Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Freitag 14. Dezember 2018, 23:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Dienstag 18. Oktober 2016, 19:21 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Hi,
überlege gerade, ob ich in den nächsten Jahren vom Porsche mal auf was "moderneres" umsteigen sollte.
Sehr interessant finde spontan ich die IHC 524, 633 usw. Gerade die Agriomatic S, die ja eine Wendeschaltung (auf die LS kommts nicht so an) besitzt, klingt interessant. Ich meine nicht die "kleine" Agriomatik.
Von dem teils schlechten Ruf hab ich seit Jahren gehört, andere schwören drauf. Also mal Fragen:
-welche Schlepper hatten das ? 524 bis 824 ? was ist mit 423 und 453 usw. ?
-gibt es noch irgendwelche ersatzteile dafür ? Nachbau, aufbereitet oder sowas ? Gerade, was die Lamellenkupplungen angeht ?
-Leute hier, die es selber haben oder wenigstens aus erster Hand kennen ?

Alternativ gab es ja auch andere getriebe.
-Haben die "normalen" IHC 8+4 getriebe eine art wendeschaltung ? Ich find es doof, beim wenden immer in der extrem langsamen ackergruppe rückwärts fahren zu müssen oder 2 mal zu schalten, gerade bei verwinkelten flächen :mrgreen:
-Und haben die "normalen" getriebe dieser serie alle eine doppelkupplung ?

Nächste Frage wäre noch; gab es ähnliches bei Deutz ?
Max

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Mittwoch 19. Oktober 2016, 00:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 21. März 2009, 15:31
Beiträge: 6205
Wohnort: Eifel
Ich wollte das nicht haben, ist recht empfindlich was Ölsorte und Menge betrifft und wehe es ist mal was dran. Am Frontlader sicher nicht verkehrt, aber im Wald eher nicht von Vorteil. Mein 523 hat einen Gang- und einen Gruppenwahlhebel, den einfach vor und zurück bewegen. Rückwärtsgruppe ist glaube ich 20% langsamer als die Strassengruppe im selben Gang. Er muss aber wirklich stehn beim Gruppen schalten, sonst rauschts.
Meines Wissens gabs das von 523 bis 824, die CM-Serie.

_________________
Der Alex!
:dolmar: 8500 (50+75) :Husky: 560XPG (45) :Husky: 357XPG (38) :stihl: 260 (38) :Husky: 371XPG(50) :Husky: 246 (38)
IHC 523s
Husqvarna Magik 13t
Uniforest 45M
There`s no replacement for Displacement!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 07:02 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 18685
Wohnort: Lörrach
Büschmopped hat geschrieben:
Meines Wissens gabs das von 523 bis 824, die CM-Serie.


So ist es. 323, 353 und 423 hatten das kleine Agriomatic-Getriebe (unsynchronisiert), bei dem muss man echt wissen, wie man schalten muss...

_________________
Gruß Martin

:dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 261 C-M VW (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959), Deutz D 30 S (28 PS, von 1964)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Freitag 21. Oktober 2016, 14:51 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Also mit einem Getriebe mit Rückwärtsgruppe könnte ich gut leben. Nur 8+2 bitte nicht, der Porsche hat wenigstens noch ne Turbokupplung :lol:
Ich steh vor der entscheidung, den Motor beim porsche zu überholen. Mindestens ein kopf hat risse; tausch ich die köpfe; kann ich auch den rest machen :roll: Ich lass den erstmal so. Nur vorm Mulcher hab ich so nicht lange freude...
Deshalb der Gedanke mit dem IHC und gerade der Agriomatik. Und sonst mag ich die CM serie einfach... :lol:
Fendt Farmer finde ich auch interessant, ist aber eher teurer.

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 08:23 
Offline
Gründer des Motorsaegen-Portals
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2004, 18:52
Beiträge: 18685
Wohnort: Lörrach
Was ist an 8+2 schlecht? Wobei das Gruppengetriebe von 524-824 sowieso 8+4 Gänge hat.

Was ist das für ein Porsche? Hattest du nicht mal mind. einen Güldner Allrad?

_________________
Gruß Martin

:dolmar: PS 7900 (50), :stihl: MS 200 T (30), MS 241 C-M (von meinem Vater) (37), MS 261 C-M VW (37), MS 362 C-M (45), MS 660 (63)
John Deere 6400 (95 PS, von 1997) mit 6,5 to.-Taifun-Funkwinde und Spalter Posch Hydro Combi 16 to. mit Seilwinde, McCormick D 320 (20 PS, von 1959), Deutz D 30 S (28 PS, von 1964)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 13:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Nee, nur den Super Export 329 ;)
Was mich beim 8+2 vom Porsche stört ist, dass mir der 1 rückwärtsgang mit 2 KM/h beim rangieren zu Langsam ist und der 2. dann in der Strassengruppe gefahren werden muss. Der ist mit 8,6 Km/h wieder recht fix.
wenn man ecken ausmäht ist das 4 mal schalten und der gruppenschalthebel sitzt dann auch noch schön tief.
Das klingt nach anstellerei, aber das ist eine Sache die ich einfach gerne komfortabler hätte, wenn ich einen anderen schlepper holen sollte :lol:
Andererseits ist die Gangabstufung vorwärts schön fein beim Porsche, auch da acker -und strassengruppe sich nicht überschneiden. Dass die strassengruppe relativ schnell losgeht, wird von der Turbokupplung etwas gemildert. Finde es nur schade, dass die keine rückwärtsgruppe oder eine art wendegetriebe eingebaut haben :mrgreen:

Das 8+2 haben ja die IHC 4xx, da sehe ich nicht, dass das besser für mich wäre... von der grösse her wären die aber ideal.

Und ja, ich kann mich mit solchen details beschäftigen :mrgreen: Es eilt ja nicht, und vielleicht läuft mir mal ein IHC mit gepflegter agriomatic S oder ein Fendt Farmer über den weg :mrgreen:
Max

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 22:55 
Offline

Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 02:02
Beiträge: 2157
Wohnort: bissendorf\osnabrück
Agriomatik S,das so ziemlch geilste an getriebe was es zu der zeit gab.
Besser als ford SOS oder mf multipower,die hatten nämlich in der ls-stufe einen freilauf,bergrunter nicht so der hit.
Eingebaut war ne ligtversion bei den 23er serie schleppern was haupsächlich dazu diente den schlepper bei zapfwellenarbeiten anzuhalten ohne die zw.auszukuppeln,weil es noch keine doppelkupplung gab.
Die waren dann ohne wendeschaltung,die 44er gabs auch mit agriomatik,da aber nur als wendegetriebe meine ich und die sind auch selten. Bei den 44ern liegt der gruppenhebel eh links und v/r gegenüber,also quasi wendeschaltung nur mit kupplung,deshalb wurde da meist auf agriomatik verzichtet.
Die meist verkauften agriomatikschlepper waren 523,624 und724,seltener auch 824.
Leider die meisten ohne allrad.
Du hast in der rückwärtsgruppe 4gänge und die wendeschaltung ohne kuppeln am lenkrad,plus neutralstellung.

In der ackergruppe kannst du 4gänge einmal untersetzen,ohne neutralstellung.

In der straßengruppe hast du 4gänge und kannst in die ackergruppe untersetzen mit neutralstellung.

Ein vernünftig gepflegtes getriebe ist unkaputtbar,originalöl und filter sind wichtig,ebenso muß es ab und an eingestellt werden und es gibt noch ein sieb was gereinigt werden muß.
Im ihc forum gibts da echte spezies für,da würde ich mal schauen!
Ein kaputtes agriomatikgetriebe is auch kein kopfab,man kann die lamellenkupplug anschweißen und vorwärts/rückwärts über den gruppenhebel schalten. Das das funktioniert hat damit zu tun das es nur 2kupplungen gibt und
der schnell vorwärts gleichzeitig auch der rückwärtsgang ist und diese nur mit den beiden kupplungen gesteuert werden.
Ich habe einen 523,hatte einen 624 und suche einen 824,mein nachbar hat nen724. Bei keinem hatte das getriebe probleme. Wenn du einen bekommst bei dem das getriebe heute nach fast 50jahren gut läuft wird das auch so bleiben. Es sei denn du pfuscht daran rum.
Deshalb: im ihc forum anmelden und dann ganz klare kaufempfehlung zum agriomatik S. Abgesehen davon ist auch der 4zylindermotor ziemlch geil.

_________________
mfg.mathias



Gestern standen wir noch am Abgrund,heute sind wir schon einen Schritt weiter!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. August 2016, 20:36
Beiträge: 375
Wohnort: Fulda, Hessen
https://www.youtube.com/watch?v=y63VbkfHnOs

Wird hier auch nochmal erklärt, sehr interessant


Wir hatten auch mal einen IHC, glaube 523

_________________
Spar Diesel - Fahr Deutz

Deutz 5207 Bj. 1982

Deutz 6507 CA Bj. 1983

Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 Avant Bj 2004

:stihl: 044, 026, MS 260, MS 171, 051 AVEQ

:dolmar: 115; neu gekauft 2017

:dolmar: 9010; neu gekauft 2017


Stihl BR 400 Bj. 1995

Dolmar MS43004U; neu gekauft 2017



Ehemals:

Stihl FS 300 Bj. 1997, in gute Hände abgegeben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 23. August 2016, 20:36
Beiträge: 375
Wohnort: Fulda, Hessen
Pumuckel hat geschrieben:
Deshalb der Gedanke mit dem IHC und gerade der Agriomatik. Und sonst mag ich die CM serie einfach... :lol:
Fendt Farmer finde ich auch interessant, ist aber eher teurer.


Schau doch mal nach 33er IHC Serie oder Deutz 06 Serie

_________________
Spar Diesel - Fahr Deutz

Deutz 5207 Bj. 1982

Deutz 6507 CA Bj. 1983

Lada Niva Bj. 2009

Audi A4 Avant Bj 2004

:stihl: 044, 026, MS 260, MS 171, 051 AVEQ

:dolmar: 115; neu gekauft 2017

:dolmar: 9010; neu gekauft 2017


Stihl BR 400 Bj. 1995

Dolmar MS43004U; neu gekauft 2017



Ehemals:

Stihl FS 300 Bj. 1997, in gute Hände abgegeben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Samstag 22. Oktober 2016, 23:09 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. September 2013, 18:05
Beiträge: 814
Wohnort: Deutschland
Hallo,
was ich an den CM schätze, ist der Motor. Der schnurrt wirklich wie eine Nähmaschine.
Als Direkteinspritzer springt er immer absolut Top an. Egal ob 40 Grad im Sommer oder -20 Grad. Sogar ohne Vorglühen! Das geht bei einem nicht.
Einmal antippen und er läuft.
Ich habe das Agriomatic 8+2 im 353. Nun ja, beim schalten sollte man die Drehzahl beachten. Das klappt aber schon recht gut. Im IHC Forum hat mal jemand eine Tabelle mit Drehzahlen gepostet, bei welcher Drehzahl in welchem Gang man schalten kann. Wenn man sich daran hält, geht das ganz gut.

Doppelkupplung war Sonderwunsch für die Zapfwelle.
Was recht gut geht, beim vor und zuzück fahren liegen R- und 1. Gang genau gegenüber und flutschen förmlich rein. Den Gruppenhebel von Straße zu Acker geht ohne Anhalten. Umgekehrt nicht.
Soweit ich weiß, gibt es die Lamellenpakete nicht mehr neu. Die werden gebraucht bis zu 1000 Euro gehandelt. Bei den kleinen CM's ist es ja nur eine Ölbadkupplung für die Ackergruppe. Die Straßengruppe schaltet normal, also ohne irgendwas dazwischen - ganz normales Getriebe.
Also selbst wenn die Agriomatic (ohne S) mal kaputt geht, die Straßengruppe funktioniert dann immer noch ganz normal.

Bei den 353 / 423 gibt es ja Schaltgetriebe, 8+2 Agriomatic und Wandlergetriebe.
Als ich den 353 gesucht habe, hatte ich auch einen 423S besichtigt. Der war mit 28 Km/h eingetragen und hatte den Hebel mit der Schildktöte und man konnte ohne Kupplung treten "vor" und "zurück" wählen / fahren. Keine Ahnung was das wirklich für ein Schlepper war oder was dort umgebaut wurde.

Gruß
Roxin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Montag 24. Oktober 2016, 21:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Hi, danke für die antworten :)
das ist erstmal garnicht so leicht, sich da einen überblick zu verschaffen, wenn man bestimmte vorstellungen hat :mrgreen:
Hab mal den Gebrauchtmarkt durchforstet. Allradler sind zu teuer. Ist dann noch ein FL dabei. dann haste keine Fragen mehr....
Hab jetzt:
-523 , die sind relativ günstig, auch die mit Agriomatic (was natürlich auch an horrorgeschichten liegt). Ist aber mit 1,80 nochwas recht breit.
-533, 633, 733 vorteil; einfach gebaut, vollsynchrongetriebe und sehr kompakt und schmal (1,64m), läuft 30. Dann gibts noch ein ominöses Leichtschaltgetriebe mit 25 km/h.
und, ich erwähnte fendt Farmer;
-3s, 2s, 102s oder 103s. Sind in der anschaffung in einer Liga wie 633 und co (relativ viele sogar unter 5000 Euro), sind schon allein der turbomatik wegen interessant. Ebenfalls 30 Km/h. Da muss man nur gucken, dass das gerade eine version mit ca. 1,70m breite ist.
44er reihe fällt raus, ist über 2m breit. Mit Deutz hab ich mich nicht so beschäftigt, finde rot schöner :mrgreen: und preislich sind die nicht interessanter als die kleinen farmer.
Jetzt ist halt die Frage ob ich was schönes finde :lol:
Der Porsche bleibt... ;)
Max

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 22:20
Beiträge: 488
@ Pumuckel

Auch ich wünsche dir viel Erfolg. :klatsch:

Habe auch einen 353 mit Agriomatic und macht Spaß .

Ist mein Erster und bin sehr zufrieden mit ihm.

Du wirst schon den Richtigen finden. :DH:

_________________
Grüße aus MV :stihl:029 :dolmar:PS 32c :dolmar: PS 420sc :dolmar: PS5105c :dolmar: 7910

Motorsense Dolmar MS-335.4U / 4-Takt

So ich muss in den Wald Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Oktober 2016, 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 13:15
Beiträge: 585
Wohnort: Bad Birnbach
Du hast dich ja schon ausgiebig informiert. Problem bei gebrauchten Maschinen sehe ich darin, eine gute Maschine in gutem Zustand zum gesetzten Preis zu bekommen. Sich dann schon auf eine Marke und Typ festzulegen macht das ganze noch schwieriger.
Ich hab vor 10 Jahren lange gesucht, aber bei den präferierten Marken nichts gefunden. So ist es am Ende der Massey Ferguson geworden.
In den letzten 5 Jahren haben wir schon den Motor neu gemacht, ein Planetengetriebe an der Vorderachse, die Hydraulikpumpe, die Wasserpumpe und die Simmeringe und einen Schalthebel am Getriebedeckel, nur um die größten Aktionen zu nennen. Kleinigkeiten gibt's natürlich auch immer wieder. Reparaturen bleiben bei gebrauchten Maschinen nie aus. Und es passiert garantiert immer dann wenn man es dringend braucht.

_________________
:Husky: 543 XPG (38cm), 550 XPG (38cm), 562 XPG (45cm)
:stihl: 044 C (45/63cm), HT 75 (30cm), FS 360 C-EM
Bild MF 3060, Deutz DX3.10, Eicher EKL11/II, KramerAllrad 212 LT, Atlas 404

Maschinen: Mengele MEDK 4000, Stoll R460DS, Pöttinger HIT 54N, Deutz-Fahr KM 3.18, PZ-Vicon CM 270 F, Stockmann MS 2200, Uniforest 55Hpro, HMG WSK 7-5

PSA: Pfanner Gladiator, PSS X-Treme Air, PSS X-Treme Shell, Haix Protector Ultra, Peltor G22, Keiler Fit

Meine Bildergalerie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 11:34 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Zum Mulchen braucht man ein gut abgestuftes Getriebe. Leicht zu schalten wäre auch schön.
Einen exoten will ich auch nicht, kompakt soll er sein und günstig.
Wasserkühlung sehe ich eher als vorteil. Und schon hat man nur noch wenige schleppertypen :-D
Am Ende kommts aufs einzelne Exemplar an, dann kann es doch ein Deutz sein. Oder gar keiner, wenn ich den Porsche günstig überholen kann :-D

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 13:15
Beiträge: 585
Wohnort: Bad Birnbach
Welchen Porsche hast du und welchen Mulcher fahrst du damit?

Gut abgestuft, leicht zu schalten, kompakt, sind Grundanforderungen an jeden Schlepper. Wassergekühlt schränkt es dann vermutlich auf 90% ein, aber dann auch nur noch bei älteren Modellen. Zum Mulchen benötigt man doch ordentliche Leistung und dann sind die genannten Bedingungen wohl bei fast allen Modellen vorhanden.

Beim Mulchen fahre ich normal in einem kleinen Gang und das einzige, was ich als Vorteil sehe ist die Lastschaltung, um bergauf schnell zurückschalten zu können.

_________________
:Husky: 543 XPG (38cm), 550 XPG (38cm), 562 XPG (45cm)
:stihl: 044 C (45/63cm), HT 75 (30cm), FS 360 C-EM
Bild MF 3060, Deutz DX3.10, Eicher EKL11/II, KramerAllrad 212 LT, Atlas 404

Maschinen: Mengele MEDK 4000, Stoll R460DS, Pöttinger HIT 54N, Deutz-Fahr KM 3.18, PZ-Vicon CM 270 F, Stockmann MS 2200, Uniforest 55Hpro, HMG WSK 7-5

PSA: Pfanner Gladiator, PSS X-Treme Air, PSS X-Treme Shell, Haix Protector Ultra, Peltor G22, Keiler Fit

Meine Bildergalerie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 19:57 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 17:58
Beiträge: 3875
Super 329, 35 PS.
der hat Turbokupplung und ,wenn ich fein abgestuft sage; 4 Gänge unter 5 Km/h ! http://porschediesel.stereofx.org/_mate ... ospekt.pdf
Der IHC 453 (beispielsweise)hat mit 8+2 Getriebe...einen ! :pfeifen:
https://de.wikibooks.org/wiki/Traktoren ... 3#Getriebe
Da die 44er Serie zu breit ist (2m !) bleiben nur die 33er.

Bei Fendt am besten 2s, 102s, vllt noch 3s und 103s.
Bei Deutz 4506, 5006, 5206. Motorersatzteile kosten da ja nix :echt:
John Deere von damals sind alle zu klobig.

Oder ich überhole den motor (15 500 Bs :pfeifen: ) halt. Die Teile sind nur extrem teuer...

_________________
Defekt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: IHC Agriomatic
BeitragVerfasst: Freitag 28. Oktober 2016, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 13:15
Beiträge: 585
Wohnort: Bad Birnbach
Ersatzteile bei IH sind anscheinend immer schwieriger zu bekommen, bzw. gibt es auch keine Nachbauten mehr. Ich weiß in unsere Gegend 2 IH. Ein 955 XL und ein 1455 XL die damit schon Probleme hatten. Beim 1455 gabs keine Kupplung mehr und so wurde eine Fendt Kupplung eingebaut. Die ist allerdings 1cm dicker und dafür wurde dann ein Rahmen herausgelasert, der zwischen Kupplungsglocke und Getriebe eingesetzt wurde.

_________________
:Husky: 543 XPG (38cm), 550 XPG (38cm), 562 XPG (45cm)
:stihl: 044 C (45/63cm), HT 75 (30cm), FS 360 C-EM
Bild MF 3060, Deutz DX3.10, Eicher EKL11/II, KramerAllrad 212 LT, Atlas 404

Maschinen: Mengele MEDK 4000, Stoll R460DS, Pöttinger HIT 54N, Deutz-Fahr KM 3.18, PZ-Vicon CM 270 F, Stockmann MS 2200, Uniforest 55Hpro, HMG WSK 7-5

PSA: Pfanner Gladiator, PSS X-Treme Air, PSS X-Treme Shell, Haix Protector Ultra, Peltor G22, Keiler Fit

Meine Bildergalerie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de