Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 15. August 2018, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 13:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 23. Juli 2010, 15:00
Beiträge: 123
Hallo Leute,

leider spuckt die Suche nichts aussagekräftiges aus.
Mit welcher Hubkraft kann man an einem Baas Rundschwingen-Frontlader gr.3 rechnen ?
Aufm Typenschild stehen Nutzlast 750 kg.
Ist das nun Ende der Fahnenstange oder "würde" er mehr heben`?
Habe nämlich Buchenstämme im Wals liegen mit ca. 900 kg , die ich irgendwie verladen muss.
Sicherlich geht probieren über Studieren, aber wie siehts rechnerisch aus ?

Danke und Gruß
Tom

_________________
Dolmar 7300H Bj2009 45 cm, 63 cm
Dolmar PS 390 Bj2008 40 cm
Dolmar 100 Bj 1984 30 cm
Husqvarna 142 Bj 2009 40 cm
USA-Import Stihl MS 270 Bj 2011 45cm , 38cm
Stihl 026 Bj 1997 37cm
Eicher Königstiger 3015 S Bj1972
Lutz 2-Seiten-Kipper Bj 1975
Heckcontainer Hydr.Kippbar 2 meter Bj 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 16:18 
Offline

Registriert: Sonntag 25. September 2005, 10:19
Beiträge: 6914
Wohnort: Iserlohn
Kann man nicht eindeutig sagen, da du hier nicht alle Kenndaten zeigst.
Ist auch davon abhängig an welchem Trecker der Lader angebaut ist oder ob z.B. hydraulische Gerätebetätigung nachgerüstet ist?

In der Praxis würde ich 700 bis 1000kg direkt an Haken für die Werkzeugaufnahme schätzen. Wenn du z.B. mit einer Gabel oder Palettengabel laden willst, reduziert sich die Hubkraft da dann der Lastschwerpunkt weiter nach vorn kommt und das Werkzeug auch noch etwas wiegt.

Warnung, da ich keine Ahnung von euren Kenntnissen zu solchen Aktionen habe:

Keine Ahnung ob du noch Gewichte hinten am Trecker hast? Wenn nicht, kann der Trecker hinten sehr leicht werden. :pfeifen: Im Zweifel ist dann auch die Wirkung der Bremsen sehr klein.

Meiner hebt an 48 PS Hinterrad in den Haken etwa 800kg mit Gr.2. Dann brauchst du hinten aber keinen Wagenheber mehr zum Radwechsel, wenn kein Heckgewicht dran ist. :hihi: Bitte nicht ausprobieren! :Vertrau mir: Es gibt auch kleinere Gr.2. Gr. 2 kann etwa 500 bis 800kg in den Haken heben.


Wenn ihr den Grenzbereich bei solchen Aktionen testen wollt, ist eine ebene Verlade- und Rangier-fläche sehr praktisch.
Nur die Grenzlast so weit hoch heben wie unbedingt notwendig. Bei Hanglagen kann das Ganze im Grenzbereich sehr schnell ausser Kontrolle geraten. Langsames Fahren setze ich voraus da du dann etwa das Gewicht des Treckers, plus Last am Frontlader, auf der Vorderachse hast und hinten relativ wenig. Die Reifen vorn sind laut Datenblatt dann oft überlastet.

Spritztour mit gehobener Last kann sehr gefährlich werden :!:

MfG
Hainbuche

_________________
Wenn's nix wird, wird's feuerholz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:56 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 517
Wenn ich die Bedienungsanleitung vom alten Deutz richtig in Erinnerung habe, hat der FL die geringste Hubkraft wenn die Schaufel am Boden ist (500kg = Nutzlast) und 750kg wenn die Schwinge ganz oben ist. Das dürfte aber ein 1er oder 2er Lader gewesen sein.
An unserem Ford 5000 mit Baas Gr 3 hatte ich schon einen IBC voll mit Wasser. Also ne gute Tonne. Die Last war aber mit Hebebändern an der Aufnahme angeschlagen, die Schwinge also recht weit oben. Vorderräder hatten dann zu wenig Luft, also vorher kontrollieren.
Grenzwerteig war ne Palette Zement (1400kg ?) die auf nem Anhänger stand. Die konnte er gerade so anlupfen, dass wir den Anhänger darunter wegziehen konnten. Naja, war eigentlich mehr als grenzwertig.

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 19:48 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 02:02
Beiträge: 2157
Wohnort: bissendorf\osnabrück
Liegt dran was deine hydraulikpumpe an druck macht,würde so auf 800 bis 1000kg am gabelrücken tippen.

_________________
mfg.mathias



Gestern standen wir noch am Abgrund,heute sind wir schon einen Schritt weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 20:01 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 23. Juli 2010, 15:00
Beiträge: 123
Also der Frontlader ist an einem 52 PS Eicher Königstiger angebaut.
Heckgewicht mit 600 kg ist sowieso meistens dran . Ich werde es am Freitag sehn was er kann oder nicht :klatsch:

_________________
Dolmar 7300H Bj2009 45 cm, 63 cm
Dolmar PS 390 Bj2008 40 cm
Dolmar 100 Bj 1984 30 cm
Husqvarna 142 Bj 2009 40 cm
USA-Import Stihl MS 270 Bj 2011 45cm , 38cm
Stihl 026 Bj 1997 37cm
Eicher Königstiger 3015 S Bj1972
Lutz 2-Seiten-Kipper Bj 1975
Heckcontainer Hydr.Kippbar 2 meter Bj 2012


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 27. Januar 2016, 20:30 
Offline

Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2007, 22:59
Beiträge: 517
Wenn er es auf der Gabel nicht packt, kannste es ja ohne Gabel aber mit 2 Rundschlingen versuchen ...

Gruss georg123


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de