma,
Ist der Spalter noch nicht vorhanden, ginge vielleicht meine Lösung, Spalter auf eigenem Fahrwerk und mit eigenem Motor und so als Nachläufer hinter dem Anhänger.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

m.f.G. Hansuli

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 13:32 
Offline

Registriert: Mittwoch 28. November 2012, 21:09
Beiträge: 1109
Würde ich ihm auch empfehlen, Spalter auf Achse und anhängen.

_________________
Viele Grüße
Regy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 14:14 
Offline

Registriert: Samstag 7. Dezember 2013, 14:50
Beiträge: 517
Wohnort: Badisch Sibirien
Ich glaube, dass ich letztens sogar hier einen Eigenbau gesehen habe, wo jemand an nen Miststreuer(?) nen Dreipunkt angebaut hat und daran den Spalter via Lange Zapfwelle verbunden hat.
Wo das genau war, weis ich jedoch nicht.

Google fand aber sowas:
http://334647.forumromanum.com/member/f ... neuss.html
http://www.landtreff.de/1-achser-mit-dr ... 79890.html

Vielleicht hilfts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 11:19
Beiträge: 582
Wohnort: in der Schwabenmetropole Stuttgart, In Betrieb seit 1974
Hey Stroma,

mein Favorit war mal: Oehler

Allerdings, gibt es ein paar Nachteile:

- Der Spalter / Kreissäge hängt am Anhänger, die Nutzlast sinkt!
- Du musst um den Hängger laufen um "Holz auf dem Hänger aufzusetzen"
- Der Preis :oops: :oops: :oops:

Vorschlag: Holz rücken und per Langholzlaster liefern lassen;

Gruß Carsten

PS: ich lass mir mitlerweile mein Holz zum Holzplatz liefern. Langholzlaster machts möglich. Dort wird dann gesägt und gespalten;
Für den Preis, was der Hänger kostet, kann ich sicherlich dir nächsten 20Jahr jedes Jahr 40FM liefern lassen.

_________________
d'r wo Bränhols macha will......

Solo 656 (38)
Stihl 201 (35)
Solo 643IP Dauerleihgabe meines Dealers.... Bald nemmer, geht zurück das Mistding.......... ist nun beim Hersteller.....
Dolmar CX (40)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2008, 14:05
Beiträge: 4103
Wohnort: 53797 Lohmar (nähe Köln)
stroma hat geschrieben:
Spalter auf den Pkw Anhänger und dann hinter den Kipper hängen hab ich auch schon dran gedacht. Geht aber durch Führerschein BE nicht.


darf man fragen was bei dir hinten alles auf dem Führerschein steht

ich will ja nicht Klugscheißen aber wenn du nur B/BE hast darfst du dein Gespann da auf dem Bild nicht mal fahren :shock:

das mit dem Autoanhänger dahinter ist grundsätzlich unzulässig egal welcher Führerschein
zulässig wäre hinter dem Einachser nur ein Drehschemelanhänger

ist dein dein 5506 auf unter 3,5t abgelastet?

wie viel t zgG. hat der Anhänger ? 6t ??

wenn dein Trecker nicht abgelastet ist brauchst du schon allein für den außerhalb der LoF schon den LKW Führerschein (mindestens C1/C1E)
mit dem Anhänger sowiso

man kann zwar sagen Brennholz machen ist Forstwirtschaft dann dürftest du ihn auch mit 2 Anhängern unter Klasse L fahren das Fhema ist aber etwas schwierig :roll:

grundsätzlich ist das etwas was keinen juckt, aber wenn mal was passiert oder du an den falschen Polizisten gerätst zerflücken die dich :heulen:

_________________
hauptberuflicher Waldwichtel
Solo Twin
:solo: 681
161 60cm (Heckenschere)
471 (Laubpuster)

:Husky: / 254xp / 262XP

Mc culloch cs 350 /

ECHO SRM 420 TESU
ECHO SRM 510 ESU
:echo: CS 510P
:echo: CS 350T
Shindaiwa 389s
Tanaka 3301
Hitachi

Allaskan Mill :D

9x Sugi Hara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2011, 22:26
Beiträge: 2444
Wohnort: ME
stroma hat geschrieben:

Aber irgend wie will ich nen Meterspalter statt nem kleinen :groehl: Weiß auch nicht warum :KK:



Haben und brauchen.

Haben habe ich einen, brauchen tue ich im Wald einen stinknormalen Spalthammer 3000 gr zum Eintreiben von einem genauso stinknormalen Eisendrehkeil 2000g.
Wenn das Holz in Meterrollen liegt, bleibt alles andere, bis auf den Hammer, eine Spaltaxt und zwei Drehkeile zu hause.
Mehr braucht es nicht.
Ich habe damit dieses Jahr bisher 30 RM Eschen mit 55 - 60 cm Durchmesser in ofenfertige Dicken zu Meterscheiten gespalten. Renni reloadet, ab Seite 40 ff
Im letzten Jahr habe ich 40 RM Eiche und Buche bis 50 cm gehabt. Buche und Eiche reißt nicht so schön sauber wie Esche, deshalb die Stücke gewichtsmäßig transportfähig kleinkeilen und dann zu hause in den Spalter stellen und weiterverarbeiten.
Aber die Aktionen, mit Spalter und Stromaggregat auf dem Hänger und dann im Wald spalten, tue ich mit seit dem ersten Holzdiebstahl nicht mehr an.

Gruß

Renni

_________________
Ich halte mich bedeckt bei Themen, von denen ich keine oder kaum, aber auf jeden Fall viel, viel weniger Ahnung als der Stammtisch habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 19:48 
Thread-Ersteller
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Mai 2013, 21:18
Beiträge: 451
Hab den Dutz auf 3,2t zgGabgelastet.
Anhänger hat 5,7t zgG.
Ich habe den BE 2012 gemacht. Also den "alten".

Soweit ich informiert bin, ist also alles legal.

_________________
Ich hab mir den Kopf am W-Lan gestoßen
Gold findet man im Dreck und Staub

:Husky: Husqvarna 357 XP G
:stihl: STIHL MS 170
Bild Deutz 5506


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2008, 14:05
Beiträge: 4103
Wohnort: 53797 Lohmar (nähe Köln)
jaein bei BE darf der anhänger auch nicht mehr als 3,5t zgg haben :pfeifen:

_________________
hauptberuflicher Waldwichtel
Solo Twin
:solo: 681
161 60cm (Heckenschere)
471 (Laubpuster)

:Husky: / 254xp / 262XP

Mc culloch cs 350 /

ECHO SRM 420 TESU
ECHO SRM 510 ESU
:echo: CS 510P
:echo: CS 350T
Shindaiwa 389s
Tanaka 3301
Hitachi

Allaskan Mill :D

9x Sugi Hara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 20:03 
Offline

Registriert: Montag 4. Juni 2012, 21:51
Beiträge: 1788
Hallo Pioneer-Oldi,

das mag ja in den Schweizer Bergen erlaubt sein ( :?: ), ist aber in Deutschland absolut kein zulassungsfähiger Anhänger.
Bild



@stroma
Leider nicht legal da die Kombination Schlepper + Anhänger 7000 kg nicht überschreiten darf !

Gruß
Ostermann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. April 2008, 14:05
Beiträge: 4103
Wohnort: 53797 Lohmar (nähe Köln)
Ostermann hat geschrieben:
Hallo Pioneer-Oldi,

das mag ja in den Schweizer Bergen erlaubt sein ( :?: ), ist aber in Deutschland absolut kein zulassungsfähiger Anhänger.
Bild



@stroma
Leider nicht legal da die Kombination Schlepper + Anhänger 7000 kg nicht überschreiten darf !

Gruß
Ostermann



mal ganz davon abgesehen das diese Sackkarrenräder nur für rangierfahrten auf eigenem Gelände ausgelegt sind und nicht für Straße mit 25kmh und mehr :pfeifen:

_________________
hauptberuflicher Waldwichtel
Solo Twin
:solo: 681
161 60cm (Heckenschere)
471 (Laubpuster)

:Husky: / 254xp / 262XP

Mc culloch cs 350 /

ECHO SRM 420 TESU
ECHO SRM 510 ESU
:echo: CS 510P
:echo: CS 350T
Shindaiwa 389s
Tanaka 3301
Hitachi

Allaskan Mill :D

9x Sugi Hara


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Spalter und Hänger im Wald ???
BeitragVerfasst: Mittwoch 25. März 2015, 22:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Mai 2008, 18:25
Beiträge: 444
Wohnort: Ostschweiz /Rheintal
Um das richtig zu stellen, die sogenannten Sackkarrenräder sind laut Hersteller für Fahrten mit bis max. 25 km/h ausgelegt. Da ich den Lindner mit grüner Nummer fahren darf, ist auch die Kombi wie auf dem Bild zugelassen (Kleine Einschränkung, auf meinen Bildern ist die aufsteckbare Beleuchtungsleiste mit Dreieck und 25 km/h Schild, so wie an der Rückseite des Transporters, nirgends zu sehen. Nehm ich nicht mit in den Wald, müsste aber auf öffentlichen Strassen montiert sein )
Den gleichen Spalter gibt's übrigens auch mit Strassenzulassung für PKW (80 km/h), der hat dann 13 Zoll Räder , Kotflügel und festinstallierte Beleuchtung. Gibt's auch von anderen Herstellern.
Was ich allerdings nicht bedacht habe, dass, wie Holzhacker richtig bemerkt hat, hinter dem Einachsanhänger nur ein Drehschemelanhänger darf und das gibt es als Spalter meines Wissens nicht.
m.f.G. Hansuli

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Pioneer-Oldi am Mittwoch 25. März 2015, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de