Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Sonntag 16. Dezember 2018, 14:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Montag 24. Oktober 2016, 15:36 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 12:55
Beiträge: 57
Wohnort: 61273 Wehrheim
Ich wollte gerne mal auf euren reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Ich würde mir gerne einen alten Einachser zulegen. Er sollte einen Mähbalken haben. Ist aber nicht allzuviel zu mähen, ca. 1400m² Hanglage und ab und an eine kleinere Wiese. Ansonsten sollte er einen Hänger ziehen, auf dem ich Grünschnitt etc. aus dem privaten Bereich abfahren kann oder ab und an Drechselholz aus der näheren Umgebung zu mir bringen.

Hauptsächlich geht es nicht darum, dass ich unbedingt einen bräuchte sondern dass ich gerne einen hätte. Es sollte aber schon ein alter sein. Die gefallen mir einfach besser als die neuen. Ganz abgesehen mal vom Preis. Viel kosten sollte er nämlich auch nicht. Aber es soll auch keine ständige Baustelle sein...

Ich habe jetzt viele Hersteller gefunden (Agria, Holder, Hako, Irus), kann aber nicht einschätzen, auf was ich achten soll. Könnt ihr mir Tipps zur Kaufentscheidung geben?

_________________
Stihl: EG, EK, Contra (2x), 07, 07S, 08, S10, 020 AV, 041, 044av, 050, 028, 070AV auf 090er Kolben+Zylinder umgebaut, 088, E10, E15, FS20
Homelite: VI Super 2SL
Dolpima: BK-3a, PS-90
Dolmar: CC116, CX Taifun, 108, 118 Hobby,CA
Werus: 2
Solo: Rex, 635, 626, 640, 645 Hobby, 630, 650
Frontier: MARK1 (wahrscheinlich)
McCulloch: 2-10, MAC 100
Pioneer: 650, 450, P12, P26
Mafell: US50
Columbia
Druszba: 4M
El.Motoren u.Geräteb. F.Groß: ES300


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Montag 24. Oktober 2016, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. August 2012, 17:47
Beiträge: 20155
Wohnort: Dormagen
http://www.einachser-forum.de

Denke dort bist du am besten.aufgehoben

_________________


1xStihl BLK57
1xStihl KS43
1xStihl 045AVEK 1
1xStihl 045AVEK 2
1xStihl 045AVEK 3
1xStihl MS661C/AVEK4

1xStihl Contra Zivilschutzbund
1xStihl 056AVEQ Kommunal

1x Stihl 051AV BGS

Weiteres

MS170D; MS200BH; MS200T; MS270C; MS361; 3x 051AVEQ; 2x 076AVEQ; 08S; 3x 021; 2x S10; 2x MSE180/200; E30; 3x Homelite SupervXL12; Homelite XL2
KM130 mit HL-KM135°
BG86; HS80; FS350; FS460C-M; Stihl 3r; BT4308, KS244, Deutz F1L514/51; HAKO 1000E; Viking VM501; Samix S-B6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Montag 24. Oktober 2016, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 9. März 2008, 23:48
Beiträge: 1279
Wohnort: An der Grenze zwischen Kraichgau und Nordschwarzwald (Enzkreis) / 1984 - ein klasse Jahrgang!
Hallo Drechsler,

ein paar Bilder zum warm werden gibt's auch hier im Forum:
Einachser und holz
Dann hoff ich mal, dass ich nicht der Leichenfledderei bezichtigt werde, wenn ich einen so alten Thread ausgrabe... :pfeifen:

Viele Grüße,

Tobias

_________________
Deutz D 30 06 S
Eicher ED 13 (Wiederbelebungsprojekt, seit Juli '16)

:stihl: MS 251 (Arbeitssäge)/ 028 AV Super (Oldtimer)/ 046 (vom Bruder, für's Grobe)/ MS 310 (familienintern verkauft)
:makita: 3020A (wenn's leise sein soll)
Stihl FS 80
Köppl 3E506 Balkenmäher/ Allesmäher/ Schneeräumer
AS 63 2T ES Wiesenmäher

Zu sehen gibt's das alles in meinem Bilderthread!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Mittwoch 26. Oktober 2016, 22:29 
Offline

Registriert: Donnerstag 13. Mai 2010, 14:22
Beiträge: 4562
Wohnort: Erzenhausen
Drechsler hat geschrieben:
.... Ich würde mir gerne einen alten Einachser zulegen. Er sollte einen Mähbalken haben
....Ansonsten sollte er einen Hänger ziehen...
... Es sollte aber schon ein alter sein.
.... Könnt ihr mir Tipps zur Kaufentscheidung geben?


Hallo Drechsler,

ich hatte einige Jahre einen AEBI AM 75 zum Holzen und Mähen. Mit 400cc und 9 PS, Triebachshänger mit 900Kg Zuladung kann man schon was ausrichten. Das Fahren, insbesondere im Gelände, erfordert Umsicht und Kraft! Die MAG -Motoren sind ziemlich unverwüstlich. Als Mähwerk hatte ich den 1,4m breiten Balken von AEBI der über die Frontzapfwelle angetreben wird.
Bilder davon findest Du bei "Bilder von forester" (ich hab´jetzt so schnell keine parat). Zum ernsthaften Einsatz im Wald (bei mir ist´s oft recht steil) halte ich einen Triebachshänger für erforderlich.
Bezugsquellen könnten u.a. folgende sein:
http://www.laendleanzeiger.at/nutzfahrz ... fahrzeuge/

https://auto.ricardo.ch/nutzfahrzeuge/traktor/cbt65536/

mein Aebi steht inzwischen wieder in seiner Heimat bei einem Freund weil ich inzwischen einen Rapid Transporter habe. Leichtere Manövrierbarkeit, höhere Geschwindigkeit und Zuladung und Witterungsschutz durch die Fahrerkabine waren die ausschlaggebenden Gründe.

Viel Erfolg bei der Suche!

Christoph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 00:53 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 507
Hallo Drechsler,
ich kann die Erfahrungen von Forester nur bestätigen.
Schweizer Maschinen und MAG Motoren sind Klasse.
Mit Triebachsanhänger kommst Du überall durch.
Mit Frontantrieb und beladenem Anhänger benötigt man schwere Rad- oder Frontgewichte um zum Beispiel einen trockenen geschotterten Berg hoch zu kommen.
Im Matsch ist dann ganz fertig.
Wenn Du den Einachser aber wirklich nur zum Grünschnitt wegfahren benötigst, reicht der Frontantrieb sicher aus.
Ich denke mein Rapid S-Spezial wäre mir viel zu schwer zum Mähen.
Ich hatte anfangs eine Hakorette, mit ILO 2-Takter.
Ein Kollege ist sehr begeistert von seinem Honda Einachser. Vorher hatte er einen Iseki Einachser, mit dem er auch sehr zufrieden war.
Ich rate Dir zu einem 4-Takt Benziner (leicht/handlich).
Oder wenn es ein Oldtimer-Diesel sein soll, auch zu einem Sachs 2-Takt Diesel, in einem Holder ED2 oder Fahr KT10 oder Hirth 2-Takt Diesel, im Gutbrod Rex(robust/kräftig).

Dir ist hoffentlich bewußt, daß Einachser mit Anhänger als Kraftfahrzeug gelten und der Zulassungspflicht unterliegen. (Steuer, Versicherung, TÜV.....)
Mit Mähwerk vorne und Sitzkarre hinten dran, ist er eine selbstfahrende Arbeitsmaschine und muß nicht zugelassen werden.(Versicherung über private Haftpflicht,vorher anfragen!)


Bild
Mich hat das gute Stück mal abgeworfen.

Bild
Mein ältester Sohn konnte den Rapid mit 15 Jahren schon gut beherrschen.

Bild
3,8 Tonnen Gesammtgewicht, voll beladen. (In der Rückegasse ging "nur" halb voll)
Da gönnt sich der MAG 2055 auch mal 35 Liter Super auf 100km bzw. über 5 Liter pro Stunde.

Gruß, Martin

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 12:24 
Offline

Registriert: Dienstag 22. Oktober 2013, 11:09
Beiträge: 16
Wohnort: aus de Palz
Hallo Drechsler,

meine Agria 1700 mit Original Agria Typ 81 Anhänger mit Beleuchtung steht zum Verkauf.

Die Agria habe ich selbst viele Jahre zum Holztransport genutzt. Es steckt ein 7 PS ILO251 2-Takt Motor drunter der auch nach 1 jähriger Standzeit immer anspringt.
Den voll beladenen Anhänger (500kg) zog die Agria jede Steigung im Wald hoch ohne zu murren. Radgewichte + Frontgewicht 1 sowie eine Bodenfräse sind dabei.

Mähbalken werden zur genüge im Internet angeboten.

Seit letztem Jahr steht sie nur rum, da ich meinen Brennholzbedarf mit meinem Schwiegervater zusammen mache. Da steht ein MF 165 mit Ladewagen sowie ein Güldner Burgund zur Hand.

Bei Interesse kannst du dich gerne melden.

Standort: RLP / Südpfalz.

_________________
Fuhrpark:
Auto mit Pkw Anhänger
:stihl: 023
:stihl: 026
:dolmar: 115i
Atika USP5N


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Donnerstag 27. Oktober 2016, 13:32 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 12:55
Beiträge: 57
Wohnort: 61273 Wehrheim
Hallo und vielen Dank für die Tipps. Ich habe da schon was im Auge. Ich glaube, das wird er. Morgen fahre ich hin und dann weiß ich mehr. Wahrscheinlich zum Mähen überdimensioniert... aber wenn man sich verguckt hat...

_________________
Stihl: EG, EK, Contra (2x), 07, 07S, 08, S10, 020 AV, 041, 044av, 050, 028, 070AV auf 090er Kolben+Zylinder umgebaut, 088, E10, E15, FS20
Homelite: VI Super 2SL
Dolpima: BK-3a, PS-90
Dolmar: CC116, CX Taifun, 108, 118 Hobby,CA
Werus: 2
Solo: Rex, 635, 626, 640, 645 Hobby, 630, 650
Frontier: MARK1 (wahrscheinlich)
McCulloch: 2-10, MAC 100
Pioneer: 650, 450, P12, P26
Mafell: US50
Columbia
Druszba: 4M
El.Motoren u.Geräteb. F.Groß: ES300


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Freitag 28. Oktober 2016, 17:53 
Thread-Ersteller
Offline

Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 12:55
Beiträge: 57
Wohnort: 61273 Wehrheim
Unglaublich, es hieß, der Einachser läuft. Heute hingefahren. Ca. 230km einfache Strecke. Sah schon schlimmer aus, als auf den Bildern zu erkennen war. Dafür lief dann auch der Motor nicht. Nicht mal mit Startpilot. Dafür ausreichend Regenwasser im Motor. Bin Stinksauer. Dieser A***h hat sich vorher nicht mal 5min. Zeit genommen, das Teil zu testen. Ausbaden durfte ich es jetzt: 6 1/2 Stunden unterwegs gewesen. Stinksauer.

_________________
Stihl: EG, EK, Contra (2x), 07, 07S, 08, S10, 020 AV, 041, 044av, 050, 028, 070AV auf 090er Kolben+Zylinder umgebaut, 088, E10, E15, FS20
Homelite: VI Super 2SL
Dolpima: BK-3a, PS-90
Dolmar: CC116, CX Taifun, 108, 118 Hobby,CA
Werus: 2
Solo: Rex, 635, 626, 640, 645 Hobby, 630, 650
Frontier: MARK1 (wahrscheinlich)
McCulloch: 2-10, MAC 100
Pioneer: 650, 450, P12, P26
Mafell: US50
Columbia
Druszba: 4M
El.Motoren u.Geräteb. F.Groß: ES300


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Freitag 28. Oktober 2016, 19:23 
Offline

Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 03:52
Beiträge: 507
Das tut mir leid für Dich!
Was sollte es denn für ein Gerät werden?
In welcher Preisklasse suchst Du?

Gruß, Martin

_________________
Gruß, MAG2055

Stihl MS 210, 25cm 1/4x1,3
Dolmar PS 5105 H, 38cm .325x1,5
Stihl MS 201, 35cm 3/8x1,3
Stihl MS 361, 40cm 3/8x1,6


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tipps zu Einachsern gesucht
BeitragVerfasst: Sonntag 30. Oktober 2016, 21:12 
Offline

Registriert: Dienstag 20. Februar 2007, 15:33
Beiträge: 1251
Wohnort: Gelnhausen
Schau lieber nach nem Mäher und nem separaten Einachser. Gut zum Ziehen und wendig beim Mähen gehen nicht zusammen. Top Zieher sind alle Triebachser, sau schnell die 1700er Agria, mit Holz drauf könnte es gefährlich werden.
Ich hab nen KT10 mit Triebachser, das ist schon ok.

Hab ich mal hier beschrieben viewtopic.php?f=6&t=85306&hilit=Einachser

Und hier ein Video https://m.youtube.com/watch?v=iNxQfvZVfJk

Der östereichische für 1000.-€ ist ein Schnäppchen http://www.laendleanzeiger.at/nutzfahrz ... C168258329

Viel Spaß

Rudi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BenO und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de