Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Dienstag 23. Oktober 2018, 01:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Januar 2016, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 10. April 2014, 17:35
Beiträge: 269
Wohnort: Leverkusen
Hatte letztens beim Obi einen Duster auf dem Parkplatz gesehen. Der hatte hinten über dem Schriftzug einen weiteren geklebt.
Darauf stand "Zappen". :DH:

_________________
Admin: gelöscht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 24. Januar 2016, 23:44 
Offline

Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 21:21
Beiträge: 260
Wohnort: Mittelhessen
7sleeper hat geschrieben:
Was mich mal echt interessieren würde ist wie diese Unterschiede des Verbrauchs zustande kommen! Vor allen dingen wie ermittelt ihr den? Liest ihr einfach nur ab was der Boardcomputer ausspuckt oder macht Ihr euch noch die Mühe selber nachzumessen/- rechnen?


Die Werte die ich für meinen Grand Vitara genannt hab, sind echter Verbrauch, also an der Tankstelle Liter und gefahrene Kilometer erfasst. Wobei die Verbrauchsanzeige vom Bordcomputer aber relativ korrekt ist.

_________________
--
Gruß Thomas

Bilder ?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 27. März 2013, 08:56
Beiträge: 698
Wohnort: Wartburgkreis
maggi_tm hat geschrieben:
...möchte gerne einen Muttibomber aka SUV...

Meine Spezifikation: ab Bj 2010, unter 80.000km, Allrad, Benziner und max. 15.000,-€...


Wenn ich mir anschaue, welche Verbräuche hier bei den Benzinern genannt werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich ein Benziner in der Klasse überhaupt noch lohnen kann. So wenig Kilometer wie man da nur Fahren dürfte, um noch eine bessere Bilanz als beim Diesel zu haben...

Rechnet bitte selbst das ausgewählte Fahrzeug jeweils mit Diesel und Benziner im Unterhalt aus. Ich habe selbst bei manchen Fahrzeugen im Kleinwagensegment schon ausgerechnet, dass der Diesel den Benziner schon bei unter 10TKM/a eingeholt hat. Da will ich nicht wissen, wie die Bilanz bei solchen Allrad-Eisenschweinen aussieht.
Die Autohändler haben immer so schlaue Standartwerte, ala "Diesel rechnet sich erst ab 25TKM/a". Die müssen auch ihre Verkaufsquoten für Benziner erfüllen.

Die Anschaffungkosten sind natürlich auch zu berücksichtigen. Wenn man nicht vor hat, dass Fahrzeug bis zum bitteren Ende zu fahren, bekommt man den Mehrpreis aber auch teilweise beim Verkauf zurück.

Und nicht vergessen, die Preise an der Tanke werden nicht immer so bleiben, wie sie jetzt sind. Wenn die Preise wieder anziehen, wird der Diesel wegen des deutlich geringeren Verbrauchs zunehmend attraktiver.

Und zu guter Letzt, wenn man sich einmal an das brutale Drehmoment des Diesels gewöhnt hat, kommt einem auf dem Papier gleichstarker Benziner auch nur noch müde vor. Alleine deswegen würde ich persönlich schon keinen Benziner mehr Fahren wollen, selbst wenn es sich nicht ganz für mich rechnet.

_________________
Gruß
gr_nagus

:stihl: 241cm
Bild 620SX

ETA SH20 Holzvernichter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. April 2006, 10:36
Beiträge: 5043
Wohnort: Bayern/Rgbg
Ich bin letztens mit dem Förster mitgefahren. Der hatte diesen Susi :) Wird extrem gefahren und war voll zufrieden. Zu Ford oder Honda weiß ich nix

_________________
Viele Grüße
Matthias

2x Husqvarna 353 (05,13), Shindaiwa 452s (13), Solo 681 (08), Stihl 070 (76), Stihl FS 120 (03), FS 450 (03), Makita UC4050A E-Säge (14), Ammboss Spalter, Granberg Alaskan Mill 36", ASPEN und BIO-ÖL Fahrer

Bild.Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 7. November 2014, 11:57
Beiträge: 205
Wohnort: Hessen
Hi,

vor fast genau der gleichen Aufgabenstellung stand ich auch. Wir haben uns für einen Chevrolet Captiva entschieden.
3 Liter 256 PS Allrad.

Der hat richtig Kraft und Platz.

War ein Reimport also Neuwagen. Aber gibt es mittlerweile bestimmt auch gut gebraucht.

//Daniel

_________________
Es gilt das © für meine Bilder. Das Urheberrecht der von mir verlinkten Bilder unterliegt dem jeweiligen Eigentümern

:Husky: 372 XP (45:63)
:Husky: 345 XP (37:45)
:stihl: 026 (37)

Lancman LE26C Liegendspalter
Lancman 700C Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 12:27 
Offline

Registriert: Donnerstag 8. Februar 2007, 15:32
Beiträge: 115
Hallo,

im Allradsektor schwöre ich auf Subaru , der Forester (Diesel) soll ein klasse Auto sein.
Unser Förtster fährt den und 2 meiner Freunde ebenfalls sind voll zufrieden.

Ich selbst hatte einen Benziner braucht eben 10 L . Habe jetzt einen älteren Mercesdes ML aber der kommt an den Subaru im Gelände in keinster Weise ran.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 12:32
Beiträge: 5519
glaub keinem der Dir schreibt ein SUV mit Allrad kommt mit < 8-9 Liter aus.

Auto: 6 Liter
+ SUV Aufbau 1 Liter extra
+ Allrad 1 Liter extra
+ Automat 1 Liter extra
+ mehr als 2L Hubraum 1 Liter extra
- 1 Liter weniger bei Diesel

_________________
"Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden"
Dürrenmatt, Friedrich: Die Physiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 7. November 2014, 11:57
Beiträge: 205
Wohnort: Hessen
Mein Chevi reißt mal 13,5 Liter durch.
Ist aber halt ein Benziner

_________________
Es gilt das © für meine Bilder. Das Urheberrecht der von mir verlinkten Bilder unterliegt dem jeweiligen Eigentümern

:Husky: 372 XP (45:63)
:Husky: 345 XP (37:45)
:stihl: 026 (37)

Lancman LE26C Liegendspalter
Lancman 700C Wippsäge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 15:30 
Offline

Registriert: Mittwoch 14. April 2010, 16:25
Beiträge: 2135
Wohnort: Burgenland / Österreich Jahrgang `54
[quote="gr_nagus"]

Und nicht vergessen, die Preise an der Tanke werden nicht immer so bleiben, wie sie jetzt sind. Wenn die Preise wieder anziehen, wird der Diesel wegen des deutlich geringeren Verbrauchs zunehmend attraktiver.

Und zu guter Letzt, wenn man sich einmal an das brutale Drehmoment des Diesels gewöhnt hat, kommt einem auf dem Papier gleichstarker Benziner auch nur noch müde vor. Alleine deswegen würde ich persönlich schon keinen Benziner mehr Fahren wollen, selbst wenn es sich nicht ganz für mich rechnet.[/quote]

detto, einmal Fehler gemacht, passiert NIE wieder....(94 PS Diesel <> 120 PS Benziner = wie Tag und Nacht) :pfeifen: :ohman:

_________________
Gestern war ich schlau und wollte die Welt verändern.
Heute bin ich weise und verändere mich selbst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Montag 25. Januar 2016, 23:50 
Offline

Registriert: Sonntag 9. November 2014, 21:52
Beiträge: 29
Wohnort: Kulmbach
Hotzenwaldlogger hat geschrieben:
glaub keinem der Dir schreibt ein SUV mit Allrad kommt mit < 8-9 Liter aus.

Auto: 6 Liter
+ SUV Aufbau 1 Liter extra
+ Allrad 1 Liter extra
+ Automat 1 Liter extra
+ mehr als 2L Hubraum 1 Liter extra
- 1 Liter weniger bei Diesel



Ich selbst fahr einen X3 e83 mit dem alten 2Liter Diesel. Im Schnitt mit mit 7 Litern als Pendler mit 70% Landstraße und dem Rest in der Stadt oder Abseits.
Allerdings zieht er gern ab 140+, Anhänger und Schnee gerne 8 bis 9 Liter und mehr.

Man muss halt wissen für was man das Auto braucht :echt:
Ich fahr ca. 30.000 im Jahr, daher sollte es ein Diesel mit akzeptablen Verbrauch sein und zudem unter 10k liegen. Ein Asiate stand nur bei mir nicht zur Debatte. Ist halt so 8-)
Auf Grund meiner Zweiradleidenschaft ist der Platz knapp noch seh ich einen großen nutzen für mich in einem Schlepper, echten Offroader etc...

Ich hatte davor einen B5 quattro und wollte wieder Allrad, nur mit mehr Bodenfreiheit und für den Hängerbetrieb ist bisschen mehr Auto auch nicht verkehrt.
Da liegt für mich auch der Vorteil eines SUV, zunächst haben wir oft viel Schnee(Verwehungen) im Winter und auf Wegen Abseits der Straße sind rund 20 cm Bodenfreiheit oftmals Gold wert. Eben auf Kosten des Luftwiederstands/Verbrauchs, sowas wie Allroad, Alltrack etc. ist auch nicht schlecht in meinen Augen, zumindest wenn man nicht in die Rückegassen oder sonstiges Gelände erobern will wo man auf Untersetzung nicht verzichten kann und sollte.
Als Vergleich zu beiden Autos bewegte ich öfters mal den Grand Vitara meiner Tante mit At Reifen und Untersetzung über Wald und Wiese. Das ist halt was anderes ;)

Noch so am Rande

Zum Thema Duster:
WBV, Förster etc. Fahren bei uns Duster. Mein Tüvprüfer und ein bekannter sind auch Daciaanhänger und finden die Autos super, allerdings sind sie nicht für die Ewigkeit gebaut. Ihrer Erfahrung nach ist der Zenit wohl irgendwo zwischen 120.000 und 160.000k überschritte, je nach Einsatz und Pflege.

Zum Thema Diesel:
Irgendwann vor einigen Jahren hat die Autozeitung oder Autobild einen Test gemacht in dem aus jeder Fahrzeugklasse ein Model als Diesel und Beziner hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit in Korrelation zu Jahresfahrleistung getestet wurde. In dunkeler Erinnerung hatte da nur der Benziner im Kleinwagen Vorteile, darüber hinaus lohnt der Diesel immer mehr. Vielleicht hilt Google dir da weiter.

_________________
:stihl: MS 270 C | SH 56

Oregon CS 300

Echo SRM 520 ES

Motorwinde Docma VF 150 automatik
Benzinspalter Atika ASP 11 N
Benzinwippsäge aus Fernost
MTD Häcksler vom Balkan

Raupentransporter Yamaguchi WB 351
Traktörchen Kubota B1220
______


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 26. Januar 2016, 01:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 1. November 2007, 01:31
Beiträge: 7964
Wohnort: Göttingen
streuobst hat geschrieben:
7sleeper hat geschrieben:
Was mich mal echt interessieren würde ist wie diese Unterschiede des Verbrauchs zustande kommen! Vor allen dingen wie ermittelt ihr den? Liest ihr einfach nur ab was der Boardcomputer ausspuckt oder macht Ihr euch noch die Mühe selber nachzumessen/- rechnen?


Die Werte die ich für meinen Grand Vitara genannt hab, sind echter Verbrauch, also an der Tankstelle Liter und gefahrene Kilometer erfasst. Wobei die Verbrauchsanzeige vom Bordcomputer aber relativ korrekt ist.


Das kann ich bestätigen :Vertrau mir: , die Verbrauchsanzeige ist tatsächlich ziemlich genau :!:

@Patrick
Was spräche denn gegen den Subaru Forester oder wie wär's mit dem Mazda CX 5 (weitestgehend baugleich mit dem Kuga, hat aber den besseren Motor, b.z.w. sparsameren - die Japaner haben da dem Benziner ne' andere Verdichtung draus gezaubert :P )

:wink: Siggi

_________________
Wer in der Herde läuft, muss Ärschen folgen :pfeifen: :lol:
:stihl: :Husky:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de