Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 17:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Dienstag 1. August 2017, 18:24 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 198
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Hätte ich wirklich nicht gedacht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Danke!

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 09:12 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. März 2007, 17:59
Beiträge: 33582
Wohnort: Maisach
Wir haben das meine ich auch noch so in der Berufsschule gehört. Da hatten wir einen alten Meister von Fendt, der am ersten Tag gesagt hat: packt´s die Bücher weg, wir lernen was gscheites ;)

im Betrieb haben wir solche sachen aber eher zerlegt und geschweißt (schweißen lassen). Gibt genug Spezialbetriebe, die beinahe alles schweißen.

Ist bei deiner Angelegenheit aber ja eher zu Aufwändig.

_________________
:dolmar: PS 5000H (38), :dolmar: PS6100, (45) 2x :dolmar: PS 7900 @8500 (50), :dolmar: PS 9010 (50, 74, 95)
Stihl FS 130, Docma VF80 Bolt tragbare Spillwinde, Granberg Alaskan Mill MK III 36" + MK IV 72", VW T4 etc.

Oldies:
:stihl: 041 AV, :stihl: 051 AVEQ, :stihl: 076 AVEQ, :stihl: TS 760 AV
:dolmar: Sachs Dolmar 343, :dolmar: Sachs Dolmar 153

Mein Bilderthread


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 10:39 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Januar 2015, 14:10
Beiträge: 144
Wohnort: Nah bei Barmstedt
;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Mittwoch 2. August 2017, 12:39 
Offline

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:10
Beiträge: 174
He Winni,
ich würde Hylomar von RR nehmen!!

Falls Du das nicht willst versuch mal den Riss anzustarren und stell Dir vor er ist dicht!!
Vielleicht klappt es ja!
Gruss hartwig

_________________
Einmal Pullax immer Pullax


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. August 2017, 21:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 198
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
Bild

Bild

Also ich hab mir jetzt mal einen Motoröldruckschalter mit Anzeige ein-/angebaut. Den finalen Kabelstrang muss ich noch basteln. Provisorisch verdrahtet funktioniert es schon mal.

Bild

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:


Zuletzt geändert von Eichsi am Donnerstag 17. August 2017, 23:07, insgesamt 1-mal geändert.
wunschgemäß geändert


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Donnerstag 17. August 2017, 21:43 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 198
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
hartwig hat geschrieben:
He Winni,
ich würde Hylomar von RR nehmen!!

Falls Du das nicht willst versuch mal den Riss anzustarren und stell Dir vor er ist dicht!!
Vielleicht klappt es ja!
Gruss hartwig


Hallo Hartwig
Bei meinen Dioptrien hat das Anstarren leider nichts gebracht. Mut Dichtungsmasse bis auf ein kleines Tröpfchen nun dicht. :mekka:

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Freitag 6. Oktober 2017, 10:10 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Sonntag 8. November 2015, 13:09
Beiträge: 198
Wohnort: 89555 Steinheim, BW
:Vertrau mir: :Vertrau mir:
Heute früh hab ich mir wieder den TÜV-Segen für weitere zwei Jahre Pullax geholt.

_________________
Gruss Winni
:sabber: Wer Pullax fährt, macht nix verkehrt :sabber:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration Merk Pullax
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 14:22 
Offline

Registriert: Montag 22. Februar 2010, 21:10
Beiträge: 174
Hallo,
ivh habe noch verschiedene Pullax Ersatzteile abzugeben.
2 x Edelstahlauspuffe (rechts u.links) mit Dichtungen
Anlasser
Heckkraftheber
Filtergehäuse und und
Gruss Hartwig

_________________
Einmal Pullax immer Pullax


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 128 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tobiasklappert, Willibald Williwald und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de